Bitte um Kaufberatung (Optionen)

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Yellow » 25. Sep 2013, 10:56

Liebe Tesla-Gemeinde,

meine Anfrage richtet sich an diejenigen, die schon bereits ein Model S besitzen und/oder verschiedene Varianten testen konnten.

Ich denke stark darüber nach, mir ein Model S zu bestellen und bin schon am konfigurieren ;-)

Bei ein paar Optionen bin ich mir aber nicht sicher und bräuchte euren Rat.

Zunächst einmal sollte es auf jeden Fall ein 85kWh Model werden! Eigentlich das Performance-Modell (P85), weil "wenn schon, denn schon!" ;-)

Ich denke aber auch noch darüber nach, ob ein S85 reichen würde. Sämtliche Testberichte handeln ja ausschliesslich von dem P85 und Probefahrten finden auch nur damit statt. Ist schon mal jemand einen S85 gefahren oder besitzt sogar einen? Ist die Beschleunigung gefühlt immer noch beeindruckend und brachial oder gibt es einen deutlichen gefühlten Unterschied zum P85? Lohnen sich die 10.000,- Euro Aufpreis?

Dann zu den Optionen:

Parksensoren: würde ich weglassen. Verschandeln nur die Optik und eine Rückfahrkamera ist völlig ausreichend. Seht ihr das auch so?

Winterpaket: beheizte Rücksitze brauche ich nicht (Kindersitze!). Sind die übrigen Zusatzfeatures notwendig? Ich fahre das Model S das ganze Jahr.

Soundstudio-Paket: lohnt sich der Aufpreis? Hat schon mal jemand vergleichen können zum Standard?

3. Sitzreihe mit Kindersitzen: der Verkäufer in München erzählte mir, dass diese zwar oft bestellt aber selten genutzt werden, weil die Kunden feststellen, dass den Kindern beim Rückwärtsfahren schlecht wird und sie sie deshalb nicht mehr benutzen. Hat da jemand Praxiserfahrung mit?

So das war's. Freue mich auf Feedback :-)

Stefan
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10078
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Volker.Berlin » 25. Sep 2013, 11:13

Yellow hat geschrieben:meine Anfrage richtet sich an diejenigen, die schon bereits ein Model S besitzen und/oder verschiedene Varianten testen konnten.

Ich habe mein Model S zwar noch nicht, aber mich treiben natürlich dieselben Fragen um, wie Dich (auch wenn ich meine Konfiguration längst finalisiert habe und in 3 bis 4 Wochen mein Auto kriegen soll). Es gibt dazu im TMC-Forum einige interessante Diskussionen -- wenn Du mit Englisch einigermaßen zurecht kommst, könnte es sich lohnen, dort mal zu stöbern!

Yellow hat geschrieben:Ich denke aber auch noch darüber nach, ob ein S85 reichen würde. Sämtliche Testberichte handeln ja ausschliesslich von dem P85 und Probefahrten finden auch nur damit statt. Ist schon mal jemand einen S85 gefahren oder besitzt sogar einen? Ist die Beschleunigung gefühlt immer noch beeindruckend und brachial oder gibt es einen deutlichen gefühlten Unterschied zum P85? Lohnen sich die 10.000,- Euro Aufpreis?

In diesem Punkt war für mich von vornherein klar, dass ich das Geld woanders besser investieren kann (ebenso bei der Frage "Signature oder nicht", aber die stellt sich für Dich ja nicht mehr). Im TMC sind alle mit ihrer jeweiligen Konfiguration sehr zufrieden und würden nicht tauschen wollen -- das gilt sowohl für die P-Fahrer, als auch für die S-Fahrer, die z.B. mal einen P als Werkstattwagen hatten. Wenn Du mit dem Model S einen 8- oder 10-Zylinder ersetzen möchtest, dann könnte es sein, dass Du mit dem S nicht glücklich wirst. Bei mir gilt, dass ich sowieso keine 21-Zöller möchte, und ohne die Sportreifen das P seinen Vorteil vermutlich nicht optimal ausspielen kann. Irgendwas deutlich unter 6 Sekunden von 0-100 reicht mir mehr als!

Yellow hat geschrieben:Parksensoren: würde ich weglassen. Verschandeln nur die Optik und eine Rückfahrkamera ist völlig ausreichend. Seht ihr das auch so?

Wie gesagt, außer einer Probefahrt habe ich noch keine Erfahrung, aber ich sehe das anders: Eine Beule im Alu kann sehr schnell viel teurer werden als die Parkpiepser (und sieht auch noch weniger schön aus). Da investiere ich lieber in die Piepser, nehme die Optik in Kauf, und erspare mir hoffentlich den Ärger mit der Beule. Eine ähnliche Überlegung hat mich auch dazu gebracht, die Alarmanlage zu ordern.

Yellow hat geschrieben:Winterpaket: beheizte Rücksitze brauche ich nicht (Kindersitze!). Sind die übrigen Zusatzfeatures notwendig? Ich fahre das Model S das ganze Jahr.

Das kommt sicher stark darauf an, wo Du Dein Model S fährst. Ich wohne in Berlin und meine Hauptstrecke führt nach Hamburg. Außerdem habe ich einen Stellplatz in einer Tiefgarage, die zwar nicht beheizt ist, aber naturgemäß milderes Klima hat, als ein Stellplatz unter freiem Himmel. Da bin ich der Überzeugung, dass das Winterpaket nicht nur unnötig Geld kostet, sondern auch unnötiges Gewicht mitbringt.

Yellow hat geschrieben:Soundstudio-Paket: lohnt sich der Aufpreis? Hat schon mal jemand vergleichen können zum Standard?

Auch dazu gibt es heiße Diskussionen auf TMC, die im Wesentlichen ergebnislos sind. Der Unterschied im Klang ist wohl nicht gewaltig, und der Rest ist Geschmackssache. Für mich habe ich die Entscheidung daran festgemacht, ob ich DAB+ will. Das gibt's nämlich nur im "Soundstudio-Paket".

Yellow hat geschrieben:3. Sitzreihe mit Kindersitzen: der Verkäufer in München erzählte mir, dass diese zwar oft bestellt aber selten genutzt werden, weil die Kunden feststellen, dass den Kindern beim Rückwärtsfahren schlecht wird und sie sie deshalb nicht mehr benutzen. Hat da jemand Praxiserfahrung mit?

Keine Erfahrungswerte, s.o..

Ich hoffe, das hilft Dir ein bisschen weiter! :-)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15502
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Boris » 25. Sep 2013, 11:35

Habe mein Model S auch noch (lange) nicht (Januar):

1. Entscheidung S85 oder P85 oder P85+: Hängt wohl auch davon ab welche Fahrzeuge mit welchen Motorisierungen Du bisher gefahren bist. Ich persönlich würde sagen: S85-Fahrleistungen sollten schon die Deines bisherigen Fahrzeugs erreichen damit eine Enttäuschung ausbleibt. Also bei 911 oder Limousine mit>400 PS würde ich schon eher zum P85 oder P85+ raten oder wenn Du den totalen WOW-Effekt haben willst, dann sowieso.

2. Parksensoren: auf jeden Fall mitbestellen und NICHT weglassen ! Stimme Volker.Berlin zu, nur eine Schramme und die Reparatur wird teurer als die Parksensoren. Außerdem auch an Wiederverkauf denken. Ein so großes Fahrzeug ohne Parksensoren ist schwer marktgängig weil in dieser Klasse mittlerweile üblich. Preis ist auch total ok (im Vergleich zur Konkurrenz) und spätere Nachrüstung wird -wenn es das später gibt- dann richtig teuer ! Denke ab 3K aufwärts. Mehrpreis im Vergleich zum Gesamtpreis Model S fällt nicht mehr ins Gewicht.

3. Winterpaket: Würde ich weglassen, weil offenbar auch keine komplett beheizte Frontscheibe dabei, sondern wohl nur im Bereich wo die Wischer in Ruhestellung sind. Das bringt also gar nichts. Persönlich würde mich folgende Frage interessieren: Im Konfigurator steht: "Eine integrierte Batterieheizung ist im Lieferumfang inbegriffen". Was ist damit gemeint ? Im Standard-Lieferumfang oder nur wenn man das Extra Winterpaket bestellt ?

4. Soundstudio: Kann ich nichts zu sagen, habe es persönlich mitbestellt.

5. Kindersitze: Persönlich nur 1 Kind, deshalb für mich nicht erforderlich, weil ja immer noch 4 Erwachsene(=2 Paare) plus 1 Kind mitfahren können. Wenn Du >=2 Kinder hast, dann wird es vielleicht interessanter. Mit Schlecht-Werden habe ich noch nichts in US-Foren gelesen, eher dass es Klimatisierungs-Probleme dieser quasi 3. Reihe gibt und starke Sonneneinstrahlung durch die Heckscheibe (aber wohl auch nur in Sonnen-Staaten wie Kalifornien), deshalb bei uns wohl eher kein Problem. Nachrüsten übrigens nicht möglich weil gesonderte Stoßfänger in der Karosserie verbaut werden. Deshalb unbedingt gut überlegen.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4182
Registriert: 5. Jul 2013, 14:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Talkredius » 25. Sep 2013, 11:37

Für einen Roadsterfahrer ist P natürlich Pflicht aber ich habe z.B
das + nicht mitbestellt und auch keine 21" . Ich will den Beweis antreten, dass P auch mit 19" perfekt geht, wozu hsbe ich einen Bruder, der Reifenhändler ist :D
Parksensoren ist was, wenn ich in Rente bin
Winterpaket habe ich genommen, will nächstes Jahr zum kältesten Punkt Europas :D
Ob das auch Vorteil in unseren Breiten hat kann ich Dir erst Ende des Jahres sagen.
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3785
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Beatbuzzer » 25. Sep 2013, 11:48

Yellow hat geschrieben:3. Sitzreihe mit Kindersitzen: der Verkäufer in München erzählte mir, dass diese zwar oft bestellt aber selten genutzt werden, weil die Kunden feststellen, dass den Kindern beim Rückwärtsfahren schlecht wird und sie sie deshalb nicht mehr benutzen. Hat da jemand Praxiserfahrung mit?


Mir würde auch schlecht werden, wenn es mich an jeder Ampel in den Gurt, anstatt in die Sitzmulde drückt :mrgreen:
Aber im Ernst. Das ist wohl etwas, was vom Kind abhängt. Die einen sind empfindlicher, die anderen weniger. Ich kann mir nicht vorstellen, dass man das pauschalisieren kann.


Zum Thema "Performance or not" hab ich meine ich mal was im TMC gelesen, dass zwei Fahrer mal getauscht haben. Und da hieß es, dass ab 30 (also zu deutsch ~50 km/h) der Unterschied gar nicht mehr so groß (almost identical) ist.
Könnte schon sein wenn man mal bedenkt, dass die 1/4 Meilen Zeiten mit 13,7 sec und 12,6 sec angegeben sind. Die 0-100 Zeiten mit 5,6 sec und 4,4 sec. Das macht für beide Werte einen Unterschied von ~1,1 sec, die bei 100 km/h bereits ausgefahren sind.
Danach müsste die Beschleunigung also bei beiden gleich sein, damit die Zeitdifferenz gleich bleibt?! Mal so als Theorie. Bin mir auch nicht ganz sicher, ob ich da richtig denke...
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4477
Registriert: 7. Mai 2013, 11:33
Wohnort: Alfeld (Leine)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Kosta » 25. Sep 2013, 12:07

Glückwunsch zu deiner Überlegung.

Mit der Ausstattung ist es wie bei jedem anderen Fahrzeug.
Es ist immer eine individuelle Entscheidung.
Was will ich, was brauch ich.

Ich habe einen P85+ Komplettausstattung,
ohne die rückwärts gerichteten Kindersitze.

Auf die Parksensoren würde ich nicht verzichten,
das lackieren einer Stoßstange kostet wesentlich mehr.

Zum Winterpaket kann ich noch nichts sagen.
Wird der kommende Winter zeigen.
Von den Kindersitzen würde ich es nicht abhängig machen (Kinder wachsen schnell. Kommt darauf an wie lange du das Model S fahren willst.)
Ich glaube, dass es recht angenehm ist auch hinten eine Sitzung zu haben.
Ein warmer Sitz braucht weniger Energie als das Gebläse für den ganzen Innenraum.
Gruß Kosta
Benutzeravatar
 
Beiträge: 182
Registriert: 24. Mär 2013, 15:07
Wohnort: Landkreis München
Land: Deutschland

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Yellow » 25. Sep 2013, 12:35

Vielen Dank für eure schnellen, interessanten und hilfreichen Antworten!

Auf ein paar möchte ich direkt antworten:

Boris hat geschrieben:1. Entscheidung S85 oder P85 oder P85+: Hängt wohl auch davon ab welche Fahrzeuge mit welchen Motorisierungen Du bisher gefahren bist. Ich persönlich würde sagen: S85-Fahrleistungen sollten schon die Deines bisherigen Fahrzeugs erreichen damit eine Enttäuschung ausbleibt. Also bei 911 oder Limousine mit>400 PS würde ich schon eher zum P85 oder P85+ raten oder wenn Du den totalen WOW-Effekt haben willst, dann sowieso.


Aktuell habe ich zwei Autos. Ein Familienauto (GMC Savana) und einen Sportwagen (Chevrolet Camaro), der unter 5s von 0-100km/h braucht ;-) Also insofern reizt mich der P85 schon, um mich nicht zu verschlechtern. Auf keinen fall werde ich aber den Aufpreis für den P85+ bezahlen!

Boris hat geschrieben:2. Parksensoren: auf jeden Fall mitbestellen und NICHT weglassen ! Stimme Volker.Berlin zu, nur eine Schramme und die Reparatur wird teurer als die Parksensoren. Außerdem auch an Wiederverkauf denken. Ein so großes Fahrzeug ohne Parksensoren ist schwer marktgängig weil in dieser Klasse mittlerweile üblich. Preis ist auch total ok (im Vergleich zur Konkurrenz) und spätere Nachrüstung wird -wenn es das später gibt- dann richtig teuer ! Denke ab 3K aufwärts. Mehrpreis im Vergleich zum Gesamtpreis Model S fällt nicht mehr ins Gewicht.


Mhm ... meine letzten 3 Wagen hatten alle nur eine Rückfahrkamera und ich bin noch nie(!) (fahre 27 Jahre Auto) irgendwo gegen gefahren. Die 5 Wagen davor hatten Parksensoren. Ich werde darüber nachdenken ...

Boris hat geschrieben:3. Winterpaket: Würde ich weglassen, weil offenbar auch keine komplett beheizte Frontscheibe dabei, sondern wohl nur im Bereich wo die Wischer in Ruhestellung sind. Das bringt also gar nichts. Persönlich würde mich folgende Frage interessieren: Im Konfigurator steht: "Eine integrierte Batterieheizung ist im Lieferumfang inbegriffen". Was ist damit gemeint ? Im Standard-Lieferumfang oder nur wenn man das Extra Winterpaket bestellt ?


Genau diese Frage habe ich mir auch gestellt! ... und diese an einen Verkäufer weitergeleitet: die Angabe ist missverständlich. Die Batterieheizung ist natürlich immer inbegriffen.

Talkredius hat geschrieben:...und auch keine 21" . Ich will den Beweis antreten, dass P auch mit 19" perfekt geht, wozu hsbe ich einen Bruder, der Reifenhändler ist.


Die 21er nehme ich auch nicht. Nehme erst mal nur die 19er und da kommen dann später die Winterreifen drauf. Später kommen dann 21er aus dem Zubehör. Z.B. diese hier: http://www.vossenwheels.com/videos/Tesl ... -_210.aspx
Ich bin auch der Meinung, dass man keine 21er für den Performance braucht. Im Gegenteil: grössere Felgen sind immer nur für die Optik! Mit kleineren Felgen ist die Performance üblicherweise besser!
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10078
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Yellow » 25. Sep 2013, 12:39

Kosta hat geschrieben:Glückwunsch zu deiner Überlegung.

Danke :-)

Kosta hat geschrieben:Mit der Ausstattung ist es wie bei jedem anderen Fahrzeug.
Es ist immer eine individuelle Entscheidung.
Was will ich, was brauch ich.

Schon klar ;-)
Aber für diese Entscheidung brauche ich Erfahrungswerte anderer Besitzer.

Kosta hat geschrieben:Von den Kindersitzen würde ich es nicht abhängig machen (Kinder wachsen schnell. Kommt darauf an wie lange du das Model S fahren willst.)
Ich glaube, dass es recht angenehm ist auch hinten eine Sitzung zu haben.
Ein warmer Sitz braucht weniger Energie als das Gebläse für den ganzen Innenraum.

Meine Kinder sind 3 und 0. Das Model S ist definitiv früher wieder weg, als meine Kinder keine Kindersitze mehr benötigen ;-)
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10078
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Kelon » 25. Sep 2013, 12:48

Hi,
da mein Model S kürzlich angekommen ist, wage ich mich mal zu ein paar unverbindlichen Aussagen :)
Was davon bei Dir zutrifft kannst Du dir aussuchen, vielleicht konnte ich da ja was helfen.

Yellow hat geschrieben:Zunächst einmal sollte es auf jeden Fall ein 85kWh Model werden! Eigentlich das Performance-Modell (P85), weil "wenn schon, denn schon!" ;-)

Ich denke aber auch noch darüber nach, ob ein S85 reichen würde. Sämtliche Testberichte handeln ja ausschliesslich von dem P85 und Probefahrten finden auch nur damit statt. Ist schon mal jemand einen S85 gefahren oder besitzt sogar einen? Ist die Beschleunigung gefühlt immer noch beeindruckend und brachial oder gibt es einen deutlichen gefühlten Unterschied zum P85? Lohnen sich die 10.000,- Euro Aufpreis?

Vor der Frage stand ich anfangs auch. Ursprünglich hätte es ein 60kWh Model S werden sollen. Der Aktiensprung hat mich allerdings dazu bewegt, mein Midlifecrisis-Auto schon mit 30 haben zu wollen, also ist es nun ein P85 geworden.
Gefahren bin ich bisher bei einer Probefahrt von 15 Minuten ein S85 und eben das eigene P85. Zumindest glaube ich es war ein S85 - die Felgen und der fehlende Modellbatch sagten das zumindest - Aber da die Probefahrt noch auf einem amerikanischen Modell anfangs Herbst war, kann es auch sein, dass es den Batch noch nicht gab und schon Winterreifen dran waren.
Um zum Punkt zu kommen: Ob sich der Aufpreis lohnt ist rein individuell vom Fahrer abhängig - was er sich bisher gewohnt ist und was er danach haben will. Von 'Brauchen' kann bei den Werten sowieso keine Rede mehr sein :twisted:
Für mich ist es 'nur' noch das Sahnehäubchen. Hätte es die Sitze mit Blutstreifen für's Nicht-Performance-Modell gegeben, wäre es bei mir wohl auch nochmal anders ausgegangen. Aber eben - rein individuell. Was der Performance aber auf jeden Fall hat ist eine grössere Wahrscheinlichkeit, schneller wieder neue Reifen zu brauchen. Da ist dann erst recht Disziplin gefragt.



Yellow hat geschrieben:Parksensoren: würde ich weglassen. Verschandeln nur die Optik und eine Rückfahrkamera ist völlig ausreichend. Seht ihr das auch so?

Seit ich das Auto nun habe, bin ich sehr froh um die Parksensoren. Nicht weil ich sie brauche um einzuparken. Dazu ist das Auto übersichtlich genug, sodass die Parksensorik bei mir inzwischen des öfteren schon rot warnt und ich dennoch weiter einparke. Viel mehr für das Kennenlernen. Ein Auto für den Preis neu zu kaufen und als erstes gleich mal tiefe Kratzer und Beulen einzuarbeiten will ich auf keinen Fall. Dazu kommt, dass ich kein Zweitauto habe und hin und wieder auch jemand Anderes fahren darf/soll. Das schafft bei denen und bei mir dann auch Sicherheit. Sei es das Kennenlernen vom Fahrzeug selber oder eben auch das von engen Strassen&Parkhäusern. Hier in Europa ist eben vieles auch sehr eng gebaut :)


Yellow hat geschrieben:Winterpaket: beheizte Rücksitze brauche ich nicht (Kindersitze!). Sind die übrigen Zusatzfeatures notwendig? Ich fahre das Model S das ganze Jahr.

Habe ich zwar, aber bisher kam ich bei meinem Auto auch ohne das sehr gut aus. Für mich war es ein nice-to-have ohne Notwendigkeit. Zwar ist es in der Schweiz öfters mal kalt, aber ich parkiere üblicherweise nicht draussen, wenn ich die Wahl habe.

Yellow hat geschrieben:Soundstudio-Paket: lohnt sich der Aufpreis? Hat schon mal jemand vergleichen können zum Standard?

Ich kenne den Vergleich zwar nicht, aber für mich ist Autofahren immer auch mit Musik in allen Genres und Lautstärken verbunden. Gemäss Tesla-Forum soll es aber keinen so grossen Unterschied machen. Bloss weiss ich nicht ob die, die das sagten auch denselben Bezug zur Musik haben :) Ausserdem: Leises Auto -> Laute Musik =>> Toller Kontrast. (Nein, ich fahre damit nicht lautstark am Bahnhof/sonstwo vorbei. :geek: )

Yellow hat geschrieben:3. Sitzreihe mit Kindersitzen: der Verkäufer in München erzählte mir, dass diese zwar oft bestellt aber selten genutzt werden, weil die Kunden feststellen, dass den Kindern beim Rückwärtsfahren schlecht wird und sie sie deshalb nicht mehr benutzen. Hat da jemand Praxiserfahrung mit?

Die Kindersitze sind AFAIK dann nicht wieder ausbaubar. 5 Sitze reichen mir und ich bin sehr froh um den dort entstehenden Freiraum. Da kann man sowohl Kabel wie auch Einkaufstaschen rutschsicher unterbringen.
Aber ganz ehrlich: Ich als Kind wollte immer im Kofferraum sitzen. Das wäre für mich das Nonplusultra gewesen, egal ob mir schlecht wird davon. Ob die Kindersitze bei Dir geeignet sind, müssen die Kinder selber entscheiden sobald sie können ;)
Wenn schon alt genug -> Probefahrt mit ihnen :!: Aber nicht zu viel Beschleunigen beim ersten Mal :)
Ansonsten hat es wie gesagt auch Vorteile ausserhalb des Preises wenn man keine Kindersitze eingebaut hat.
Model S P85 | EU#35 VIN15106 |Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 407
Registriert: 7. Feb 2013, 12:57
Wohnort: Zofingen
Land: Schweiz

Re: Bitte um Kaufberatung (Optionen)

von Yellow » 25. Sep 2013, 12:57

Volker.Berlin hat geschrieben:Auch dazu gibt es heiße Diskussionen auf TMC, die im Wesentlichen ergebnislos sind.

Was ist denn genau mit diesem "TMC" gemeint? Dieses Forum? -> http://www.teslamotors.com/de_DE/forums ... la-model-s
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10078
Registriert: 8. Jan 2013, 16:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste