Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von ereboos » 20. Jan 2017, 16:32

ich hatte SPON angeschrieben

In Ihrem Artikel
http://www.spiegel.de/auto/aktuell/toed ... 30868.html
fehlt die wichtige Information, dass die Verkehrsbehörde auch festgestellt hat, dass der Autopilot zu einem MASSIVEN Sicherheitsgewinn führt und die Unfallrate um 40% reduziert.
-> https://electrek.co/2017/01/19/tesla-cr ... lot-nhtsa/
das führt natürlich ihre alten Artikel, die vor dem "gefährlichen Autopilot" warnen bzw. diesen in der Kritik sehen ad absurdum


, hier die Antwort:

Lieber Herr ...,
vielen Dank für Ihren Hinweis. Wir haben die Aussage aus dem Bericht in der Meldung nun ergänzt.
Viele Grüße,
Andreas Evelt
 
Beiträge: 822
Registriert: 13. Mär 2015, 16:21
Land: Deutschland

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von Spidy » 20. Jan 2017, 18:48

Mathie hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Da AEB zusammen mit dem AP eingeführt wurde besteht eine direkte Verbindung dazwischen.

Man kann daraus sogar schließen, dass die AP Funktionen keinerlei zusätzliche Sicherheit gebracht haben, da alleine das AEB im Tesla schon 40 % mehr Sicherheit bringt. :roll:

@egn normalerweise tust Du Dir mit Statistiken doch nicht so schwer. Hier nochmal das entscheidende Zitat: "The data show that the Tesla vehicles crash rate dropped by almost 40 percent after Autosteer installation."

AEB ist bei jedem Tesla mit AP-Hardware serienmäßig, Autosteer ist ein aufpreispflichtiges Extra. Verglichen wurde Tesla mit installiertem Autosteer ggü. Tesla ohne installiertem Autosteer.

Steht hier auch nochmal detaillierter: "... vehicles equipped with the Autopilot Technology Package, either installed in the vehicle when sold or through an OTA update, to calculate crash rates by miles travelled prior and after Autopilot installation."

Auch die Gruppe ohne Autosteer verfügt über AEB und die anderen Funktionen die für alle Teslas mit der entsprechenden Hardware serienmäßig sind. Die 40% sind nicht AEB geschuldet! Wieso hältst Du so verbissen an der Behauptung fest, dass AEB entscheidend sei?

Gruß Mathie

Da steht aber auch...

22 The crash rates are for all miles travelled before and after Autopilot installation and are not limited to actual Autopilot use.
 
Beiträge: 1351
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12
Land: Deutschland

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von Mathie » 21. Jan 2017, 09:30

Spidy hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:
egn hat geschrieben:Da AEB zusammen mit dem AP eingeführt wurde besteht eine direkte Verbindung dazwischen.

Man kann daraus sogar schließen, dass die AP Funktionen keinerlei zusätzliche Sicherheit gebracht haben, da alleine das AEB im Tesla schon 40 % mehr Sicherheit bringt. :roll:

@egn normalerweise tust Du Dir mit Statistiken doch nicht so schwer. Hier nochmal das entscheidende Zitat: "The data show that the Tesla vehicles crash rate dropped by almost 40 percent after Autosteer installation."

AEB ist bei jedem Tesla mit AP-Hardware serienmäßig, Autosteer ist ein aufpreispflichtiges Extra. Verglichen wurde Tesla mit installiertem Autosteer ggü. Tesla ohne installiertem Autosteer.

Da steht aber auch..
22 The crash rates are for all miles travelled before and after Autopilot installation and are not limited to actual Autopilot use.

1. Das ist statistisch auch sinnvoll, sonst würdest Du einen Bias pro Autopilot einbauen, da der Autopilot vor allem auf Langstrecken auf der Autobahn eingesetzt wird, wo die Unfallrate pro Kliometer geringer ist als in der Stadt und auf schlecht ausgebauten Nebenstraßen, wo die Unfallrate pro Kilometer höher ist. Klar ist das immer noch nicht perfekt, aber ich bezweifele, dass bei den Wagen ohne installiertes AP-Paket bei einem Unfall geloggt wird, ob bei Installiertem AP-Paket die AP-Komfortfunktionen aktivierbar gewesen wären.

2. Meine Antwort bezog sich auf die Behauptung von egn, dass die Autopilotfunktionen keinen Sicherheitsgewinn brächten, da die 40% allein durch AEB erreicht würden. Das ist ausweislich der Studie eben gerade nicht so, da AEB in beiden Vergleichsgruppen installiert war.

3. Wäre nett, wenn Du nicht alles zitieren würdest, sondern nur das, was zum Verständnis Deines Postings sinnvoll ist. Ich habe jetzt einfach mal angenommen, dass Du einen Bezug zum drop by 40 percent herstellen wolltest, hoffe das war richtig. Habe meine Antwort durchnummeriert, dann kannst Du sogar die neue Schnellantwortfunktion Nutzen und dich dabei direkt auf den entsprechenden Punkt beziehen.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von egn » 21. Jan 2017, 19:42

Hier noch ein Artikel zum Thema.

NHTSA wrote in its report claiming a 40% reduction:

The crash rates are for all miles traveled before and after Autopilot installation and are not limited to actual Autopilot use.”

It means that while the Autosteer feature, which is the Autopilot’s main feature, is the reference point for a timeline (introduced in October 2015), the impact is broader than the feature alone and includes all of Tesla’s other Autopilot-powered safety features, like Automatic Emergency Braking and Collision Warnings.

Those features are ‘always on’ and are powered by the first generation Autopilot which consists of one forward-facing camera, one forward-facing radar, and all-around ultrasonic sensors. Tesla accumulated about 1.3 billion miles of data using those sensors and that certainly helped improve the system and achieve the 40% crash rate drop.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von Mathie » 21. Jan 2017, 20:55

@egn. Das ist eine Fehlinterpretation der Daten durch electrek.

Ich hatte die entscheidende Stelle schon vorher zitiert, es geht nicht um Fahrzeuge
mit und ohne AP-Hardware. Sondern um Fahrzeuge bei denen die Software aktiviert wurde entweder beim Kauf oder später OTA. Damit ist klar, dass es nicht um die Hardware (und den bei der vorhandenen Hardware immer vorhandenen Notbremsassitenten) geht, denn Hardware kann auch bei Tesla nicht OTA nachgerüstet werden.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von egn » 22. Jan 2017, 10:55

Da ist auch nicht von Hardware Installation die Rede sondern von Autopilot Installation. Und Autopilot wurde nachträglich per OTA auf alle Fahrzeug installiert die bereits die Hardware dafür hatten.

Und NHTSA schreibt ja auch, dass die Crash Zahlen unabhängig davon ob der Autopilot tatsächlich genutzt wurde um 40 % gesunken sind.

Ich glaube die Fehlinterpretation liegt eher bei Dir.
Tesla Model X100D, Midnight Silver, Analog-Leder schwarz, 20" Sonic Carbon, Free SuC
Tesla Model S85, 2/2014 (VIN 19XXX), weiß , Leder beige, ca. 118 TKm, Allianz Garantie, steht zum Verkauf
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4041
Registriert: 28. Sep 2015, 08:05
Wohnort: Hallertau
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von Leto » 22. Jan 2017, 11:00

So ist es. Die Assistenten haben eine solche Reduktion, nicht der Lenkassistent alleine. Ich vermute sogar der trägt schlicht wegen der Strecken auf denen er überhaupt aktiviert werden kann kaum bei. Abstandstempomat war eines der Features des AP dem ich am ehesten einen solchen Einfluss zutrauen würde.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von Mathie » 22. Jan 2017, 12:37

egn hat geschrieben:Da ist auch nicht von Hardware Installation die Rede sondern von Autopilot Installation. Und Autopilot wurde nachträglich per OTA auf alle Fahrzeug installiert die bereits die Hardware dafür hatten.

Bei unserem 85D Auslieferung Juni 15 war der Notbremsassitent und TACC von Anfang an dabei. Autosteer kam erst im Herbst 15 dazu.

Auch die Autos ohne Autosteerinstallation haben bereits den Notbremsassitenten. Und Du behauptetest doch hier viewtopic.php?f=4&t=15025#p341385, dass die Verbesserung durch AEB käme. Den hatte unser Auto bereits vor der Installation von Autosteer und Autopark.

egn hat geschrieben:Und NHTSA schreibt ja auch, dass die Crash Zahlen unabhängig davon ob der Autopilot tatsächlich genutzt wurde um 40 % gesunken sind.

Die Auswertung ist auch sinnvoll, denn sonst hätte man in der Auswertung einen Bias pro Autopilot! Der AP lässt sich nur in statistisch gesehen relativ unfallarmen Situationen aktivieren. Wenn jetzt Fahrten unter Autosteer ggü. Fahrten ohne AS bewertet würden, gäbe das eine Verzerrung pro Autopilot.

Ich glaube nicht, dass bei den Fahrzeugen, die AP nicht freigeschaltet haben geloggt wird, ob es möglich gewesen wäre, den AP zu aktivieren. Deshalb dürfte ein fairer Vergleich bei gleichen Bedingungen schwierig sein.

egn hat geschrieben:Ich glaube die Fehlinterpretation liegt eher bei Dir.

Das glaube ich nicht. Es gab (vor der Einführung der AP2 HW) meines Wissens schlicht und einfach keine Teslas bei denen Autosteer beim Kauf oder später freigeschaltete werden kann, die keinen Notbremsassitent haben. Solle es doch welche gegeben haben, dann müsste ich meine Interpretation nochmal überdenken, aber so wie die Daten präsentiert sind, bin ich mir sehr sicher, dass meine Interpretation korrekt ist. Falls ich mich täusche, lasse ich mich gerne überzeugen, aber bis jetzt sehe ich keinen Anhaltspunkt, dass ich mich täusche.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von Spidy » 3. Mai 2018, 02:04

U.S. safety agency says 'did not assess' Tesla Autopilot effectiveness
The agency said on Wednesday its crash rate comparison “did not evaluate whether Autosteer was engaged” and “did not assess the effectiveness of this technology.”
 
Beiträge: 1351
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12
Land: Deutschland

Re: Autopilot reduziert Unfallquote um 40%

von Mathie » 3. Mai 2018, 07:52

Danke für den Link! Ich finde den Absatz nach dem von Dir zitierten interessant, da steht, was tatsächlich überprüft wurde:

The agency described the Autopilot analysis in the 2017 report as a “cursory comparison” of airbag deployment rates before and after installation of the feature to determine whether models with Autosteer had higher crash rates. Such a finding “could have indicated that further investigation was necessary,” the agency said.


Die Hypothese, dass Autosteer zu mehr Unfällen führt wurde also verworfen, weil Fahrzeuge nach dem Aufspielen der Autosteersoftware im Herbst 2015 40% weniger Unfälle mit Airbagauslösung hatten, als vor dem Softwareupdate.

Um daraus selbst Schlüsse ziehen zu können, wäre es interessant, ob mit dem entsprechenden Update auch andere sicherheitsrelevante Funktionen eingeführt oder verbessert wurden. Ich weiß, dass Notbremsassistent und Abstandstempomat schon vor dem Update für Autosteer funktionierten. Weiß jemand ob der Kollisionsvermeidungsassistent gleichzeitig mit Autosteer eingeführt wurde?

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9456
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste