Fahren auf Schnee

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Fahren auf Schnee

von Plan B » 26. Jan 2019, 09:22

3 Winter sind die pirelli alt und unser P85 war williger als unser 100d mit den reifen...
Leider ist bei uns nicht viel Schnee und somit fährt man die reifen „trocken“ ab.
Werde aber im nächsten Winter auf die nokian wechseln
Tesla einfach ein tolles Reisegefühl...
2019.12.1.1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 880
Registriert: 17. Nov 2014, 13:48
Wohnort: im schönen Remstal
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von DI77I » 26. Jan 2019, 10:39

Ich glaube richtige Winterreifen kann man nur auf Schnee beurteilen. Bei Nässe sollte jeder Reifen gut sein.

Und von einer 7% Auffahrt kann ich nur träumen. Ich muss aufpassen das mir bei hochfahren nicht die Bierkiste im Kofferraum umkippt :mrgreen:
TESLA S P85
2014er

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen."
Walter Röhrl

Alle Wege führen nach Strom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2340
Registriert: 7. Mai 2018, 13:37
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von Flico » 26. Jan 2019, 11:09

Da mich der Nokian nicht 100% überzeugt hat, was Bremsleistung im Schnee betrifft, werde ich nächstes Jahr mal was von Conti probieren.

Prinzipiell kann man den 85D aber recht leicht quer um Kurven herum driften. Natürlich nicht mit extremen Anstellwinkeln aber das Bisschen, was die Elektronik zulässt sind schnell erreicht.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1483
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09
Land: Oesterreich

Re: Fahren auf Schnee

von DI77I » 26. Jan 2019, 11:17

Ich habe gerade mal nachgemessen. Wer seine Winterreifen testen will, kann es bei mir machen. AUF EIGENE GEFAHR :mrgreen:

Es sind mind. 20,3% Steigung auf 32m Länge. Die Landstraße hat allerdings auch noch eine leichte Steigung und ich nur den Höhenunterschied dazu messen können. Rechts ist Felsen, links die Böschung ungesichert. Das Model S passt von der Breite drauf. Aber auch nur so viel :mrgreen:

Wer mal gern?
Es liegt gerade 20cm Neuschnee drauf.
TESLA S P85
2014er

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen."
Walter Röhrl

Alle Wege führen nach Strom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2340
Registriert: 7. Mai 2018, 13:37
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von Dent50 » 26. Jan 2019, 17:26

Hallo @lutoge , entschuldigung, dass ich jetzt erst anworte. Ich Hatte hier nicht mehr rein gesehen.
Wir sind Kerneval (Fasching für Nichtrheinländer ;) ) nochmal in Gurgl.
Es ist spannend, wie unterschiedlich die Bereifung hier wahrgenommen wird.
Die ersten zwei Jahre sind wir mit Pirelli im Winter auch in die Alpen gefahren, bis auf eine Situation, wo der Wagen einfach rutschte an einem Gefällestück, hatten wir immer ein gutes Gefühl.
Diesen Winter fahren wir auf beiden Autos Nokian (90 und 100D). Meine Frau fühlt keinen wirklichen Unterschied (vergangene Woche am Niederrhein), sie ist dieses Mal in den Alpen allerdings selbst nicht gefahren. Mein Eindruck ist, beide Reifen sind mindestens gut, aber der Nokian gefällt mir bei Nässe besser und eine Glatteissituation vor einer Autobahnausfahrt mit Hilfe von ABS und ESP wurde so schnell geregelt, dass die Zeit zum Erschrecken nicht reichte :D . Und wer in Obergurgl die Straße zum Hotel Schönblick kennt, und man auf fester Schneedecke moderat :D dort rauf und wieder runterfährt und im Display keine Kontrollleuchte angeht, fühlt man sich einfach gut.
Entschuldigung, wenn ich das so schreibe, aber von den Autos sind wir absolut begeistert.....("off topic an" von dem grottigen Service im Moment leider überhaupt nicht "off topic aus")
Benutzeravatar
 
Beiträge: 40
Registriert: 30. Okt 2015, 16:15
Wohnort: 3 km vom SuC Moers
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von norwayfishing » 26. Jan 2019, 17:55

DI77I hat geschrieben:Ich habe gerade mal nachgemessen. Wer seine Winterreifen testen will, kann es bei mir machen. AUF EIGENE GEFAHR :mrgreen:

Es sind mind. 20,3% Steigung auf 32m Länge. Die Landstraße hat allerdings auch noch eine leichte Steigung und ich nur den Höhenunterschied dazu messen können. Rechts ist Felsen, links die Böschung ungesichert. Das Model S passt von der Breite drauf. Aber auch nur so viel :mrgreen:

Wer mal gern?
Es liegt gerade 20cm Neuschnee drauf.


Also 11° Neigung ist jetzt nichts was aus den Socken haut, das ist ja schon fast eben...
 
Beiträge: 114
Registriert: 30. Dez 2018, 15:05
Land: Oesterreich

Re: Fahren auf Schnee

von DI77I » 26. Jan 2019, 21:13

norwayfishing hat geschrieben:
DI77I hat geschrieben:Ich habe gerade mal nachgemessen. Wer seine Winterreifen testen will, kann es bei mir machen. AUF EIGENE GEFAHR :mrgreen:

Es sind mind. 20,3% Steigung auf 32m Länge. Die Landstraße hat allerdings auch noch eine leichte Steigung und ich nur den Höhenunterschied dazu messen können. Rechts ist Felsen, links die Böschung ungesichert. Das Model S passt von der Breite drauf. Aber auch nur so viel :mrgreen:

Wer mal gern?
Es liegt gerade 20cm Neuschnee drauf.


Also 11° Neigung ist jetzt nichts was aus den Socken haut, das ist ja schon fast eben...



Es sind 11,5 Grad :mrgreen:
Das sieht sicher auf einer normal breiten Straße anders aus, aber wenn du nach links und rechts 30cm hast um dein Auto entweder am Stein zu ruinieren oder auf der anderen Seite die Böschung runter kullern zu lassen, dann sieht die Sache anders aus.
TESLA S P85
2014er

"Beim Beschleunigen müssen die Tränen der Ergriffenheit waagerecht zum Ohr hin abfließen."
Walter Röhrl

Alle Wege führen nach Strom
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2340
Registriert: 7. Mai 2018, 13:37
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: karl_mink und 7 Gäste