Fahren auf Schnee

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Fahren auf Schnee

von MartinBru » 6. Jan 2019, 15:53

Ja, der Platz im Radhaus ist nicht übertrieben. Ich weiß nicht wie eng es beim Standardfahrwerk ist, aber beim Luftfahrwerk muss man mindestens auf Hoch stellen, um weit genug reingreifen zu können.

Die Pewag Servo SUV RSV 79 passen dann aber perfekt und sind echte Schneeketten und sehr einfach zu montieren. Da braucht man kein Werkzeug um erstmal irgendwelche Ankerpunkte an den Radschrauben anzuflanschen. Die Kette ist auch sehr flach und schlägt weder gegen Radhaus oder Fahrwerk.

Ich bin nichtmal sicher, ob diese Maggie Dinger laut österreichischen Gesetzen bei Schneekettenpflicht überhaupt ausreichen. Anfahrhilfen sind da nämlich explizit nicht erlaubt. Wo die genaue Grenze liegt, weiß ich aber auch nicht. Das sagt dir dann im Zweifel die Rennleitung an der Zufahrt zum Alpenpass. ;)

Update: Schneeketten müssen in Österreich der Ö-Norm V5117 entsprechen. Diese Kennzeichnung haben die Maggi erhalten. Man darf also mit denen bei Schneekettenpflicht fahren.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1283
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Fahren auf Schnee

von CK_Stuggi » 6. Jan 2019, 16:08

Hab eine Youtubesuche zu den Maggi Ketten und generell Tesla im Schnee gemacht; Die Werkzeuge benötigt man nur einmal um die richtige Mutterklemme und passend lange Schraube dafür einzusetzen (im 1. Video bei 2:30 zu sehen).

1. Tesla Snow chains
https://www.youtube.com/watch?v=kKXSQVVkEQk

2. EXCLUSIVE: Winter driving all Teslas in Alaskan snow | Sideways Included
https://www.youtube.com/watch?v=xbaNQQaFrnE&

3. Teslabjörns "Tesla Model X deep snow test"
https://www.youtube.com/watch?v=cuxkwLccmEY

und nur zum Spaß:
4. Everything You Need To Know About Driving In The Snow
https://www.youtube.com/watch?v=7t_sYFBYCKs
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 10.2 '2020.16.2.1'
davor: 06/15-03/17 MS 85D AP1, 33 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2178
Registriert: 6. Feb 2015, 15:05
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von MartinBru » 6. Jan 2019, 16:13

CK_Stuggi hat geschrieben:Die Werkzeuge benötigt man nur einmal um die richtige Mutterklemme und passend lange Schraube dafür einzusetzen

Dann hoffen wir mal, dass das alle, die diese Ketten mitführen, auch lesen und zuhause die Vorarbeit leisten.

Sonst gibt es sicher eine schöne Überraschung, wenn man das Projekt bei -15° im Schneesturm durchführen muss, wenn der Tesla schon halb im Graben hängt. :lol:
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1283
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Fahren auf Schnee

von CK_Stuggi » 6. Jan 2019, 17:03

Hat lt. Amazon folgende Normen, ist also für Ö auch zugelassen;
TÜV-GS geprüft, Ö-Norm V5117, CUNA NC 178-01, Kraftfahrtbundesamt No. L200

Und, wie bei Ikea, ist der erforderliche Imbus dabei. Das macht es bei -15° im Graben natürlich nur marginal besser. :D
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 10.2 '2020.16.2.1'
davor: 06/15-03/17 MS 85D AP1, 33 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2178
Registriert: 6. Feb 2015, 15:05
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von DerSchwabe » 6. Jan 2019, 18:32

MartinBru hat geschrieben:Ich weiß nicht warum Tesla diese Schneeketten empfiehlt. Die Montage sieht abenteuerlich aus und das sind nichtmal richtige Schneeketten sondern bessere Anfahrhilfen, die irgendwie auf der Lauffläche rumeiern. Und der Preis erst für so eine Bastellösung.


Ich fahre diese hier und bin voll zufrieden!
Sie haben schon Ihre dienste getan auf meinen 19 Zoll Felgen.

https://www.amazon.de/THULE-CS-10-105-S ... B0057ODFT2
69 EUR

Supereinfach zu montieren:
https://www.youtube.com/watch?v=75VcPbyhEgI
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von MartinBru » 6. Jan 2019, 18:34

Genau. So müssen Schneeketten. ;)
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1283
Registriert: 16. Dez 2018, 17:15
Land: Oesterreich

Re: Fahren auf Schnee

von Filzi » 6. Jan 2019, 19:47

Hi,

Ich habe mir die Maggi von Amazon bestellt und werde berichten, wenn ich Sie mal ausprobieren kann/muss.
Ich denke, dass diese im Winter unter realen Bedingungen schon besser zu montieren sind. In den Videos schaut das immer sehr einfach aus (siehe auch der vorherige Beitrag), allerdings weiß ich von meinen Vorfahrzeugen, dass es unter realen Bedingungen oft nicht so einfach ist (im Sommer mit dem kurzen Leibchen wie im Video vs. in Winter mit Minusgraden und den Radkästen voller Schnee, Eis und Matsch).
Ich habe mir Sie aufgrund meiner kürzlichen Erfahrungen (siehe einige Beiträge zuvor) gekauft.
Die vorherigen Beiträge eines nicht ausbrechenden RWD kann ich zumindest bei mir NICHT bestätigen. Meiner ist auch mit eingeschalteter Traktionskontrolle bei stärkeren Gasgeben ausgebrochen, sowohl auf Eis, als auch auf nasser Fahrbahn (zb. Autobahnauffahrten). Hat es hier irgendwelche Softwareunterschiede zwischen den Modellen gegeben? (ich fahre ein S70 RWD). Der Donut am Parkplatz war ebenfalls mit Traktionskontrolle auf an (sprich Standardeinstellung).
Somit fahre ich das nächste mal nur mehr mit Schneeketten in die Berge (so nach dem Motto besser dabeihaben und nicht brauchen wie umgekehrt). :-)


lg Matthias
 
Beiträge: 29
Registriert: 10. Nov 2018, 18:27
Land: Oesterreich

Re: Fahren auf Schnee

von Flico » 6. Jan 2019, 20:29

DerSchwabe hat geschrieben:
Supereinfach zu montieren:
https://www.youtube.com/watch?v=75VcPbyhEgI


Ich hasse Schneeketten, die nach diesem Prinzip funktionieren. Bei Schnee lassen die sich nämlich nicht so ohne weiteres hinter dem Rad durchstecken und wenn das dann endlich gelungen ist, dann ist der Verschluss mit Schnee zugesetzt.
Model S 85D metallic weiß foliert
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1483
Registriert: 17. Mär 2016, 14:09
Land: Oesterreich

Re: Fahren auf Schnee

von DerSchwabe » 6. Jan 2019, 20:41

Flico hat geschrieben:
DerSchwabe hat geschrieben:
Supereinfach zu montieren:
https://www.youtube.com/watch?v=75VcPbyhEgI


Ich hasse Schneeketten, die nach diesem Prinzip funktionieren. Bei Schnee lassen die sich nämlich nicht so ohne weiteres hinter dem Rad durchstecken und wenn das dann endlich gelungen ist, dann ist der Verschluss mit Schnee zugesetzt.


Scheint Ansichtssache zu sein, ich hatte noch keine Probleme damit. Allerdings in dem Falle dann auch Handschuhe an und fahre mit der Hand kurz links und rechts hinters Rad.
Der Vorteil ist dass sie selbstspannend sind, für Alus geeignet, usw...

Glücklicherweise gibt es verschiedene Hersteller und Modelle, ist für jeden etwas dabei.
P85 seit 21.11.2014, rot, Luft, Winter, Tech mit allen Sensoren, Doppellader
 
Beiträge: 1269
Registriert: 16. Dez 2014, 16:44
Land: Deutschland

Re: Fahren auf Schnee

von Teslanico » 6. Jan 2019, 23:07

Bei mir ist es der zweite Winter mit meinem Model S 90D.
Hatte vorher Quattro und muss sagen, der Allrad von Tesla ist mindestens genauso gut meiner Meinung nach.
Allerdings bin ich gestern auf der Landstraße trotzdem beim ausweichen stecken geblieben. Wenn man mit dem Unterboden aufsitzt hilft auch der beste Allradantrieb nichts mehr. :lol:

Gut das es extrem hilfsbereite Menschen gibt. Nur bei der Suche nach einer Abschlepmöglichkeit vorne beim Tesla musste ich feststellen das es bei meinem keine Öse gibt. Laut Anleitung ist sie hinter einer Plastikabdeckung in der Stoßstange. Und laut Anleitung, wenn sie nicht da zu finden ist, gibt es keine. Dann muss laut Anleitung an der Achse befestigt werden. Diese Punkte sind in der Anleitung rot markiert. Wann ein Tesla Facelift die hat ist wohl dem Zufall überlassen... :lol:
2,5 Jahre Tesla Model S90D FL, jetzt umgestiegen =>

Tesla Model 3 Performance, Deep Blue Metallic, Performance Upgrade, Autopilot und begeistert

Mein Empfehlungslink für 1500 Freikilometer am SUC => http://ts.la/nicolai2785
 
Beiträge: 332
Registriert: 24. Feb 2017, 18:57
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Posi23 und 4 Gäste