Model S vs. Chevy Bolt

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von TeeKay » 8. Jan 2017, 11:42

Zero Emissions hat geschrieben:Damit bleibt er bis auf weiteres für die Langstrecke ungeeignet.

Ist doch Unsinn. Manche Teslafahrer legen inzwischen eine Überheblichkeit und Allmachtsanspruch an den Tag wie die Vorstände der Verbrennerhersteller und viele "Das Laden dauert mir zu lange"-Verbrennerfahrer. Den Tesla fahr ich inzwischen dank kostenlosem T&R Chademo auch in Deutschland ohne Supercharger ohne Zeitverzug und das geht wunderbar. Mit der Zoe sind 2500km in 4 Tagen inklusive 2 Tagen eRuda kein Problem - und das mit kleiner Batterie mit 85% der Ursprungskapazität.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von jonn68 » 8. Jan 2017, 12:02

TeeKay hat geschrieben:
Zero Emissions hat geschrieben:Damit bleibt er bis auf weiteres für die Langstrecke ungeeignet.

Ist doch Unsinn. Manche Teslafahrer legen inzwischen eine Überheblichkeit und Allmachtsanspruch an den Tag wie die Vorstände der Verbrennerhersteller und viele "Das Laden dauert mir zu lange"-Verbrennerfahrer. Den Tesla fahr ich inzwischen dank kostenlosem T&R Chademo auch in Deutschland ohne Supercharger ohne Zeitverzug und das geht wunderbar. Mit der Zoe sind 2500km in 4 Tagen inklusive 2 Tagen eRuda kein Problem - und das mit kleiner Batterie mit 85% der Ursprungskapazität.


Wie lange werden die TR Chademo Ladesäulen noch umsonst sein? Man sieht, daß die ENBW Ladesäulen teilweise schon kostenpflichtig sind, da werden die anderen auch bald kommen. Und vor allem haben diese nur eine Chademo-Schnellademöglichkeit, steht da schon einer dann muss man locker mal 1-2h Zeit einrechnen. Dann braucht man extra Ladekarten etc., wir sind Enthusiasten, erzähle das einem anderen oder einer anderen, die nur von A nach B kommen wollen, für diese sind alleine Autobahnfahrten schon ein Graus und dann noch noch 1-2h warten...

Für die Masse ist die Langstrecke ohne einen SUC Netz noch nicht machbar. Den Bolt finde ich nicht schlecht, als Zweitwagen ist er wirklich super, für den Alltag muß man nie auswärts nachladen und hat doch einen vernünftigen Kofferraum, über das Aussehen könnte man natürlich streiten.

Nur wenn ich mir vorstelle Opel würde in 2 Jahren 20.000 Fzg. verkaufen und diese fahren fast alle gleichzeitig in die Faschingsferien...wo laden diese?
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2115
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von Hanse62 » 8. Jan 2017, 13:12

TeeKay hat geschrieben:
Zero Emissions hat geschrieben:Damit bleibt er bis auf weiteres für die Langstrecke ungeeignet.


Mit der Zoe sind 2500km in 4 Tagen inklusive 2 Tagen eRuda kein Problem - und das mit kleiner Batterie mit 85% der Ursprungskapazität.


Also ich war gestern 260km und ca. 600m Höhenunterschied mit dem KIA Soul EV bei minus 7-12Grad C unterwegs und da kann man nicht mehr sagen ich fahre ohne Heizung, also das ist schon mühsam und macht nur Pionieren Spaß die keinerlei Zeitdruck haben . ;)
PV-47kWp, Model S P100D, Renault ZOE, Model 3 AWD LR am 15.3.19 bestellt, BMW C Evolution Long Range und 16kWh Stromspeicher.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 805
Registriert: 26. Feb 2014, 07:52
Wohnort: Wien Umgebung
Land: Oesterreich

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von mainhattan » 8. Jan 2017, 13:33

Elektroniker hat geschrieben:
fabbec hat geschrieben:Wieso? CCS Ausbau und 60kWh reichen locker zum Mittelmeer!

Aber der Ampera-e kann wohl nur mit max. 50 kW geladen werden. Man steht also bei jedem Stopp mindestens 1 Stunde, um von 0 auf 80% zu laden.
Das ist viel zu langsam.
Der Ioniq von Hyundai kann heute schon mit 100 kW in 23 min von 0 auf 80% geladen werden. Wenn nächstes Jahr der Ioniq mit einer größeren Batterie (ich hoffe auf mind. 45 kWh) geliefert wird, dann kann Opel den Ampera-e wieder einstampfen.
Wenn Tesla mit dem Model 3 dem zukünftigen Ioniq bei der Ladegeschwindigkeit hinterherhinkt, dann storniere ich meine M3-Reservierung und kaufe mit Begeisterung den Ioniq (so er denn mindestens 45 kWh bekommt).

Es ist mir ein Rätsel, wie man heute noch ein E-Auto auf den Markt bringen kann, so langsam lädt.
Das möglichst schnelle Laden ist für die Akzeptanz und den Erfolg eines neuen E-Autos das A und O.



Das ist nicht bewiesen. In der BA des Bolt steht bis zu 80 kW DC.
 
Beiträge: 226
Registriert: 21. Okt 2015, 16:05
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von dago » 8. Jan 2017, 13:35

@teekay - das funktioniert aber alles nur solange s-mobile exoten sind und von dem status müssen wir ja weg
d.h. kostenlos kannst du auf dauer vergessen und wieviele ladestationen gibt es pro ladepunkt ? 1 oder 2 ??
das supercharcherladenetz ist ein alleinstellungsmerkmal und wird es wohl noch eine ganze weile bleiben
ich habe das schmerzlich bemerken müssen, da ich momentan temporär leider wieder ein "normales" e-fahrzeug fahren muss - lustig ist das nicht !
8-)
das Leben ist zu kurz, um sich lange zu ärgern - Tesla seit 2013, aktuell MS 90D blau (151Wh/km) Roadster 2 auf der Wunschliste, E-Smart, Mopped Zero S (50-60Wh/km) - reserviert: Sion - PV 18kWp + 40kWh 3xPW2 - DSK + Typ2 bis 22kW in Mannheim-Süd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 640
Registriert: 24. Apr 2013, 21:48
Wohnort: Mannem
Land: Deutschland

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von Hanse62 » 8. Jan 2017, 13:46

dago hat geschrieben:da ich momentan temporär leider wieder ein "normales" e-fahrzeug fahren muss - lustig ist das nicht !
8-)


Schon gar nicht bei den derzeitigen Witterungsverhältnisse.
PV-47kWp, Model S P100D, Renault ZOE, Model 3 AWD LR am 15.3.19 bestellt, BMW C Evolution Long Range und 16kWh Stromspeicher.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 805
Registriert: 26. Feb 2014, 07:52
Wohnort: Wien Umgebung
Land: Oesterreich

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von 94428 » 8. Jan 2017, 16:39

für den Anfang wäre es schon gut, wenn die Überschriften ohne "Killer, Fighter, vs. usw " auskommen würden.
Das Ziel ist wohl das selbe. Hier sollte man das gegeneinander gaanz hinten anstellen.

Helmut
Model S 85 Model3 ZOE40
Benutzeravatar
 
Beiträge: 362
Registriert: 29. Nov 2015, 19:17
Land: Deutschland

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von TeeKay » 8. Jan 2017, 19:50

Versteift euch doch nicht auf das kostenlose. Supercharger sind auch nicht mehr kostenlos. Und ob das nun ein oder zwei Ladepunkte sind - egal. Es funktioniert. Und wenn es mehr Elektroautos gibt, gibts auch mehr Ladepunkte. Eure tollen Supercharger sind eben nicht mehr so ein tolles Alleinstellungsmerkmal wie 2014. Tut dem Fan weh, ist aber so.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Model S vs. Chevy Bolt

von dago » 8. Jan 2017, 20:33

nun, ich habe in den letzten wochen erfahren wie wenig das funktioniert
schön, wenn es bei dir geklappt hat

in 3 jahren tesla hatte ich nie ernsthaft probleme und ich bin tesla gefahren, da gab es gerademal 4 supercharger in europa
da ist mir auch der preis egal, wenn ich auf der wiese stehe mit 2% restakku, weil 4 verschiedene ladestationen "unpässlich" waren (trotz planung)
die infrastruktur ist meiner meinung nach mist und entwickelt sich zu langsam
8-)
das Leben ist zu kurz, um sich lange zu ärgern - Tesla seit 2013, aktuell MS 90D blau (151Wh/km) Roadster 2 auf der Wunschliste, E-Smart, Mopped Zero S (50-60Wh/km) - reserviert: Sion - PV 18kWp + 40kWh 3xPW2 - DSK + Typ2 bis 22kW in Mannheim-Süd
Benutzeravatar
 
Beiträge: 640
Registriert: 24. Apr 2013, 21:48
Wohnort: Mannem
Land: Deutschland

Model S vs. Chevy Bolt

von Earlian » 8. Jan 2017, 20:55

Ich freue mich auf den Opel Ampera-E ganz besonders, weil er dieses Jahr lieferbar wird und dann das erste Serien E-Auto mit hoher Reichweite zum halben Preis des Model S am Markt ist. Ich hoffe er findet reißenden Absatz!

Den Vergleich zum Model S finde ich daher aber auch unangebracht, denn außer e-Antrieb und Reichweite, sind diese beiden Autos in zwei komplett anderen Fahrzeugklassen.

"Model S vs Chevy Bolt (Ampera E)" macht irgendwie keinen Sinn. Ist wie Opel Zafira vs Porsche Panamera.

Model 3/Y vs Bolt, das wird dann evtl. mal was.

Aber dazu muss Tesla jetzt zum ersten Mal nachlegen.
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2811
Registriert: 19. Apr 2014, 15:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: anut_peach und 6 Gäste