Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von Volker.Berlin » 15. Dez 2016, 15:21

Walter hat geschrieben:@Mods: Führen wir das zusammen oder wie gehen wir mit dem Nachbarthread um?
viewtopic.php?f=4&t=14330&start=30#p326484

Danke für den Hinweis! Ich habe den vormaligen Thread "Versicherung Modell S" in diesen gemerged, weil es in beiden Fällen um Kündigungen bzw. unangekündigte Beitragserhöhungen durch die Basler/DGVO geht.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15500
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von past_petrol » 15. Dez 2016, 15:24

Hi !

Habe meinen V-Makler parallel angemorsed und um Angebote gebeten.

Wenn was sinnvolles reinkommt, melde ich es hier...

;)
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4557
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von jonn68 » 15. Dez 2016, 15:25

Gilt diese Prämienerhöhung für alle DGVO Kunden habe nämlich noch kein Schreiben bekommen, weil dem Tarif würde ich zu meiner Standardversicherung wechseln.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2049
Registriert: 29. Mai 2016, 07:24
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von dixi » 15. Dez 2016, 15:27

Auch gerade Post von der Basler erhalten, 1.238.-€... :(
S 85 deep blue metallic 09/2015, AP1, Pano, 2nd Generation Sitze, Interieur-Paket, LTE-retrofit
FW: V10 2020.4.1.
 
Beiträge: 703
Registriert: 6. Dez 2014, 22:06
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von Volker.Berlin » 15. Dez 2016, 15:32

dixi hat geschrieben:Auch gerade Post von der Basler erhalten, 1.238.-€... :(

Dito. Bei der DGVO angerufen, dort ist man auf jeden Fall aufgescheucht. Was das Fristversäumnis in diesem Fall bedeutet, und für wen, wird gerade ausgelotet. Man wird sich auf jeden Fall bei allen DGVO-Tesla-Kunden melden, und zwar voraussichtlich noch heute per Email.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15500
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von wolfistesla » 15. Dez 2016, 15:42

Ich habe gerade die Post geöffnet und für den MS werden bei der Basler für mich jetzt 986,88 € aufgerufen ( VK 500 € / TK 150 € SB ) für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 31.12.017. Das sind genau 40,83 € mehr als für 2016. Das Maß der Erhöhung halte ich für vertretbar, auch wenn dies hätte angekündigt werden müssen.

Gruß Wolfi
Von 10/2016 bis 01/2019 Model S P90D
Derzeit leider kein Tesla...........
MY vorbestellt am 11.Feb. 2020, Performance, red multi coat, Innen schwarz/weiss
 
Beiträge: 249
Registriert: 2. Aug 2016, 18:07
Wohnort: Pforzheim
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von past_petrol » 15. Dez 2016, 15:47

Hi !

Gerade nochmal die DGVO auf den Pott gesetzt.

Morgen gibt es eine offizielle Kommunikation per email.

1.199,- Euro sind im Gespräch.

Es kam die Argumentation, dass die DGVO als Makler auftritt und rechtzeitig informiert wurde.

Ich argumentierte, dass das rechtlich wenig standhalten wird, da ich als Endverbraucher nicht fristgerecht informiert wurde und weitergehend klagend meinen Alten Beitrag fordern könnte.

Die Basler hat sich aber korrekt verhalten - die etwaige Deckungslücke müßte dann die DGVO begleichen - meine ich. Muss man sich aber nochmal ansehen...

Morgen gibt es mehr...

Die Sache ist auf jeden Fall nicht korrekt gelaufen !

:(
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4557
Registriert: 11. Nov 2014, 10:17
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von Fjack » 15. Dez 2016, 15:48

Sehr seltsam was hier berichtet wird.
VS verstößt gegen einen Klauseln, jeder bekommt andere Preise, usw.

Ich habe noch nichts von der Basler erhalten, bin gespannt.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2495
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29
Land: Deutschland

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von Mathie » 15. Dez 2016, 15:49

wolfistesla hat geschrieben:Ich habe gerade die Post geöffnet und für den MS werden bei der Basler für mich jetzt 986,88 € aufgerufen ( VK 500 € / TK 150 € SB ) für den Zeitraum vom 01.01.2017 bis 31.12.017. Das sind genau 40,83 € mehr als für 2016. Das Maß der Erhöhung halte ich für vertretbar, auch wenn dies hätte angekündigt werden müssen.

Nun wird es aber ganz obskur, irgendwas läuft da gründlich schief. Wir haben jetzt hier im Thread Rechnungsbeträge über 986,88 €, 1238 € und 1248,01 € sowie eine Ankündigung von 1199 €, die aber wohl noch niemand erhalten hat. Also ich bin mir sicher, dass da zumindest auch Fehler in der Buchhaltung aufgetreten sind. Irgendwie passt die Versicherung zu Tesla, da gibt es auch immer Chaos mit den Rechnungen :(

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9161
Registriert: 10. Apr 2015, 19:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Kündigung der Kfz-Versicherung durch die Basler

von Mazn » 15. Dez 2016, 15:51

Habe das Schreiben zwar noch nicht erhalten aber es ist sicherlich Unterwegs oder (dem Postler mit Leseschwäche sei Dank) im Briefkasten eines Nachbarn.

Ich würde hier mal Grundsätzlich Basler und DGVO trennen.

Ich denke jedem war klar, dass das Angebot der Basler ins Reich der Werbung - Kundenfang gehört. Das dieser Tarif mit dauerhaft haltbar ist eigentlich klar. Über das Anheben von über 25 % naja denke Anpassungen in Abhängigkeit von Art und Höhe der Schäden oder höhere SB wären hier Sinnvoller gewesen.

Aber wenn ich ganz ehrlich bin so 100.- im Monat für VK sind jetzt eigentlich nicht der Hammer. Ich kann mich noch an den S350D erinnern, den mir eine Versicherung aus Bayern mit ner Jahresprämie von 10000 DM abgerechnet hat...

Aber was Grundsätzlich anderes ist das Verhalten der DGVO.
Schon bei Abschluß der Versicherung ist mir die zähflüssige Kommunikation und schlechte Erreichbarkeit gegen den Strich gegangen. Dann hat es Wochen gedauerd bis ich endlich den Vertrag auf dem Tisch hatte. Zwischenzeitlich habe ich mehrmals angerufen weil ich eine grüne Versicherungskarte gebraucht habe (die ich auch nie erhalten habe) um dann nach Wochen endlich wenigstens eine Bestätigungs Mail zu erghalten. Dann hier die Aussage: ....bereits im November zugegangen ist. Wir haben die Information darüber zu diesem Zeitpunkt nicht weitergeben wollen, weil wir hinsichtlich der Prämienanpassung...... Zählen wir außer beim Zahlen überhaupt?

Die Frage die sich mir stellt: Will ich mit der DGVO eigentlich noch was zu tun haben? Ist das Verhalten im Schadensfalle genau so?

Und zum Thema Widerspruch und wie das rechtlich so aussieht.... Friss oder Stirb... Was willste machen? Klage einreichen? Was soll dabei erreicht werden? 1 Jahr gleicher Beitrag immer mit dem Wissen fic... du sie fic... sie dich wenn du einen Schden hast ... Oder großer Prozess mit viel Zeit Geld und Nerven und dann einem Ergebniss ???? dafür dass dann Bestenfalls ein Schaden durch Prämien von XY Euro in der hunderdsten Instanz ersetzt werden. Die brauchen nicht mal einen Anwalt....bie haben zig davon fest Angestellt und müssen eh (von uns) bezahlt werden.

Also was wollt ihr erreichen ?

Gruß Marcus
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 13:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Semrush [Bot] und 3 Gäste