Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Laserfreak » 16. Jan 2017, 19:33

dito

bei mir wie bei Mathie.
Nur das ich bis heute weder von der DGVO noch von der Basler irgendeine Reaktion auf meine Widersprüche erhalten hab.
Einzig, das ich selbst mit der DGVO auch nicht in Kontakt getreten bin, da ich auch nicht von denen angeschrieben wurde, sondern ja direkt von der Basler die Rechnungen bekommen hab.

Gruß Peter
S85D schwarz, Stoff. 19", DL, Luftfederung, Tech, Diebstahlschutz und Panodach seit 16.04.2015 in voller Fahrt ... verkauft mit knapp 150 000 km
Seit 07.2018 schwarzer S100D All in, Motec MCT 9 21" silver
Stand 04.2019 26tkm
2019.12
 
Beiträge: 199
Registriert: 7. Okt 2014, 20:54
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Mathie » 16. Jan 2017, 20:06

Laserfreak hat geschrieben:dito

bei mir wie bei Mathie.
Nur das ich bis heute weder von der DGVO noch von der Basler irgendeine Reaktion auf meine Widersprüche erhalten hab.
Einzig, das ich selbst mit der DGVO auch nicht in Kontakt getreten bin, da ich auch nicht von denen angeschrieben wurde, sondern ja direkt von der Basler die Rechnungen bekommen hab.


Bei mir kam schon eine Reaktion von der DGVO aber bis auf die seltsame Bettel-Droh-Mail eben nichts Schriftliches sondern nur mündlich am Telefon.
Ich habe die DGVO nicht selbst kontaktiert, sondern wurde auf meinen ersten Widerspruch bei der Basler hin, von der DGVO aktiv angerufen und dann vor ein paar Tagen nochmal. Beim zweiten Anruf wurde mir mündlich bestätigt, dass es beim alten Beitrag bleibe.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9457
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Peter_67 » 16. Jan 2017, 20:16

Ich habe bisher zwei fehlerhaften Rechnungen widersprochen - keine Reaktion. Weder habe ich eine neue (richtige) Rechnung erhalten noch hat mich jemand von der Basler/DGVO kontaktiert. Auch keine Abbuchung der Prämie. Also gleicher Stand wie bei Mathie.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2350
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Oberfranke » 16. Jan 2017, 20:33

Ich muss mich korrigieren: der LS-Einzug steht noch immer bei den vorgemerkten Buchungen. Muss ich vorhin vor lauter guter Hoffnung übersehen haben.
--
Seit 26.11.15: Model S 85, Perlweiss, Pano, 2nd gen. Sitze in Schwarz, Autopilot, Premium-Interieur
https://www.e-mops.de/ - Ladestationen mit Wau-Effekt!
 
Beiträge: 1234
Registriert: 22. Okt 2015, 13:48
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Niev » 16. Jan 2017, 20:48

Ich habe mittlerweile eine erneute Rückmeldung von der dgvo ... man wolle sich kümmern und für anteilige Rückerstattung sorgen. Bin gespannt. Was mir ziemlich auf den Puffer geht ist, dass ich bislang null Reaktion seitens der Basler habe. Das ist ein mehr als schwaches Bild, zumal sie eben mein alleiniger Vertragspartner sind. Haben sich bislang in dieser Story beide (dgvo, als auch Basler) nicht mit Ruhm bekleckert ...
 
Beiträge: 1526
Registriert: 22. Nov 2014, 15:13
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von BerlinTesla » 16. Jan 2017, 21:26

Bei mir selber Stand, null Reaktion seitens der Basler. Auch jeder Rechnung widersprochen und die Vormerkung auf 1199 Euro. Von DGVO der herzerweichende Brief.

Mein Eindruck, der Basler ist das völlig Schnuppe, die ziehen das mit dem Betrag durch. Warum? So ein Fall in der Dimension ist offenbar in der Branche neu und die Rechtsabteilung muss erst noch einen Praktikanten beauftragen das mal zu recherchieren, was in so einem Fall zu tun ist...
Mein weiteres Vorgehen ist Widerspruch gegen die unrechtmäßige Abbuchung der nicht vertragsgemäßen Summe für 2017 mit Frist von 7 Tagen zur Gutschrift.
Brief an den Ombudsmann und nach Verstreichen der 7 Tage Rückgabe der Lastschrift und Überweisung der vertragsgemäßen Summe für 2017.

Vor Ende des Monats wird Seitens der Basler sowieso nix passieren. Wenn das alles endlich erledigt ist, wird der 4 kilos von 2008 geköpft - um den Bogen zu unseren Autos wieder zu spannen :twisted:
Neuer Tesla mit SuC Free gewünscht? - http://ts.la/sylvia7861 p.s. so ganz Free ist es nicht mehr :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 238
Registriert: 26. Apr 2015, 17:26
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Mario85D » 16. Jan 2017, 21:35

Habe heute eine zweite Email von der DGVO bekommen:


Sehr geehrter Herr

Sie erhalten eine Rückerstattung.

Haben Sie Fragen? Gerne helfen wir Ihnen weiter. Meine direkte Durchwahl lautet: -18

Mit freundlichen Grüßen



Wie gesagt, bin mal gespannt wann, und ob die Rückerstattung von der Basler oder der DGVO kommt :roll:

Gruß
Mario85D
 
Beiträge: 80
Registriert: 3. Jul 2015, 15:30
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von sita » 16. Jan 2017, 21:40

Bei mir der gleiche Stand wie bei den meisten anderen: Null Reaktion auf meine Widersprüche zu beiden Emails und die Lastschrift ist für morgen angekündigt. Falls sie wirklich abgebucht wird werde ich mich direkt an den Ombudsmann wenden. Ich habe die Hoffnung verloren, mit meinen eigenen Mitteln hier etwas ausrichten zu können.

Mir geht es übrigens genau so wie Volker - Wäre die DGVO wie beschrieben vorgegangen, hätte ich die Erhöhung akzeptiert. Ich möchte aber nicht, dass sie mit der Dreistigkeit durchkommen, die sie hier an den Tag legen. Das widerspricht meinem Gerechtigkeitsempfinden.
 
Beiträge: 806
Registriert: 22. Sep 2015, 16:05
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von bobelle » 17. Jan 2017, 10:58

Bei mir wurden heute 1199,01 € abgebucht, keine Reaktion auf meine beiden Widersprüche zur 1. Und 2. Rechnung. Wie ist das gemeinschaftliche Vorgehen hier nun geplant? Auf die 250 € Differenz bestehen oder nachgeben und Versicherer wechseln?
 
Beiträge: 103
Registriert: 11. Dez 2014, 01:34
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Laserfreak » 17. Jan 2017, 11:34

Selbiges bei mir.
Es folgt nun ein Widerspruch gegen die Abbuchung mit Hinweis auf die beiden vorangegangenen Schreiben.
Frist zur Rückzahlung der Differenz wird mit 14 Tagen gesetzt.
Nach verstreichen der Frist oder keine weitere Reaktion wir schon im Schreiben auch die Überweisung des alten Betrages angekündigt.
Sobald dieses dann erfolgt ist, lasse ich den eingezogenen Betrag rückbuchen.
Androhung von Rechtsmitteln wird ebenfalls in der Form gemacht, als dass jede weitere Kommunikation zu dem Thema gleich mit meinem Anwalt zu tätigen ist.

So wie das hier abläuft kann es weder ein Fehler in der Buchhaltung, noch ein Fehler in der Kommunikation sein.
Es ist volle Berechnung die Beträge einzuziehen und abzuwarten ob dagegen mit Rechtsmitteln vorgegangen wird.
Man ignoriert absichtlich jegliche Widersprüche !!!

Denn : Weder hab ich bisher ein Schreiben von der Basler noch von der DGVO bekommen, abgesehen von den Rechnungen.

In meinen Augen ist das bei diesem Sachstand ein Fall für die Aufsichtsbehörden !!!
S85D schwarz, Stoff. 19", DL, Luftfederung, Tech, Diebstahlschutz und Panodach seit 16.04.2015 in voller Fahrt ... verkauft mit knapp 150 000 km
Seit 07.2018 schwarzer S100D All in, Motec MCT 9 21" silver
Stand 04.2019 26tkm
2019.12
 
Beiträge: 199
Registriert: 7. Okt 2014, 20:54
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Neticle [Bot] und 3 Gäste