Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von blue-electron » 3. Jan 2017, 22:12

Die DGVO wusste übrigens schon länger, dass sich die Beiträge ändern werden.
Zitat aus einer Mail der DGVO vom 14.11.2016:

"Aktuell können wir noch kein verbindliches Angebot für die Versicherung Ihres Fahrzeuges für das Jahr 2017 ausstellen, da derzeit die Konditionen neu verhandelt werden."
S 90D FL AP2, Pearl White, Pano, Luftfederung, Premium, NG Sitze Leder schwarz, Dekor Carbon, Dachhimmel schwarz
Ihr da Ohm macht doch Watt ihr Volt!
http://ts.la/michael4943
Benutzeravatar
 
Beiträge: 76
Registriert: 14. Nov 2016, 20:25
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von nikwest » 3. Jan 2017, 22:20

feif hat geschrieben:
Feicks hat geschrieben: Als subjektiv auffällig sind beispielsweise zu bezeichnen, wenn entgegen der tariflichen Vereinbarung Fahrer unter 24 das Fahrzeug bewegen und eine Gruppe von vier Abiturienten neben dem Fahrzeugtotalschaden einen Personenschaden erleiden (Fahrzeug hat sich überschlagen) oder bei uneinsichtigen Straßenverhältnissen bei Überhol-/Beschleunigungsvorgängen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren wird etc.

https://www.merkur.de/lokales/wolfratsh ... 86568.html


Ich versteh nicht ganz warum dieser Fall hier ständig als Beispiel aufgeführt wird. Ich habe zwar keine Ahnung, aber nach meinem Verständnis würde hier zumindest die Vollkaskoversicherung gar nichts zahlen, da gegen die Versicherungsbedingungen verstoßen wurde.
Einzig die gesetzliche KFZ-Haftpflicht wird wohl die Schäden von Dritten übernehmen müssen, die sicherlich erheblich sind, aber auf keinen Fall Tesla-spezifisch sind.

Desweiteren fände ich es alles andere als witzig, wenn ich der Betroffene wäre und mein Fall hier so öffentlich von meinem Versicherungsmakler diskutiert wird.
 
Beiträge: 1765
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von feif » 4. Jan 2017, 00:50

nikwest hat geschrieben:
feif hat geschrieben:
Feicks hat geschrieben: Als subjektiv auffällig sind beispielsweise zu bezeichnen, wenn entgegen der tariflichen Vereinbarung Fahrer unter 24 das Fahrzeug bewegen und eine Gruppe von vier Abiturienten neben dem Fahrzeugtotalschaden einen Personenschaden erleiden (Fahrzeug hat sich überschlagen) oder bei uneinsichtigen Straßenverhältnissen bei Überhol-/Beschleunigungsvorgängen die Kontrolle über das Fahrzeug verloren wird etc.

https://www.merkur.de/lokales/wolfratsh ... 86568.html


Ich versteh nicht ganz warum dieser Fall hier ständig als Beispiel aufgeführt wird. Ich habe zwar keine Ahnung, aber nach meinem Verständnis würde hier zumindest die Vollkaskoversicherung gar nichts zahlen, da gegen die Versicherungsbedingungen verstoßen wurde.
Einzig die gesetzliche KFZ-Haftpflicht wird wohl die Schäden von Dritten übernehmen müssen, die sicherlich erheblich sind, aber auf keinen Fall Tesla-spezifisch sind.

Desweiteren fände ich es alles andere als witzig, wenn ich der Betroffene wäre und mein Fall hier so öffentlich von meinem Versicherungsmakler diskutiert wird.

Dieser Fall wird zitiert, weil er wohl zu den Schadenssummen zugerechnet wird , aber m.E. nicht in der VK reguliert werden duerfte. Der Flurschaden in der Haftpflicht ist wohl ueberschaubar, Personenschaden bei Dritten (Insassen) keine Idee.
------------
P71D,grau 04/2015 TEppichhaendler Sonder Lock Angebote
The Fanboy is dead - arrived at reality
https://www.youtube.com/watch?v=9cQgQIMlwWw
Benutzeravatar
 
Beiträge: 188
Registriert: 23. Mai 2015, 14:33
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von w_m0zart » 4. Jan 2017, 02:39

Ich möchte der Herr Feicks danken für seine Bemühungen die Fragen so ausführlich und erklärend zu beantworten. Bei der Antwort auf der ersten Frage kommt die Argumentation trotzdem nicht deutlich nach vorne, warum nicht für das fristgerechte Verfahren gewählt wurde. Ich zitiere:
Grundsätzlich informiert der Versicherer über eine Prämienerhöhung in der Regel sinngemäß wie folgt: „Der Beitrag erhöht sich von bisher x€ auf € ab dem 01.01.XX“.

Für den Versicherungsnehmer ist diese Erhöhung nicht transparent und nachvollziehbar

Auch wenn es nicht nachvollziehbar ist, ist es Vertragsrechtlich fristgemäß und gibt es den Versicherungsnehmer die Möglichkeit zu entscheiden ob eine Weiterführung der Versicherung erwünscht ist oder eben nicht.

Eine Versicherung abzuschliessen und weiterzuführen ist eben keine Geburtstagsfete, wo man mal eben auch zum Beispiel spontan absagen kann. Rechtssicherheit ist eine wesentlich Komponente die zum Transparenz beiträgt.

Nichts steht der Basler im Wege rechtzeitig Vorbereitungen zu treffen damit der 'kleine Fehler'(?) von 2017 für 2018 korrigiert werden kann.

Mit freundlichem Gruss,

w_m0zart
 
Beiträge: 38
Registriert: 4. Mai 2014, 16:50
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von ChrisKing » 4. Jan 2017, 16:45

Habe nun bei meiner Hausversicherung einen Vertrag abgeschlossen. Günstiger und ohne diese Spielchen. Goodbye Basler.

PS: Die Verbraucherzentrale BW zeigte sich sehr interessiert...habe die Schriftstücke weitergeleitet.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von JeanSho » 4. Jan 2017, 16:46

Chris King hat geschrieben:Habe nun bei meiner Hausversicherung einen Vertrag abgeschlossen. Günstiger und ohne diese Spielchen. Goodbye Basler.

PS: Die Verbraucherzentrale BW zeigte sich sehr interessiert...habe die Schriftstücke weitergeleitet.


Lasse uns bitte Antworten zukommen. Auch der Ombudsmann ist interessiert, wenn finanzieller Schaden für Verbraucher entsteht. Und danach könnte es wohl aussehen, wenn die Prämienrechnungen nicht reduziert werden
JeanSho
______________________
Tesla Roadster (12.2011)
BMW C Evolution (09.2014)
Model S P100DL (08.2019)
CT 3-Motor reserviert
Fiat 500e
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3376
Registriert: 10. Jan 2012, 00:07
Wohnort: 14959 Trebbin (ca. 30 km südlich von Berlin)
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Roadster

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von ChrisKing » 4. Jan 2017, 16:49

JeanSho hat geschrieben:
Chris King hat geschrieben:Habe nun bei meiner Hausversicherung einen Vertrag abgeschlossen. Günstiger und ohne diese Spielchen. Goodbye Basler.

PS: Die Verbraucherzentrale BW zeigte sich sehr interessiert...habe die Schriftstücke weitergeleitet.


Lasse uns bitte Antworten zukommen. Auch der Ombudsmann ist interessiert, wenn finanzieller Schaden für Verbraucher entsteht. Und danach könnte es wohl aussehen, wenn die Prämienrechnungen nicht reduziert werden



Geht klar!


Sehr geehrter Herr ...,

vielen Dank für Ihre E-Mail vom 31.12.16 zur Kfz-Versicherung bei der Basler. Wir sind sehr an den Schriftstücken zur Beitragserhöhung interessiert, insbesondere weil Sie schreiben, dass Sie innerhalb kurzer Zeit gleich zwei Erhöhungen erhalten haben. Das ist sehr ungewöhnlich.

Wir möchten Sie in diesem Zusammenhang auf Ihr außerordentliches Kündigungsrecht hinweisen. Erhöht eine Versicherung Ihre Prämie, ohne dass sich am bisherigen Versicherungsumfang etwas ändert, können Sie außerordentlich kündigen. Die Frist beträgt einen Monat ab Erhalt der Erhöhungsmitteilung. Wenn Sie also noch zu einem anderen Anbieter wechseln wollen, können Sie dies tun.

Mit freundlichen Grüßen

...

Versicherungen/Pflege/Gesundheit
Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V.
Paulinenstraße 47, 70178 Stuttgart
E-Mail: versicherungen@vz-bw.de , Internet. www.vz-bw.de
Vorstand: Cornelia Tausch
Vorsitzender des Verwaltungsrats: Nikolaos Sakellariou
VR AG Stuttgart Nr. 1259 – Steuer-Nr: 99018/06485

Bitte beachten Sie unsere Hinweise zum Datenschutz: www.vz-bw.de/datenschutz-hinweise
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von w_m0zart » 4. Jan 2017, 19:36

Bei der vorherigen Reaktion über dem außerordentlichen Kündigungsrecht von der Verbraucherzentrale Baden-Württemberg e. V. wird aber wahrscheinlich davon ausgegangen, dass der Vertragsänderung fristgerecht zustande gekommen ist. Das ist aber nicht der Fall. Somit ist der Vertrag mit dem höheren Betrag einfach ein neuen Vertrag und kann man darauf bestehen den alten Vertrag weitergeführt in 2017 zu bekommen.
Übereinstimmung beim neuen Vertrag wird vermutlich erreicht wenn der Versicherungsnehmer die Prämie bezahlt oder wenn kein Beschwerde gegen eine Abbuchung eingelegt wird.
 
Beiträge: 38
Registriert: 4. Mai 2014, 16:50
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Volker.Berlin » 5. Jan 2017, 18:10

Interessante Wendung: Offenbar wird eher die Rechnung auf den Betrag von 2016 korrigiert, als dass man eine schriftliche Information über die gewünschte Beitragserhöhung und das damit verbundene Sonderkündigungsrecht erhält (einschließlich einer vernünftigen, mit Datum der Information beginnenden Frist, um darauf zu reagieren). Eine Kündigung am Telefon wäre aber anscheinend möglich gewesen. Es ist alles so fishy, das stinkt einfach nur noch.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15616
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von GalileoHH » 5. Jan 2017, 18:53

Volker.Berlin hat geschrieben:Es ist alles so fishy, das stinkt einfach nur noch.


Das sind alles bloß EDV Fehler, Volker. :mrgreen:
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1327
Registriert: 23. Apr 2014, 18:54
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste