Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von DieselvsE » 18. Dez 2016, 23:10

Es ist korrekt, dass ich es im Telefonat mit einer Mitarbeiterin der DGVO so empfunden habe. Hier wurde mir gegenüber ganz klar kommuniziert, dass man ja nach dem erneuten Versenden, der dann korrigierten Rechnung, immer noch 4 Wochen Zeit hätte, das Sonderkündigungsrecht in Anspruch zu nehmen.
Auch meine Aussage ".... man will sich wohl von den TESLA-Fahrern trennen..." wurde eher neutral negiert, man versuchte zu keinem Zeitpunkt mich als Kunde zu halten. Immer wieder wurden die enormen Schadenssummen als Grund für die Erhöhung genannt und man könne froh sein, dass die DGVO so gut mit der Basler verhandelt hätte, denn die wollten noch höhere Prämien realisieren.
Möge jeder daraus seine Schlüsse ziehen, ich werde auf jeden Fall nach Alternativen suchen.
Ausschließlich mit Strom - gegen den Strom!
Seit mehr als 200.000 km Reisen statt Rasen! MS 85 mit AP1
Benutzeravatar
 
Beiträge: 338
Registriert: 23. Jan 2016, 22:02
Wohnort: Essen
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Chris King » 18. Dez 2016, 23:19

Ich habe das Schreiben auch erhalten. 1.238,-€

Kein Schaden, übrigens seit fast 20 Jahren noch keinen!

Knapp 300,-€ Preiserhöhung gehen mir auch zu weit.

Anfrage an Alternativen ist raus.
- Model S 85D AP1 seit 02/16
- Model X 100D AP2 seit 02/18
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2938
Registriert: 21. Apr 2015, 08:58
Land: Oesterreich

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von mp37c4 » 18. Dez 2016, 23:26

Ich bin ja kein Freund von Verschwörungstheorien aber im Moment sieht es so aus, als ob irgendjemand eine elegante Möglichkeit findet, Teslas von deutschen Strassen zu bringen: einfach den Druck auf die Versicherungen machen, keine Teslas mehr zu versichern. Wie ich darauf komme:
1) das komische Verhalten der Basler, hier warte ich auf die Reaktion auf meinen Rechnungs-Widerspruch
2) Aussage eines V-Maklers, der selber Tesla fährt: im Moment hat keine Versicherung wirklich Lust, E-Mobile, speziell Teslas, zu versichern
3) Aussage Gothaer Vertreter: ... kein Interesse an Tesla, das lässt sich nur versichern, wenn gleichzeitig andere Versicherungen abgeschlossen werden
4) Gar keine Antwort auf eine Anfrage bei einem Itzehoer Makler...

hmmm... und die Standard-Versicherungen (HUK24) haben den Hersteller Tesla inzwischen im Programm, da komme ich aber auf mindesten 1.357 Prämie und das bei SF Klassen 36! Mir ist unverständlich, wie einige von euch hier von 850 € schreiben können. So einen Krampf habe ich in 42 Jahren Autofahren noch nie erlebt.
//*
//* seit 30.12.14 bis Mitte November 2019: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 813
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von MichaRZ » 18. Dez 2016, 23:35

mp37c4 hat geschrieben:Mir ist unverständlich, wie einige von euch hier von 850 € schreiben können.

Die 850,- € war (ist?) der Tarif aus dem Rahmenvertrag von Tesla mit der Gothaer. Hier wurde übrigens damit geworben, dass im Schadenfall aufgrund des Rahmenvertrags keine Rückstufung erfolgt. Das stimmte soweit auch... stattdessen erfolgte konsequent die Kündigung durch die Gothaer. Auch nicht gerade seriös und es passt zu Deinen "Verschwörungstheorien".
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1272
Registriert: 24. Nov 2012, 01:13
Wohnort: Ratzeburg / Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Volker.Berlin » 18. Dez 2016, 23:39

mp37c4 hat geschrieben:Ich bin ja kein Freund von Verschwörungstheorien aber im Moment sieht es so aus, als ob irgendjemand eine elegante Möglichkeit findet, Teslas von deutschen Strassen zu bringen: einfach den Druck auf die Versicherungen machen, keine Teslas mehr zu versichern.

Ich denke, die Antwort ist viel einfacher: Ein Tesla bietet absoluten High-End-Wumms für vergleichsweise kleines Geld. Es war nur eine Frage der Zeit, bis immer mehr Rich Kids das für sich entdecken und sich damit am nächstbesten Baum zerlegen. Besonders gut kommt das natürlich, wenn eine Versicherung für 24+ gerechnet ist und dann die 19 jährige Tochter das Steuer in die Hände kriegt, beaufsichtigt äh angefeuert nur von ihrer eigenen Peer Group. Während die ersten Tesla-Fahrer zahme Ökos waren, die gerade vom Toyota Prius umgestiegen waren und einem x-hundert-PS-Auto für 100.000 Euro mit Erfahrung und Respekt begegneten, wird die Zielgruppe halt langsam (oder schnell?) mainstreamiger... Dazu brauche ich keine Verschwörungstheorie.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15561
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von mp37c4 » 18. Dez 2016, 23:46

Ja, das mit der "Verschwörungstheorie" jetzt nicht zu bierernst nehmen! Ist aber schon echt lästig das ganze hickhack.
Ich muss noch 2017 überstehen, dann läuft die Tesla Finanzierung aus und ich kann auf TK wechseln (liegt dann so bei 501 zu 1350 €).
Richtig ist natürlich eure Analyse, dass die vorsichtigen Öko Fahrer, die der Reichweite wegen auf der AB mit 115 fahren jetzt mengenmässig durch dir Normaloverbrennerraser überholt werden.
//*
//* seit 30.12.14 bis Mitte November 2019: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 813
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Mathie » 18. Dez 2016, 23:52

mp37c4 hat geschrieben:Ich bin ja kein Freund von Verschwörungstheorien aber im Moment sieht es so aus, als ob irgendjemand eine elegante Möglichkeit findet, Teslas von deutschen Strassen zu bringen: einfach den Druck auf die Versicherungen machen, keine Teslas mehr zu versichern.

Bevor Du an Verschwörungen glaubst, was zahlt man denn für einen Panamera o.ä. der einen NP von 120 k€ hat?

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9387
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Guillaume » 19. Dez 2016, 00:04

So sieht es aus. Der Fahrzeugpreis bei MX und MS ist teuer, wird durchschnittlich immer teurer, die Reparaturpreise und Karosseriearbeiten sind verdammt teuer, und ihr wundert euch dass die Versicherungen nach und nach neu kalkulieren? Die Prämien sind darauf bezogen immer noch sehr günstig.
Wenn die Versicherungen/Basler die Kunden loswerden wollten könnten sie doch einfach kündigen oder Abwehrkonditionen schnüren. Das sehe ich bei 1199 aber nicht gegeben.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3498
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von mp37c4 » 19. Dez 2016, 00:23

@Mathie keine Ahnung was man für einen 120k€ Panamera bezahlt, steht für mich nicht zur Diskussion. Ich würde ja auch keinen Tesla für den Preis kaufen.
//*
//* seit 30.12.14 bis Mitte November 2019: S85, grau, 19", Luft, Doppel, Tech, Winter, Kindersitze(ausgebaut) / P58xxx
//*
Benutzeravatar
 
Beiträge: 813
Registriert: 1. Feb 2015, 13:58
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von jonn68 » 19. Dez 2016, 00:31

So pauschal kann man das mit dem Prämien nicht sagen, vor meinem MS hätte ich einen LR Defender, der war richtig teuer :oops: vom Anschaffungspreis nicht teuer, aber das bisher teuerste Auto im Unterhalt gewesen....
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2116
Registriert: 29. Mai 2016, 08:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: kandidat, ReteidD und 4 Gäste