Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Michael-OA » 16. Dez 2016, 18:27

Für mich bleibt es dabei das ich förmlich widerspreche, zumal in dem Basler-Mann-Schreiben trotzdem eine Erhöhung auf 1.199,- angekündigt wird.
Selbst diese möchte ich aufgrund der offenkundig versäumten Frist nicht akzeptieren.
Im umgekehrten Fall verlangen Versicherungen ja auch den fälligen (Jahres)beitrag wenn man die Kündigungsfrist vertüdelt hat.


P.S.: Bei mir war es auch die einseitige Beratungsdokumenttion mit der Ermächtigung "den Vertrag zu installieren"
Model S 85 seit 03/2014
 
Beiträge: 24
Registriert: 13. Dez 2013, 22:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von fabbec » 16. Dez 2016, 18:29

Wo gibt es jetzt denn gleichen Versicherungs Schutz zum besten Preis?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2784
Registriert: 8. Nov 2013, 21:17
Wohnort: Duisburg
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Michael-OA » 16. Dez 2016, 18:37

Michael-OA hat geschrieben:Für mich bleibt es dabei das ich förmlich widerspreche, zumal in dem Basler-Mann-Schreiben trotzdem eine Erhöhung auf 1.199,- angekündigt wird.
Selbst diese möchte ich aufgrund der offenkundig versäumten Frist nicht akzeptieren.
Im umgekehrten Fall verlangen Versicherungen ja auch den fälligen (Jahres)beitrag wenn man die Kündigungsfrist vertüdelt hat.


P.S.: Bei mir war es auch die einseitige Beratungsdokumenttion mit der Ermächtigung "den Vertrag zu installieren"



Wobei ich mir keine Illusionen mache und weiß das ich dann Ende 2017 eine Erhöhung bekomme (und zwar rechtzeitig angekündigt ;) ).
Aber ich bin nun vorgewarnt, habe genug Zeit mich um Alternativen zu bemühen und muß nicht schnell-schnell in kürzester Zeit eine adäquate Versicherung finden...
Model S 85 seit 03/2014
 
Beiträge: 24
Registriert: 13. Dez 2013, 22:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Volker.Berlin » 16. Dez 2016, 18:38

fabbec hat geschrieben:Wo gibt es jetzt denn gleichen Versicherungs Schutz zum besten Preis?

Diese Diskussion sollte bitte in einem separaten Thread geführt werden. Das Thema "Basler/DGVO" ist schon lebhaft genug.
:arrow: P85D Versicherung (zurzeit 11 Seiten)
:arrow: KfZ Versicherungen (zurzeit 64 Seiten)
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15561
Registriert: 31. Okt 2012, 19:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Feicks » 16. Dez 2016, 19:00

Marktübersicht Versicherung Modell S.pdf
Marktvergleich
(48 KiB) 61-mal heruntergeladen
Schaffung von Transparenz

Sehr geehrte Damen und Herren,

unstrittig ist die technische Panne bei der Basler Vers. AG, die für viel Ärger gesorgt hat (die schriftliche Entschuldigung finden Sie in meinem letzten Beitrag). Wir arbeiten an einer guten Lösung.

Unabhängig von dieser Fragestellung möchten wir Ihnen die Möglichkeit bieten, den "theoretischen" Versicherungsmarkt Ihres Fahrzeugs anhand der üblichen Tarifstrukturen der Versicherer kennen zu lernen, und stellen Ihnen zwei Anhänge bereit.

Der erste Anhang zeigt "theoretisch" mögliche Versicherer mit ihren jeweiligen Beiträgen. Hierbei haben wir als Vorgabe Ihren derzeitigen Versicherungs- und Nutzungsumfang Ihres Versicherungsvertrages zu Grunde gelegt. Damit die Beiträge der Höhe nach nicht explosieren, haben wir einige (bei uns nicht vorgesehene) Deckungsvoraussetzungen/-einschränkungen gewählt, wie z.B. Garagenfahrzeug, Schadenfreiheitsklasse 30 (schadenfreie Jahre), Fahrleistung max. 25.000 km, ausschließlich private Nutzung etc.

Der günstigste Anbieter wäre in diesem Fall die HUK Coburg mit ihrem Tarif HUK BAsis (HCA) zu einer Prämie von 1.806,22 € brutto für die KFZ-Haftpflicht und Vollkaskoversicherung mit 500 € Selbstbeteiligung.

Keiner der aufgeführten Anbieter bietet auch nur ansatzweise einen Versicherungsumfang, wie sie ihn derzeit in Ihrem Versicherungsvertrag geniesen. Hierzu verweisen wir auf die zweite Anlage.

In der Spalte "LQP" finden Sie den Grad des Deckungsumfangs, wie er im Vergelich zum vorgegebenen Umfang (ihr derzeitiger Umfang ist weitergehender) besteht, so dass Sie feststellen können, das die HUK Coburg gerade einmal 50% der Vorgaben erfüllt. Noch interessanter ist der Hinweis in der Spalte "AR". AR steht für Annahmerichtlinien des Versicherers. Im Bereich der Vollkaskoversicherung besteht seitens des Versicherers kein Annahmezwang, so dass es sein kann, dass der Versicherer eine Versicherung z.B. aus geschäftspolitischen Überlegungen heraus ablehnt.

Sie sehen es übringens richtig, dass dies für alle dort genannten Versicherer gilt. Wie schon vielfach im Forum festgestellt und diskutiert, ist der Kreis der ambitiuonierten Tesla-Versicherer eher als klein zu bezeichnen.

Losgelöst von der unglücklichen Kommunikation, für die wir (auch im Namen der Basler) gerne hier aber auch bei jedem einzelnen in einer persönlichen Email um Entschuldigung bitten (werden), gibt es hinsichtlich der Inhalte und den Umfang als auch in Hinblick auf die neue Prämie von 1.199 € brutto p.a. keine Beschwerdegrund.
Vielleicht hilft dies um die Wogen ein wenig zu glätten.

Mit den besten wünschen für das anstehende Wochende

René Feicks
Geschäftsführer
Deutsche Gesellschaft
für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG
 
Beiträge: 7
Registriert: 13. Dez 2016, 15:54
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Peter_67 » 16. Dez 2016, 19:03

Ich habe vorhin mit Herrn Feicks von der DGVO telefoniert und kann darüber folgendes berichten:
- die Beitragsanpassung ist aufgrund der Schadensentwicklung der bei der Basler versicherten Tesla-Fahrzeuge notwendig
- auch wer nur - wie ich - das einseitige Beratungsprotokoll mit der "Beauftragung zur Installierung der Versicherung" hat, hat aus Sicht DGVO die Vollmacht zur Vertretung gegenüber der Basler in allen Versicherungsdingen erteilt. Die von Herrn Feicks dazu genannten §§ und Urteile konnte ich allerdings auf die Schnelle nicht notieren.
- wer diese Vollmacht jetzt widerruft oder - wie ich - der Basler den Kommunikationskanal über die DGVO versperrt, kann spätestens ab 1.1.2018 nicht mehr den "günstigen Tarif" aus dem Rahmenvertrag Basler / DGVO in Anspruch nehmen, da die Bevollmächtigung der DGVO dafür Voraussetzung ist.
- ich habe Herrn Feicks erläutert, dass aus meiner Sicht die vorgesehene Beitragserhöhung zwar sehr groß und ärgerlich ist, aber die Empörung insbesondere daher rührt, dass bis zum Erhalt der Rechnung jegliche Kommunikation über die Beitragsanpassung fehlte. Vollmacht für die DGVO hin oder her, die Tesla-Fahrer wollen selbst entscheiden, ob sie ihr Sonderkündigungsrecht in Anspruch nehmen.

Wir sind so verblieben, dass ich erst einmal abwarte, welches Angebot für 2017 mir die Basler jetzt macht bzw. ob meine Forderung nach einer unveränderten Prämie für 2017 erfüllt wird. Dann entscheide ich über mein weiteres Vorgehen.
S85D | schwarz | seit April 2015
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2349
Registriert: 8. Sep 2014, 20:23
Wohnort: Rhein-Kreis Neuss
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Laserfreak » 16. Dez 2016, 19:21

In meinen Augen kann es kein neues "Angebot" geben.
Die Fristen sind, so wie ich das sehe, abgelaufen.
Eine einseitige Kündigung bedingt, wenn ich mich richtig erinnere, einen Grund.
Dieser kann nicht darin liegen, das eine Prämie zu spät kommuniziert wird,
die Versicherung sich dann darauf besinnt sich eine neue Frist geben zu wollen,
um dann den VN dazu zu bewegen ein Sonderkündigungsrecht in Anspruch zu nehmen
und wenn er dieses nicht macht den neuen Beitrag einzuziehen um dann bei Rückbuchung zu kündigen.
Damit geht mein Rechtsverständniss irgendwie nicht d´accord.
S85D schwarz, Stoff. 19", DL, Luftfederung, Tech, Diebstahlschutz und Panodach seit 16.04.2015 in voller Fahrt ... verkauft mit knapp 150 000 km
Seit 07.2018 schwarzer S100D All in, Motec MCT 9 21" silver
Stand 04.2019 26tkm
2019.12
 
Beiträge: 199
Registriert: 7. Okt 2014, 20:54
Wohnort: Braunschweig
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von KrassesPferd » 16. Dez 2016, 19:23

Wenn ich das Schreiben des Herrn Feicks richtig verstehe, bekommen ALLE Kunden eine Beitragserhöhung. Mein Vertrag datiert auf den 24.11.2016. Dort ist ein Jahresbeitrag von 946,05 Euro ausgewiesen. Ich glaube nicht dass es haltbar wäre, dann knapp 3 Wochen später eine erhöhte Beitragsrechnung zu verschicken, vor allem ohne jegliche Information.

In meinem Fall ist es jetzt Spekulation, weil ich keine anderen Informationen habe, unseriös ist es in jedem Fall.
Gruß Hendrik

Tesla Model 3 Performance (03/2019 - ....)
Tesla Model S 75D (10/2016 - 12/2018)

1500 Freikilometer: http://ts.la/hendrik2982
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2596
Registriert: 11. Okt 2016, 23:18
Wohnort: Hannover/Pattensen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Mazn » 16. Dez 2016, 19:26

Respekt hätte nicht erwartet dass sich Herr Feicks hier der "Meute" stellt.

Losgelöst von der unglücklichen Kommunikation, für die wir (auch im Namen der Basler) gerne hier aber auch bei jedem einzelnen in einer persönlichen Email um Entschuldigung bitten (werden), gibt es hinsichtlich der Inhalte und den Umfang als auch in Hinblick auf die neue Prämie von 1.199 € brutto p.a. keine Beschwerdegrund.
Vielleicht hilft dies um die Wogen ein wenig zu glätten.
Mit den besten wünschen für das anstehende Wochende
René Feicks
Geschäftsführer
Deutsche Gesellschaft
für Versicherungsoptimierung mbH & Co. KG


Fehler passieren und Erkenntniss ist der beste Weg...
Wenn (falls die Abrechnung noch kommt) die Kommunikation in Zukunft passt und die versprochene Mail kommt ist die Sache für mich erledigt.
Dass ich den Beitrag für angemessen halte habe ich ja schon geschrieben.
Gruß
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 14:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: Basler Versicherung: Kündigungen/Prämienerhöhung

von Michael-OA » 16. Dez 2016, 19:28

Peter_67 hat geschrieben:Ich habe vorhin mit Herrn Feicks von der DGVO telefoniert und kann darüber folgendes berichten:
- die Beitragsanpassung ist aufgrund der Schadensentwicklung der bei der Basler versicherten Tesla-Fahrzeuge notwendig
- auch wer nur - wie ich - das einseitige Beratungsprotokoll mit der "Beauftragung zur Installierung der Versicherung" hat, hat aus Sicht DGVO die Vollmacht zur Vertretung gegenüber der Basler in allen Versicherungsdingen erteilt. Die von Herrn Feicks dazu genannten §§ und Urteile konnte ich allerdings auf die Schnelle nicht notieren.


Bei aller Liebe kann ich hinter der Klausel "Der Mandant ist dem Rat des Maklers gefolgt und hat uns mit der Installierung des Vertrages
beauftragt."
(einseitiges Protokoll) in keinster Weise erkennen das hier rechtlich eine vollumfängliche Betreuung bis hin zur Annahme und (eigenwilligen) Abgabe von Willenserklärungen für den dann laufenden Vertrag in Auftrag gegeben wird!
Da sind evtl. genannte Urteile wohl Schall und Rauch und beziehen sich auf andere Konstellationen...
Model S 85 seit 03/2014
 
Beiträge: 24
Registriert: 13. Dez 2013, 22:52
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste