Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von TeeKay » 1. Dez 2016, 13:47

hiTCH-HiKER hat geschrieben:Ich dachte bisher die Türgriffe werden elektrisch drin gehalten und öffnen sich bei einem Stromausfall grundsätzlich von selber (durch eine gespannte Feder oder ähnliches). Ist das nicht so?

Nach meiner Beobachtung werden die mit einer sehr starken Feder reingezogen und elektrisch ausgefahren - umgekehrt wäre in der Tat sinnvoller. Wäre es umgekehrt, könntest du dir nicht durch reine Federkraft die Finger in der Tür einklemmen, wenn du kurz vor dem Einfahren versuchst, die Tür zu öffnen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 15:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von pollux » 1. Dez 2016, 13:58

TeeKay hat geschrieben:
hiTCH-HiKER hat geschrieben:Ich dachte bisher die Türgriffe werden elektrisch drin gehalten und öffnen sich bei einem Stromausfall grundsätzlich von selber (durch eine gespannte Feder oder ähnliches). Ist das nicht so?

Nach meiner Beobachtung werden die mit einer sehr starken Feder reingezogen und elektrisch ausgefahren - umgekehrt wäre in der Tat sinnvoller. Wäre es umgekehrt, könntest du dir nicht durch reine Federkraft die Finger in der Tür einklemmen, wenn du kurz vor dem Einfahren versuchst, die Tür zu öffnen.

Bei mir ist das eine seeeeehr schwache Feder. Finger klemmen geht bei mir überhaupt nicht. Da ist keine Kraft dahinter.

Die Türe geht nicht unbedingt auf wenn man am Griff zieht. Da gibt es einen Microschalter welcher entriegelt. Vorgestern war dieser bei mir wohl festgefroren. Ich konnte die Fahrertür nur von innen öffnen obwohl der Griff ausgefahren war. Alle anderen Türgriffe haben funktioniert. Erst nachdem gut aufgeheizt war ging es auch wieder an der Fahrertür. Also hilft auch ein ausgefahrener Griff ohne Strom nicht weiter.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3043
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von mikeljo » 1. Dez 2016, 14:47

pollux hat geschrieben:
TeeKay hat geschrieben:
hiTCH-HiKER hat geschrieben:Ich dachte bisher die Türgriffe werden elektrisch drin gehalten und öffnen sich bei einem Stromausfall grundsätzlich von selber (durch eine gespannte Feder oder ähnliches). Ist das nicht so?

Nach meiner Beobachtung werden die mit einer sehr starken Feder reingezogen und elektrisch ausgefahren - umgekehrt wäre in der Tat sinnvoller. Wäre es umgekehrt, könntest du dir nicht durch reine Federkraft die Finger in der Tür einklemmen, wenn du kurz vor dem Einfahren versuchst, die Tür zu öffnen.

Bei mir ist das eine seeeeehr schwache Feder. Finger klemmen geht bei mir überhaupt nicht. Da ist keine Kraft dahinter.

Die Türe geht nicht unbedingt auf wenn man am Griff zieht. Da gibt es einen Microschalter welcher entriegelt. Vorgestern war dieser bei mir wohl festgefroren. Ich konnte die Fahrertür nur von innen öffnen obwohl der Griff ausgefahren war. Alle anderen Türgriffe haben funktioniert. Erst nachdem gut aufgeheizt war ging es auch wieder an der Fahrertür. Also hilft auch ein ausgefahrener Griff ohne Strom nicht weiter.


Mann kann sich schon die Finger beim einfahren der Griffe Einklemmen. Ist aber weder gefährlich noch schmerzhaft, sondern nur überraschend. Ist mir passiert als ich Quatschend neben dem MS stand. Als ich dann eine Tür öffnen wollte fuhr just in dem Moment der Griff ein. 8-) Finger dazwischen, Nix passiert. ;)

Die Griffe, ob innen oder außen, haben keine mechanische Verbindung zum Schließmechanismus. Der sitzt ja bei den Vordertüren in der B-Säule. Jetzt frage ich mich, wie bekommt man die Vordertüren auf wenn gar kein Strom mehr da ist, bzw. die Leitungen so stark beschädigt sind das er nicht mehr bis zur Tür kommt?
Bei den Rücksitzen gibt es ja die Notentriegelung und dem Sitz.
Jetzt komm bloss keiner mit der Hydraulischen Rettungsschere. :roll:
seit 26.4.18: Model S P85D schwarz
seit 25.10.16: Model S 85 schwarz
1.4.16: M3 reserviert.
28.5.2012 bis 25.10.16 146.000 "Chevy Volt" km
Referal Link: http://ts.la/michael3900
 
Beiträge: 819
Registriert: 10. Sep 2013, 21:21
Wohnort: Kaiserslautern
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von teslacharger » 1. Dez 2016, 16:02

Die Notentriegelung für die hinteren Türen unter den Sitzen ist ja für die Insassen innen, weil die Türgriffe hinten innen bei Stromausfall nicht mehr funktionieren. Im Gegensatz zu den Türgriffen innen vorne, die funktionieren auch bei Stromausfall, wenn man sie bis zum Anschlag zieht (letzteres wurde uns extra bei der Übergabe gesagt). Normalerweise genügt es ja sie nur leicht zu ziehen, bis der elektrische Schalter betätigt wird.
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2008
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von Rockatanski » 1. Dez 2016, 16:12

Linke Spur, er war flott unterwegs, welcher Ochse schaltet da den AP ein???
Niemand!
 
Beiträge: 344
Registriert: 13. Apr 2014, 20:19
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von pollux » 1. Dez 2016, 16:20

teslacharger hat geschrieben:Die Notentriegelung für die hinteren Türen unter den Sitzen ist ja für die Insassen innen, weil die Türgriffe hinten innen bei Stromausfall nicht mehr funktionieren. Im Gegensatz zu den Türgriffen innen vorne, die funktionieren auch bei Stromausfall, wenn man sie bis zum Anschlag zieht (letzteres wurde uns extra bei der Übergabe gesagt). Normalerweise genügt es ja sie nur leicht zu ziehen, bis der elektrische Schalter betätigt wird.

Ich habe schon kräftig am Türgriff gezogen, weil ich davon ausging dass die Türgummis am Blech angefroren sind. Es hat sich aber nichts bewegt. Vielleicht wäre die Türe ja aufgegangen wenn ich mit zwei Händen daran gezerrt hätte. Ich glaube es aber nicht. Das Fahrzeug war auch nicht verriegelt. Der Türgriff war ausgefahren. Die hintere Tür lies sich problemlos öffnen.
Ich glaube, dass die Türe bei Ausfall des Microschalters, der Elektrik oder der Steuerung einfach nicht von außen zu öffnen ist. Egal ob der Griff nun ausgefahren ist oder nicht.
Von innen ließ sich die Türe einwandfrei öffnen. Ich denke, weil der innere Türgriff seinen eigenen Microschalter hat.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3043
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von mikeljo » 1. Dez 2016, 18:58

Ups, sorry.
Hab eben beim Einsteigen nachgesehen. Der Schließmechanismus der vorderen Türen IST in den Türen. Also ist sehr wohl eine mechanische Verbindung zw. Innerem Griff und Schloss möglich. Damit kann man also auch die Türen ohne Strom von innen öffnen.




Gesendet von meinem iPad mit Tapatalk HD
seit 26.4.18: Model S P85D schwarz
seit 25.10.16: Model S 85 schwarz
1.4.16: M3 reserviert.
28.5.2012 bis 25.10.16 146.000 "Chevy Volt" km
Referal Link: http://ts.la/michael3900
 
Beiträge: 819
Registriert: 10. Sep 2013, 21:21
Wohnort: Kaiserslautern
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von merlinfive » 1. Dez 2016, 20:01

Auf der A61 gab es vor ca 1;5 Std auch wieder einen Unfall mit einem grauen Model S , sah nur nach Blechschaden aus , jemand aus dem Forum ?
seit 25.06.2015 S85D rot ,PV 5KWp mit Speicher , Pelletheizung mit Solarthermie
167260Km ~231Wh/Km, 9x22" VA 255/30 HA 265/30
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1602
Registriert: 23. Nov 2014, 14:09
Wohnort: Rexingen
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von teslacharger » 1. Dez 2016, 21:17

pollux hat geschrieben:Ich glaube, dass die Türe bei Ausfall des Microschalters, der Elektrik oder der Steuerung einfach nicht von außen zu öffnen ist. Egal ob der Griff nun ausgefahren ist oder nicht.
Von innen ließ sich die Türe einwandfrei öffnen. Ich denke, weil der innere Türgriff seinen eigenen Microschalter hat.

Ich habe ja auch nur die Situation für "von innen" beschrieben. Die hinteren Türen haben für die Türgriffe innen nur die elektrische Betätigung per Microschalter. Die vorderen Türen haben sowohl mechanische als auch elektrische Betätigung für innen. Ist die elektrische Betätigung aufgrund Stromausfall nicht mehr verfügbar kann man sie per Ziehen bis zum Anschlag öffnen. Für die hinteren Türen muss man dafür den Kabelzug unter den Rücksitzbank ziehen (pro Seite einer).
Wie es von außen ohne Strom ist weiß ich nicht, aber die Scheibe einzuschlagen wird für die Feuerwehr oder Ersthelfer nicht das große Problem sein...und dann bekommt man die vorderen Türen auf jeden Fall leicht auf.
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2008
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Badische: Tesla-Unfallbericht A5 bei Bruchsal

von Cupra » 1. Dez 2016, 21:45

Rockatanski hat geschrieben:Linke Spur, er war flott unterwegs, welcher Ochse schaltet da den AP ein???
Niemand!

Hast du ne Ahnung wie viele Tesla-Fahrer dann AP auch als AP sehen.. hier im Forum natürlich niemand, aber wenn du mal im Morgen/Abendverkehr in die Model S rein guckst würdest dich wundern was die Fahrer so alles machen :roll: Das wird noch öfters gut scheppern... :cry:
Model S100D "Edelweiss" :D Firmware V10.1 2020.4.1- AP2.5 FSD
Model X75D "Sonic" :) Firmware V10 2019.40.2.5- AP2.5 FSD

Tage seit dem letzten durch Fehler erzwungenem Reset: 0
Historie: 33/3/6/10/6/4
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4600
Registriert: 23. Jul 2016, 13:21
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Manni49 und 7 Gäste