S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von dow696 » 25. Nov 2016, 16:14

NiN hat geschrieben:Aber im dem Zuge wurde mir gesagt, dass die SuC-Flat beim MS sicher inklusive sei, wenn ich dieses Jahr bestelle. Zur Not gibt es einen Vermerk seitens des Verkäufers. Beim MX sieht das ganze wohl kritischer aus.

In diesem Zuge hätte ich eine Frage zum Premium-Paket: Wenn man keine Ledersitze ordert, bekommt man nicht alle Vorteile dieses Pakets (Sitzkühlung), richtig?


Das mit dem Vermerk wurde mir vor Bestellung meines MS 60 (am 18.11.) auch gesagt.

Ich würde es ebenfalls so verstehen, dass die Kombination Sitzkühlung und MS60 nicht möglich sind, da es hier ja nur die "Sitze der neusten Generation" gibt und nicht die "Premiumsitze" gibt.
Model S 60 (75) FL
Model 3 Performance
Model 3 SR+ (bestellt)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 630
Registriert: 14. Nov 2016, 15:08
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von smartgrid » 27. Nov 2016, 23:03

NiN hat geschrieben:- Facelift kam erst vor Kurzem
- Supercharger Flat
- AP 2.0 Technik verbaut (auch, wenn nicht freigeschaltet)
- S60 jederzeit auf 75 kWh upgradebar
- Batterieschonung durch keine 100% Ladungen beim S60


Bis auf das Facelift gehe ich bei allen Punkten mit.
Tesla ist bei den Facelifts und Neuerungen ja nicht zimperlich - wer weiß, was nächsten Monat um die Ecke kommt.
5 - 10% Wertverlust sind aber unrealistisch niedrig. Wenn der Wagen aus der Garantie ist oder mal ein Unfallschaden passiert, wird es teuer.
Ich würde an Deiner Stelle trotzdem noch vor dem 31.12.2016 zuschlagen (P.S.: drivetesla 2.0 hat auch einen Empfehlungslink um 1000 EURO zu sparen ;) )
Es muss sich im Leben nicht immer alles "rechnen" - schon gar nicht gegen einen Golf XX :lol:

Wenn das Budget doch eine größere Rolle spielt:
Schau Dir mal den neuen Hyundai Ioniq an!
Kostet weniger als die Hälfte und ist dabei nicht vieeeeeel schlechter :roll: : Reichweite 280km, 100kw-Schnellladung, diverse Assistenten...4 Jahre fahren und dann auf Model 3 umsteigen?
 
Beiträge: 3228
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Land: anderes Land

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von pottpat » 28. Nov 2016, 09:40

Hallo und herzlich willkommen,

ich bin auch noch am überlegen (rechnen) ob ich von der BahnCard 100 umsteige.
Verrückterweise wäre dies mein erstes Auto.
Da ich kein Auto "benötige" (Bahn, Automiete) habe ich länger überlegt. Aber ich fahre zu gern Auto - jedoch wollte ich nie einen Verbrenner besitzen.

Freitag hatte ich eine Probefahrt in München.

Leider geil.

Die Probefahrt hatte ich mit einem Vorlauf von max. einer Woche telefonisch vereinbart. (In Hannover hätte ich Freitag für eine Fahrt am Montag anrufen können)
Als der Tesla Mitarbeiter direkt vorgeschlagen hat auf die Autobahn zu fahren grinste ich das erste Mal.
Das hielt nach einigen Sprints dann bis zum Rückweg in den Münchner Berufsverkehr in der City. Hier war dann Zeit um die inneren Werte des Teslas kennen zu lernen.

Ich habe bei mir nur noch einen Haken: Dank Wohnung in der City habe ich keine private Lademöglichkeit (über Nacht).
Empfehlungslink: http://ts.la/patrick479
25.03.17: S75 black AP2 AllGlassRoof - 150.000 km (08.09.2019)
 
Beiträge: 736
Registriert: 18. Nov 2016, 13:14
Wohnort: 80333 München
Land: Deutschland

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von NiN » 29. Nov 2016, 23:08

Hallo zusammen,


leider hat sich immer noch kein Termin mit Tesla ergeben. Die Samstag sind ausgebucht. Wahrscheinlich wird es nächsten Mittwoch etwas. Da bleibt mir Zeit, etwas an der Konfiguration zu schrauben und Euch um Eure Einschätzung zu bitten.

60kWh Batterie:
Für mein Fahrprofil ausreichend. Aufpreise für 75kWh oder gar 90kWh würden das Budget sofort sprengen. Habe gelesen, dass einige darauf spekulieren, in einigen Jahren eine neue, deutlich größere Batterie einzubauen. Gibt es von Tesla hier schon Andeutungen?

Allrad:
Nein, aufgrund des Aufpreises. Die Winter sind hier im Münsterland recht schneearm, so dass die Traktionsvorteile nur sehr selten erfahrbar wären.

Komfortpaket:
Klares Ja!

Verbesserte AP-Funktionalität + Autonomes Fahren:
Nein, aufgrund des Budgets. Später freischaltbar, falls benötigt.

Premium-Paket:
Hier bin ich noch stark am Schwanken. Ist der Filter wirklich sinnvoll? Macht das Premium-Paket erst wirklich Sinn mit Ledersitzen?

Luftfederung:
Nein.

Kaltwetter-Paket:
Nein.

Sound-Paket:
Generell höre ich gerne Musik... aufgrund des Budgets würde ich darauf verzichten. Sind die normalen Lautsprecher soviel schlechter?

19 Zoll Winterreifen + Felgen:
Lohnt es sich, diese gleich mitzubestellen? Interessanterweise ändert sich nichts an den Finanzierungsraten.

Lack:
Tendiere zum Standard-Schwarz aufgrund des Budgets.

Dach:
Auch hier würde ich zum Blechdach tendieren. Sollte der Himmel dann eher hell gewählt werden, wirkt der Innenraum sonst zu dunkel?

Ledersitze:
Nein, hatte noch nie Ledersitze, habe diese nie vermisst.

Schöne Grüße!
NIN
 
Beiträge: 18
Registriert: 22. Okt 2016, 10:19
Land: Deutschland

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von jekruege » 30. Nov 2016, 09:27

Mach Dir nicht so ein Kopf - die Teslas sind in der Standardausstattung auch schon super ausgestattet. Musik ist auch beim Standard super - auch wenn hier einige audiophile das anders sehen. Selbst der Bass ist gut - auch ohne Subwoofer (und ich höre gern Techno und House). Auch das Premiumupgrade würde ich mir sparen und lieber in ein paar Jahren mal in ein Akku-Upgrade investieren. Ich würde aber immer das Kaltwetterpaket nehmen - die Lenkradheizung ist grandios - ich kannte sowas vorher noch gar nicht - und wenn man allein fährt, kann man da mit deutlich niedriger Innen-Temperatur fahren, wodurch man schon paar Prozent Energie einspart.
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1489
Registriert: 2. Dez 2014, 16:08
Land: Deutschland

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von Yellow » 30. Nov 2016, 09:58

NiN, das klingt nach einer vernünftigen Auswahl :-)
Premium würde für mich nur Sinn wegen der elektrischen Heckklappe machen. Alles andere halte ich persönlich für überflüssig. Und nur dafür den Aufpreis zu bezahlen, wäre schon heftig.
Winterpaket würde ich allerdings auch wählen!
Und vielleicht doch noch ein wenig in eine andere Aussenfarbe investieren. Schwarz finde ich persönlich schrecklich, aber das ist immer sehr subjektiv ;-)
Pano ist absolut nicht notwendig und ich würde auch den schwarzen Dachhimmel wählen. Wirkt einfach harmonischer mit dem schwarzen Cockpit und Türverkleidungen.
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10108
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von AQQU » 30. Nov 2016, 10:16

Ich gehe mit Yellow's Meinung d'accord. Wegen der Felgen/Reifen: vielleicht erstmal die Ganzjahresreifen runterfahren, inbesondere da es bei Euch nur selten Schnee hat? Definitiv aber Kaltwetterpaket, das beheizte Lenkrad (aus Leaf, Soul) geht mir definitv ab.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 822
Registriert: 1. Sep 2012, 20:13
Wohnort: Zug (Schweiz)
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von rachid » 30. Nov 2016, 10:17

Pano würde ich nehmen, wenn du mal einen Dachgepäckträger brauchst. Beispielsweise um Räder zu transportieren.
Ich habe kein Kaltwetterpaket. 1.100 € für ein beheiztes Lenkrad war mir persönlich die Sache nicht wert.
Seit 2019 M≡ Performance, Erweiterter Autopilot (eventuell FSD), Schwarz
2015-2019 Model S85, Pano, Autopilot, Doppellader, Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 1186
Registriert: 5. Nov 2015, 13:06
Land: Deutschland

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von segwayi2 » 30. Nov 2016, 10:29

NiN hat geschrieben:Hallo zusammen,


60kWh Batterie:
Für mein Fahrprofil ausreichend. Aufpreise für 75kWh oder gar 90kWh würden das Budget sofort sprengen. Habe gelesen, dass einige darauf spekulieren, in einigen Jahren eine neue, deutlich größere Batterie einzubauen. Gibt es von Tesla hier schon Andeutungen?

Schöne Grüße!
NIN


die Aufrüstoption auf 75kwh ist ja schon gut. Die Überlegung auf eine deutlich grössere Batterie wenn die derzeitige durch ist zu wechseln gab es beim alten 60ger auch schon. Bei dem Wechselpreis auf 90kwh für 25000 Euro ist die Rechnung bis heute nicht aufgegangen. Ganz abgesehen das man nicht weiss ob Tesla das überhaupt macht. Von der Seite spekulier nicht auf diese Option. Mit der internen Aufrüstoption bist du auch felxibel genug
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
295.000 km
71 kWh usable full pack
Vers.: 2020.8.1.1 fd1e27c66
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8902
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: S60 kaufen? Überlegungen zur Wertentwicklung

von trimaransegler » 30. Nov 2016, 10:41

Für das Budget würde ich immer einen gebrauchten 85er nehmen. Die Autos verlieren doch wirklich nur an Buchwert, nicht an Nutzwert. Und ein so mager ausgestattetes Auto gibts gebraucht doch gar nicht.
Viele Grüße aus dem Westerwald

Friedhelm

Wer meinen Empfehlungslink nutzen möchte und uns beiden dann 1500 km free Supercharging gibt, hier ist er: http://ts.la/drfriedhelm6242
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5431
Registriert: 5. Okt 2013, 11:14
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste