MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von volker » 31. Jul 2013, 22:09

Mir wird ja ganz warm ums Herz...

Wie wäre es mit folgendem Zusatz:
"Die Garantie umfasst Korrosionsschäden durch Salz, sofern Model S auf europäischen Straßen bestimmungsgemäß bewegt wird. Eintauchen in stehendes Wasser ist nicht abgedeckt."
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10964
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von Volker.Berlin » 1. Aug 2013, 05:44

volker hat geschrieben:Wie wäre es mit folgendem Zusatz:
"Die Garantie umfasst Korrosionsschäden durch Salz, sofern Model S auf europäischen Straßen bestimmungsgemäß bewegt wird. Eintauchen in stehendes Wasser ist nicht abgedeckt."

Es ist echt schwierig, die Grenze zu ziehen. Deine Formulierung würde Korrosionsschäden auch dann abdecken, wenn jemand sein Auto nie auch nur abspült. Dabei wissen wir alle, und das europäische Model S Owner's Manual sagt das auch explizit, dass Salz möglichst schnell und gründlich abgewaschen gehört. Je komplizierter allerdings die Formulierung, desto schwieriger wird es für Tesla, sich gegen unberechtigte Ansprüche zu verteidigen.

Und das ist genau das Problem: Berechtigte von unberechtigten Ansprüchen zu trennen. Ich sehe das so: Selbstverständlich wird Tesla alle berechtigten Garantie-Ansprüche schnellstmöglich und vollumfänglich befriedigen, ohne auch nur einen Blick in die Garantie-Bedingungen zu werfen. Sollte es da Probleme geben (was mir ausgehend von Teslas bisherigem Service unwahrscheinlich erscheint) dann fahren wir in 10 Jahren alle i5. ;-) Die Garantie-Bedingungen dienen nur dazu, wirklich unberechtigte oder überzogene Ansprüche abzuwehren. Für die Durchsetzung unserer berechtigten Interessen gibt es umfangreiche Verbraucherschutz-Gesetze -- die es ihrerseits für Tesla notwendig machen, sich prophylaktisch mit scharfen Garantie-Bedingungen zu bewaffnen.

Was schreiben denn die deutschen Hersteller zu dem Thema? Ich wette, auch die haben eine Salz- und eine Sonnenschein-Klausel in ihren Garantie-Bedingungen.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15192
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von plock » 1. Aug 2013, 07:12

Volker.Berlin hat geschrieben:Sollte es da Probleme geben (was mir ausgehend von Teslas bisherigem Service unwahrscheinlich erscheint) dann fahren wir in 10 Jahren alle i5. ;-)


Tut mir Leid für das Off-Topic, aber ein i5 ist doch von BMW Seite bisher weder angekündigt noch vorgestellt, oder?

On-Topic: Hoffen wir, dass Tesla bei Garantiefragen weiter so kulant bleibt, wie man das bisher so mitbekommen hat!
 
Beiträge: 1707
Registriert: 3. Jun 2013, 12:09
Land: Deutschland

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von CarstenM » 1. Aug 2013, 07:15

plock hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Sollte es da Probleme geben (was mir ausgehend von Teslas bisherigem Service unwahrscheinlich erscheint) dann fahren wir in 10 Jahren alle i5. ;-)


Tut mir Leid für das Off-Topic, aber ein i5 ist doch von BMW Seite bisher weder angekündigt noch vorgestellt, oder?

On-Topic: Hoffen wir, dass Tesla bei Garantiefragen weiter so kulant bleibt, wie man das bisher so mitbekommen hat!


Es wäre auch verfrüht, würde BMW ein Auto vorstellen, das erst in 9 Jahren auf den Markt kommt... :)
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2478
Registriert: 7. Apr 2013, 11:06
Wohnort: Göttingen
Land: Deutschland

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von Stuff » 1. Aug 2013, 09:06

Volker.Berlin hat geschrieben:Was schreiben denn die deutschen Hersteller zu dem Thema? Ich wette, auch die haben eine Salz- und eine Sonnenschein-Klausel in ihren Garantie-Bedingungen.


Das würde mich auch interessieren.
Ich kann mir auch nicht vorstellen, dass Tesla beim Bau des Model S nicht an das gestreute Salz (und dessen Wirkung an Fahrzeugteilen) im Winter gedacht hat.
 
Beiträge: 155
Registriert: 22. Apr 2013, 09:20
Wohnort: Schweiz
Land: Schweiz

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von Volker.Berlin » 1. Aug 2013, 09:16

plock hat geschrieben:
Volker.Berlin hat geschrieben:Sollte es da Probleme geben (was mir ausgehend von Teslas bisherigem Service unwahrscheinlich erscheint) dann fahren wir in 10 Jahren alle i5. ;-)

Tut mir Leid für das Off-Topic, aber ein i5 ist doch von BMW Seite bisher weder angekündigt noch vorgestellt, oder?

Nein. War metaphorisch gemeint. Halte ich aber nicht für unwahrscheinlich, dass einer kommt -- falls der i3 nicht total floppt und Model S in Europa auch nur annähernd so im Markt einschlägt wie in USA.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15192
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von Talkredius » 1. Aug 2013, 09:17

Volker.Berlin hat geschrieben:
volker hat geschrieben:Wie wäre es mit folgendem Zusatz:
"Die Garantie umfasst Korrosionsschäden durch Salz, sofern Model S auf europäischen Straßen bestimmungsgemäß bewegt wird. Eintauchen in stehendes Wasser ist nicht abgedeckt."

Es ist echt schwierig, die Grenze zu ziehen. Deine Formulierung würde Korrosionsschäden auch dann abdecken, wenn jemand sein Auto nie auch nur abspült. Dabei wissen wir alle, und das europäische Model S Owner's Manual sagt das auch explizit, dass Salz möglichst schnell und gründlich abgewaschen gehört. Je komplizierter allerdings die Formulierung, desto schwieriger wird es für Tesla, sich gegen unberechtigte Ansprüche zu verteidigen.

Und das ist genau das Problem: Berechtigte von unberechtigten Ansprüchen zu trennen. Ich sehe das so: Selbstverständlich wird Tesla alle berechtigten Garantie-Ansprüche schnellstmöglich und vollumfänglich befriedigen, ohne auch nur einen Blick in die Garantie-Bedingungen zu werfen. Sollte es da Probleme geben (was mir ausgehend von Teslas bisherigem Service unwahrscheinlich erscheint) dann fahren wir in 10 Jahren alle i5. ;- ) Die Garantie-Bedingungen dienen nur dazu, wirklich unberechtigte oder überzogene Ansprüche abzuwehren. Für die Durchsetzung unserer berechtigten Interessen gibt es umfangreiche Verbraucherschutz-Gesetze -- die es ihrerseits für Tesla notwendig machen, sich prophylaktisch mit scharfen Garantie-Bedingungen zu bewaffnen.

Was schreiben denn die deutschen Hersteller zu dem Thema? Ich wette, auch die haben eine Salz- und eine Sonnenschein-Klausel in ihren Garantie-Bedingungen.


Also ich sehe das relativ gelassen. Wenn es zum Streit kommen sollte, würde es ohne hin zu einem Rechtsstreit kommen. Bei der Bewertung eines solchen Falles geht ein Richter von einem normalen Anwender (Otto Normalverbraucher) aus und was im Allgemeinen üblich ist. (Dies kann sich über die Zeit somit auch ändern)

So ist es z.B. völlig üblich, dass im Winter die Straßen mit Salz gestreut werden und das man nicht nach jeder Fahrt seinen Wagen abspült. Vielleicht einmal im Frühjahr etc. Was absolut unüblich wäre, mit dem Auto am Strand durch Meerwasser zu fahren. Im Streitfall ist der Richter angehalten auf einen Vergleich hinzuarbeiten und vor Gericht ist nur sicher, dass man ein Urteil bekommt => ich gehe davon aus, dass Tesla vor einem Prozess einen vernünftigen Vorschlag macht und es gar nicht zu einem Streit kommt
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3778
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von Volker.Berlin » 1. Aug 2013, 09:20

Talkredius hat geschrieben:Also ich sehe das relativ gelassen. Wenn es zum Streit kommen sollte, würde es ohne hin zu einem Rechtsstreit kommen. Bei der Bewertung eines solchen Falles geht ein Richter von einem normalen Anwender (Otto Normalverbraucher) aus und was im Allgemeinen üblich ist. (Dies kann sich über die Zeit somit auch ändern)

So ist es z.B. völlig üblich, dass im Winter die Straßen mit Salz gestreut werden und das man nicht nach jeder Fahrt seinen Wagen abspült. Vielleicht einmal im Frühjahr etc. Was absolut unüblich wäre, mit dem Auto am Strand durch Meerwasser zu fahren. Im Streitfall ist der Richter angehalten auf einen Vergleich hinzuarbeiten und vor Gericht ist nur sicher, dass man ein Urteil bekommt => ich gehe davon aus, dass Tesla vor einem Prozess einen vernünftigen Vorschlag macht und es gar nicht zu einem Streit kommt

Genau so. Danke.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15192
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von Talkredius » 1. Aug 2013, 09:59

Talkredius hat geschrieben:Interessant sind für mich 3 Aspekte :

a) Um Service auf Basis von Gewährleistung zu bekommen, muss man sein Auto als EU Bürger in den EU Wirtschaftsraum zurückbringen, die Schweizer müssen z.B. Ihr Auto wieder in die Schweiz bringen.
Für die EU wird das meiner Meinung beim ersten Prozess sofort einkassiert, es sei denn, Tesla definiert in Ihrer Betriebsanleitung als bestimmungsgemäßen Gebrauch, dass man das Model S nur im EU Wirtschaftsraum fahren darf. Ich bin mal gespannt.
.


zu a) habe ich jetzt genauere Informationen :

Wenn ich z.B. ein Auto in der Schweiz kaufe und es in Deutschland zulasse, muss ich es in die Schweiz bringen um dort Service zu bekommen.
Habe ich ein Auto in Deutschland gekauft und in Deutschland zugelassen und dann in der Schweiz ein Serviceproblem, bekomme ich dort anstandslos Service und natürlich auch umgekehrt, in der Schweiz gekauft und zugelassen bekommt Service in Deutschland.
Präsident des Teslafahrer und Freunde e.V.
http://www.tff-ev.de
Entspannung ist Pin runter und den Krach einfach hinter sich lassen
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 3778
Registriert: 27. Apr 2011, 21:06
Wohnort: Hückelhoven
Land: Deutschland

Re: MyTesla UMC-Anleitung/Garantiebedingungen

von Volker.Berlin » 1. Aug 2013, 10:51

Talkredius hat geschrieben:Wenn ich z.B. ein Auto in der Schweiz kaufe und es in Deutschland zulasse, muss ich es in die Schweiz bringen um dort Service zu bekommen.
Habe ich ein Auto in Deutschland gekauft und in Deutschland zugelassen und dann in der Schweiz ein Serviceproblem, bekomme ich dort anstandslos Service und natürlich auch umgekehrt, in der Schweiz gekauft und zugelassen bekommt Service in Deutschland.

Aber angenommen in habe ein Model S in USA gekauft und in Lettland zugelassen -- dann habe ich ein ziemliches Problem... :shock:
http://www.teslamotorsclub.com/showthre ... -in-Latvia
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15192
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste