Fahrtenbuch

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Fahrtenbuch

von Fjack » 28. Nov 2014, 11:15

liftboy hat geschrieben:Die anderen oben genannten sind wesentlich günstiger und kommen eher in Frage. Anfragen laufen.

Bitte weiter berichten, Danke.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2501
Registriert: 16. Nov 2013, 20:29
Land: Deutschland

Re: Fahrtenbuch

von Guillaume » 5. Feb 2015, 23:10

Hallo zusammen,

gibt es hier Neuigkeiten?

Die Android-App von GPS Carmagic wäre ja noch eine sehr günstige Alternative (99€/Jahr), aber ich bin mir nicht so sicher ob das so sinnvoll ist (was ist wenn der Akku vom Smartphone mal leer ist, man es nicht dabei hat etc.).
Dann gibt es noch die Standalone-Geräte wie das hier: http://www.amazon.de/THB-Bury-1010-Elek ... 02ZTP8BK/r

Aber die muss man dann wohl auf dem Armaturenbrett montieren und an Zündungsplus/Dauerplus anschließen? Finde ich auch nicht die schönste Lösung.

Viele Grüße
Guillaume
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3505
Registriert: 24. Jan 2015, 22:10
Land: Deutschland

Re: Fahrtenbuch

von Capricorn » 7. Feb 2015, 08:49

Hallo,
logt die Software z.B. die Ladepunkte SUC?

Beim Verbrenner hat es das Finanzamt leicht, eine Überprüfung des Fahrtenbuchs vorzunehmen.
Benzinrechnungen nehmen und mit Fahrtenbuch überprüfen.
Dazu kommen noch die üblichen Verdächtigen wie Parkgebühren, Strafzettel und Bewirtungen und
Hotelrechnungen.
Die wenigsten führen das Fahrtenbuch korrekt.
Es werden nicht alle Tankstops aufgeschrieben, die km passen nicht zum Benzinverbrauch.......
Eigentlich eine leicht Übung, aber 80% der Fahrtenbücher scheitern daran.
Wenn das dann hochkommt, dann ist man ganz schnell bei der 1%-Regel :o

Würde mich mal interessieren, was die Software so speichert.

Wie machen das die Unternehmer unter euch, die zu Hause tanken.
Wie teilt ihr die Stromkosten auf?
Oder ist das so wenig, dass sich die Mühe nicht lohnt?

Viele Grüße
 
Beiträge: 34
Registriert: 14. Jan 2015, 10:50
Land: Deutschland

Re: Fahrtenbuch

von toptecspezi » 7. Feb 2015, 09:15

Capricorn hat geschrieben:Wie machen das die Unternehmer unter euch, die zu Hause tanken.
Wie teilt ihr die Stromkosten auf?
Oder ist das so wenig, dass sich die Mühe nicht lohnt?
Viele Grüße


Hi Capricorn,
ich berechne ganz offiziell eine Ladepauschale (mit monatlicher Rechnung und MwSt.),
da du niemals jede einzelne Ladung mit einem Fahrtenbuch in geflossenen W/h und Zeit erfassen kannst.
(Was beim Verbrenner im FB an der Tankstelle aber gefordert wird).
Die Alternative wäre die Installation eines eigenen Stromzählers und die
Abrechnung dann monatlich,im Quartal oder p.a. darüber.
Pauschale ist aber viel einfacher :)
S85(02/14) S85(10/14) SP85(12/14) SP85D(04/15) S90D(12/2015) SP90DL(03/2016), X90D(09/16) S90D(01/17) X90D6Si(03/17) SP90DL(03/17) X90D(05/2017) X100D7Si(12/17) M≡Perf(03/19) S100D(03/19) Y(2021?) CT-Dual(2022?) CT-Tri(2022?)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 823
Registriert: 28. Jul 2014, 22:30
Wohnort: 81825 München
Land: Deutschland

Re: Fahrtenbuch

von liftboy » 7. Feb 2015, 09:38

Ich plane, einen ungeeichten Hutschienenzähler nur für die Ladesteckdose zu installieren in der Hoffnung, dass es vom Finanzamt akzeptiert wird. Das wäre in jedem Fall die günstigste Lösung. Ein Fahrtenbuch führe ich vorerst weiter händisch, da es bei mir nicht soooo viele Fahrten sind. Fest installierte sind mir zu teuer, Apps zu kompliziert, wobei man da ja meineswissens auch ständig an das Ein- und Ausschalten denken muss. Mir gefällt dabei auch nicht, dass vermutlich irgendeine fremde Person (App-Ersteller) genau weiß, wo ich mich ständig aufhalte.
Zuletzt geändert von liftboy am 7. Feb 2015, 09:42, insgesamt 1-mal geändert.
Model S85 seit 09.01.15, rot, Luft, DL, Technik, 19 ", Zero FX ZF 5,7, PV 7,5 KWp. Model 3 reserviert
1000 Euro sparen bei Neukauf eines Model S/X über meinen link: http://ts.la/heinzulrich9077
Infos hierüber: https://www.tesla.com/de_DE/referral
 
Beiträge: 964
Registriert: 1. Nov 2013, 23:29
Wohnort: Ostsee
Land: Deutschland

Re: Fahrtenbuch

von Capricorn » 7. Feb 2015, 09:39

Hallo,
wie Du berechnest Ladepauschale mit monatlicher Rechnung und USt?
Es handelt sich um Deinen Privat-Stromanschluß, oder?

Vielleicht denke ich gerade in die falsche Richtung.
Du (Privat) berechnest Dir mit USt an Dein Unternehmen?
Die Vorsteuer holst Du Dir dann aber nicht.

Wie hast Du die Pauschale berechnet?
Nimmst Du die Kilometer und einen durchschnittlichen Verbrauch?
 
Beiträge: 34
Registriert: 14. Jan 2015, 10:50
Land: Deutschland

Re: Fahrtenbuch

von Yellow » 7. Feb 2015, 09:50

Ich habe einen Stromzähler installieren lassen (natürlich auf Firmenkosten) und berechne monatlich an die Firma die Stromkosten (natürlich ohne MwSt. ausweisen zu können).
Es gibt zu dem Thema auch einen speziellen Thread. Vielleicht findest du ihn...
WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10110
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Fahrtenbuch

von Capricorn » 7. Feb 2015, 10:37

Yellow hat geschrieben:Ich habe einen Stromzähler installieren lassen (natürlich auf Firmenkosten) und berechne monatlich an die Firma die Stromkosten (natürlich ohne MwSt. ausweisen zu können).
Es gibt zu dem Thema auch einen speziellen Thread. Vielleicht findest du ihn...



Danke für die Info.
Ich dachte das wäre der Thread...............
 
Beiträge: 34
Registriert: 14. Jan 2015, 10:50
Land: Deutschland

Re: Fahrtenbuch

von Yellow » 7. Feb 2015, 12:45

WENIGER SCHREIBEN, MEHR LESEN!
Tesla-Fahrer seit 03/2014, Moderator seit 09/2016
Bis 06/2015: P85, bis 12/2016: S85D, bis 03/2019: X90D,
Seit 06/2019: XP100DL Raven
http://ts.la/stefan7726
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 10110
Registriert: 8. Jan 2013, 17:31
Wohnort: Hannover
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Fahrtenbuch

von ctr » 7. Feb 2015, 13:24

Also ich habe jetzt mein Triplog aus dem BMW ausbauen lassen (Kostenpunkt ca. € 100) und werde es in das MS einbauen lassen. Macht das SeC leider nicht selbst, aber es kann im SeC vor Auslieferung erfolgen. Kostenpunkt für CAN-Tachosignal-Interface + Einbau ca. € 200.
Damit habe ich wieder das gleiche Fahrtenbuch mit dem ich schonmal durch eine Lohnsteueraußenprüfung gekommen bin und habe damit ein ruhiges Gewissen.

Nochmal eine Warnung an alle Bastellösungen: Das FA versteht da keinen Spaß und noch weniger Logik. Die Unveränderbarkeit der Daten im elektron. Fahrtenbuch muss sichergestellt werden, ansonsten wird es einfach nicht anerkannt. Sicher kostet ein "richtiges" elektron. Fahrtenbuch ein paar Euro mehr, aber ungleich weniger als nachträglich für mehrere Jahre 1%-Regelung nachzubezahlen. Hier noch die Konformitätserklärung von Triplog.

(Und nein ich habe keine Beziehung zu dem Unternehmen oder deren Mitarbeitern)
S85D
Benutzeravatar
 
Beiträge: 935
Registriert: 8. Okt 2014, 22:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste