Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von jaundna » 5. Mai 2016, 11:42

Nach 6 Seiten durchlesen stell ich fest, dass das meiste - mit ein paar Ausnahmen - Kaffeesatzleserei ist
und hauptsächlich nach der Schuldfrage, Bestrafung und wenn und hätt und überhaupt führt.

Sorry, aber das ist einfach nur peinlich.

Für mich und ich spreche nur für mich, ist das wichtigste, den Insassen geht es den Umständen gut
denn sie saßen in einem der sichersten Auto der Zeit. Nach dem Unfall bin ich froh einen Tesla zu fahren.
*... mein Benzin Gen ist ziemlich gestört und mein 4 Takt Gefühl ist komplett aus dem Ruder, vielen Dank Tesla*

- 2013er - AP0 - KM132k - SW 2020.4.1. 4a4ad401858f -
- Kapa und Ladeleistungs „optimiert“ durch Tesla - 7.2.2020 Batterie ersetzt
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1797
Registriert: 14. Jan 2016, 19:00
Wohnort: Rheinfelden
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von vmax » 5. Mai 2016, 12:53

Wer sich die verschiedenen Fotos der Links genau angeschaut hat, wird feststellen das sich dieses Model S nicht seitlich überschlagen hat.
Wahrscheinlicher ist: Nach der kleinen "Rampe" ist das Model S etwas abgehoben recht schnell mit der "Nase" in den Acker eingeschlagen und hat sich in Längsrichtung
überschlagen und ist mit den Heck wider aufgekommen.

Es gibt bei Tesla im Untermenü noch die Möglichkeit eine gewisse Sicherheitsfunktion auszuschalten, und dann wir das Model S sehr sehr gefährlich für den ungeübten Fahrer.
 
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Apr 2014, 10:51
Land: Deutschland

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von teslacharger » 5. Mai 2016, 15:13

Mal was anderes bzgl. Crashsicherheit im Tesla: Hat das Model S eine Multikollisionsbremse wie manch andere aktuelle Fahrzeuge? Sprich wird nach einem Aufschlag automatisch die (Feststell-)Bremse angezogen?
Model S LR Raven (EZ 09/19) Solid Black | 19 Zoll | FSD | Schwarz/Weiß Interieur
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2009
Registriert: 5. Mär 2016, 20:11
Land: Deutschland

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von P85 » 5. Mai 2016, 18:34

vmax hat geschrieben:Wer sich die verschiedenen Fotos der Links genau angeschaut hat, wird feststellen das sich dieses Model S nicht seitlich überschlagen hat.
Wahrscheinlicher ist: Nach der kleinen "Rampe" ist das Model S etwas abgehoben recht schnell mit der "Nase" in den Acker eingeschlagen und hat sich in Längsrichtung
überschlagen und ist mit den Heck wider aufgekommen.

Es gibt bei Tesla im Untermenü noch die Möglichkeit eine gewisse Sicherheitsfunktion auszuschalten, und dann wir das Model S sehr sehr gefährlich für den ungeübten Fahrer.


Äh @vmax -> hast du die Sicherheits- Funktion in deinem Model S schon abgeschaltet :lol: weil du das so genau berichtest ? :?:
-> also bei meinem Model S habe ich so etwas noch nich gesehen ? außer du meinst die Sicherheits- Funktion für die Alarmanlage welche du nicht gemeint hast oder :lol: ?
Grüße
P85

Model S: 85D seit 29.7.2015;
Farbe "altes" Dunkel-Blaumetallic mit
grauen Turbine Felgen 21'Zoll :)
Aktuell: 190.541km

Mein Empfehlungslink: http://ts.la/lars8786
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1846
Registriert: 26. Apr 2014, 20:52
Wohnort: Krems an Donau
Land: Oesterreich

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von vmax » 5. Mai 2016, 19:02

P85 hat geschrieben:
vmax hat geschrieben:Wer sich die verschiedenen Fotos der Links genau angeschaut hat, wird feststellen das sich dieses Model S nicht seitlich überschlagen hat.
Wahrscheinlicher ist: Nach der kleinen "Rampe" ist das Model S etwas abgehoben recht schnell mit der "Nase" in den Acker eingeschlagen und hat sich in Längsrichtung
überschlagen und ist mit den Heck wider aufgekommen.

Es gibt bei Tesla im Untermenü noch die Möglichkeit eine gewisse Sicherheitsfunktion auszuschalten, und dann wir das Model S sehr sehr gefährlich für den ungeübten Fahrer.


Äh @vmax -> hast du die Sicherheits- Funktion in deinem Model S schon abgeschaltet :lol: weil du das so genau berichtest ? :?:
-> also bei meinem Model S habe ich so etwas noch nich gesehen ? außer du meinst die Sicherheits- Funktion für die Alarmanlage welche du nicht gemeint hast oder :lol: ?


Tja P85, dann kennst du dich mit Tesla wohl nicht so aus, die Traktionskontrolle kann man über den Touchscreen abgeschaltet. Einfach mal im Menü suchen. :lol:
 
Beiträge: 1825
Registriert: 14. Apr 2014, 10:51
Land: Deutschland

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Leto » 5. Mai 2016, 19:12

P85 hat geschrieben:
vmax hat geschrieben:Wer sich die verschiedenen Fotos der Links genau angeschaut hat, wird feststellen das sich dieses Model S nicht seitlich überschlagen hat.
Wahrscheinlicher ist: Nach der kleinen "Rampe" ist das Model S etwas abgehoben recht schnell mit der "Nase" in den Acker eingeschlagen und hat sich in Längsrichtung
überschlagen und ist mit den Heck wider aufgekommen.

Es gibt bei Tesla im Untermenü noch die Möglichkeit eine gewisse Sicherheitsfunktion auszuschalten, und dann wir das Model S sehr sehr gefährlich für den ungeübten Fahrer.


Äh @vmax -> hast du die Sicherheits- Funktion in deinem Model S schon abgeschaltet :lol: weil du das so genau berichtest ? :?:
-> also bei meinem Model S habe ich so etwas noch nich gesehen ? außer du meinst die Sicherheits- Funktion für die Alarmanlage welche du nicht gemeint hast oder :lol: ?


Don't feed the troll. Abschalten kann man die Transaktionskontrolle, wird hier kaum passiert sein. Das ESP ist sehr konservativ (mich nervt es :twisted:) und nicht abschaltbar und damit sehr sicher. Das Auto hatte mit Insassen bestimmt 2,5 Tonnen, und das bei der Leistung. Ich unterstelle das überfordert im Grenzbereich schnell auch geübte Fahrer.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von thilo » 5. Mai 2016, 19:20

Leto hat geschrieben:
Don't feed the troll. Abschalten kann man die Transaktionskontrolle, wird hier kaum passiert sein. Das ESP ist sehr konservativ (mich nervt es :twisted:) und nicht abschaltbar und damit sehr sicher. Das Auto hatte mit Insassen bestimmt 2,5 Tonnen, und das bei der Leistung. Ich unterstelle das überfordert im Grenzbereich schnell auch geübte Fahrer.


Bei den Dualmotormodellen (war ja ein P85D) kann die Traktionskontrolle nur bei geringen Gewschwindigkeiten (< 32km/h) deaktiviert werden (Slip Start). Bei 64 km/h oder mein nächsten Start deaktiviert sich Slip Start automatisch.

Spielt hier sicher keine Rolle. Wichtig ist doch, dass die Insassen wieder vollständig genesen und in diesem Alter haben wir wohl alle nicht immer nur vernünfig gehandelt.
seit 5. Juni 15: S85D, komplett ausser Kindersitze / 21" / Premium-Interieur-Paket / VIN: P76xxx
 
Beiträge: 276
Registriert: 6. Aug 2014, 13:11
Land: anderes Land

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Leto » 5. Mai 2016, 19:26

thilo hat geschrieben:
Leto hat geschrieben:
Don't feed the troll. Abschalten kann man die Transaktionskontrolle, wird hier kaum passiert sein. Das ESP ist sehr konservativ (mich nervt es :twisted:) und nicht abschaltbar und damit sehr sicher. Das Auto hatte mit Insassen bestimmt 2,5 Tonnen, und das bei der Leistung. Ich unterstelle das überfordert im Grenzbereich schnell auch geübte Fahrer.


Bei den Dualmotormodellen (war ja ein P85D) kann die Traktionskontrolle nur bei geringen Gewschwindigkeiten (< 32km/h) deaktiviert werden (Slip Start). Bei 64 km/h oder mein nächsten Start deaktiviert sich Slip Start automatisch.

Spielt hier sicher keine Rolle. Wichtig ist doch, dass die Insassen wieder vollständig genesen und in diesem Alter haben wir wohl alle nicht immer nur vernünfig gehandelt.


Ohje, das war mir noch gar nicht bewusst. Naja, das MS entfernt sich immer mehr von Auto zum Fahren und setzt auf Insassen die gefahren werden wollen, das ist einfach nicht was ich will...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von P85 » 5. Mai 2016, 20:57

vmax hat geschrieben:
P85 hat geschrieben:
vmax hat geschrieben:Wer sich die verschiedenen Fotos der Links genau angeschaut hat, wird feststellen das sich dieses Model S nicht seitlich überschlagen hat.
Wahrscheinlicher ist: Nach der kleinen "Rampe" ist das Model S etwas abgehoben recht schnell mit der "Nase" in den Acker eingeschlagen und hat sich in Längsrichtung
überschlagen und ist mit den Heck wider aufgekommen.

Es gibt bei Tesla im Untermenü noch die Möglichkeit eine gewisse Sicherheitsfunktion auszuschalten, und dann wir das Model S sehr sehr gefährlich für den ungeübten Fahrer.


Äh @vmax -> hast du die Sicherheits- Funktion in deinem Model S schon abgeschaltet :lol: weil du das so genau berichtest ? :?:
-> also bei meinem Model S habe ich so etwas noch nich gesehen ? außer du meinst die Sicherheits- Funktion für die Alarmanlage welche du nicht gemeint hast oder :lol: ?


Tja P85, dann kennst du dich mit Tesla wohl nicht so aus, die Traktionskontrolle kann man über den Touchscreen abgeschaltet. Einfach mal im Menü suchen. :lol:


Du sprachst von Sicherheits Funktion und sehr gefährlich ? Die Traktionskontrolle ist bei diesem Unfall mit Sicherheit aktiv gewesen da wie auch schon in einige Beiträgen weiter vorn geschrieben gar nicht permanent zu deaktivieren geht, also bitte lass solche unnötige Kommentar mit viel Panikmache - wo es nichts problematisches gibt!

Ein Auto mit soviel PS ist immer problematisch bei Führerschein Anfängern, muss nicht aber mit hoher Wahrscheinlichkeit schon!
Grüße
P85

Model S: 85D seit 29.7.2015;
Farbe "altes" Dunkel-Blaumetallic mit
grauen Turbine Felgen 21'Zoll :)
Aktuell: 190.541km

Mein Empfehlungslink: http://ts.la/lars8786
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1846
Registriert: 26. Apr 2014, 20:52
Wohnort: Krems an Donau
Land: Oesterreich

Re: Krasser Unfall / 5 Insassen im Model S

von Boris » 5. Mai 2016, 21:11

@vmax: leider mal wieder total falsch was Du schreibst. Daran sieht man mal wieder, wenn man kein Model S fährt, dann sollte man sich zu solchen Themen besser nicht äußern.

Also: wie bereits andere geschrieben haben: man kann nur die Traktionskontrolle abschalten, nicht aber das ESP. D.h. ein ungeübter Fahrer kann zwar die Fahrbahn mit schwarzen Streifen und blauem Qualm markieren, gefährlich wird aber nichts weil das Model S trotzdem stoisch die Spur hält. Zumal selbst der P85D ab 80 km/h die Räder wohl nicht mehr zum Durchdrehen bringen kann (wegen des Allradantriebs). Deshalb kann das hier definitiv keine Rolle gespielt haben.

Gefährlich würde es erst, wenn ein Ungeübter das ESP deaktiviert. Aber das geht beim Model S NICHT ! Nur über technische Manipulation und Sicherung ziehen ist das möglich. Ich habe das auf einem abgesperrtem Bereich eines Flugplatzes im Rahmen eines Fahrtrainings gemacht. Auf trockener Straße kann man das Model S trotzdem fast nicht zum Ausbrechen bringen, das Ding liegt -vermutlich aufgrund des niedrigen Schwerpunkts und der optimalen Gewichtsverteilung- wie eine Eins.
Model S: P90+, Multicoat Rot, ausgeliefert 06.03.2014 (07/2019 90er Akku erhalten)
Model 3: LR DualDrive, AP, Midnight, ausgeliefert 15.02.2019
1x Model 3 Reservierung vom 02.04.2016 in Reserve
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4189
Registriert: 5. Jul 2013, 15:37
Wohnort: Hamburg
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Geraint und 6 Gäste