Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

Infos zur Limousine mit Platz für 5+2...

Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von EndeVerbrenner » 8. Nov 2019, 12:25

Hallo - ich bin neu hier bei euch im Forum - gestern Abend habe ich mich "vorstellen" dürfen..
Sollte meine Anfrage bereits gestellt worden sein, so bitte ich um Nachsicht...

Da ein neues Modell S leider nur mehr mit Glasdach ausgeliefert wird und die Schiebedach-Öffnung (leider) nicht mehr verfügbar ist, meine Frage an Euch:

Gibt es die Möglichkeit ein Model S MIT AP2 UND Supercharger gratis (für mich als dann Zweitbesitzer) zu erwerben. Auf der Tesla-Homepage (gebrauchte) wird diese Gratis-Stromtankmöglichkeit bewusst für den Kunden als Gebrauchtwagenkäufer entfernt.

Angeblich ist mit Stichtag 15.Jänner 2017 (Bestelldatum des Neuwagenkäufers) die Übertragung der SCFree-Nutzung für den Nachfolge-Gebrauchtwagenbesitzer nicht mehr möglich.

Mir wurde bei einem Tesla S gestern Abend angeboten, dass der jetzige Erstbesitzer seinen TeslaAccount behalten könne und ich jederzeit "sein" Passwort und seine Mail-Adresse ändern könnte; dieser Umstand hört sich nicht seriös an...

Ich möchte weder auf AP2 noch (erst recht) auf SCFree verzichten.

Gibt es eine Möglichkeit für mich?
 
Beiträge: 3
Registriert: 7. Nov 2019, 19:53
Wohnort: 5400 Hallein
Land: Oesterreich
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von TeslaChris » 8. Nov 2019, 14:26

Klar, die gibt es immer wieder. Wird aber immer seltener. Es gibt eine kleine Überschneidung an 100D Akkus und lifetime free SuC, am Besten mal mobile.de beobachten und schauen. Alles was Erstzulassung nach 07/2017 hat, hat mit 99%iger Wahrscheinlichkeit kein kostenloses Superchargen mehr.
Auf eins will ich dich aber noch hinweisen: Wenn du so ein Fahrzeug nimmst, dann hast du die alte MCU1 drinnen. Die MCU ist der Computer, der hinter dem großen Display sitzt und hat nix mit dem Autopiloten zu tun. Die alte MCU1 hat viele Möglichkeiten, die die neue MCU2 bietet nicht, bspw Netflix und Youtube. Das mögen nur Spielereien sein, aber sei dir bewusst, dass die MCU1 nicht mehr in vollem Umfang von Softwareupdates profitieren kann!

Zu dem Angebot von gestern abend: Das geht so lange gut, bis du das erste Mal zu TESLA in den Service musst. Dann sagen die, dass du ja gar nicht der Besitzer bist, der da in der Datenbank steht, sondern dass du "EndeVerbrenner" bist. Und spätestens da bekommen sie mit, dass da Schindluder mit dem Account betrieben wurde... Würde ich die Finger von lassen.
 
Beiträge: 663
Registriert: 19. Feb 2019, 12:04
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von cyman777 » 8. Nov 2019, 20:53

Bist du wirklich ständig Langstrecke unterwegs? Habe mir extra ein s mit free super charging genommen, aber lade ständig an öffentlichen Säulen in der Stadt, schon allein weil ich damit gute Parkmoglichkeiten habe. Daher ist der Wagen ständig voll, daheim stecke ich ihn nie an.

Supercharger braucht es nur bei Fahrten über 100km one way. Ich mache viel weniger davon als ich mir dachte. Würde also jetzt nicht mehr auf Supercharger Gebühren achten, ist sowieso deutlich billiger als Öl.
S90D :-)
 
Beiträge: 30
Registriert: 3. Sep 2019, 14:37
Wohnort: Wien
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von Eifel-Holger » 8. Nov 2019, 21:51

Das kam mir auch direkt in den Sinn, ich persönlich lade nur 5 -6 mal im Jahr am Supercharger, weil tatsächlich nur auf der Langstrecke (mehr als 300km am Stück) sinnvoll.
Denn wenn der Akku diese Generation mehr als 75% SuC Ladung abkriegt, reduziert sich die Batteriekapazität recht deutlich.
Viel wichtiger ist z.B. Deine Dachoption oder andere Ausstattungsmerkmale die Du gerne haben möchtest.
Eifel-Holger
Model S 75D in einem wunderschönen rot seit 27.09.2017
Wer meinen Link nutzen möchte: http://ts.la/holger5415
Benutzeravatar
 
Beiträge: 76
Registriert: 29. Okt 2017, 09:21
Land: Deutschland

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von EndeVerbrenner » 13. Nov 2019, 20:25

Danke vorerst für die Antworten. MCU1 wird man angeblich künftig gegen den (stimmt) viel besseren MCU2 tauschen können - das Schiebedach ist wirklich wichtig für mich (es ist einfach ein g...les Gefühl). Ich fahre Kurzstrecke, die Sache mit dem SCFree (SC übrigens vor meiner Haustüre) ist für mich ein sozusagen "Schmankerl" mir im Jahr so um die Euro 1.500,-- bis 2.000 Euro zu sparen - ich sag es ganz ehrlich. Ich möchte zukünftig einfach meine "laufenden" monatlich Kosten senken und so denke vermutlich nicht nur ich. Übrigens; weil es ein Thema sein soll: Ich werde zukünftig ganz bestimmt nicht zu den "Dauerparkern" an den Tesla-Ladeports zählen - versprochen :-) -
 
Beiträge: 3
Registriert: 7. Nov 2019, 19:53
Wohnort: 5400 Hallein
Land: Oesterreich
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von oscar70 » 14. Nov 2019, 09:26

wenn das free suc entscheidend für deine entscheidung zu tesla ist: vergiss es. widerspricht den nutzungsbedingungen. und tesla ist nicht doof. die wissen, wo dein auto steht, und die wissen auch, dass du regelmässig an dem einen suc lädst. und dann drehen sie dir ganz schnell den hahn zu. zuerst geht die ladeleistung runter, dann gibts nen freundliches schreiben.

daher, ganz klar: wenn es dir ums kostenlose laden geht, wird das auf dauer nix werden. die ladeleistung geht runter. und wenn du dann tatsächlich mal auf langstrecke bist, nervt dich das dann, weil das ding nur noch schnarchläd.

mein ms hat free suc, und ich nutze das vielleicht 6 mal im jahr auf langstrecke. ansonsten lade ich des nächtens zu hause in der garage. das kostet mich bei ca 35.000 km im jahr knappe 100 euro. und dafür stelle ich mich nicht 3 mal in der woche an den supercharger und warte 20-30 minuten, bis die karre wieder voll ist.

ganz abgesehen davon: letzte woche war ich in ffm, musste in erlensee noch nachladen für die heimreise. 6 supercharger, davon 6 besetzt mit fahrzeugen mit F kennzeichen. 5 auswärtige. ladeleistung bei 40 kw. nervte gewalltig.
S70D

(seit 2012 nur elektrisch, 4 Fahrzeuge, zusammen deutlich mehr als 200 tkm)
 
Beiträge: 139
Registriert: 24. Dez 2015, 10:18
Wohnort: nordhessen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von pitnight » 14. Nov 2019, 15:18

oscar70 hat geschrieben:wenn das free suc entscheidend für deine entscheidung zu tesla ist: vergiss es. widerspricht den nutzungsbedingungen. und tesla ist nicht doof. die wissen, wo dein auto steht, und die wissen auch, dass du regelmässig an dem einen suc lädst. und dann drehen sie dir ganz schnell den hahn zu. zuerst geht die ladeleistung runter, dann gibts nen freundliches schreiben.

daher, ganz klar: wenn es dir ums kostenlose laden geht, wird das auf dauer nix werden. die ladeleistung geht runter. und wenn du dann tatsächlich mal auf langstrecke bist, nervt dich das dann, weil das ding nur noch schnarchläd.

mein ms hat free suc, und ich nutze das vielleicht 6 mal im jahr auf langstrecke. ansonsten lade ich des nächtens zu hause in der garage. das kostet mich bei ca 35.000 km im jahr knappe 100 euro. und dafür stelle ich mich nicht 3 mal in der woche an den supercharger und warte 20-30 minuten, bis die karre wieder voll ist.

ganz abgesehen davon: letzte woche war ich in ffm, musste in erlensee noch nachladen für die heimreise. 6 supercharger, davon 6 besetzt mit fahrzeugen mit F kennzeichen. 5 auswärtige. ladeleistung bei 40 kw. nervte gewalltig.




Wieso kostet dich das Zuhause Laden bei 35.000km nur 100€?

Meine Rechnung sieht eher so aus:
35.000km/100 * 19kWh * 0,30€ = 1.995€
früher BMW 530d jetzt Model S 85 mit AP1
 
Beiträge: 76
Registriert: 26. Feb 2019, 08:07
Land: Deutschland

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von sebas » 14. Nov 2019, 16:38

Was die Nutzungsbedingungen angeht, so wurde die "Fair Use" ja erst nachträglich eingeführt.
Ein gebrauchtes Model S hat diese Einschränkung je nach Baujahr noch nicht.
Es gibt ja sogar Tesla Taxis die noch am SUC laden dürfen (wenn alt genug)

Bei einem fremden würde ich von so einer "Account Nutzung" auch ehr absehen. Das kommt raus und dann gibt's Ärger.
Das kann man allenfalls in der Familie oder bei nem guten Freund machen indem man das Auto nicht verkauft sondern
"langfristig verleiht" das wäre wohl auch legal.

Der Hinweis alles was älter als Erstzulassung 7/17 ist hat definitiv kein übertragbares free SUC mehr ist zum suchen sicher hilfreich.
da der AP2 erst Ende 16 eingeführt wurde und du dann noch definitiv ein Schiebedach willst, suchst du da ziemlich die Nadel im Heuhaufen.
 
Beiträge: 200
Registriert: 4. Feb 2017, 11:24
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von SaschaH » 14. Nov 2019, 18:53

Aber auch die Heunadel gibt es ;-)
Beispiel: https://suchen.mobile.de/auto-inserat/t ... 21141.html
Model S 90D (seit 6/2017) - AP2 FSD
 
Beiträge: 38
Registriert: 16. Jan 2017, 22:19
Land: Deutschland

Re: Model S gebraucht MIT AP2 UND SCFree

von ubalze » 17. Nov 2019, 00:44

Ist aber echt kein Schnapper......
Seit 27.01.2018 S85 , EZ 12/2014, grau.met, AP1,Techpaket, Doppellader, Pano, Leder hellgrau
Benutzeravatar
 
Beiträge: 344
Registriert: 7. Aug 2017, 20:06
Wohnort: Raum Leipzig
Land: Deutschland

Nächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Spark und 5 Gäste