OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

Fragen und Infos zum Open Vehicles Monitoring System...

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von ManuaX » 15. Mär 2012, 00:09

bekommt man mitlerweile mengenrabatt?
preiß immernoch 95$ was kostet die überschiffung versand und co?

Wenn das ding jetzt hib und stichfest ist unf funktioniert und ihr dann sowiso alle eins habt muss ich mir auch zulegen nur ohne passendes Smartfon fast sinnlos ...
ich scheue noch den aufwand und kosten...

geht das eigentlich auch mit dem iPad? bzw giebt es schon ne app dafür?

oder wie groß ist die Warscheinlichkeit das Tesla das oder ähnliches anbietet?

gruß Manu
Benutzeravatar
 
Beiträge: 964
Registriert: 22. Dez 2011, 00:56
Wohnort: Ludwigshafen 67063, Freimersheim 67482, Kapellen-Drusweiler 76889

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Thorsten » 15. Mär 2012, 12:17

Hallo ManuaX,

die App funktioniert auch auf dem iPad. Du brauchst zur erstmaligen Einrichtung des OVMS aber zusätzlich ein SMS-fähiges Handy. Nach der Einrichtung kannst Du über das iPad mit dem OVMS kommunizieren.

Ich verwende aktuell eine T-Mobile-SIM mit 5,- EUR Grundgebühr und 10,- EUR für 30 MB Datentransfer pro Monat. Laut Dokumentation zum OVMS kommt dieses mit ca. 2 MB pro Monat hin. Nach meiner Erfahrung aus den letzten Tagen liege ich etwas höher, d.h. ich werde bei ca. 10-20 MB im Monat landen.

Bei den Discount-Anbietern gibt es mittlerweile auch schon Angebote unter 10,- EUR mit Datentarif.

Dass Tesla auch eine entsprechende Lösung für den Roadster rausbringt, halte ich für unwahrscheinlich. Die Entwicklungskosten stehen in keinem Verhältnis zu dem erzielbaren Ertrag. Beim OVMS klappt das nur, weil alle Entwickler umsonst arbeiten und auch der Server in den USA vom TMC Forum kostenlos gehostet wird. Würde man die Kosten auf die derzeit nicht mal 100 verkauften Einheiten umlegen, läge man sicher bei X-hundert EUR. Zu dem Preis würde sich aber kaum ein Roadsterfahrer das OVMS kaufen.

Grüße
Thorsten
Kostenlose Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3230
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Wu Bi » 15. Mär 2012, 16:39

Dass Tesla eine Lösung wie das OVMS herausbringt ist undenkbar. Jeder Roadster ab 1.5 hat das VSM. Mit diesem lässt sich das Fahrzeug genau überwachen und theoretisch auch neue SW aufspielen. Bei meinem letzten "System is shutting down!", konnte genau eruiert werden welcher Ventilator (PEM) nicht funktionierte. Auch die Position lässt sich eruieren. Aber Tesla ist sehr restriktiv mit dem Datenschutz. Soviel ich weiss, sind in der ganzen Firma nur 2 Personen berechtigt die Position eines Roadsters anzuschauen. Solange er noch nicht verkauft ist, hat auch der Shop die Berechtigung die Position anzuschauen.
Vor einem Jahr, haben einige Tesla Besitzer Elon Musk bei der Eröffnung des Shops in Mailand auf dieses Modul angesprochen. Er und J.P. Straubel meinten damals, sie würden sehr kurzfristig eine solche Lösung anbieten. Ein Jahr ist nun nichts gegangen und ich glaube auch in Zukunft wird von Seiten Tesla nichts gehen. Die Serie der Roadster ist am Auslaufen, da wird sicher auch nicht mehr viel weiterentwickelt. Die SW-Ingenieure konzentrieren sich nun voll auf das Model S und X. Natürlich ist das OVMS-Projekt auch von Tesla zur Kentnis genommen worden, aber offiziell heisst es man lehne jede Garantie ab falls ein solches Modul eingebaut wurde. Das hat es aber schon geheissen als ich Tagfahrlichter einbaute. Wenn nicht von Tesla aproved, lehen sie jedwelche Garantie ab.
Übrigens mein OVMS-Modul läuft seit bald 3 Monaten einwandfrei. Die Antenne habe ich jedoch hinter dem Beifahrer, zwischen Rückscheibe und Lautsprecher montiert.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 60
Registriert: 13. Mär 2012, 00:14

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Thorsten » 15. Mär 2012, 16:59

Die Aussage bzgl. der Garantie hat Mark Webb-Johnson in dem Interview (Link siehe weiter oben) anders dargestellt. Demnach unterstützt Tesla zwar das OVMS nicht aktiv, sieht aber auch keine Probleme hinsichtlich der Garantie.

Aus meiner Sicht kann Tesla nur dann Reparaturen auf Garantie verweigern, wenn der Schaden durch das OVMS entstanden ist. Dieser Nachweis dürfte schwierig sein, da das OVMS über einen von Tesla bereitgestellten Port (CAN-Bus) mit dem Fahrzeug kommuniziert. Man kann meiner Meinung nach beim OVMS nicht von einem Einbau im engeren Sinn reden, da das Fahrzeug selbst in keiner Weise verändert wird.

Sollte durch Kommandos des OVMS die Software des Tesla hängen bleiben, müsste man die Kosten für einen ggf. erforderlichen Eingriff durch einen Tesla Ranger vermutlich selbst tragen. Dieses Risiko ist aber meines Erachtens überschaubar, insbesondere wenn man das OVMS nur im Listening-Modus einsetzt.

Seht Ihr das genauso?

Grüße
Thorsten
Kostenlose Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3230
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Mike » 15. Mär 2012, 19:41

Thorsten hat geschrieben:Seht Ihr das genauso?


sehe ich genauso

Wu Bi hat geschrieben:Das hat es aber schon geheissen als ich Tagfahrlichter einbaute


hast du bilder von deinen Tagfahrlichter, möchte mir auch welche anbauen

lg
michael
.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Mär 2012, 20:11

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Thorsten » 21. Mär 2012, 17:55

Ich habe für das Thema "LED Tagfahrlichter" ein eigenes Thema aufgemacht: http://tff-forum.de/viewtopic.php?f=12&t=220

Grüße
Thorsten
Kostenlose Supercharger-Nutzung bei Bestellung eines Model S oder X mit dem Empfehlungslink des TFF Forums.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 3230
Registriert: 22. Apr 2011, 19:45
Wohnort: Mülheim a.d. Ruhr

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Mitrovic » 7. Apr 2012, 21:49

Habe nun auch ein OVMS installiert und benutze das iPhone App.

Kann nur sagen: grossartig! Preis / Leistung: praktisch unschlagbar!
 
Beiträge: 77
Registriert: 11. Feb 2012, 20:19

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Wu Bi » 7. Apr 2012, 22:32

Wie sieht es bei Euch mit dem OVMS-Server aus? Bis jetzt benutzte ich den Server in HKG (202.52.42.80) und bin zufrieden gewesen. Nun möchte Mark alle OVMS-Benutzer auf den US-Server von tmc (64.52.42.80) zügeln. Ich habe das ausprobiert und schlechte Erfahrungen gemacht. Teilweise dauert es ziemlich lange bis die Daten neu geladen werden und mein Modul hat komplett blockiert, als es 16 Stunden ohne Empfang war. Besteht die Möglichkeit beim tff-Forum einen OVMS-Server einzurichten oder hat sonst jemand die Möglichkeit dazu? Es währe doch gut wenn es einen "Europa-Server" für das OVMS geben würde.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 60
Registriert: 13. Mär 2012, 00:14

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von Mitrovic » 8. Apr 2012, 09:45

ein europäischer Server wäre natürlich ganz nett. Ich hatte allerdings bis jetzt ( seit gestern ) noch keine Probleme mit dem tmc Server
 
Beiträge: 77
Registriert: 11. Feb 2012, 20:19

Re: OVMS oder wer sieht seinen SOC beim Essen

von TRON » 9. Apr 2012, 00:16

Yeah ! Meiner ist jetzt auch perfekt überwacht :)
Treffe Entwickler Mark auf meiner Weltumrundung und habe ihn gebeten noch zwei Funktionen einzubauen:
1) Live Tracking via Weblink
2) Zusammenschaltung mehrerer OVMS boxen auf eine Map (für gemeinsame Fahrten oder Rennen)
Das beste an der Box:
Man schläft entspannter, wenn man Langstrecken fährt wie ich ;)
www.electromaps.com - grenzenlos Laden. Ios und Android App auch in Deutsch verfügbar.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 89
Registriert: 15. Jul 2011, 20:29
Wohnort: Barcelona, Bukarest, Luzern

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast