Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

Informationen zum Unternehmen...

Re: Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

von tripleP » 25. Jul 2015, 10:33

UTs hat geschrieben:
Piwi hat geschrieben:Hat schon jemand daran gedacht, wie Tesla an Produktionskapazitäten für 500000 Fahrzeuge im Jahr kommt?
Wäre da nicht der Kauf einer maroden Firma mit großen Produktionshallen eine Option?

Diese Kapazitaeten hat Tesla ja schon heute!


Nein hat sie ganz bestimmt nicht!

Nur ein Dach über dem Kopf reicht bei weitem nicht aus. Das richtig teure sind dann die Produktionsanlagen unterhalb des Daches.
Auch die Gigafactory, mit der Hauptkomponente "Akku" wird noch Jahre brauchen, bis diese für 500'000 Fahrzeugakkus/Jahr produzieren kann.

Und um zum Thema zu kommen: Es wäre schlauer einen Rohstoffkonzern zu übernehmen oder zu gründen, um günstig und in genügender Menge an Lithium und andere spezielle Metalle zu kommen.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4340
Registriert: 9. Aug 2014, 15:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

von einstern » 25. Jul 2015, 10:48

tripleP hat geschrieben:Nur ein Dach über dem Kopf reicht bei weitem nicht aus. Das richtig teure sind dann die Produktionsanlagen unterhalb des Daches.

Ja, richtig. Aber mit dem Kauf einer maroden Firma hat man daher auch nichts gewonnen. Die modernen Anlagen stehen da dann auch nicht. Und die falschen dazu.
Aber ich denke, dass man die Produktionskapazitäten schrittweise hochbekommt. Zumindest, bis nichts mehr unter das Dach passt.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5131
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland

Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

von Earlian » 25. Jul 2015, 18:41

Wenn Tesla jetzt noch eine Firma kaufen müsste um 500k Kapazität zu erreichen, würde der Kurs morgen schon massiv einbrechen, denn dann wäre 2018 fürs Model 3 Geschichte und 2022 realistischer. Zum Glück sind die Freemont Hallen so groß, dass zur Produktion dort nur erweitert werden muss...
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2762
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

von Snuups » 26. Jul 2015, 10:12

Die kaufen Rinspeed und stellen da Zeug vom Frank M. Rinderknecht in Massen auf die Strasse! :lol:

Ich halte die Übernahmegerüchte für substanzlos.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4077
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

von TeeKay » 26. Jul 2015, 19:33

Ein bestehendes Automobilunternehmen zu kaufen, wäre fatal. Man hätte alle Altlasten, die diesen Konzern so unbeweglich machten, im eigenen Unternehmen:
1. Zehntausende Mitarbeiter, die mit Emobilität nichts anfangen können
2. Pensionsverpflichtungen
3. Nicht passende Produktionsmittel
4. Ein Händlernetz, das Emobilität ablehnend gegenübersteht
5. Garantie- und Ersatzteilverpflichtungen für Verbrenner

Auch eine Fabrik aus zweiter Hand war für Tesla nur attraktiv, als man noch kein Geld hatte. Jetzt ist es besser, eine Fabrik von Grund auf neu zu bauen. Einzelhandelsketten wie Wal-Mart handhaben es schon seit Jahrzehnten so, lieber komplett neu zu bauen als Altbestände umzubauen. Neubau geht schneller, ist billiger und am Ende hat man zu 100% passende Gebäude.

Dazu kommt das bei Tesla überall gehandhabte Prinzip, etwas großes aus vielen kleinen identischen Teilen aufzubauen. Angefangen bei den SuCs, die aus 11 Ladegeräten aus dem Tesla bestehen über die aktuelle Fabrik, in der mehrere gleichartige Produktionsstraßen aufgebaut werden bis hin zur Gigafactory, die offensichtlich aus vielen einzelnen identischen Modulen besteht, so dass Tesla schon 2016 mit der Produktion starten kann, obwohl die Fabrik erst 2020 in Gänze fertig ist. Warum sollte man dieses Prinzip dadurch durchbrechen, dass man sich Technik und Immobilien einkauft, die es so im Unternehmen bisher gar nicht gibt?

Am Beispiel Microsoft-Nokia sieht man ja, wohin Übernahmen abgewirtschafteter Unternehmen führen: zu riesigen Abschreibungen und einem Marktanteil, der am Ende kleiner ist als vor der Übernahme. Statt mit Innovationen beschäftigt sich die Mobilabteilung bei Microsoft seit Jahren mit der Integration von Nokia.

Ich kann mir gar nicht vorstellen, wie man z.B. eine Ford Beleg- und Händlerschaft bei Tesla integrieren könnte. Das wäre so, als wenn man Muslime künftig in katholischen Kirchen von katholischen Priestern betreuen lassen wollte, um den Bau von Moscheen zu sparen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6750
Registriert: 7. Jan 2014, 14:35
Wohnort: Frankfurt und Berlin
Land: Deutschland

Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

von Earlian » 26. Jul 2015, 19:38

Rimac - vermutlich der einzige "Autohersteller" der, wenn überhaupt einer, Sinn macht.

Aus Dual-Motor würde Quadral-Motor [emoji16]
Zuletzt geändert von Earlian am 26. Jul 2015, 19:42, insgesamt 2-mal geändert.
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2762
Registriert: 19. Apr 2014, 14:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wird Tesla einen Autohersteller übernehmen?

von conni » 26. Jul 2015, 19:39

Wenn, dann nur eine Lithium-Grube oder Mason Graphite um für die Giga-factory garantierten Nachschub zu generieren...
Alle wollen zurück zur Natur. Aber keiner zu Fuß.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 871
Registriert: 9. Nov 2013, 18:30
Wohnort: Kreis Minden Lübbecke
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], douglasflyer, ereboos, flberg, Parhelia, pfeffi, Sibi, Tesibär und 11 Gäste