Tesla Connectivity ab 1.1.2020

Informationen zum Unternehmen...

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von tesla3.de » 8. Dez 2019, 09:20

Helmut1 hat geschrieben:Edit: Sehe gerade, dass es bei Alditalk nun mehr Volumen fürs Geld gibt:
1GB für 3,99€ pro Monat
3GB für 6,99€
4,5 GB für 9,99€
7GB für 14,99€
Unabhängig von den Teslapreisen gesehen: Die Zivilisation wird endlich billiger auch in Deutschland! :roll:


War das ein befristetes Angebot? Ich sehe nur 3 GB für 7,99 €. Oder war das nur Internet? Dann wären die 7,99 wiederum sehr gut ;)
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4484
Registriert: 28. Mär 2016, 21:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von cko » 8. Dez 2019, 09:24

Das Problem bei AldiTalk ist, dass sie im Telefonica Netz sind.

Pennymobil hat etwas dieselben Preise, ist aber im Telekom Netz.
Tesla fahren ist wie schweben auf einem Sonnenstrahl.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2289
Registriert: 10. Nov 2015, 15:34
Wohnort: zwischen HH und HB
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von tesla3.de » 8. Dez 2019, 09:34

Grundsätzlich gebe ich dir recht, aber seit LTE der Standard ist, funktioniert O2 sehr gut für meinen Einsatzbereich. Ich nutze allerdings kein Streaming und hab auch keine Erfahrung, wie gut oder schlecht O2 etwa in Italien funktioniert.
Bei Aldi bekommst halt ein Drittel mehr an Datenvolumen, das muss dann jeder für sich abwägen.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4484
Registriert: 28. Mär 2016, 21:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von atomsmart » 8. Dez 2019, 09:48

Ich mag die Bezahldienste auch nicht, verstehe aber das Tesla nicht alles kostenlos machen kann.

Wenn ich dann an die letzten Jahre zurückdenke, all die Verbrenner was die nur fürs Update des Navi verlangt hatten - das war Abzocke pur. Solange Tesla nicht übertreibt kann ich damit leben. Es muss einfach fair bleiben. Ist für ein Hersteller eine Gratwanderung, wenn man es falsch macht, dann wird das gute Gefühl nachhaltig geschädigt.
Model S75D FL in Schwarz mit AP1 - EZ 09.2016 - Premium Interieur - Kaltwetter-Paket - CCS-Adapter - Spass-Generator

Link für Gratis Supercharching
Benutzeravatar
 
Beiträge: 466
Registriert: 9. Sep 2018, 15:52
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von TeslaChris » 8. Dez 2019, 11:40

Holger Pramhaas hat geschrieben:Ich denke das Elon das in Zukunft über sein Starlinknetzwerk laufen lassen wird....


Genau und deswegen erübrigen sich eigentlich auch alle Diskussionen über welcher Provider, was für ein Limit, etc pp
 
Beiträge: 833
Registriert: 19. Feb 2019, 12:04
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von c.becker.88 » 8. Dez 2019, 12:46

Tesla nutzt in DE eine MultiProvider Karte die mit allen 3 Providern funktioniert.

Diese Vergleiche mit Alditalk sind daher ein schlechter Scherz.

Mit YouTube und Co wird es auch User geben die locker mal 10-20GB im Monat haben, wohingegen der Durchschnitt bei Streaming von Musik eher so 1GB im Monat seien werden.
Mr. Big: Model 3 LR RWD, VIN 318XXX
Midnight Silver, Aero Caps, Autopilot
Software: 2020.4.1
Mein Referral für 1500km free Supercharging: https://ts.la/christian38096
 
Beiträge: 604
Registriert: 6. Jan 2019, 20:57
Wohnort: Kassel
Land: Deutschland

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von snert » 8. Dez 2019, 23:52

Ein Anbieter für sowas (mit Preisen): https://whereversim.de/de/preise-und-netzabdeckung/

Live Traffic etc, kosten auch bei anderen Herstellern Geld. Finds okay.
 
Beiträge: 72
Registriert: 5. Jun 2019, 10:18
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von alien8 » 9. Dez 2019, 00:29

Holger Pramhaas hat geschrieben:Ich denke das Elon das in Zukunft über sein Starlinknetzwerk laufen lassen wird....


Ich nicht. Man braucht dazu eine spezielle Antenne (phased array), die mind. 2 Satelliten tracken kann. Diese Satelliten muss man "sehen" können. D. h. unter einer Baumallee, in einer Stadt etc. wird das nix.

Er könnte die Supercharger mit WiFi ausstatten und Internet via Starlink beziehen.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 70
Registriert: 5. Jan 2019, 19:57
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von Helmut1 » 9. Dez 2019, 01:22

Ich würde sogar sagen, dass es völlig ausgeschlossen ist, dass Tesla für die Autos Starlink benutzen wird. Denn es spricht zu viel dagegen.
1. ist Empfänger/ Antenne viel teurer als ein Mobilfunkempfänger und außerdem groß sodass es einiger Verrenkung bedarf um das ins Auto einzubauen
2. wie das schon von alien8 beschriebene was bedeutet zusätzlich müsste so oder so mobilfunk sein.
3. Prinzipbedingt ist die Datenübertragung mit Starlink teurer als bodengestützte Datenübertragung. Starlink macht nur da Sinn wo es keine vorhandene Dateninfrastruktur gibt.
Ich denke es ist viel eher wahrscheinlich, dass Starlinkempfänger in Traktoren, Mähdrescher usw. eingebaut werden als in Autos. Wobei das auch nicht klar ist ob es Starlink überhaupt für Landfahrzeuge geben wird. Denn es zielt markttechnisch auch auf Mobilfunkanbieter die damit ihre eigene Netzabdeckung verbessern können. Also Sendemast in der Wildnis wo es nichts gibt. Die Umgebung wird mit konventionellen Mobilfunk versorgt und das Starlink versorgt den Mobilfunksender der wenn dort nicht mal Strom ist PV und Akkus hat.
.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24
Land: Deutschland

Re: Tesla Connectivity ab 1.1.2020

von Helmut1 » 9. Dez 2019, 01:35

alien8 hat geschrieben:Er könnte die Supercharger mit WiFi ausstatten und Internet via Starlink beziehen.

So weit ich weiß haben alle Superchargerstationen WiFi. Wirklich alle? :?:
Starlink wird sicherlich die Standortwahl für Tesla erleichtern wenn die Datenübertragung mit Starlink möglich wird.
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: anosm3, Spidy, Stromsegler, T-Drive, Texa07, tff_fritz, twiederh, virtubit und 13 Gäste