Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

Informationen zum Unternehmen...

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von pgraessl » 13. Dez 2019, 21:46

Schliesse mich der Kaffeesatzleserei mal kurz an.
EM hat doch noch nicht lange getwittert, dass das autonome Fahren bis Ende Jahr "Feature complete" sein soll. Da lässt sich doch nun wunderbar spekulieren. Vielleicht ist es so, dass das Pogrammiergerüst für das autonome Fahren auf Ende Jahr komplett abgeschlossen ist (inkl. Zeichenerkennung). Jetzt aber über die KI erst noch angelernt werden muss, und die Zeichenschilderkennung vielleicht erst aufgeschaltet werden kann wenn die Rechtsgrundlagen dafür gegegeben sind.... wie gesagt, alles Kaffeesatz...
M≡ LR AWD Sport, Pearl White, schwarz, 18", FSD
Bestellt: 10.09.19
VIN: 526xxx
Abholung: 13.11.2019, Höri/Schweiz
Benutzeravatar
 
Beiträge: 62
Registriert: 22. Okt 2019, 17:48
Wohnort: Möhlin
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von Earlian » 13. Dez 2019, 23:03

Es wäre schon hilfreich, wenn der
Autopilot wenigstens nicht mehr mit 100km/h in Ortschaften rast und erst 50m hinter dem Ortsschild langsamer wird. Da erkennt er die notwendige Geschwindigkeit doch ortsbezogen auch. Nur warum viel zu spät?

Das Problem besteht seit 2015. Die Reduzierung der Fahrgeschwindigkeit muss in dem Fall also GPS bezogen sein.

Was hält die Entwickler davon ab, eine einfache Reduzierung der Geschwindigkeit auf allen Landstraßen die in einen Ort führen bereits 100m vor dem Ort zu programmieren? Ein Sicherheitsrisiko wäre es nicht - im Gegenteil. Und Patente verletzt das auch keine.

Immerhin kann er ja vor Kurven die Geschwindigkeit mittlerweile auch reduzieren.

Naja, Gut Ding will Weile haben. ;-)
Tesla Model 3 LR AWD, AHK, FSD, HW3 ab 07/19 (Model S70 D 06/15-06/19)
1500 km Supercharging bei Bestellung Deines Tesla
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2816
Registriert: 19. Apr 2014, 15:42
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von Deemer » 14. Dez 2019, 09:27

pgraessl hat geschrieben:EM hat doch noch nicht lange getwittert, dass das autonome Fahren bis Ende Jahr "Feature complete" sein soll.


Das ist kein Kaffesatz. Das Jahr ist vorüber, die Releases für 2019 haben wir gesehen und es ist bislang kein M3 autonom von der Westküste zur Ostküste gefahren. Die Zeitangabe war also nach Elon Time. Stattdessen wird immer wieder dran gearbeitet, welche Funktionalität nun tatsächlich dazu gehört und welche nicht.

Das Robotaxi halte ich für eine Nebelbombe für Aktionäre. Wer ernsthaft daran glaubt, dass ein M3 nach dem Anmietvorgang alleine wieder nach Hause findet schaut auch dauernd nach oben um Renntierhufe zu finden. Selbst wenn die Funktionalität schon fertig wäre, mit den wenigen Kameras die so ein M3 an Bord hat, reicht schon ein Vogelschiss an der richtigen Stelle, damit das Auto die Straße nicht mehr sieht und hilflos einfach stehen bleibt.

Die Stoppschilderkennung geht fraglos in die richtige Richtung. Es ist denkbar, dass weitere Schilder auf der selben technologischen Basis implementiert werden. Nachvollziehbar warum das Stoppschild genommen wurde, denn zumindest in den USA ist es das Schild mit der größten Prägnanz.

Die Funktionalität ist übrigens durch das Mobileye Patent abgedeckt:

https://patents.google.com/patent/US20080137908A1/en
https://patents.google.com/patent/US8064643B2/en

Im Vergleich dazu die Methode von Bosch:
https://patents.google.com/patent/US6560529B1/en

Daher gibt es nur 3 Optionen:
- Tesla verstösst gegen die Patentbedingungen
- Tesla hat sich die Lizenz geklickt
- Tesla nutzt für die Verkehrsschilderkennung ein anderes Verfahren

Ich tippe mal auf die dritte Variante. Dann dürfte auch in Kürze eln entsprechender Patententrag auftauchen von Tesla auftauchen.

Earlian hat geschrieben:Was hält die Entwickler davon ab, eine einfache Reduzierung der Geschwindigkeit auf allen Landstraßen die in einen Ort führen bereits 100m vor dem Ort zu programmieren?


Nichts. Kommt halt drauf an was Du damit erreichen möchtest. Das Problem ist doch die Erkennung, damit ist gemeint wie das Auto erkennt wo der Ort Endet und die Landstraße beginnt:

Erkennung durch Nutzung von GPS und Kartendaten: das haben wir ja genau so in unseren Tesla

Erkennung durch Schilder: Mobileye Patent

Erkennung durch sonstige Signale (z.B. Funk in Schildern): Bosch Patent.
 
Beiträge: 913
Registriert: 30. Dez 2018, 00:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von em.zwei » 14. Dez 2019, 10:15

Deemer hat geschrieben:Die Funktionalität ist übrigens durch das Mobileye Patent abgedeckt:

https://patents.google.com/patent/US20080137908A1/en
https://patents.google.com/patent/US8064643B2/en

Im Vergleich dazu die Methode von Bosch:
https://patents.google.com/patent/US6560529B1/en

Daher gibt es nur 3 Optionen:
- Tesla verstösst gegen die Patentbedingungen
- Tesla hat sich die Lizenz geklickt
- Tesla nutzt für die Verkehrsschilderkennung ein anderes Verfahren

Ich tippe mal auf die dritte Variante. Dann dürfte auch in Kürze h Patent.

Cool. So überzeugt, wie du das hier schreibst, könnte man meinen, du kennst dich aus. Bist du Patentanwalt?

Nach meiner Erfahrung mit gewerblichen Schtzrechten ist dieses Thema sehr komplex und der Schutzbereich kann oft nur von Fachleuten richtig interpretiert werden. Daher wäre es klasse, wenn du als Fachmann da etwas Licht ins Dunkel bringen könntest..

Z.B. wie weit oder eng sind denn die Patentansprüche der von dir zitierten Schutzrechte gefasst?
Ich will ein Einhorn!
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1102
Registriert: 6. Okt 2017, 16:45
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von Deemer » 14. Dez 2019, 10:35

Die Patentschriften sind doch einsehbar. Die Auslegung obliegt einen Richter. Tesla hat mit Sicherheit einen ausreichend dimensionierten Stall an Juristen die das rechtliche Risiko im Auge haben und entsprechend Risikobewertungen durchführen.

Das letzte was Tesla sich jetzt leisten wird, ist ein Rechtsstreit in einem der selbstbenannten Kernkompetenzfelder.
Letzt
 
Beiträge: 913
Registriert: 30. Dez 2018, 00:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von Mathie » 14. Dez 2019, 10:48

Deemer hat geschrieben:Die Funktionalität ist übrigens durch das Mobileye Patent abgedeckt:

https://patents.google.com/patent/US20080137908A1/en
https://patents.google.com/patent/US8064643B2/en

Das taucht hier immer wieder auf, aber nie wird erklärt, weshalb dieses Patent die optische Schildererkennung generell umfassen soll.

Wenn ich das Abstract lese scheint mir, dass nur eine sehr spezielle Implementierung der optischen Schildererkennung patentiert ist.

Hier das Abstract:
A method for detecting and identifying a traffic sign in a computerized system mounted on a moving vehicle. The system includes a camera mounted on the moving vehicle. The camera captures in real time multiple image frames of the environment in the field of view of the camera and transfers the image frames to an image processor. The processor is programmed for performing the detection of the traffic sign and for performing another driver assistance function. The image frames are partitioned into the image processor into a first portion of the image frames for the detection of the traffic sign and into a second portion of the image frames for the other driver assistance function. Upon detecting an image suspected to be of the traffic sign in at least one of said image frames of the first portion, the image is tracked in at least one of the image frames of the second portion.

Das was ich gefettet habe, zeigt für mich recht deutlich, dass es sich nur um eine recht eng gefasste Methode der optischen Schildererkennung handelt und dass dieses Patent andere Methoden nicht blockiert.

Etwas ausführlicher habe ich das Thema schon hier viewtopic.php?f=35&t=32031&p=818352 behandelt, da bin ich auf die unterschiedlichen Claims in dem Patent eingegangen.

Wenn Du der Meinung bist, dass die von Dir genannten Links erklären, weshalb Tesla von dem Patent an der Implementierung einer optischen Verkehrszeichenerkennung abgehalten werde, dann sei doch bitte so nett und erkläre mir das.

Ich hab das Mobil Eye Patent wirklich schon mehrmals gelesen und erkenne das Problem nicht!

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9469
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von stelen » 14. Dez 2019, 10:52

Deemer hat geschrieben:Erkennung durch Nutzung von GPS und Kartendaten: das haben wir ja genau so in unseren Tesla



Darüber macht Audi das beim Annähern an einen Ort auch. Trotzdem nehmen die rechtzeitig Gas raus, damit die eben keine Vollbremsung hinter dem Schild machen müssen.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 2277
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von Deemer » 14. Dez 2019, 10:53

Mathie hat geschrieben:Wenn ich das Abstract lese scheint mir, dass nur eine sehr spezielle Implementierung der optischen Schildererkennung patentiert ist.


So ist es!
 
Beiträge: 913
Registriert: 30. Dez 2018, 00:34
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von Mathie » 14. Dez 2019, 11:02

Deemer hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Wenn ich das Abstract lese scheint mir, dass nur eine sehr spezielle Implementierung der optischen Schildererkennung patentiert ist.


So ist es!

Wenn Du mir hier zustimmst, wieso behauptest Du dann in diesem Posting viewtopic.php?p=865061#p865061 das Gegenteil?

Deemer hat geschrieben:Das Problem ist doch die Erkennung, damit ist gemeint wie das Auto erkennt wo der Ort Endet und die Landstraße beginnt:

Erkennung durch Nutzung von GPS und Kartendaten: das haben wir ja genau so in unseren Tesla

Erkennung durch Schilder: Mobileye Patent

Erkennung durch sonstige Signale (z.B. Funk in Schildern): Bosch Patent.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9469
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Verkehrszeichenerkennung / Patent MobilEye

von wl01 » 14. Dez 2019, 11:14

Deemer hat geschrieben:Die Stoppschilderkennung geht fraglos in die richtige Richtung. Es ist denkbar, dass weitere Schilder auf der selben technologischen Basis implementiert werden. Nachvollziehbar warum das Stoppschild genommen wurde, denn zumindest in den USA ist es das Schild mit der größten Prägnanz.Daher gibt es nur 3 Optionen:
- Tesla verstösst gegen die Patentbedingungen
- Tesla hat sich die Lizenz geklickt
- Tesla nutzt für die Verkehrsschilderkennung ein anderes Verfahren

Ich tippe mal auf die dritte Variante. Dann dürfte auch in Kürze eln entsprechender Patententrag auftauchen von Tesla auftauchen.
Die Patentbeschreibung von Mobileye ist sehr genau und spezifisch:
1. Übertragung des gesamten Bildes an einen Prozessor
2. Zweistufiges Erkennen des Bildes.
3. Im ersten Schritt wird festgehalten, ob ein Pattern (Umriss) einem Verkehrszeichen entspricht
4. Im Zweiten Schritt, wenn dies nicht entspricht werden die Daten an den Kollissionwarn- (bzw anderen) Assistenten übergeben.
5. Wenn der Umriss einem Verkehrszeichen entspricht, wird geprüft, ob es die entsprechende Farbe hat und dann statistisch entsprechende Merkmalen des Verkehrszeichen enthält (bzw. wird es gegen abgespeicherte Merkmale geprüft)
6. Das Tracking wird ohne Änderung der Kameraparameter durchgeführt.

Diese Festlegung kann man m.A. auf mehrere Arten aushebeln.
Übertragung des Gesamtbildes
Zweistufigkeit des Erkennens
Umriss und Farberkennung in einem einzigen Schritt
Änderung der Kameraparameter während des Trackings....

Die Befürchtung ist lediglich, dass bei einer Änderung das Erkennen und Reagieren des Fahrzeuges noch länger dauert als bisher.
"Vor drei Sekunden war vor Ihnen ein Kollissionsziel..." :D
Hier mein Tesla:
Model 3 LR 4WD, "Blue Lightning", Deep Blue Metallic, 19" Hankook, Innenraum schwarz/weiß, Vin 46...
Vers 2020.16.2.1 Standard AP, ausgeliefert 21.09.2019

mein Referral-Code: https://ts.la/justin37271
Benutzeravatar
 
Beiträge: 607
Registriert: 28. Sep 2019, 11:48
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Avendo, Cableguy, Esaromin, jfk2k5, kangaroo, Walter und 11 Gäste