Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

Informationen zum Unternehmen...

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von AQQU » 15. Sep 2019, 15:15

... und wenn jetzt das Gros der akkugezwickten (Kapazität; Ladeleistung) 7x/85er Fahrern konzertiert ein Klageschreiben zur Wiederherstellung der Eigentumseigenschaften einreicht - Halleluja ...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 824
Registriert: 1. Sep 2012, 20:13
Wohnort: Zug (Schweiz)
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von T-Fan » 15. Sep 2019, 19:21

Eine interessante Entwicklung.

Was ich nicht verstehe als juristischer Laie, der sich mal belesen hat, ist die Höhe des Zwangsgeldes.

Die wird überall mit maximal 25.000€ angegeben.
Auch finde ich zu Zwangshaft nur, dass diese erst angewendet wird, wenn das Zwangsgeld nicht betrieben werden kann.

Darum bin ich gespannt was da am Ende heraus kommt.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von Starman » 15. Sep 2019, 21:27

T-Fan hat geschrieben:Eine interessante Entwicklung.

Was ich nicht verstehe als juristischer Laie, der sich mal belesen hat, ist die Höhe des Zwangsgeldes.

Die wird überall mit maximal 25.000€ angegeben.
Auch finde ich zu Zwangshaft nur, dass diese erst angewendet wird, wenn das Zwangsgeld nicht betrieben werden kann.

Darum bin ich gespannt was da am Ende heraus kommt.

Das einzelne Zwangsgeld nach ZPO beträgt maximal 25000 Euro, aber es kann wiederholt angeordnet werden. Da kann man sich ja fragen, was schlauer ist: Dem unzufriedenen Kunden ein einwandfreies Auto zu liefern oder jeden Monat 25000 Euro an den Staat abzudrücken. Wobei ich davon ausgehe, dass sich ein Landgericht auch nicht auf der Nase herumtanzen lässt und dann irgendwann Zwangshaft anordnet. Das Gericht kann im Prinzip frei wählen zwischen den beiden Zwangsmitteln.
-
Model 3-Probefahrt im Ruhrgebiet? -> PN
Nie ohne Referral-Code bestellen: https://ts.la/andr15879
 
Beiträge: 479
Registriert: 7. Feb 2019, 14:38
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von Teslanova56 » 15. Sep 2019, 21:37

@starman, da du offensichtlich eine streitbare Natur bist, es sei dir gegönnt, wenn du so etwas als einen Sinn deines Lebens ansiehst.
Für mich wäre das in keinem Fall akzeptabel. Ich hätte die Karre innerhalb der 7 Tage auf den Hof gestellt und den "Fall Tesla" beendet.
Trotzdem viel Spaß weiterhin, evtl. gibt es auch ein paar VW-Diesel-Fahrer, die ähnlich drauf sind wie du. ;)

Gruß

PS: Wir hatten bei Auslieferung (30.05.) ein paar Mängel protokolliert. Mitte August im Bodyshop vorbeigeschaut. Wurde alles nochmal bebildert an Tesla gemailt und diese Woche Info, daß alles von Tesla zur Behebung freigegeben wurde. Morgen gehts 3 Tage in den Shop und danach ist hoffentlich alles gut.
Manches "Problem" von deinem TESLA erledigt sich durch einmal schlafen lassen von selbst.
M3 LR RWD, rot, FSD mit HW 2.5 seit 06/2019.
 
Beiträge: 757
Registriert: 6. Jun 2019, 08:29
Wohnort: BaWü Nähe Heilbronn
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von Starman » 15. Sep 2019, 21:48

Teslanova56 hat geschrieben:Für mich wäre das in keinem Fall akzeptabel. Ich hätte die Karre innerhalb der 7 Tage auf den Hof gestellt und den "Fall Tesla" beendet.

Ich weiß nicht, ob das immer so leicht zu überlesen ist, wenn ich das schreibe: Die Mängel waren nicht alle gleich offensichtlich und als sich der Kofferraum als undicht entpuppte, waren bestimmt zwei Wochen um und 2000 km abgespult, weil ich direkt nach der Übernahme in den Urlaub gefahren bin.

Abgesehen davon denke ich nicht, dass man jeden Verkäufer einer Sache so leicht davon kommen lassen sollte. Die einen haben Glück in der Tesla-Lotterie und die anderen nicht? Bitte nicht in dem Rechtsstaat, in dem ich lebe. Und für solche Fälle hat man dann ja eine Rechtsschutzversicherung.

danach ist hoffentlich alles gut

Die Hoffnung stirbt zuletzt. Bei der Auslieferung hatte ich auch noch die Hoffnung, dass sich Tesla redlich um die Beseitigung der Auslieferungsmängel kümmern wird. Jetzt sind sechseinhalb Monate um und sie haben nicht mal geschafft, zwei USB-Kabel nachzuliefern.
-
Model 3-Probefahrt im Ruhrgebiet? -> PN
Nie ohne Referral-Code bestellen: https://ts.la/andr15879
 
Beiträge: 479
Registriert: 7. Feb 2019, 14:38
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von wintrus » 15. Sep 2019, 22:25

Ich möchte Starman herzlichen Dank aussprechen, dass er das Erlebte mit uns teilt!

Zum anderen finde ich auch, dass wir Verbraucher uns nicht bis über die Schmerzgrenze Unrecht gefallen lassen müssen. Der erwartete Deal heißt viel Geld gg. Premium Ware. Da wir das Geld ohne Mangel (mithin vollständig) bezahlen, ist die Erwartung auf mangelfreie Ware also wohl nur recht und billig, oder?

Chapeau Starman!

Sehr enttäuschend, dass der "Service-Hölle" offensichtlich nur juristisch beizukommen ist.
Model S P 90 D Ludicrous Mode+
2015er
Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Registriert: 16. Mai 2019, 08:44
Land: Deutschland

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von Starman » 15. Sep 2019, 22:48

Vielen Dank, wintrus, Du bringst es auf den Punkt.

Überweist der Käufer einen Euro zu wenig, bekommt er den Wagen (der den Verkäufer deutlich weniger kostet, als der Käufer zu zahlen hat) nicht.

Erbringt der Verkäufer seine Leistung nicht vollständig (und seien es auch nur kleine Mängel - als Käufer kann man die nicht einfach selbst beseitigen), soll man ihm das nachsehen oder Verständnis und Geduld haben? Ich finde es jämmerlich, wenn man sich so über den Tisch ziehen lässt.
-
Model 3-Probefahrt im Ruhrgebiet? -> PN
Nie ohne Referral-Code bestellen: https://ts.la/andr15879
 
Beiträge: 479
Registriert: 7. Feb 2019, 14:38
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von tesla3.de » 15. Sep 2019, 22:56

Ich finde es auch ziemlich daneben Starman eine "streitbare Natur" zu unterstellen und wenn es jemand nicht als einen Sinn des Lebens ansieht, dass man für seine Rechte einsteht, dann weiß ich jedenfalls schon auf welcher Seite ich lieber stehen würde.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4617
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von Mathie » 15. Sep 2019, 23:05

@wintrus, der Servicehölle ist juristisch nicht beizukommen. Der Service wird durch eine Klage nicht wundersamerweise erreichbar. Starmann hat den Prozess per Säumnisurteil gewonnen und wird hoffentlich bald ein mangelfreies Auto erhalten. Das ist aber kein guter Service, nur ein Notbehelf, wenn man trotz Servicehölle einen mangelhaften Tesla gegen einen mangelfreien eintauschen will.

Der Servicehölle kann nur Tesla selbst entkommen.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9451
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Wie ich Tesla verklagte und gewann, weil...

von T-Fan » 16. Sep 2019, 08:26

Danke für die Info Starman.

Warum Du aber hier in Deinen Postings von der 10fach höheren Summe des Zwangsgeldes wiederholt geschrieben hast, verstehe ich nicht.

Auch ist die Zwangshaft so einfach in Zivilprozessen dann doch nicht umsetzbar. Die Hürde für eine Zwangshaft sind entsprechend des hohen Wertes der Freiheit dann doch etwas höher als Du hier darstellst habe ich mir sagen lassen.

Ich verstehe insgesamt nicht, warum Du da so dick aufträgst hier im Forum (10-fach höhere Summe Zwangsgeld als gesetzlich erlaubt, Haft als leicht anordenbar darstellst.) wo Du doch das Urteil in der Tasche hast.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: CarstenK2003, Eule, matze25488 und 10 Gäste