Seite 1 von 1

Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 10. Mai 2012, 10:13
von Thorsten
Für alle, die Aktien von Tesla haben, könnte der angefügte Quartalsbericht von Interesse sein.

Zudem wird Hans-Jörg von Gemmingen zwar nicht namentlich genannt, sein Rekord von 200.000 elektrischen Kilometern ist aber der Schlusssatz des Berichts.

Grüße
Thorsten

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 10. Mai 2012, 11:20
von Mike
... signed an agreement with Daimler to create an entire electric powertrain for a new Mercedes-Benz EV...
Producing at this expected volume will allow for economies of scale that give the resulting vehicle a cost of ownership that is on par with its gasoline equivalent


das wäre schön

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 10. Mai 2012, 12:44
von volker
Der Quartalsbericht hat wirklich nur gutes zu bieten! Mal sehen was aus dem angekündigten Deal mit Daimler wird.
Übrigens: Für mich wäre einen elektrischen Benz mit Antriebstechnik von Tesla die einzige ernst zu nehmende Alternative zum Tesla Model S. Weil MB=Segment mit hoher Qualität, Leistung (und Preis). Der SmartED passt ja nicht gut zur Tesla Technik deshalb kommen die Akkus jetzt von Evonik.
Bild

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 14. Mai 2012, 20:22
von Johann Koeber Nbg
Nach dem Quartalsbericht ist TSLA ordentlich gestiegen (über 10 %). In den folgenden Tagen scheint der Aktie aber die Luft auszugehen. Ich werde an schwachen Tagen etwas nachkaufen, um bei der nächsten positiven Meldung mehr als 10 % plus zu machen.

Ich denke die starken Schwankungen an den Börsen heutzutage kann man auch zu seinem Vorteil nutzen.

Vielleicht reicht es dann sogar für die Performance Version meines S ;)


Was meint Ihr?

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 14. Mai 2012, 21:54
von Thorsten
Das Problem ist, bei der kleinsten negativen Meldung geht es auch 10 % runter.

Daher sehe ich Tesla als langfristiges Investment. Mein Ziel sind nicht kurzfristig ein paar Prozent, sondern langfristig eine Vervielfachung des Werts.

In jedem Fall bin ich von dem Produkt überzeugt. Das kann ich nicht über alle meine Aktienanlagen sagen.

Grüße
Thorsten

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 14. Mai 2012, 23:09
von ManuaX
Hi,

Ich habe nur Aktien meine Unternemens (bin nur Angestellter) aber da dann voll dafür.
Ich bin der meinung das Tesla der neue "Appel" der Automobilindustrie wird, aber das dauert noch bis weit nach Model X weil sich VW, GM und auch die Japaner nicht kampflos aufgeben.
Wir werden sehn wenn ich etwas übrig habe kann ich mir auch Aktien von TM vorstellen villeicht aber über CFD's mal schauen.

mfg ManuaX

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 15. Mai 2012, 08:02
von Dragon
Ich hab vor dem Quartalsbericht zu 23 € kaufen wollen, wurde nur nicht bedient und habe mich nachher natürlich geärgert.
Gestern ist der Kurs wieder ziemlich zurück gekommen, vielleicht komme ich doch wieder "günstig" zu meinen Tesla-Aktien. Börse ist ein Spiel... :mrgreen:

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 28. Mai 2012, 20:00
von Johann Koeber Nbg
Vielleicht will jemand sehen, was ich mache. Bitte aber nicht nachmachen, ohne selbst Bescheid zu wissen ...


Jetzt habe ich 100 TSLA gekauft zu 29,65 und einen CALL auf TSLA (31, Juni 2012) zu 1,05 verkauft.

Wenn der Call durchgeführt wurd, habe ich 1,35+1,05=2,40 pro Aktie verdient (8,39 % in 3 Wochen)
Wenn nicht, habe ich 1,05 verdient und besitze noch die Aktien. (hier keine Rendite berechenbar; abgerechnet wird immer am Schluss)

Ich gehe davon aus, ich kann diese dann nach dem 22.06.2012 über 31 verkaufen.

Re: Tesla Quartalsbericht Q1/2012

BeitragVerfasst: 30. Mai 2012, 11:44
von Thorsten
Hallo Johann,

meiner Meinung nach ist Deine Strategie gut, wenn sich die Aktie in den kommenden Wochen kaum bewegt. Steigt der Kurs dagegen stark an oder sackt ab, wärst Du mit einer anderen Strategie besser bedient. Im Fall eines starken Anstiegs verlierst Du Deine Aktien durch den Call und kannst sie zu dem Kurs auch nicht mehr kaufen. Fällt der Kurs dagegen stark, bleibst Du auf Deinen Aktien sitzen und musst den Verlust irgendwann realisieren.

Meine Strategie ist langfristig ausgelegt. Ich habe die Aktien unter 20 € gekauft und werde sie halten. Ich überlege nur, ob ich mich gegen einen plötzlichen Kursabfall per Stop Loss absichern soll. Die Tesla-Aktie ist aber sehr volatil und schlägt bei kleinen Meldungen z.T. deutlich aus. Der Verlust war bisher immer nur kurzfristig, so dass ein Stop Loss in dem Fall nachteilig wäre.

Grüße
Thorsten

Tesla Call

BeitragVerfasst: 17. Jun 2012, 01:06
von Johann Koeber Nbg
Hallo Thorsten,

meine Strategie ist aufgegangen. Ich habe jetzt noch ein paar Tesla nachgekauft (die auch nicht mit einem Call belegt werden) und wieder einen Call verkauft, Juli zu 32. An schwachen Tagen werde ich weiterhin nachkaufen.

Gratuliere, dass Du nur 20 bezahlt hast für Deine Aktien. Solange Du an Tesla glaubst und langfristig orientiert bist, macht es keinen Sinn, mit Stop Loss zu arbeiten. Der Markt ist einfach zu eng und die Schwankungen zu gross.

Es ist eine Sache die lurzfristigen Schwankungen des Kurses auszunutzen, etwas völlig Anderes langfristig zu investieren.

Wenn der Call bei mir ausgelöst würde, dann würde ich die Aktie sofort (auf dem höheren Niveau) zurückkaufen. Ich möchte schon langfristig investieren.

Vielleicht brauche ich aber einen Teil des Geldes, wenn mein Modell S geliefert wird.

Grüße
Johann