Probleme mit Tesla Service

Informationen zum Unternehmen...

Re: Probleme mit Tesla Service

von FahrE! » 22. Jul 2019, 14:35

Der Beginn dieses Fadens ist leider denkbar ungünstig verlaufen: Meinen ersten Beitrag hatte ich voller Ärger im owner-Bereich geschrieben, den zweiten dann mit Bedacht unter "Tesla Momente". Durch das etwas hektische Schieben wurde dann mein zweiter Beitrag zum Eröffnungsbeitrag dieses Fadens und der erste Beitrag, den ich dann selber geschoben habe, taucht weiter unten auf.

Da das nun kaum noch nachvollziehbar ist, scheinen manche den Eindruck zu gewinnen, ich würde hier vollkommen überzogenes, irrationales Tesla-bashing betreiben. Dem ist nicht so und daher möchte ich an dieser Stelle auch unmittelbar von positiven Entwicklungen berichten, darf zuvor aber einen wichtigen Satz meines ersten (unteren) Beitrags wiederholen und unterstreichen:

"Alle Mitarbeiter vor Ort waren sehr bemüht, durften aber weisungsbedingt nicht anders handeln!"

Und noch ein weiteres Zitat meiner selbst aus einem anderem Faden:

"Die Mitarbeiter vor Ort hingegen leisten herausragende Arbeit, soweit ihnen dies nicht untersagt ist!"

Und genau so hervorragend haben die Mitarbeiter des SeC Frankfurt heute reagiert: Nun soll zu mir ein Ranger kommen und das Problem vor Ort beseitigen. Das beseitigt - hoffentlich, aber ich habe da fundierte Zweifel - dann zwar den technischen Fehler, löst aber nicht das Service-Problem.

Es zeigt doch auf, welche gravierenden Management-Fehler bestehen, wenn SeC angehalten werden, im Zweifelsfall Fehler schnellstmöglich weg zu hudeln und nicht mehr sorgfältig arbeiten können. Im Ergebnis führt das konkret zum verärgerten Kunden und unnötig zusätzlich belasteten Mitarbeitern. Um das zu lösen, wäre eine vernünftige Arbeitsanweisung ausreichend!

Schwieriger ist zweifelsohne die Beseitigung organisatorischer Mängel bei Terminvergabe und Kommunikation sowie der notwendige Ausbau der Service-Kapazitäten. Da würde ich gerne Tesla mit anwaltlicher Hilfe Druck machen. Genaueres dazu kann ich noch nicht berichten, aber schon mal eines zum Nachdenken:

Abmahnverein!

Bewusst habe ich das mal so schockierend in den Raum gestellt, aber warum sollte sich nicht ein Abmahnverein des Problems annehmen, sollte Tesla systematisch gegen Verbraucherrechte verstoßen? Ist der Abmahnverein die Deutsche Umwelthilfe (DUH), ist das gerade hier im Forum nicht mehr so negativ konotiert. Wie gesagt: Nur mal zum Nachdenken!

Gibt es bei anderen Herstellern etwa das Angebot einer Übergabe Inspektion? (Bing liefert als ersten und einzigen link nur den von Ove.) Schon lange steht für mich fest, dass ich zur Auslieferung meines Neuen einen befreundeten KFZ-Meister mitnehmen werde. Ist das etwa normal oder bei anderen Herstellern verbreitet? Wäre es verwerflicher nicht Ove 349,-€ für seine Begleitung zu zahlen, sondern einem Anwalt für seine Beratung?

Und zum Abschluss: Vor einer Antwort, bitte den ganzen Beitrag lesen!
 
Beiträge: 139
Registriert: 25. Okt 2016, 12:51
Land: Deutschland

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], CityEL, Sibi und 3 Gäste