Neues zur "Tesla Gigafactory"

Informationen zum Unternehmen...

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von Wim » 6. Jan 2018, 22:26

bustransfer mit kurzer tacktung zu einer externen parkfläche?
überdachung (zweite parkebene) von teilen der jetzigen parkfläche?
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 908
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Betreff Parkplätze

von Helmut1 » 7. Jan 2018, 01:19

Mich hat es immer gewundert hat, warum man nicht das Dach als Parkplatz nutzt. :?:
Ist ist doch klar, dass bei so einem Riesengebäude und vielen Mitarbeitern sonst die Wege ineffektiv zu lang werden.
M3 reserviert am 31.3 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1835
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von Ralf Wagner » 7. Jan 2018, 01:28

Auf dem Dach soll PV drauf, fände ich im Bestand schon überfällig. Im direkten Umfeld der Gigafactory hats Platz, muss nur angelegt werden. ... Ich war im August kurz dort, leider nicht drin.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 170 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1576
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von Dornfelder10 » 7. Jan 2018, 01:38

Jetzt macht euch nicht ins Hemd wegen der paar Parkplätze :lol:

Die Gigafactory ist zwar als Einzelgebäude schon ganz wuchtig aber als Industriekomplex nicht wirklich aufregend. Jedes vernünftige Autowerk ist größer und hat mehr Mitarbeiter. Da dürfen die Leute auch nicht aufs Gelände fahren und müssen ein paar hundert Meter laufen oder werden per Shuttle gefahren.
Wenn bei Tesla die Parkplätze die größten Sorgen sind dann bin ich ja beruhigt. 8-)

Gruß

Bernhard
 
Beiträge: 866
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von Helmut1 » 7. Jan 2018, 02:22

Dornfelder10 hat geschrieben:Jetzt macht euch nicht ins Hemd wegen der paar Parkplätze :lol:

Die Gigafactory ist zwar als Einzelgebäude schon ganz wuchtig aber als Industriekomplex nicht wirklich aufregend. Jedes vernünftige Autowerk ist größer und hat mehr Mitarbeiter. Da dürfen die Leute auch nicht aufs Gelände fahren und müssen ein paar hundert Meter laufen oder werden per Shuttle gefahren.
Wenn bei Tesla die Parkplätze die größten Sorgen sind dann bin ich ja beruhigt. 8-)

Gruß

Bernhard

Ich mache mir ins Hemd, dass Elons Pläne zur sehr effektiven Produktion vielleicht nichts als heiße Luft sein könnten! :!:
Was intern in der Fabrik vorgeht ist ja völlig unbekannt. Aber das äußere sieht man sehr gut:
Die durchschnittliche Fahrstrecke der Mitarbeiter wird mindestens Reno-GF sein, da es in der unmittelbaren Umgebung kaum Wohnraum gibt.
Das ist schon mal ein großer Nachteil, der allerdings kaum vermeidbar ist, da Standorte näher an Ballungsräumen natürlich viel teurer sind.
Unterm Strich ist das wahrscheinlich auch der beste Kompromiss.

Aber:
Aber wenn man schon in der Pampa von null anfängt ist es doch völlig idiotisch so zu planen, dass die Mitarbeiter zusätzlich zur langen Anfahrzeit noch enorm lange Fußmärsche zu bewältigen haben nur um von ihrem PKW zu ihren eigentlichen Arbeitsplatz zu gelangen.
Ich hoffe, dass in der Fabrik es in Sachen Aufteilung und Wege durchdachte Konzepte gibt.
Wenn ich an die Fabriken denke wo ich bisher gearbeitet habe die viel, viel kleiner sind als die GF, fällt mir halt ein, das selbst da viel Arbeitszeit verloren geht durch die langen Fußmärsche.
M3 reserviert am 31.3 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1835
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von Harme » 7. Jan 2018, 09:01

Also der Weg vom Parkplatz zum Arbeitsplatz ist in der Gigafactory nicht weiter als in Sindelfingen beim Daimler oder bei anderen Autoherstellern.

Dazu bietet Tesla Shuttle Busse aus verschiedenen Stellen in Reno und Fernley an.
Man fährt von Reno ca. eine halbe Stunde, das ist in den USA nix besonderes, selbst in Deutschland ist das doch durchaus normal.
 
Beiträge: 273
Registriert: 8. Nov 2016, 14:41

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von OS Electric Drive » 7. Jan 2018, 09:24

Ein Dach das so große Spannweiten hat und dann als Parkplatz funktionieren soll ist doch absoluter Unsinn. Ich habe selten solche Bauwerke gesehen.

Zudem wurde ja bereits richtigerweise angemerkt, dass sowohl bei Daimler und Co die Strecken ähnlich sind und auch eine PV Anlage auf das Dach gebaut werden soll.
Mobil unterwegs: Roadster 2.5 - Tesla Model S85 September 2013-Juni 2017 91.000km seit 26.6. X100D, BMW i3 und Renault ZOE
Benutzeravatar
 
Beiträge: 8107
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von founder » 7. Jan 2018, 16:40

OS Electric Drive hat geschrieben:Ein Dach das so große Spannweiten hat und dann als Parkplatz funktionieren soll ist doch absoluter Unsinn. Ich habe selten solche Bauwerke gesehen.

Zudem wurde ja bereits richtigerweise angemerkt, dass sowohl bei Daimler und Co die Strecken ähnlich sind und auch eine PV Anlage auf das Dach gebaut werden soll.


Bei meinen zahlreichen Besuchen der Intersolar wurde mir schon öfter der Gewichtsvorteil von bestimmten Photovoltaiksystemen erklärt.
Das kann bei bestimmten Dachkonstruktionen von großen Zweckbauten ein Vorteil sein. Da ging es darum, ob 10 m² Photovoltaik 150 oder 50 kg wiegen,
nicht darum ob ma 2 Tonnen Autos drauf stellen kann.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1293
Registriert: 29. Aug 2013, 16:25
Wohnort: St. Leonhard

Re: Neues zur "Tesla Gigafactory"

von Bones » 30. Jan 2018, 21:29

Benutzeravatar
 
Beiträge: 1646
Registriert: 20. Apr 2017, 08:07

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Captain-S, KrassesPferd, Mathie, SebastianR, TEMODS, Vagtler und 6 Gäste