Ex Tesla Ingenieur packt aus !

Informationen zum Unternehmen...

Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von petzlux » 24. Aug 2018, 19:42

Ein Ex Tesla Ingenieur dessen NDA abgelaufen ist , hat auf Twitter einen amüsanten Thread gestartet, wo er aus dem Nähkästchen plaudert. Sehr interessante Aussagen zu der IT Infrastruktur, nicht sehr schmeichelhaft für Tesla! Aber die technischen Details machen alle Sinn, und decken sich auch mit schon öffentlichen Informationen.

https://twitter.com/atomicthumbs/status ... 45376?s=19
Model S 70D seit 2017/03
Benutzeravatar
 
Beiträge: 135
Registriert: 23. Mai 2016, 13:55
Wohnort: Luxemburg
Land: anderes Land

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von smartgrid » 24. Aug 2018, 19:59

Holy Shit.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3141
Registriert: 14. Jan 2014, 00:42
Wohnort: Stuttgart
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von Al3x » 24. Aug 2018, 20:39

Jap... krasser Stoff.

Aber so läuft es sicher nicht nur bei Tesla.
Gerade die Sicherheitsthematik betrifft doch alle Hersteller.
Wie „einfach“ ein Keyless Go Auto zu knacken ist, hat vermutlich schon jeder mal mitbekommen.
Model 3 Performance Pearl White Multi Coat
seit dem 29.03.19

https://ts.la/alexander30272
Benutzeravatar
 
Beiträge: 252
Registriert: 14. Jul 2017, 07:42
Land: Deutschland

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von TeslaVIE » 24. Aug 2018, 22:20

Klingt eher wie der übliche angefressene Mitarbeiter. Manches wundert mich nicht (Farting Unicorns), manches klingt eher komisch (Spaltmaße). Als ob sich in den USA irgendwer über Spaltmaße bei Autos Gedanken macht...
Benutzeravatar
 
Beiträge: 440
Registriert: 10. Jul 2016, 20:38
Land: Oesterreich

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von past_petrol » 24. Aug 2018, 23:24

Leute !

Normal ! IT war mal toll ! Heutzutage darf nichts mehr irgendwas kosten und Fachkräftemangel ist nur ein Ausdruck für „ich habe keinen Bock anständig ausgebildete Leuten angemessen zu bezahlen !“

Ich quäle mich seit Montag bei einem Kunden auf seinem Produktionssystem rum, nur keinen Ausfall zu fabrizieren nur weil die einfach keine Böcke haben, die Systeme anständig auszulegen - know how auf Kundenseite ist erschreckend - zum Glück nur retail - es wird keiner sterben !!!

Bei wichtigeren Systemen sieht es aber auch nicht immer besser aus.

Ich will Tesla da gar nicht in Schutz nehmen...hört sich ja „sehr spannend“ an. Ich freue mich gerade nur tierisch. Es bestätigt mich in meiner Meinung, dass selbst ein Tesla aus 2012 genug compute power an Bord hat für flüssige Abläufe und mehr - es muss nur mal jemand Sehendes länger als 6 Monate bleiben. Einmal die VM-Kacke durch ne clevere skalierbare bare metal Geschichte abgelöst und uns werden die Tränen kommen - ganz ohne Hardware 3.0 ! Wer will ?

Und bei den hier verwendeten Techniken, Sprachen, Produkten...es muss nicht immer alles in einer Hochsprache geschrieben sein, damit es gut ist. Man kann ganz famose und stabile Dinge mit python, ruby & Co machen - selbst ein gescheites bash script ist nicht zu verachten - grosse Teile von unix bestehen auch daraus...

Wie heißt es doch so schön und wird immer wahrer: „Du kannst ne Menge Mist in Deinem Leben verzapfen, aber wenn Du richtig Scheisse bauen willst, brauchst du einen Computer !“

So long...

exit 1
X100D, ab 03/2019
S85D, 03/2015 - 03/2019
ZOE intens Z.E. 40, seit 03/2017
PV 10,494 kWp
KEBA P30-Cluster, Lokales Lastmanagement
digitalStrom
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 4453
Registriert: 11. Nov 2014, 11:17
Land: Deutschland

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von Werner22 » 25. Aug 2018, 00:14

Auf nem Tesla mcu laufen jede menge bash scripts, wenige Sachen sind mit qt geschrieben.

Hab ja schon einen zerlegt.

Was du meinst verstehe ich voll und ganz.
Wer mal einen arduino in asm programmiert hatt und das gleiche in der arduino umgebung mit cpp, das Programm braucht durchschnittlich 10mal so lange.
P85+ pre-ap
Vater ModelX 75D 2018
Mutter Model3 2019
 
Beiträge: 197
Registriert: 17. Mai 2018, 00:37
Land: Oesterreich

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von einstern » 25. Aug 2018, 08:04

Ich bekomme das Grinsen noch immer nicht aus dem Gesicht. :D
Der Typ hat irgendwie meine Arbeirswoche beschrieben. So oder ähnlich. :D

Nee Leute, das ist der ganz normale Wahnsinn, wenn man Systeme mit immer komplexeren Aufgaben vernetzt. Erlebe ich permanent.

WAS mich tatsächlich erstaunt, ist, dass echte kollektive Katastrophen bisher ausblieben. Keine Selbstverständlichkeit. An dieser Stelle steigt die Achtung vor der Leistung von Tesla.
2014 : PV 50 kWp -- 2015 : S85D -- 2016 : WB 22kW Typ2 -- 2016 : Bankirai PV
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5066
Registriert: 16. Okt 2014, 17:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von Leto » 25. Aug 2018, 08:44

Naja. Ich habe ja immer gesagt die Software Qualität ist unterirdisch und scheinbar muss der Hausmeister den Mediaplayer schreiben. War wohl noch näher an der Wahrheit als befürchtet. Das in der SW Industrie so gearbeitet wird ist leider richtig, auf der anderen Seite lebe ich davon das in Ordnung zu bringen oder Unternehmen ganz abzunehmen die langfristig überleben und wachsen wollen.

Der Skandal hier ist: Arbeitet Facebook so passiert nix außer ein paar Teeni Nacktselfies die von den falschen begutachtet werden. Anbeitet Airbus so sterben Menschen weil Flugzeuge nach der Landung nicht bremsen, etc. Tesla liefert mit dieser Qualität reale schwere Maschinen aus. Und Menschen sterben bzw. ich warte regelmäßig absurd auf die Indizierung meines USB Sticks.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 7299
Registriert: 23. Nov 2013, 19:30
Land: Deutschland

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von betatester » 25. Aug 2018, 10:12

Also ich habe da jetzt auch nichts gelesen was ich nicht so aus allen möglichen Branchen kenne. Schulbuchmeinung-IT ist einfach im Alltag nicht umsetzbar. Überall wird gepatcht, gescriptet und geflickt.
Wir leben in einer Zeit, in der sogar Herzschrittmacher exploitet werden.
https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 33625.html

Mich würde hier eher der juristische Aspekt interessieren. Ich meine, nur weil ein NDA abläuft, ist das doch kein Freibrief, handfeste betriebsgeheimnisse zu veröffentlichen...
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1329
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Ex Tesla Ingenieur packt aus !

von segwayi2 » 25. Aug 2018, 10:34

Das sieht bei allen Branchen, egal ob Automobil oder Banken oder oder so aus. Kein Aussenseiter kann sich vorstellen wie es in der IT ausschaut. Das liest sich immer schauerlich wenn man die Geschichten komprimiert erzählt.
Segwayi2
https://twitter.com/segway_i2
P85 03/14
270.000 km
Vers.: 2019.28.2
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 8409
Registriert: 24. Aug 2013, 11:50
Wohnort: Düsseldorf
Land: Deutschland

Nächste