Spectre/Meltdown und Tesla

Informationen zum Unternehmen...

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von Mathie » 10. Jan 2018, 10:23

vaunet hat geschrieben:Wie schon oben geschrieben, können die Lücken zum Schnüffeln von Daten, die den Prozessor passieren genutzt werden, nicht aber zur Übernahme der Kontrolle.

Jetzt doch nochmal kurz die Frage, ist denn ausgeschlossen, dass man mit Spectre/Meltdown ein Root PW oder zumindest ein sudoer PW auslesen kann?

Bin schon länger aus der Thematik IT-Sicherheit raus und hatte mich früher auch nur als Betreiber von Webservern damit beschäftigt, deshalb sorry, falls ich das offensichtliche übersehe.

Gruß Mathie
Model S 85D, Air, Tech, 19"
 
Beiträge: 6510
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von betatester » 10. Jan 2018, 10:54

https://twitter.com/misc0110/status/948706387491786752
Bei dieser Lücke ist kaum etwas ausgeschlossen und die Angriffsvektoren haben natürlich sehr viel mit dem darunterliegenden System zu tun.
Ich bin paranoid genug, den Tesla Browser vorerst nicht zu benutzen (was nicht schwer fällt, weil wie wir wissen das Ding eh Mist ist). Es ist zu befürchten dass über gehijackte Seiten oder Werbenetzwerke Schadcode möglicherweise auch über seriöse Websites verteilt werden könnte.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 511
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von Taurec » 10. Jan 2018, 12:52

Nachdem mein Tweet leider nicht beantwortet worden ist schreibe ich jetzt mal eine eMail an den Service. Mal sehen ob da was kommt.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 675
Registriert: 7. Mär 2017, 10:59
Wohnort: Bottrop

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von M3-75 » 10. Jan 2018, 13:00

Das sollte auch nur beispielhaft sein, genau genommen sollte Tesla zu jedem neuen cve für jedes Modell Stellung nehmen, da gibt's ja auch immer Mal Bluetooth, WLAN, RFID, SSL, Linux Kernel usw.

Insbesondere beim TM3, wo ja alles nur noch über die mcu läuft.

Licht aus in der Nacht wäre z.b. hässlich.
 
Beiträge: 721
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von Gizmo » 10. Jan 2018, 13:04

Bei Model 3 läuft aller über die MCU? :o

Wenn ich mir überlege wie oft ich schon einen Reboot durchgeführt habe während der Fahrt.... da will ich lieber nicht, dass lebenswichtige Funktionen darüber laufen.
Zuletzt geändert von Gizmo am 10. Jan 2018, 13:50, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 303
Registriert: 17. Okt 2014, 14:49

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von snooper77 » 10. Jan 2018, 13:10

M3-75 hat geschrieben:Insbesondere beim TM3, wo ja alles nur noch über die mcu läuft.


Quelle?
85D silber (blau foliert), 19", bestätigt 18.11.2014, VIN seit 16.02.2015, Produktion 02.04., Transport 08.04., Abholung 09.06.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 5668
Registriert: 21. Mär 2014, 16:26
Wohnort: Zürich

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von M3-75 » 10. Jan 2018, 13:33

Sorry, Missverständnis:
ich wollte nur sagen dass man ohne dass Display weder Licht noch Scheibenwischer (als sicherheitsrelevante Funktionen)
einschalten kann bzw. die mcu mindestens die Funktionen auch ausschalten kann.

ESP, Motor, BMS usw. sind natürlich weiterhin separat.
 
Beiträge: 721
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von Hein Mück » 10. Jan 2018, 13:41

M3-75 hat geschrieben:ich wollte nur sagen dass man ohne dass Display weder Licht noch Scheibenwischer (als sicherheitsrelevante Funktionen)
einschalten kann bzw. die mcu mindestens die Funktionen auch ausschalten kann.

Diese Funktionen werden bei modernen PKWs nicht mehr direkt von einem Schalter angesteuert. Display- oder Hardware-Schalter - nur noch was für die Psyche :-)

Bye Thomas
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 7. Apr 2016, 08:40

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von Bender » 10. Jan 2018, 16:35

Das kann ich aus leidiger Erfahrung bestätigen. 11 Jahre altes Auto das kurz mal in der Nacht Lust hat das Licht auszuschalten. Der mechanische Schalter bedeutet da gar nichts. Hinten dran ist auch nur ein CAN-Bus und ein Stück Elektronik.
Model S 90D (März 2017) - Wir laden unsere Batterie - Jetzt sind wir voller Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 249
Registriert: 8. Aug 2017, 20:14
Wohnort: Pfäffikon ZH

Re: Spectre/Meltdown und Tesla

von M3-75 » 10. Jan 2018, 19:59

Jup, und nun hängt die mcu auch noch am Internet, also besteht da schon ein etwas höherer Sicherheitsbefarf.
 
Beiträge: 721
Registriert: 20. Jun 2017, 20:34

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Captain-S, Mathie, SebastianR, Vagtler und 5 Gäste