Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

Informationen zum Unternehmen...

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von redvienna » 3. Dez 2017, 09:25

Eine unglaubliche Sauerei !

Durch die Pressemeldungen wird zumindest der öffentliche Druck steigen doch mehr Entschädigung zu bezahlen.

PS: Ich kann mir nicht vorstellen, dass man einen Leihwagen einfach für Tests verwenden und sogar zerlegen darf.
Das wäre doch absurd.
Zuletzt geändert von redvienna am 3. Dez 2017, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla S70D blue metallic 3/2016 - 7/2018 + Tesla S 100 D 7/18 + 2x Tesla M3 + Tesla Roadster 2020 reserviert
ELECTRIC CARS WORLD NEWS:
https://www.facebook.com/ELECTRIC-CARS- ... page_panel
Benutzeravatar
 
Beiträge: 6012
Registriert: 16. Nov 2014, 08:16
Wohnort: Vienna
Land: Oesterreich

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von Healey » 3. Dez 2017, 09:45

Ich habe nun etliche Beiträge hierher verschoben und bitte Euch sehr ausgewogen und vorsichtig zu diskutieren. Jegliche haltlose Spekulation wird umgehend gelöscht. Wir sollten den Betroffenen helfen und nicht schaden. Also denkt bitte zweimal nach bevor Ihr ein Posting absetzt.
Da es zwar ein Model X betrifft, aber ein grundsätzliches Thema für Tesla ist, habe ich es auch in die Kategorie "Tesla Motors" überführt.
Ab hier melden sich das erste Mal die Betroffenen(elektromotron):
viewtopic.php?f=35&t=19621&start=20
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 150.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 19.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10495
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von SebastianR » 3. Dez 2017, 10:27

Auf Reddit ist das Thema (nach dem Electrek Artikel) auch angekommen:

Electrek: https://electrek.co/2017/12/02/mercedes ... ectric-suv

Reddit:
https://www.reddit.com/r/teslamotors/co ... _a_couple/
https://www.reddit.com/r/teslamotors/co ... rdest_way/

Der erste Reddit thread fragt, ob ihr ggf. bereit waeret, dort auch Fragen & Antworten zu geben...
Model 3, LR, RWD, AHK, AP, FSD
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 527
Registriert: 31. Mai 2014, 11:31

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von Luckyjogi » 3. Dez 2017, 11:22

Ich bin Fachanwalt für Strafrecht und möchte das, was öffentlich zu lesen ist, kurz allgemein kommentieren: Die Angelegenheit hat nicht nur eine zivilrechtliche Seite mit einem gewissen Prozessrisiko, sondern durchaus auch einen strafrechtlichen Aspekt:
Das Zerlegen eines Hightech Autos führt - auch wenn es von vermeintlichen Profis ausgeführt wird - ohne Originalersatzteile wie Clips u.a. vorhersehbar zur Beschädigung des Mietobjekts. Genauso harte Tests unter Extrembedingungen. Insofern ist eine vorsätzliche Sachbeschädigung mehr als naheliegend. Hier muss der Geschädigte einen Strafantrag stellen, damit die Staatsanwaltschaft tätig wird.
Daneben kann über einen Betrug bei Abschluss des Mietvertrages nachgedacht werden, da mutmaßlich über den wesentlichen Vertragszweck getäuscht würde. Ob die weiteren Tatbestandsmerkmale vorliegen, müsste man sich näher ansehen.
Ich kann aus standesrechtlichen Gründen und ohne Kenntnis der Unterlagen öffentlich nicht beraten. Über PN sieht das anders aus.
Wäre es unser MX gewesen hätte ich schon das Diktiergerät angeworfen ...
 
Beiträge: 97
Registriert: 18. Sep 2016, 18:21
Wohnort: Rosenheim
Land: Deutschland

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von RustyFlash » 3. Dez 2017, 11:36

Luckyjogi hat geschrieben:Ich bin Fachanwalt für Strafrecht und möchte das, was öffentlich zu lesen ist, kurz allgemein kommentieren: Die Angelegenheit hat nicht nur eine zivilrechtliche Seite mit einem gewissen Prozessrisiko, sondern durchaus auch einen strafrechtlichen Aspekt:
Das Zerlegen eines Hightech Autos führt - auch wenn es von vermeintlichen Profis ausgeführt wird - ohne Originalersatzteile wie Clips u.a. vorhersehbar zur Beschädigung des Mietobjekts. Genauso harte Tests unter Extrembedingungen. Insofern ist eine vorsätzliche Sachbeschädigung mehr als naheliegend. Hier muss der Geschädigte einen Strafantrag stellen, damit die Staatsanwaltschaft tätig wird.
Daneben kann über einen Betrug bei Abschluss des Mietvertrages nachgedacht werden, da mutmaßlich über den wesentlichen Vertragszweck getäuscht würde. Ob die weiteren Tatbestandsmerkmale vorliegen, müsste man sich näher ansehen.


Genau. Das sollte einem auch ohne Fachkenntnis für Strafrecht plausibel erscheinen.

Einfach eine gewöhnliche Strafanzeige erstatten, wie man das bei jedem primitiven, gewöhnlichem Verbrechensverdacht eben so tut...
Auf die niederen Beweggründe würde ich in der Anzeige noch explizit eingehen!
 
Beiträge: 273
Registriert: 19. Aug 2017, 22:13
Land: Oesterreich

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von Wim » 3. Dez 2017, 12:02

die werden bei daimler das thema "tesla-beschaffung" nicht auf die notwendige verwaltungsebene gehoben bekommen haben, wo mal schnell 100.000€ freigegeben werden. der zeitruck wird höher gewesen sein als die internen mühlen mahlen.

oder: die entwicklungsabteilung "e-auto" ist an ihre grenzen gestoßen und die dortigen inschenööre wussten nicht weiter, konnten sich es nicht leisten ihr scheitern nach oben zu melden und haben per sammlung nur geld für eine kurzanmietung zusammenbekommen.

große sauerei! macht der ehrliche kaufmann nicht. ich würde anzeige erstatten.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10
Land: Deutschland

Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von GalileoHH » 3. Dez 2017, 12:18

Abgesehen davon, dass das Verhalten von Daimler moralisch unter aller Kanone ist, glaube ich nicht, dass Geldmangel hier das Problem war.

Nach dem, was @elektromoton so schreibt, Verkleidung ausgebaut, um den Motor zu sehen, Fahrten bei 40 Grad, Model X mit Ludicrous, Reifen abgefahren: Die brauchten ganz schnell ein möglichst aktuelles Modell, um einen Leistungsbenchmark zu fahren und konnten nicht 2 Monate auf die Lieferung warten. Das oder die MX, die Daimler schon hat, waren vermutlich zu alt oder lagen zerlegt im Regal.

Mein Tipp: Die haben in der F&E gerade ein (thermisches?) Problem mit dem Drive Train und wollten mal schnell nachschauen, wie es der Marktführer so macht.
P90DL 04/16 in Midnight Silver
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1302
Registriert: 23. Apr 2014, 17:54
Land: Deutschland

Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von Swipper » 3. Dez 2017, 13:33

Hallo,
Ihre Geschichte kommt mir irgendwie bekannt vor.

################################################################################
Ich möchte hier definitiv vermeiden als Trittbrettfahrer bezeichnet zu werden... Sondern schildere nur meine eigenen Erlebnisse ################################################################################

Bitte enschuldigen Sie das ich sie hier einfach so anschreibe, aber wir haben auch ein MX100D (ohne das P!) ;) und dieses wurde ebenfalls von der Fa. Sixt in Pullach angemietet. Dabei war des damals so dringend das das Fahrzeug direkt von Fa. Sixt in Feldkirchen übernommmen wurde.
Auf Nachfrage wohin Sie den das Fahrzeug vermietet haben, erhielt ich damals keine wirklich genaue Auskunft.
Da bei allen unseren Fahrzeugen TESLALOG aktiv ist, wird jede Position sowie Fahrverhalten mitgeloggt.
Nach Übernahme des Fahrzeugs durch Fa. Sixt wurde der Mobile Zugriff in den Fahrzeugeinstellung noch in Feldkirchen deaktiviert, sodass wir leider während des Vermietzeitraumes keine Informationen erhalten haben.
Ein Anruf bei Sixt, das dies gegen unsere Vermietbedingungen verstösst wurde mit der Antwort quittiert, das man den Kunden versuche zu erreichen um diese Funktion wieder einzuschalten. ... der mobile Zugriff blieb jedoch für den gesamten Vermietzeitraum (3 Wochen) deaktiviert.
...
Als wir das Fahrzeug gegen Ende der 3 wöchigen Vermietung wieder übernommen haben, wurde uns ein Schaden an der Stosstange hinten links angezeigt.
...
Als wir das Navi aktivierten stellten wir fest das das Fahrzeug von Sindelfingen, nach Bremen und dann nach Barcelona verbracht wurde.
Ziel eine Firma Automotive Firma im Süden von Barcelona mit eigenem Testgelände, (Name der Firma absichtlich nicht genannt, Nachweis aber durch Navi-Fotos leistbar).
Das Fahrzeug kam ebenfalls beschädigt zurück, da ich aber leider das Fahrzeug nicht selbst übernommen hatte, kann ich leider nicht sagen ob die Schäden (vor allem im Innenraum) schon bestanden haben oder nicht... Der Schaden an der Stossstange wurde vom Mieter übernommen, auf den Schäden im Innenraum sind wir sitzengeblieben.

Aufgrund Ihres Postes werde ich mich am kommenden Montag mit dem für uns zuständigen SeC kurzschliessen um zu prüfen ob auch unser Fahrzeug zerlegt wurde.

Viele Grüsse
Swipper

EDIT: 3.12.2017 13:55
Absolute Grundvorraussetzung der Anmietung war eingebauter und aktivierter AP2 !
Reine Vermutung meinerseits .... Im Mai.. August wurden einige MX100D mit AP1 ausgeliefert, das waren bei der Bestellung MXP90D (da vielen wir auch rein) die dann auf MXP100D aufgerüstet wurden. Leider nicht mit AP2 ;(.

In unserem Furhpark befindet sich auch noch ein MS90D der ähnlich kurzfristig angemietet wurde, angeblich um damit die 'Wave' mitzufahren. In Wirklichkeit befand er sich bei Ingoldstadt in einer Werkhalle und wurde ca 100km gefahr

Durch den SPON Artikel werden wir auch dieses Fahrzeug im SeC prüfen lassen.
Uns geht es dabei weniger um den Hintergrund der 'Auskundschaftung' auch wenn es anscheinend gängige Praxis ist, ist es dennoch eine Schande für das etablierte Fahrzeughersteller und deren Zulieferer eine; ich nenne es nach meinem letzen Besuch in Fremont mal liebevoll 'hochmotivierte Prototypenbau-Fabrik' ausspi.......

Vielen Dank

EDIT2: 3.12 14:44
ich füge hier mal die Bilder des Navis an die ich nach erfolgter Rücknahme gemacht habe.
@Monika war eurer MXP100D auch dort ?
Viele Grüsse
Stefan



MS85D seit 6/2015
MX90D seit 11/2016
MS90D seit 3/2017
MX100D seit 8/2017
Dateianhänge
MX100D_Teststrecke_003.jpg
MX100D_Teststrecke_001.jpg
MX100D_Teststrecke_002.jpg
Zuletzt geändert von Swipper am 3. Dez 2017, 15:00, insgesamt 2-mal geändert.
MS85D Seit 06/2015, MX90D seit 11/2016, MS90D seit 03/17, MX100D seit 08/2017, T-Süchtig seit 2014
 
Beiträge: 1
Registriert: 20. Jan 2015, 02:48
Wohnort: Nüernberg
Land: Deutschland

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von Healey » 3. Dez 2017, 13:42

Ich habe noch die Überschriften vereinheitlicht. Einen Beitrag habe ich kommentarlos gelöscht, da er mit dem Thema nichts direkt zu tun hatte.
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 150.000 km, 200 Wh/km über alles
Model 3 AWD, seit 22.März 2019 und 19.000 km, 161 Wh/km über alles
PV Anlage mit 9 MWh/a http://ts.la/hermann8125
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 10495
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Daimler ramponiert Tesla Model X bei heimlichen Tests

von Mittelhesse » 3. Dez 2017, 13:45

Mieten, auch mit Totalverlust wird günstiger und schneller sein, als ein Model zu kaufen.
Aber wie blöd muss ich als Konzern sein, das ich nicht alles versuche um es unter der Hand zu regeln,
bevor es publik wird :o :shock:
Liebe Grüße
Stefan Becker

Níðhǫggr M3 LR AWD schwarz seit 14.02.2019
Version: 2019.36.2.1 am 12.11.19
37.377 km (12.11.19)
1.500 km of free Supercharging: https://ts.la/stefan77790
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2430
Registriert: 8. Apr 2014, 19:08
Wohnort: Biskirchen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Alxgdr, Ashinator, Bing [Bot], codekoenig, easys, moff, prodatron, Sebastian815, stnh, Teatime, Ursula und 16 Gäste