Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

Informationen zum Unternehmen...

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Dornfelder10 » 23. Jul 2017, 17:53

Helmut1 hat geschrieben:Es stehen doch 4 verschiedene Motoren im Raum. Wobei ich mit Motor nur Rotor und Stator meine. Was da dann für eine Leistungselektronik dran hängt steht auf einem anderen Blatt.

O.K., ich meine mit Motor immer die komplette DriveUnit die zumindest mech. identisch ist und sich max. durch den Wechselrichter unterscheidet.

Helmut1 hat geschrieben:Ich nenne die Motoren mal A,B,C,D.

Ich vermute dass von den 4 DUs nur 2 übrig bleiben - eine große und eine kleine. Und die kommen dann in allen Fzg. in unterschiedlicher Kombination zum Einsatz.

Helmut1 hat geschrieben:Denn es ist ja nicht zwingend erforderlich die Leistungselektronik wie bisher üblich direkt in Linie der Motorwelle anzubauen. Man kann sie ja auch seitlich anbringen. (Bei anderen E-Fahrzeugen ist sie baulich völlig getrennt woanders untergebracht)

Ja, es gibt für alles ein Beispiel wie man etwas schlecht Umsetzen kann :twisted: Es hat schon einige Vorteile das man LE, EM und Getriebe in ein Gehäuse baut (z.B. EMV).

Tesla ist im Augenblick ziemlich extrem unterwegs die Varianten gering zu halten. Glaube nicht dass die 4 DUs bringen.

Gruß

Bernhard
 
Beiträge: 1124
Registriert: 25. Aug 2014, 21:37

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von NortonF1 » 23. Jul 2017, 17:54

Helmut1 hat geschrieben:Das Abbremsen eines Rades über das ESP damit über das Differential mehr Drehmoment zum anderen Rad gelangt ist verglichen mit der direkten Motoransteuerung ein vielfach langsamerer Vorgang.



Das geht mit annähernd Lichtgeschwindigkeit, wer sagt Dir etwas anderes?
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro jetzt Kona E; seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1276
Registriert: 24. Dez 2013, 15:35

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Ralf Wagner » 23. Jul 2017, 17:56

Ein Doppelantrieb könnte so ansehen, wie der von Brusa
http://www.brusa.biz/produkte/antrieb/a ... dtdo1.html
in dem Fall müsste der Umrichter separat montiert sein.
1990 - 2012 mini el Serie 1 / City el 85 Tkm | Citroen AX el | 2009 - 2015 Prius III 215Tkm | Tesla S85 schwarz seit 03/2015 180 Tkm | Vielfahrer und Geniesser
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1771
Registriert: 7. Nov 2014, 21:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Helmut1 » 23. Jul 2017, 18:06

NortonF1 hat geschrieben:Und da denke ich kenne ich die Denke von EM besser, so einen Quatsch der nur auf der Rennstrecke Vorteile bringt und im Alltag Null Nutzen und nur Kosten verursacht wird Tesla nie produzieren. 0-100 KM/h in unter 2,5 Sekunden geht auch ohne 4 Motoren.

Wenn man eine kurvige Straße mit unregelmäßiger Schneedecke oder Vereisung rauf fährt wird man mit ESP-simulierten Torque Vektoring kein Land sehen gegen über echten einzeln angesteuerten Rädern.
Ich denke z.B. in Norwegen ist der Nutzen enorm.
M3 reserviert am 31.3.2016 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2509
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Helmut1 » 23. Jul 2017, 18:30

NortonF1 hat geschrieben:
Helmut1 hat geschrieben:Das Abbremsen eines Rades über das ESP damit über das Differential mehr Drehmoment zum anderen Rad gelangt ist verglichen mit der direkten Motoransteuerung ein vielfach langsamerer Vorgang.



Das geht mit annähernd Lichtgeschwindigkeit, wer sagt Dir etwas anderes?

Das erlebe ich dauernd wenn ich bei Nässe z.B. stark aus einem Kreisverkehr raus beschleunige. (Verbrenner; Heckantrieb, ESP)
Meine Auffassungsgabe ist ganz, ganz weit von "Lichtgeschwindigkeit" entfernt. ;)
Trotzdem merke ich deutlich wie zuerst an der Hinterachse die seiten Führung abbricht und dann die wilde Regelorgie des ESP beginnt um die Fuhre wild zuckend auf Kurs zu halten. Man merkt auch deutlich wie einzelne Räder auch vorne angebremst werden um die Drehung um die Hochachse auszugleichen.
Das ich/man das merken kann liegt nun einmal am relativ langsamen ansprechen der Bremsen. So ein Hydraulikventil schaltet ersten auch nicht in null Komma nichts und vor allem dauert es vergleichsweise lange bis die Bremsbacken an die Scheibe pressen. (Es muss ja ordentlich Bremsflüssigkeit fließen um die Dehnung der Bremsleitung und den Weg der Bremskolben auszugleichen).
M3 reserviert am 31.3.2016 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2509
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Helmut1 » 23. Jul 2017, 18:42

Dornfelder10 hat geschrieben:
Helmut1 hat geschrieben:Ich nenne die Motoren mal A,B,C,D.

Ich vermute dass von den 4 DUs nur 2 übrig bleiben - eine große und eine kleine. Und die kommen dann in allen Fzg. in unterschiedlicher Kombination zum Einsatz.

Und genau das ist ja das was ich meine. A und B fallen weg. Also alle bisherigen Motoren.
M3 reserviert am 31.3.2016 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2509
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von cer » 23. Jul 2017, 18:43

@Helmut1, hast du das schon mal mit einem Model S mit Dual Drive probiert?
Du kannst das nicht mit einem Verbrenner vergleichen, auch wenn dein Argument unverändert für den E-Antrieb zu gelten scheint.
 
Beiträge: 1542
Registriert: 13. Jan 2014, 11:12
Wohnort: Bayern

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Helmut1 » 23. Jul 2017, 18:46

Ralf Wagner hat geschrieben:Ein Doppelantrieb könnte so ansehen, wie der von Brusa
http://www.brusa.biz/produkte/antrieb/a ... dtdo1.html
in dem Fall müsste der Umrichter separat montiert sein.

Der Umrichter könnte zwischen die roten Anschlüsse kommen (kleines Bild von der Rückseite):
http://www.brusa.biz/produkte/antrieb/a ... dtdo1.html

Dann hätte man wie bisher bei Tesla eine kompakte Drive Unit die man leicht komplett ein- und ausbauen kann.
Zuletzt geändert von Helmut1 am 23. Jul 2017, 19:26, insgesamt 1-mal geändert.
M3 reserviert am 31.3.2016 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2509
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Dornfelder10 » 23. Jul 2017, 18:49

Helmut1 hat geschrieben:Und genau das ist ja das was ich meine. A und B fallen weg.

Wir sind uns fast einig :D Mit dem kleinen Unterschied dass ich vermute dass "A" bereits weggefallen ist. Darum der Performancesprung beim S75.
Edit: Also ich glaube da ist jetzt schon "C" verbaut.

Gruß

Bernhard
 
Beiträge: 1124
Registriert: 25. Aug 2014, 21:37

Re: Spekulation über zukünftige Motorvarianten bei 3,S und X

von Helmut1 » 23. Jul 2017, 19:12

cer hat geschrieben:@Helmut1, hast du das schon mal mit einem Model S mit Dual Drive probiert?
Du kannst das nicht mit einem Verbrenner vergleichen, auch wenn dein Argument unverändert für den E-Antrieb zu gelten scheint.

Nein.
Ich vergleiche doch gar nicht!
Es ging doch beim Beispiel nur um die Regelgeschwindigkeit von ESP.

Es ist doch klar, dass man mit einen Model S und Dual Drive in meinem beschriebenen Beispielscenario eh erst viel später in den Bereich kommt wo das ESP eingreifen muss. Und dann hat das ESP auch wenig zu tun da es nicht diesen starken Drehimpuls um die Hochachse ausgleichen muss, da ein allradgetriebener Wagen eher über alle 4 Räder zur Kurvenaußenseite driftet als ein heckgetriebener.
Dieses wilde Zucken des Wagen was ich beschrieben haben wird man deshalb natürlich bei einem MS D so nicht bemerken oder nur ganz schwach.
Ich habe das Beispiel doch nur gebracht weil Norton F1 behauptet hat ESP regelt mit annähernd Lichtgeschwindigkeit. Was natürlich Quatsch ist. Aber er fragt wer mir was anderes gesagt hätte. Nun, ich kann mich nicht erinnern wer was wie gesagt hat zu mir. Ich weis halt nur wie es ist. Und wie schnell ESP rumregelt ist nun mal völlig unabhängig davon ob der Antrieb E oder Verbrenner ist und ob eine oder zwei Achsen angetrieben werden oder jedes Rad einzeln. :!:
M3 reserviert am 31.3.2016 vormittags in Hamburg (Bei Ladenöffnung in der Schlange gestanden).
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2509
Registriert: 4. Mär 2015, 02:24

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Bing [Bot], Bitronic, Eifel-Holger, Mathie, RedGlider, sunfreak, webmeup [Bot] und 15 Gäste