Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

Informationen zum Unternehmen...

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von AT-Zimmermann » 5. Jul 2017, 14:30

Ich geh auch Mal davon aus, dass grundsätzlich alle 75er Akkus ne größere hauptsicherung bekommen und der Hecktriebler nen anderen Inverter für die hintere (große) Driveunit. Am D-Modell werden die (bis auf die größeren hauptsicherungen im Akku) Hardware technisch nix ändern müssen, da die kleinen Driveunits ja alle gleich sind.

Ich gehe auch davon aus, dass beim 100D Hardware-technisch garnichts geändert wurde, sondern nur Software.
 
Beiträge: 353
Registriert: 12. Aug 2015, 14:08

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von BlackVibes » 6. Jul 2017, 06:43

Dornfelder10 hat geschrieben:
Beatbuzzer hat geschrieben:Letzteres macht aber nicht richtig Sinn, denn im S75 wird nicht die kleine, sondern die "bigger performance Version" eingebaut, so wie in allen Hecktrieblern bisher. Die hat so oder so auch alleine keine Schmerzen damit, das Model S amtlich zu bewegen...wenn man sie denn softwaretechnisch lässt ;)
:geek:

Und genau das ist meines Wissens nicht richtig. Mechanisch gibt es bisher nur 2 DUs - die kleine Front und die große Heck. Die große Heck gibt es in 2 Varianten - kleiner Inverter für nicht-P und großer Inverter für P. Optisch sind die nicht voneinander zu unterscheiden außer man zerlegt das Teil. Und die Heckversion mit dem kleinen Inverter (also die die z.B. im S75 drin war) hat jetzt eine neue Teilenummer und die Karre geht 1,2 s schneller.
Kann Zufall sein - ich glaubs nicht.
Das die D-Modelle nur über Software gepimpt wurden kann aber schon sein.

Gruß

Bernhard


Ich war gestern im SC. Das wurde mir so auch gesagt. Nur bei den Hecktrieblern wurde die Hardware angepasst. Bei den D-Modellen ist es softwaretechnischer Natur.
Tesla Model X 75D - solid black - AP 2, June 2017
Tesla Model S 75D - silver - AP 2, March 2018


http://www.econaut.ch - Tesla, Elektromobilität und nachhaltige Energie
Benutzeravatar
 
Beiträge: 217
Registriert: 4. Jul 2016, 08:06

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von Beatbuzzer » 6. Jul 2017, 08:29

Dann könnte es natürlich auch sein, dass man nun überall die gleiche DriveUnit einbaut. Es werden ja allgemein nur eher wenige große DriveUnits mehr benötigt. Der S75 als Einstiegsmodell mit ein paar Absätzen und die P100D als Topmodelle mit ebenfalls nicht ganz so vielen Absätzen.
Die Kosten in der Herstellung werden bei der P DriveUnit jetzt nicht so viel höher sein. Und bei den geringen Absatzzahlen wird es uU schon günstiger, nur noch ein Teil verwalten zu müssen. Das geht ja von der Herstellung bis hin zur Vorratshaltung im SeC als Ersatzteil.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4271
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von ensor » 6. Jul 2017, 09:29

Dornfelder10 hat geschrieben:
Beatbuzzer hat geschrieben:Letzteres macht aber nicht richtig Sinn, denn im S75 wird nicht die kleine, sondern die "bigger performance Version" eingebaut, so wie in allen Hecktrieblern bisher. Die hat so oder so auch alleine keine Schmerzen damit, das Model S amtlich zu bewegen...wenn man sie denn softwaretechnisch lässt ;)
:geek:

Und genau das ist meines Wissens nicht richtig. Mechanisch gibt es bisher nur 2 DUs - die kleine Front und die große Heck. Die große Heck gibt es in 2 Varianten - kleiner Inverter für nicht-P und großer Inverter für P. Optisch sind die nicht voneinander zu unterscheiden außer man zerlegt das Teil. Und die Heckversion mit dem kleinen Inverter (also die die z.B. im S75 drin war) hat jetzt eine neue Teilenummer und die Karre geht 1,2 s schneller.
Kann Zufall sein - ich glaubs nicht.
Das die D-Modelle nur über Software gepimpt wurden kann aber schon sein.

Gruß

Bernhard


Momentmomentmoment. Das stimmt doch nicht?

Bisher hieß es immer, es gäbe zwei Driveunits: Eine kleine und eine große. Die große kommt bei den Hecktrieblern und bei Performance Versionen hinten rein. Die kleine kommt vorne und bei non-P Fahrzeugen ebenfalls hinten rein. Stimmt das nicht??
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 73.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 10.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3473
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von Beatbuzzer » 6. Jul 2017, 09:34

ensor hat geschrieben:Momentmomentmoment. Das stimmt doch nicht?

Bisher hieß es immer, es gäbe zwei Driveunits: Eine kleine und eine große. Die große kommt bei den Hecktrieblern und bei Performance Versionen hinten rein. Die kleine kommt vorne und bei non-P Fahrzeugen ebenfalls hinten rein. Stimmt das nicht??

Das kommt drauf an, wie weit Du ins Detail gehst. Wenns nur um das Guss-Gehäuse geht, ja. Da gibt es die große und die kleine. Macht man das gehäuse dann noch auf, gibt es schon mehr Unterschiede. Zb unterschiedliche Getriebeübersetzungen bei den kleinen, oder unterschiedlich leistungsstarke Inverter bei den großen.
...electric - what else ?
Freute sich bis Ende Mai 2017 dreieinhalb Jahre über sein auf 19" rollendes, schwarzes 85kWh Model S...
Freut sich seit Ende Mai 2017 über sein obsidian black Signature X auf 22" schwarz...
 
Beiträge: 4271
Registriert: 7. Mai 2013, 12:33
Wohnort: Alfeld (Leine)

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von ensor » 6. Jul 2017, 09:43

Achso. Ich dachte immer sie seien wirklich baugleich und der Rest nur Firmware.
Tesla Model S 85D seit Mai 2015, > 73.000 km
BMW i3 94Ah seit November 2016, > 10.500 km
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3473
Registriert: 14. Dez 2014, 14:51

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von CarstenM » 12. Jul 2017, 18:08

Ich habe mal wegen meines im April bestellten 60D nachgefragt. Planned End of Line war - trotz Auslieferung im November - am 26. Juni. Also eigentlich eine sichere Grundlage, was das Performance Upgrade angeht. Aber jetzt kommts: nach Aussage von Tesla bekommt ein 60er das Upgrade nicht!

Die Begründung macht allerdings stutzig: das Upgrade sei bei 60er deswegen nicht möglich, da es sich um eine hardwareseitige Veränderung handele.

Bekanntlich sind 60er aber nichts anderes als softwareseitig beschränkte 75er, daher habe ich die Hoffnung, dass die Tesla-Mitarbeiterin nur schlecht informiert ist oder meine Anfrage mit einer Nachrüstung eines 60ers mit "alter" Hardware verwechselt. Ich habe also nachgehakt und hoffe auf kurzfristige Auskunft, die ich hier auch posten werde.

Gibt es vielleicht noch so einen Fall wie meinen im Forum, bei der aber eine andere Antwort gegeben wird? D.h. 60er, der nach dem 19.6. gebaut wurde und nach Auskunft von Tesla das Upgrade erhalten wird?
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2440
Registriert: 7. Apr 2013, 12:06
Wohnort: Göttingen

Re: Performance Upd. non-P ab Prod.19.06.2017

von CarstenM » 1. Aug 2017, 14:36

Update: wie ich es mir dachte, ist die fürs Performance Update nötige Hardware auch bei einem 60er vorhanden, wenn dieser nach dem 19.6. gebaut wurde. Angeblich wird die zusätzliche Performance aber erst dann wirksam, wenn man das Upgrade der Batterie von 60 auf 75 kWh vollzieht...
Tesla Model S 75D, blau, Textil, 19", Pano, EAP 2.5, PUP, Kindersitze, EZ 11/2017
Tesla Roadster #517, gletscherblau metallic, 54.000 km
Tesla-Fahrer seit 11/2013 - nie mehr Verbrenner!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2440
Registriert: 7. Apr 2013, 12:06
Wohnort: Göttingen

Vorherige

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste