Tesla - Grohmann Automation

Informationen zum Unternehmen...

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von trayloader » 7. Nov 2017, 10:11

Mathie hat geschrieben:
trayloader hat geschrieben:Damit die Diskussion wieder auf den Titel zurückkommt.

hier des Dramas jüngste Entwicklung:
https://electrek.co/2017/11/06/tesla-ac ... utomation/

In der Mitte des Ramp-up eine Neuaquise eines Automatisierungsspezialisten, verbunden mit der klaren Betonung auf "flawless execution".
Da wird man hellhörig. Haben die anderen nicht so performt?

Wen meinst Du mit „die anderen“? Andere Supplier oder andere Akquisitionen?

Da dieser extreme Spezialist nicht nur Fertigungsstraßen baut und programmiert, sondern auch eigene Roboter herstellt (wenn auch in Kleinserie), gibt es fast nur zwei Möglichkeiten:

• Tesla holt sich Redundanz ins Haus um Grohmann auf die Spur zu bringen. Sozusagen den Kontrolleur für die vorherige Aquisition.
oder
• Tesla heizt Kuka ein.

Kann weder 1 noch 2 nachvollziehen.

ad 1) Wie soll Redundanz eine vorherige Akqusitition kontrollieren? Redundanz kontrolliert nicht, Redundanz schützt vor Ausfällen. Generell halte ich es aber für unwahrscheinlich, dass Tesla durch die Akquisition Redundanz zu Grohmann sucht.

ad 2) Was meinst du mit einheizen? Welchen unmittelbaren Nachteil (damit jemand die Hitze fühlt, muss die Wirkung ja wohl unmittelbar sein) sollte Kuka davon haben, dass Tesla nach dem Erwerb der Roboter von Kuka jetzt einen Automatisierungsspezialisten erwirbt?

Gruß Mathie


Zu 1):
Man kann die Last von Grohmann nehmen, oder sie kicken.

Zu 2)
Man kann die Last von Kuka nehmen oder sie komplett rauswerfen. Wie war das mit den "Manhours of software reprogramming"?

The Machine that builds... kann auch die Konsequenz bedeuten, zur Hard-und Softwareschmiede im Automatisierungsbereich aufsteigen zu wollen. Tesla will be the new Kuka. Würde mich nicht wundern.
Die Autohersteller müssten dann ihre eigenen Anlagenbauer werden. Das wird das zukünftige Schlachtfeld. Die Anlagenbauer und Automatisierungsspezialisten bestimmen in einem immer ähnlicher werdenden "Frontend" den Markt.
 
Beiträge: 1209
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Harme » 7. Nov 2017, 10:18

Perbix hat laut Bericht 150 Mitarbeiter.
Das kann weder Relevant für die Automobilindustrie sein, noch ein Ersatz für ein Unternehmen mit mehr als 800 Mitarbeiter. Ob Prebix ein "extreme Spezialist" ist, wage ich in der Größe auch zu bezweifeln.

Ich glaube hier geht es eher um die Aufstockung von Ressourcen. Tesla Politik ist es möglichst viel Inhouse zu machen, ich glaube in Zukunft soll das auch für die "machine that builds the machine" gelten.
 
Beiträge: 300
Registriert: 8. Nov 2016, 13:41

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von trayloader » 7. Nov 2017, 10:19

Harme hat geschrieben:Perbix hat laut Bericht 150 Mitarbeiter.
Das kann weder Relevant für die Automobilindustrie sein, noch ein Ersatz für ein Unternehmen mit mehr als 800 Mitarbeiter. Ob Prebix ein "extreme Spezialist" ist, wage ich in der Größe auch zu bezweifeln.

Ich glaube hier geht es eher um die Aufstockung von Ressourcen. Tesla Politik ist es möglichst viel Inhouse zu machen, ich glaube in Zukunft soll das auch für die "machine that builds the machine" gelten.



"Straight from the horse mouth". :D
 
Beiträge: 1209
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von ChrisB III » 7. Nov 2017, 10:21

Oder Elon geht es schlicht nicht schnell genug:

“if you can see them move, then they are not moving fast enough.”

-> Wenn man noch wahrnehmen kann, dass sich die Roboter bewegen, dann bewegen sie sich nicht schnell genug.

Roboter sind ja schon vergleichsweise schnell und ausdauernd, aber so schnell – zumindest im Automobilbereich – noch nicht.
 
Beiträge: 1621
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von trayloader » 7. Nov 2017, 10:24

ChrisB III hat geschrieben:Oder Elon geht es schlicht nicht schnell genug:

“if you can see them move, then they are not moving fast enough.”

-> Wenn man noch wahrnehmen kann, dass sich die Roboter bewegen, dann bewegen sie sich nicht schnell genug.

Roboter sind ja schon vergleichsweise schnell und ausdauernd, aber so schnell – zumindest im Automobilbereich – noch nicht.

Vor einem halben Jahr hätte ich das noch unterschrieben. Jetzt ob der Nahtoderfahrung wird daraus ein Bluff und Blendgranate.
 
Beiträge: 1209
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Harme » 7. Nov 2017, 10:26

Die Vorteil eines Roboters liegt garantiert nicht in der Geschwindigkeit.
Flexibilität und Komplexe Bewegungen ja, aber sicher nicht Geschwindigkeit.
 
Beiträge: 300
Registriert: 8. Nov 2016, 13:41

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von ChrisB III » 7. Nov 2017, 10:29

Gelöscht, da erledigt.
Zuletzt geändert von ChrisB III am 7. Nov 2017, 10:32, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 1621
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von ChrisB III » 7. Nov 2017, 10:30

Harme hat geschrieben:Die Vorteil eines Roboters liegt garantiert nicht in der Geschwindigkeit.
Flexibilität und Komplexe Bewegungen ja, aber sicher nicht Geschwindigkeit.


Musk ist da wohl anderer Meinung. Das ist ein Zitat aus dem obigen Artikel.
 
Beiträge: 1621
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von chr20 » 7. Nov 2017, 10:42

trayloader hat geschrieben:Überhaupt- wie läuft das eigentlich, wenn 400 Roboter bestellt werden. Kauft man sich da automatisch die Implementierung mit ein, oder können das externe Subunternehmer machen?
Wenn ja, sind in Verbindung mit Panasonic hier extreme "Schnittstellen" der Kulturen vorprogrammiert.


Im allgemeinen liefert der Roboterhersteller nur die Hardware.
Für die Programmierung sind anderen Firmen zuständig dh. der Anlagenlieferant, so bin ich es von div. Roboterherstellern gewohnt.
Eines ist auch fix... Roboterhersteller kochen auch nur mit lauwarmen Wasser! Ich hab da auch schon meinen Wunder erlebt was da alles nicht funktioniert und defekt werden kann. :oops: (bei sehr namhaften Herstellern!)
Da war ich auch schon sehr angefressen und wenn man die Programmierung bzw. den Prozess nicht selbst in der Hand hast bist du als Produzent verloren bzw. ausgeliefert!
Model S Besitzer seit 02/2016
S 85, EZ 12/2014, km Stand ca. 172.000 km (Vorbesitzer 88.000 km), weiss, Pano, AP, tech. Paket, Smart Air, Doppellader und UHF Sound
Model ☰ online reserviert am 31.03.2016 um ca. 04:35
 
Beiträge: 735
Registriert: 5. Okt 2015, 08:58
Wohnort: St. Andrä i. L.

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von trayloader » 7. Nov 2017, 10:44

Es gibt bei Großrobotern eine physische Grenze der Geschwindigkeit in Kombination mit Materialstärke.
Bruce Lee Style schwebt ihm vor, exakt wie die Mußen zur weltumspannenden Rakete, die aber per Schiff und Sicherheitscheck erreichbar ist .
bei MAXIMALEM Schadstoffausstoß :lol:
Dateianhänge
nahtoderfahrung.png
nahtoderfahrung.png (108.75 KiB) 231-mal betrachtet
 
Beiträge: 1209
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: blinddog, Eule, humschti, MeSwissX, Semrush [Bot], tanim und 10 Gäste