Tesla - Grohmann Automation

Informationen zum Unternehmen...

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Snuups » 5. Mai 2017, 19:42

Wim hat geschrieben:mit dem begriff "lügenpresse" kann ich gerade nichts anfangen. was/wer ist das?


[url]https://de.wikipedia.org/wiki/Lügenpresse[/url]
Liebe Grüsse
Snuups

04.18 - 35.000 km Tesla Model S P85 in weiss 12/13 CPO gekauft
09.18 - 58.000 km Batterie gewechselt
03.19 - 79.000 km keine Probleme
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3146
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von FrankfurterBub » 5. Mai 2017, 19:53

Snuups hat geschrieben:
Wim hat geschrieben:mit dem begriff "lügenpresse" kann ich gerade nichts anfangen. was/wer ist das?


[url]https://de.wikipedia.org/wiki/Lügenpresse[/url]


Seit Beginn des 21. Jahrhunderts wird der Begriff Lügenpresse – zumal in Deutschland – vorrangig von rechtsextremen und rechtspopulistischen, völkischen oder auch fremdenfeindlichen und islamophoben Kreisen verwendet, zunächst von Teilen der Hooligan-Szene, bekannter seit 2014 als Parole bei den von Dresden ausgehenden Pegida-Demonstrationen sowie bei Demonstrationen der AfD. Hier ist sie mit Gewaltdrohungen und Gewalt gegen Journalisten eng verbunden.


Vielleicht sollte man auf die Wortwahl achten..
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Wim » 5. Mai 2017, 19:55

hmmm... coc-klauseln kenne ich nur als absicherungsinstrument für die angestellte geschäftsleitung. sowas gibt es auch für lieferverträge?

wenn mir nachbars gmbh "a" das gebäude, die maschinen, die patente etc. verkauft und ich hiermit eine neue gmbh "b" gründe, gehen mich lieferverträge der leeren gmbh "a" nichts an (SEHR vereinfacht dargestellt). wir wissen es alle nicht, aber der übergang von "grohmann" zu "tesla-grohmann" könnte so gelaufen sein. jedweder altbalast wird dabei abgeworfen.
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Harme » 5. Mai 2017, 19:56

Hört auf zu spekulieren :)
 
Beiträge: 300
Registriert: 8. Nov 2016, 13:41

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von mario » 5. Mai 2017, 19:58

Wim hat geschrieben:hmmm... coc-klauseln kenne ich nur als absicherungsinstrument für die angestellte geschäftsleitung. sowas gibt es auch für lieferverträge?


Selten, aber ist mir tatsächlich schon begegnet in Lieferantenverträgen.
S85 seit 09/2015
B250e seit 10/2017
 
Beiträge: 583
Registriert: 27. Mai 2015, 07:32
Wohnort: München

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Healey » 5. Mai 2017, 20:01

Und glaubt bitte Harme :)
LGH
Model S85D seit 20.Mai 2015 und 137.000 km, ALLES original, 203 Wh/km über alles, PV Anlage mit 9 MWh/a, Model 3 ab Februar
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 8284
Registriert: 9. Nov 2014, 11:15
Wohnort: Ragnitz

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Wim » 5. Mai 2017, 20:02

mario

der kunde drückt dem lieferanten aufs auge, dass ein eventueller käufer des lieferanten die lieferverträge erfüllen muss?
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Wim » 5. Mai 2017, 20:05

ehhhh, etwas weiter oben: ich möchte mit dem begriff "lügenpresse" und dem damit verbundenen gedankengut NICHT in verbindung gebracht werden. weiter oben ist dazu unglücklich zitiert worden
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 16:10

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von joergen » 5. Mai 2017, 20:20

Wim hat geschrieben:hmmm... coc-klauseln kenne ich nur als absicherungsinstrument für die angestellte geschäftsleitung. sowas gibt es auch für lieferverträge?

wenn mir nachbars gmbh "a" das gebäude, die maschinen, die patente etc. verkauft und ich hiermit eine neue gmbh "b" gründe, gehen mich lieferverträge der leeren gmbh "a" nichts an (SEHR vereinfacht dargestellt). wir wissen es alle nicht, aber der übergang von "grohmann" zu "tesla-grohmann" könnte so gelaufen sein. jedweder altbalast wird dabei abgeworfen.
Nein, es wurde nur die Firma geändert:
Handelsregister Veränderungen vom 22.03.2017
HRB 31368: Grohmann Engineering GmbH, Prüm, Rudolf-Diesel-Straße 14, 54595 Prüm. Die Gesellschafterversammlung vom 22.02.2017 hat eine Änderung des Gesellschaftsvertrages in Ziffer 1.1 (Firma, Sitz) und mit ihr die Änderung der Firma beschlossen. Neue Firma: Tesla Grohmann Automation GmbH.
Damit ändert sich an den abgeschlossenen Verträgen - was auch immer drin steht - nichts.
Model S75D seit 17.07.2017
 
Beiträge: 1749
Registriert: 29. Sep 2016, 08:29
Wohnort: Offenbach

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von FrankfurterBub » 6. Mai 2017, 04:52

mario hat geschrieben:
Wim hat geschrieben:hmmm... coc-klauseln kenne ich nur als absicherungsinstrument für die angestellte geschäftsleitung. sowas gibt es auch für lieferverträge?


Selten, aber ist mir tatsächlich schon begegnet in Lieferantenverträgen.

Selten? Ich kenne solche Klauseln zwar hauptsächlich aus F&E- und anderen Kooperationen, aber es gibt sie durchaus auch in Lieferverträgen. Ich hatte es nur eingebracht, da in diesen Fällen aber meist das Lösungsrecht der verbleibenden Partei geregelt wird - und hier spekuliert wurde, dass Tesla sich wegen des Kaufs lösen könne.

Hintergrund ist, dass es ja eine Entscheidung der Partei A ist, übernommen zu werden (bzw. eine Entscheidung des Käufers, in die Stellung von Partei A einzutreten) - und Partei B die Möglichkeit haben soll, zu entscheiden, ob das Vertragsverhältnis mit jemandem fortgeführt wird, der nicht selbst ausgewählt wurde.

Ach so, noch zur Ergänzung: ich gehe davon aus, dass es sich um eine komplette Übernahme von Grohmann handelte, anderweitige Anhaltspunkte sind nicht ersichtlich.

Ist aber auch egal: Wir kennen die Konstrukte nicht, die sich die M&A-Rechtsanwälte ausdachten. Mein Punkt war vielmehr: Irgendwo fehlt in der öffentlichen Diskussion eine Information, da Tesla niemals sehenden Auges in hohe Schadensersatzansprüche reinlaufen würde - und diese Info werden wir nicht erhalten..
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 06:31
Wohnort: Frankfurt

VorherigeNächste

Wer ist online?