Tesla - Grohmann Automation

Informationen zum Unternehmen...

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Wim » 5. Mai 2017, 10:06

mit dem begriff "lügenpresse" kann ich gerade nichts anfangen. was/wer ist das?
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von nevadabeige » 5. Mai 2017, 10:08

Ich sehe es auch so, entweder gibt es Verträge, die zu erfüllen sind, oder eben nicht.
Keine Arme - keine Kekse.

Allerdings glaube ich auch, daß die Verbrennerindustrie die Sorge um eine Machtverschiebung bzgl. der Zulieferer antreibt. Tesla nimmt einen Zulieferer vom Markt, der die Etablierten kostengünstig und gut beliefert hat. Zusätzlich stellt Tesla die Mitarbeiter finanziell deutlich besser als früher.

Dies wird Einfluß auf den Markt der Ausrüster haben, und auch finanzielle Auswirkungen auf die Automobilunternehmen. Die sollten zusätzlich aufpassen, daß sie die Zulieferer nicht zu sehr knebeln, diese dann für kleines Geld aufgekauft werden, und daß dann der Spieß umgedreht wird, wie es VW erleben durfte.
Model 3, reserviert am 31.03.2016 in Düsseldorf
Elektromobilität: für Fahrspaß, Komfort und Individualverkehr, gegen Verbots- und Ökowahn
Benutzeravatar
 
Beiträge: 477
Registriert: 9. Mai 2015, 11:51

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von FrankfurterBub » 5. Mai 2017, 10:34

Wim hat geschrieben:mit dem begriff "lügenpresse" kann ich gerade nichts anfangen. was/wer ist das?

Danke!
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Abgemeldet 05-2019 » 5. Mai 2017, 16:50

Warum Grohmann für die Autohersteller so wichtig ist

Pacta sunt servanda hin oder her.

Wie gehen denn die deutschen Hersteller mit Zulieferfirmen um, wie mit Kunden, wie mit der Umwelt und wie sieht es mit der Einhaltung von Gesetzen aus? Die sollen mal nicht rumheulen.

Interessante Wirklichkeitskonstruktionen haben hier einige.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von FrankfurterBub » 5. Mai 2017, 16:58

ChrisB III hat geschrieben:Interessante Wirklichkeitskonstruktionen haben hier einige.

Kann man von zwei Seiten sehen - allein die Aussage "Pacta sunt servanda hin oder her" zeigt ganz gut, wie z. T. mit zweierlei Maß gemessen wird. Aber ich rede gegen eine Wand.. Tesla gut, alles andere böse, ich weiß :)
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von pollux » 5. Mai 2017, 17:21

Wieso sollte man Verträge nicht kündigen, notfalls auch vorzeitig? Die Entscheidung liegt jeweils bei den Vertragspartnern und ist von außen schwer zu beurteilen. Die gründe können vielfältig sein. Dass man nicht mehr für einen Wettbewerber arbeiten möchte ist einer davon. Und wie ich finde ein recht plausibler.
Man muss halt dann die entsprechenden Vertragsstrafen akzeptieren (oder auch anfechten damit die Juristen auch was verdienen).

Ein gescheiter Autobauer erledigt die Kernkompetenzen im Haus. wer allzuviel zukauft muss mit dem Risiko leben. Dafür profitiert man ja auch solange es gut läuft.
S85D seit Mai 2015
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Nov 2019 :-)
 
Beiträge: 2737
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von volker » 5. Mai 2017, 17:26

nevadabeige hat geschrieben:Ich sehe es auch so, entweder gibt es Verträge, die zu erfüllen sind, oder eben nicht.


Schwer zu sagen, wie Tesla vorgeht. Bisher haben sie immer erst das Ziel definiert, dann die Probleme auf dem Weg dahin gelöst. Tesla wird sich keineswegs scheuen, einfach die Vertragsstrafen zu bezahlen, wenn sie das als schnellsten Weg zu ihrem Ziel identifizieren.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
 
Beiträge: 10517
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Wim » 5. Mai 2017, 18:06

ohne schlagkräftige rechtsabteilung wäre tesla auf dem weg vom start bis zum jetzigen stand mit sicherheit verreckt. will sagen, die wissen was sie tun und kennen eventuelle fallstricke. die sind da besser als jeder foren-stammtisch.
keiner von uns kennt die verträge zwischen grohmann und bmw etc. insofern ist das alles stochern im nebel ...

+ hat vielleicht über die umfirmierung jedwede lieferverpflichtung ihre wirksamkeit verloren und tesla-grohmann ist in die altverträge nicht eingetreten?
+ haben die automobilfirmen vielleicht zeitlich begrenzte liefervereinbarungen getroffen um immer kurzfristig an der preisschraube drehen zu können und fällt ihnen das jetzt auf die füße?
+ oder rechnet es sich einfach für tesla-grohmann die eventuellen vertragsstrafen (in ein paar jahren, nach rechtstreit und vergleich) zu zahlen?

alles glaskugel ...
wer an jeder teslasäule noch andere stecker sehen möchte, der setzt sich sicherlich auch dafür ein, dass phev beim tanken auch strom ziehen können und rewe ihre eigenmarke nur anbieten darf, wenn sie auch die eigenmarken von edeka&co ins regal stellen
 
Beiträge: 1067
Registriert: 14. Mär 2017, 17:10

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von FrankfurterBub » 5. Mai 2017, 19:09

Wim hat geschrieben:ohne schlagkräftige rechtsabteilung wäre tesla auf dem weg vom start bis zum jetzigen stand mit sicherheit verreckt. will sagen, die wissen was sie tun und kennen eventuelle fallstricke. die sind da besser als jeder foren-stammtisch.

Naja, wenn ich mir die AGB auf deren Webseite ansehe, dann bin ich mir da nicht so sicher.. :lol:


+ hat vielleicht über die umfirmierung jedwede lieferverpflichtung ihre wirksamkeit verloren und tesla-grohmann ist in die altverträge nicht eingetreten? [...]
alles glaskugel ...


Ohje, putz' mal die Glaskugel. Eine etwaige Change of Control - Klausel gibt der verbleibenden Partei das Kündigungsrecht, nicht der übernommenen. Aber du hast schon recht, keiner hier weiß, wie die Verträge aussehen. Und, ich wiederhole mich, Tesla wird nicht so dämlich sein, ggf. horrende Schadensersatzansprüche zu riskieren..
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt

Re: Tesla- Grohmann Automation, es gibt Ärger

von Harme » 5. Mai 2017, 20:34

Lügenpresse ist denke ich nicht das richtige Wort, weil bewusst gelogen oder verdreht wird ja nichts.
Das Problem ist das die ganzen Medien die darüber schreiben eigentlich keine wirklich Info haben (Außer ein paar Aussagen vom Betriebsrat Vorsitzenden und der IG Metall).

Daraus wird dann versucht irgendwas zu schreiben was sich verkauft/geklickt wird.

Bisher hatte ich Berichte die man in Zeitungen liest immer als "gut recherchiert" angesehen. Seit die eigene Firma davon betroffen ist, stelle ich fest das der Großteil nur erraten und zusammen gereimt ist.

Den Bericht in der WiWo könnt ihr getrost zur Seite legen. Die haben keine Ahnung.
 
Beiträge: 300
Registriert: 8. Nov 2016, 14:41

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: HansGlück, krouebi, ksspeedstar, Seoscanners [Bot] und 2 Gäste