Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

Informationen zum Unternehmen...

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von fränki1 » 31. Jan 2017, 17:45

Seit Freitag ist Musk übrigens offiziell im Beraterteam von Trump.
 
Beiträge: 683
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26
Land: Deutschland

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von wp-qwertz » 31. Jan 2017, 18:07

...und hat die einreisepolitik von trump ganz aktuell kritisiert...
werde kunde: http://links.naturstrom.de/lm4j
die "Andheri-Hilfe Bonn e.V." bekommt den bonus.
ev-tarif buchbar.
- Zoe 13.02.15 - 30.12.16.
- MX: 60er, 7 Sitze 30.12.16 – 23.01.20
- M3: xx.XX.20
 
Beiträge: 2740
Registriert: 22. Aug 2016, 18:54
Wohnort: WupperTal
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von jekruege » 31. Jan 2017, 20:04

Naja, auf Twitter eher verteidigt :?
S85 2015 - 2019
i3
M3P Base B)
Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1472
Registriert: 2. Dez 2014, 15:08
Land: Deutschland

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von probefahrer » 31. Jan 2017, 20:09

Das ist vielleicht auch noch ein lesenswerter Artikel in dieser Diskussion:
http://www.spiegel.de/wirtschaft/untern ... 32506.html
"Ere many generations pass, our machinery will be driven by a power obtainable at any point of the universe." - Nikola Tesla
 
Beiträge: 2054
Registriert: 11. Apr 2015, 09:03
Land: Schweiz

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von r.wagner » 31. Jan 2017, 20:34

jekruege hat geschrieben:Naja, auf Twitter eher verteidigt :?


Lese ich anders:
Elon Musk ‏@elonmusk Jan 28
The blanket entry ban on citizens from certain primarily Muslim countries is not the best way to address the country’s challenges
https://twitter.com/elonmusk/status/825502400454594561

Elon Musk ‏@elonmusk Jan 28
Many people negatively affected by this policy are strong supporters of the US. They've done right,not wrong & don't deserve to be rejected.
https://twitter.com/elonmusk/status/825502618680045568

Elon Musk ‏@elonmusk Jan 29
Please read immigration order. Lmk specific amendments. Will seek advisory council consensus & present to President.
https://twitter.com/elonmusk/status/825809205244223488

Elon Musk ‏@elonmusk Jan 29

Elon Musk Retweeted Garrett D'Amore Jan 29
Reading the source material is better than reading other people's opinions about the source material
https://twitter.com/elonmusk/status/825936326264360961
(dies als Antwort auf einen Tweet, der sagte, dass das Original "gar nicht so schlimm" sei, wie die Berichterstattung darüber. Musks Aussage wertet aber nicht, sondern empfielt einfach nur Quellen zu lesen.)

Mehr Tweets von Elon zu dem Thema finde ich nicht. Gibts andere Quellen, die Deine Meinung bestätigen, er verteidige den Ban?
bG, Richard
_______________

MS P85D seit 31.3.2015 - blue/pano/air
MX Signature P90DL seit 30.09.2016 - Sig.red/6-seater/fully loaded
Roadster Sport Signature 250 (#239 of 250) seit 30.06.2017 - Brilliant Yellow
M3 AWD LR seit 03.2019 - blue
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2086
Registriert: 2. Jan 2015, 12:46
Wohnort: Wolfsgraben, AT
Land: Oesterreich

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von Eike » 31. Jan 2017, 20:42

Extrem beschissene Situation das ganze :( einerseits würde ich mir von Musk deutliche Worte wünschen, andererseits kann ich verstehen , dass er die klappe hält.

Prinzipiell bin ich freund von dem "deutschen weg" den er gerade beschreitet. Solange diplomatisch vorgehen wie auch nur die Chance besteht etwas diplomatisch zu ändern. Direkt eskalieren ist nicht immer die richtige Möglichkeit. Ich hoffe, dass elon musk die Entscheidung von Trump genauso stört wie alle anderen, er sich aber nicht den Weg einer Kommunikation auf Augenhöhe durch unüberlegtes austeilen auf Twitter verbauen will.

Die Situation ist erst ein paar Tage alt, warten wir doch noch mal ein paar Tage. Evtl wurde elon auch zum "Chef Diplomaten" vom silicon valley ernannt?? Wir wissen es nicht !

Er schreibt ja auch bei Twitter, dass er keine Chance sieht trump komplett umzustimmen, aber eine Chance besteht das Dekret zu "modifizieren". Teilt er jetzt bei Twitter derbe aus, wird er wohl nie wieder mit ihm sprechen können. Auch uncool :?
 
Beiträge: 310
Registriert: 11. Nov 2015, 22:42
Land: Deutschland

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von fränki1 » 31. Jan 2017, 22:09

Wenn ich mich zum Berater ernennen lasse, gehöre ich mit zum System, ohne wenn und aber. Oder bestand die Stasi auch nur aus lauter guten Diplomaten?
 
Beiträge: 683
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26
Land: Deutschland

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von Guillaume » 31. Jan 2017, 22:16

In meinen Augen gibt es hier nur ganz oder gar nicht.
Ich schaue mir das jetzt mal noch einige Wochen an, wenn das in irgendeine Richtung eskaliert und Musk bleibt an Bord, war's das in der Zukunft mit Tesla & mir (die M3-Reservierung können sie dann gern anderweitig in the Great US of A vergeben).

Da kann ich leider persönlich nicht mehr drüber hinwegsehen.

Dass Musk in gewisser Weise wegen SpaceX und vielleicht auch wegen Tesla von Trumps Wohlwollen abhängig ist, lasse ich nicht als Entschuldigung dafür gelten, dass er mit ihm so eng kollaboriert.
Model S 85 272.000km Bj. 12/14
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3483
Registriert: 24. Jan 2015, 21:10
Land: Deutschland

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von supercharged » 31. Jan 2017, 23:15

Guillaume hat geschrieben:In meinen Augen gibt es hier nur ganz oder gar nicht.
Ich schaue mir das jetzt mal noch einige Wochen an, wenn das in irgendeine Richtung eskaliert und Musk bleibt an Bord, war's das in der Zukunft mit Tesla & mir (die M3-Reservierung können sie dann gern anderweitig in the Great US of A vergeben).

Da kann ich leider persönlich nicht mehr drüber hinwegsehen.

Dass Musk in gewisser Weise wegen SpaceX und vielleicht auch wegen Tesla von Trumps Wohlwollen abhängig ist, lasse ich nicht als Entschuldigung dafür gelten, dass er mit ihm so eng kollaboriert.

Deine konsequente Haltung in Ehren, aber du musst Elon ja nicht heiraten... Also Butter bei die Fische, du fährst ein fantastisches Auto, konzipiert von einem der brillantesten Technologie-Visionäre unserer Zeit, der sich den dummdreisten Donald auch nicht als Präsidenten ausgesucht hat.

Abgesehen davon weiß ich jetzt nicht, ob ich ein besseres Gefühl hätte in einem "Qualitätsprodukt" aus deutschen Landen, vertreten von einem Anzugträger aus den Top-Etagen der verfilzten Automobilkonzerne. Da lob' ich mir doch den kleinen Nerd aus L.A., der noch immer eisern an den Erfolg seiner Geldvernichtungsmaschinen glaubt (und damit hoffentlich bald Recht bekommt!) ;)
S 60 Sequoia Green Metallic
S 75D Silver Metallic
M≡ reserviert am 31.03.2016
Benutzeravatar
 
Beiträge: 840
Registriert: 11. Apr 2016, 09:40
Wohnort: Bern
Land: Schweiz

Re: Musk und Trump (Tesla und US-Regierung)

von SebastianR » 1. Feb 2017, 07:56

Kann sich noch jemand an "Start with why" von Simon Sinek erinnern? Der sagt, dass Menschen nicht das Produkt kaufen, sondern den Grund, warum das Produkt hergestellt wird. "People don't buy what you do; they buy why you do it. And what you do simply proves what you believe"

Ich glaube, dass genau das der Grund fuer die hohen Wogen hier ist. Elon Musk ist Pragmatiker. Er wird das tun, was seine Vision voran bringt. Aber nicht unbedigt mehr. Und wir sollten uns hueten, seine Vision groesser zu machen, als er sie selbst definiert.
Model 3, LR, RWD, AHK, AP, FSD
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 572
Registriert: 31. Mai 2014, 11:31

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Benvenuto, dyarne, Eifel-Holger, Newchurch, nusso, sbs, Sethach, zucoolfuereuch und 20 Gäste