Elon Musk auf Twitter

Informationen zum Unternehmen...

Re: Elon Musk auf Twitter

von marcibet » 5. Sep 2018, 19:35

Elon Musk wird seine Strafe für seine Aussagen bekommen, auch wenn sein Anwalt und sein Geld diese wahrscheinlich niedrig halten wird. Aber Healey sollte seine Worte zügeln - oder kann er nicht anders?
Model X 90 D, schwarz, 6-Sitzer mit allem
Free SUC und 1000 EUR Rabatt: http://ts.la/marcel8825
 
Beiträge: 384
Registriert: 21. Sep 2016, 14:06
Land: Oesterreich

Re: Elon Musk auf Twitter

von marcibet » 5. Sep 2018, 19:37

Healey hat geschrieben:Es geht um diese Passage:
Elon Musk hat auf Basis von rassistischen Vorurteilen dem Rettungstaucher unterstellt pädophil zu sein. Seine Begründung basiert darauf, dass Unsworth ein unverheirateter weißer Mann aus England ist und weil er nach Thailand reist, ein Kindervergewaltiger sei. Solche Vorurteile sind übler Rassismus.

Für mich ist Hendrik damit um nichts besser als Elon, den er kritisiert. Bei Elon hoffe (und denke) ich dass er dazu wesentlich mehr weiß als wir alle hier. Es ist für mich deshalb unterstes Bildzeitungsniveau darüber, in dieser Art und Weise zu diskutieren...damit meine ich auch andere Beiträge dieser Art.

Edith:Thorsten, war schneller...ja ich meinte den Beitrag und nicht den User.

LGH


Ah - ich verstehe. Wenn ich jetzt einfach mal in den Raum stelle du wärst pedophil, dann darf mich keiner kritisieren, denn ich "könnte ja mehr wissen"? Und wenn mich doch jemand maßregelt, dann ist das Bild Zeitung Niveau.

Was bist du denn für einer :oops:
Model X 90 D, schwarz, 6-Sitzer mit allem
Free SUC und 1000 EUR Rabatt: http://ts.la/marcel8825
 
Beiträge: 384
Registriert: 21. Sep 2016, 14:06
Land: Oesterreich

Re: Elon Musk auf Twitter

von Hendrik » 5. Sep 2018, 19:40

Healey hat geschrieben:Es geht um diese Passage:
Elon Musk hat auf Basis von rassistischen Vorurteilen dem Rettungstaucher unterstellt pädophil zu sein. Seine Begründung basiert darauf, dass Unsworth ein unverheirateter weißer Mann aus England ist und weil er nach Thailand reist, ein Kindervergewaltiger sei. Solche Vorurteile sind übler Rassismus.

Für mich ist Hendrik damit um nichts besser als Elon, den er kritisiert. Bei Elon hoffe (und denke) ich dass er dazu wesentlich mehr weiß als wir alle hier. Es ist für mich deshalb unterstes Bildzeitungsniveau darüber, in dieser Art und Weise zu diskutieren...damit meine ich auch andere Beiträge dieser Art.

Edith:Thorsten, war schneller...ja ich meinte den Beitrag und nicht den User.

LGH


Ich bleibe bei meiner allgemeinen Aussage: Menschen aufgrund ihrer Herkunft und ihrem aktuellen Aufenthaltsort unterstellen kriminell zu sein ist ein rassistisches Vorurteil.

Spezifischer und mehr möchte ich nicht dazu sagen, um keine weitere Verwarnungen zu bekommen. Ich bin bis auf weiteres raus aus diesem Thread.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1946
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von prodatron » 5. Sep 2018, 19:41

Hendrik hat geschrieben:Elon Musk hat auf Basis von rassistischen Vorurteilen dem Rettungstaucher unterstellt pädophil zu sein. Seine Begründung basiert darauf, dass Unsworth ein unverheirateter weißer Mann aus England ist und weil er nach Thailand reist, ein Kindervergewaltiger sei. Solche Vorurteile sind übler Rassismus.

Ist das so? Du schreibst das so, als wäre das bereits bewiesen. Kennst Du die Wahrheit jetzt schon?
- Wenn ja, stimme ich Dir zu.
- Wenn nein, sind das von Deiner Seite her übelste Unterstellungen, und dann ist ein Einschreiten der Moderatoren genau das richtige.
Ich hab da selber gerade leider keinen Überblick.
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2666
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von grojoh » 5. Sep 2018, 19:51

Hendrik kann nur dazu etwas schreiben, was bekannt ist - und da ist die Suppe für Elon leider derzeit sehr dünn und auch seine weiteren Tweets haben nicht unbedingt zur Klärung beigetragen, sondern im Gegenteil untermauert, dass er keinerlei Beweise für seine Unterstellungen hat.

Ich gehe mit Hendrik d'accord, dass die von Musk in den Raum gestellten Unterstellungen beladen mit pauschalen Vorurteilen sind. Ich würd's nicht unbedingt rassistisch nennen, aber im Grunde läufts darauf hinaus, wenn ich jemandem unterstelle, pädophil zu sein, nur weil er als europäischer Mann nach Thailand ausgewandert ist.

Musk schadet sich und Tesla mit solchen Aussagen hundertmal mehr, als mit jedem Akkubrand oder jedem Autopilot-Crash. Das zu kritisieren, halte ich daher für höchst legitim.
 
Beiträge: 95
Registriert: 5. Feb 2015, 13:35
Land: Oesterreich

Re: Elon Musk auf Twitter

von betatester » 5. Sep 2018, 19:58

Healey hat geschrieben:Es geht um diese Passage:
Elon Musk hat auf Basis von rassistischen Vorurteilen dem Rettungstaucher unterstellt pädophil zu sein. Seine Begründung basiert darauf, dass Unsworth ein unverheirateter weißer Mann aus England ist und weil er nach Thailand reist, ein Kindervergewaltiger sei. Solche Vorurteile sind übler Rassismus.

Für mich ist Hendrik damit um nichts besser als Elon, den er kritisiert. Bei Elon hoffe (und denke) ich dass er dazu wesentlich mehr weiß als wir alle hier. Es ist für mich deshalb unterstes Bildzeitungsniveau darüber, in dieser Art und Weise zu diskutieren...damit meine ich auch andere Beiträge dieser Art.


Ich sehe das wie Hendrik. Einem weißen Briten in Thailand so etwas zu unterstellen ist für mich nicht viel anderes als einem Polen zu unterstellen er würde Autos klauen oder einem Juden er hätte nur Geld im Kopf oder jemandem mit Glatze er wäre ein nazi ... es gibt wohl mehr als genug Beispiele.

Die Wahrscheinlichkeit dass Elon Fakten dazu hat, halte ich für sehr gering. Woher auch?
Und falls er wirklich Fakten hat: recht viel uneleganter könnte man eine Straftat wohl nicht vermelden.
Zuletzt geändert von betatester am 5. Sep 2018, 20:01, insgesamt 2-mal geändert.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1487
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von ereboos » 5. Sep 2018, 19:58

Musks Verhalten in den letzten Wochen ist einfach nur noch peinlich. Ein Fehlschritt jagt den nächsten. Dann entschuldigt er sich, gelobt Besserung und ein paar Tage später kommt ein noch grösserer Hammer. Die Art wie er mit Leuten redet ist unterirdisch.

Musk braucht einen Zwangsurlaub oder einen Entzug ich bin mir nicht sicher..

Das macht mich ehrlich gesagt sehr traurig, Musk hatte ich bisher schon als Inspiration gesehen.
 
Beiträge: 810
Registriert: 13. Mär 2015, 16:21
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von GustavG » 5. Sep 2018, 20:09

T-Fan hat geschrieben:
iDrops hat geschrieben:Und falls er tatsächlich eindeutige Hinweise oder sogar Beweise für Kindesmissbrauch haben sollte, wäre es allemal besser das an die Behörden zu geben, statt per Mail und Twitter permanent zu provozieren und auf eine Klage zu warten.


In einer gerechten und korreken Welt wäre das von Dir vorgeschlagene Vorgehen das Beste.
In der realen Welt aber passiert bei so einer Anzeige, die man in den USA macht und die in Thailand eine Straftat betrifft folgendes:
Absolut gar nichts. Das weiß auch Musk.

Nichts desto trotz sollte er sich besser deutlich mäßigen, egal was dahinter steckt.


Das ist so nicht korrekt. Thailand geht hart gegen Pädokriminalität vor, wobei die Justiz natürlich nicht die Effizienz eines westlichen Industrielands besitzt. Dennoch würde ich Thailand als Schwellenland als überdurchschnittlich in diesem Bereich bezeichnen.
Auch die Zusammenarbeit mit ausländischen Dienststellen funktioniert relativ gut.

Hätte Elon Musk also Informationen und würde damit zur amerikanischen Polizei gehen, würde dies mit Sicherheit zu Ermittlungen in Thailand führen.

Ich vermute aber leider, dass Herr Musk ungefähr soviel Infos zu diesem Rettungstaucher hat wie ich - nämlich gar keine.

PS: Dass hier ein User verwarnt wird, wenn er eine andere Meinung als ein Moderator hat, verstört mich gerade etwas.
 
Beiträge: 21
Registriert: 2. Nov 2017, 11:34
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von betatester » 5. Sep 2018, 20:15

+1
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1487
Registriert: 19. Nov 2016, 15:50
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von OS Electric Drive » 5. Sep 2018, 20:18

Ehrlich, das geht langsam nicht mehr. Langsam wird es peinlich.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14307
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Alistro, Cableguy, Energetix, Google Adsense [Bot], itsme1961, Ren001, Saftwerk, spitzlbergerj, tschis, Uwe-m3, wendljue und 13 Gäste