Elon Musk auf Twitter

Informationen zum Unternehmen...

Re: Elon Musk auf Twitter

von marlan99 » 17. Jul 2018, 10:01

Also ich finde man müsste jetzt mal darüber diskutieren, ob es Elon Musk tatsächlich weh getan hätte, wenn er das Mini Uboot dahin gesteckt hätte, wo es der Taucher gewünscht hat.

Oder könnte man diese Beiträge hier noch anderweitig lächerlich machen?
Ein weiterer Thread der initial als informative Quelle angedacht war und nun auch zu einer Stammtisch Diskussion verkommen ist.

"Meine Meinung ist die bessere als deine Meinung. Mimimimi...."

over and out
https://ts.la/marcel3261 - 1500 km free SuC erhältlich
Model S90D AP2 Obsidian Black (29/09/2017), 2020.4.1 (seit 29.01.)
Model 3 LR AWD AP2.5 Perl White Multi-Coat (28/03/2019), 2020.4.10 (seit 19.02.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2244
Registriert: 2. Jun 2017, 20:06
Wohnort: Zürich Oberland
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von Elektroniker » 17. Jul 2018, 10:04

marlan99 hat geschrieben:Also ich finde man müsste jetzt mal darüber diskutieren, ob es Elon Musk tatsächlich weh getan hätte, wenn er das Mini Uboot dahin gesteckt hätte, wo es der Taucher gewünscht hat.

Oder könnte man diese Beiträge hier noch anderweitig lächerlich machen?
Ein weiterer Thread der initial als informative Quelle angedacht war und nun auch zu einer Stammtisch Diskussion verkommen ist.

"Meine Meinung ist die bessere als deine Meinung. Mimimimi...."

over and out

"ich will das und das nicht hören oder lesen ... Mimimimimi ...."
Ist das besser?
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von fränki1 » 17. Jul 2018, 10:31

Eigentlich gibt es da nicht viel zu diskutieren. Wenn Musk seine Behauptung (pädophil) nicht beweisen kann, handelt es sich hier wohl eindeutig um eine Straftat nach § 187 StGB. Den Rest kann dort jeder gerne selbst nachlesen. Hoffentlich hat er bei dem "Saboteur" nicht genauso emotional "aus der Hüfte geschossen", denn dann gäbe es wohl richtig Ärger.Persönlich bleibe ich bei meiner Empfehlung, er sollte sich umgehend bei dem Taucher entschuldigen. Das muss doch unter Männern irgendwie gehen.
 
Beiträge: 686
Registriert: 13. Mai 2016, 12:26
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Snuups » 17. Jul 2018, 10:37

Das rezitieren von Paragrafen aus irrelevanten Ländern ist völlig überflüssig. Ob und wann sich die beiden aussprechen wird die Öffentlichkeit nicht erfahren.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4451
Registriert: 17. Mär 2015, 21:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von KaJu74 » 17. Jul 2018, 10:40

Hendrik hat geschrieben:Das stimmt nicht. Alleine der zweite Autoabgasthread hat 291 Seiten, hier sind es gerade mal knapp 10 Seiten über Elons Fehlverhalten auf Twitter.
Ein Mann vs. die gesammelte Autoindustrie.
Fairer Vergleich. :roll:
:mrgreen:
Zuletzt geändert von KaJu74 am 17. Jul 2018, 10:41, insgesamt 1-mal geändert.
Tesla Model S85 vom 2014 bis 2016
Tesla Model S75D vom 2016 bis 2018
Tesla Model 3 Performance seit dem 18.02.2019

S85:Bild
75D:Bild
M3P:Bild Aktiv!
Liste der Europa Bestellungen: http://bit.ly/M3Orders
1500km gratis Supercharging http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5854
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Emsland
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Elon Musk auf Twitter

von KaJu74 » 17. Jul 2018, 10:40

fränki1 hat geschrieben:Eigentlich gibt es da nicht viel zu diskutieren. Wenn Musk seine Behauptung (pädophil) nicht beweisen kann, handelt es sich hier wohl eindeutig um eine Straftat nach § 187 StGB.
Gilt das auch in den USA?
Tesla Model S85 vom 2014 bis 2016
Tesla Model S75D vom 2016 bis 2018
Tesla Model 3 Performance seit dem 18.02.2019

S85:Bild
75D:Bild
M3P:Bild Aktiv!
Liste der Europa Bestellungen: http://bit.ly/M3Orders
1500km gratis Supercharging http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5854
Registriert: 1. Jul 2013, 14:26
Wohnort: Emsland
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Elon Musk auf Twitter

von betatester » 17. Jul 2018, 10:54

Die Verweise auf das "Beweisen" finde ich sehr eigenartig. Es war aus meiner Sicht einfach eine Beschimpfung. Wenn jemand einen anderen als "Schlappschwanz" beschimpft, wird er ja auch nicht aus der Nummer rauskommen in dem er beweist, dass dieser tatsächlich Potenzprobleme hat.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1432
Registriert: 19. Nov 2016, 14:50
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von Elektroniker » 17. Jul 2018, 11:06

Jemanden als pädophilen Kerl zu bezeichnen, geht aber über eine bloße Beschimpfung weit hinaus. Immerhin ist es praktisch weltweit strafbar, einer pädophilen Neigungen nachzugehen und in sexuelle Handlungen umzusetzen. Über die gesellschaftliche Ächtung brauchen wir gar nichts erst zu diskutieren. Es ist so ziemlich das Übelste, was man jemandem andichten kann.

Ich hätte mal die Elon-Verteidiger hier hören wollen, hätte irgendjemand den Elon als pädophil betitelt ...
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 17:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Abgemeldet 01-2020 » 17. Jul 2018, 11:18

fränki1 hat geschrieben:Eigentlich gibt es da nicht viel zu diskutieren. Wenn Musk seine Behauptung (pädophil) nicht beweisen kann, handelt es sich hier wohl eindeutig um eine Straftat nach § 187 StGB. Den Rest kann dort jeder gerne selbst nachlesen. Hoffentlich hat er bei dem "Saboteur" nicht genauso emotional "aus der Hüfte geschossen", denn dann gäbe es wohl richtig Ärger.Persönlich bleibe ich bei meiner Empfehlung, er sollte sich umgehend bei dem Taucher entschuldigen. Das muss doch unter Männern irgendwie gehen.


Ich denke nicht, dass deutsche Paragraphen den Rest der Welt groß beeindruckt, und die USA gleich zweimal nicht.

Doch wie auch immer, es ist offensichtlich, dass der Taucher Musk zuvor unprovoziert und öffentlich beleidigt hat - sich ein U-Boot in den Allerwertesten zu schieben und sich zu verpfeifen ist nach meinen Maßstäben eine grobe Beleidigung, die durch die Tatsache, dass der Beleidigte helfen wollte, noch bösartiger und hirnloser wird. Diese verbale Ohrfeige hat Musk genauso hirnlos mit einem verbalen Faustschlag beantwortet, bei dem er auch noch einen verbalen Schlagring trug. Das war in jedem Fall unklug. Der analfixierte Taucher kann sicherlich eine Klage anstrengen, falls sich die beiden zuvor nicht aussprechen und gegenseitig entschuldigen, und wenn er nicht befürchtet, dass irgendwas ans Licht käme, was ihn weniger gut aussehen lässt. Ich warte das alles in Ruhe ab. Deutsche Paragraphen interessieren in der Zwischenzeit aber wie gesagt weder in Thailand noch in den USA groß.
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Jan 2017, 12:24
Land: anderes Land

Re: Elon Musk auf Twitter

von Hendrik » 17. Jul 2018, 11:26

George hat geschrieben:Der analfixierte Taucher


Diese Bezichtigungen ist doch echt unnötig. Genau dadurch entstehen immer wieder Eskalationen und unsachliche Diskussionen.

PS: Das ist leider ein häufiges Muster das ich schon öfter gesehen habe: Wer von Elon Musk "zum Abschuss" freigegeben wird, (z.B. BusinessInsider Linette Lopez) wird dann von seinen Anhängern gestalked oder öffentlich verleumded.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1849
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?