Elon Musk auf Twitter

Informationen zum Unternehmen...

Re: Elon Musk auf Twitter

von trayloader » 16. Jul 2018, 06:31

Ein echter Bully.

Für dieses indiskutable Verhalten würde Tesla jeden kleinen Angestellten feuern.

Man hat immer auf den Howard Hughes Moment gewartet, und jetzt ist er da, der öffentliche Nervenzusammenbruch.
In einem Satz hat er nun alles zerstört.
Das wird bis zum "Board" hochkochen, und gegebenenfalls vor Gericht gehen. Möglicherweise muß er zurücktreten.
Er soll einfach Twitter lassen, sonst macht er die ganze Firma kaputt.
Ich gebe der Sache bis Mittwoch, dann gibt es Konsequenzen.

Schlimm.
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1879
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von sustain » 16. Jul 2018, 07:26

Leider hat sich so eine Entgleisung abgezeichnet. Das Getwitter die letzten Monate war teilweise schon grenzwertig, der tweet jetzt ist die Spitze des Eisbergs. Leider fehlt da jegliches medial geschultes Korrektiv, Chefe kann da machen was er will, fatal. Man kann nur hoffen das der Account endlich von Profis übernommen wird und jeder tweet vom Chef erstmal gefiltert wird, die Investoren hätten da als einzige eine Hebel um so was durch zu setzen. Es wäre überfällig.
S100D - FW 2019.40.2.5 6c8e76e3e807 AP2/FSD... Jeder der beim Kauf eines Tesla 1500km freies Supercharging haben möchte, kann diesen Code ohne Rücksprache nutzen: http://ts.la/ulf6906
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 3817
Registriert: 4. Mai 2017, 17:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von trayloader » 16. Jul 2018, 07:34

sustain hat geschrieben:Leider hat sich so eine Entgleisung abgezeichnet. Das Getwitter die letzten Monate war teilweise schon grenzwertig, der tweet jetzt ist die Spitze des Eisbergs. Leider fehlt da jegliches medial geschultes Korrektiv, Chefe kann da machen was er will, fatal. Man kann nur hoffen das der Account endlich von Profis übernommen wird und jeder tweet vom Chef erstmal gefiltert wird, die Investoren hätten da als einzige eine Hebel um so was durch zu setzen. Es wäre überfällig.


Exakt.
Dann noch der Tweet mit dem Flint Wasser, seine Reflexionen ein Narziss zu sein, und das China Memorandum.
Es scheint, als ob er dringend positive Nachrichten braucht.

Jetzt steigen die Anteilseigner ein, f***k:
Dateianhänge
DiLe-zGWsAEOVLy.jpg
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1879
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von OS Electric Drive » 16. Jul 2018, 07:39

Ich bin ja froh dass jetzt endlich auch hier im Forum ein wenig die Einsicht einkehrt. So wurde man doch auch bei nur der leisesten Kritik sehr schnell angefeindet.
Ich bin wirklich ein großer Fan von Elon aber ganz ehrlich gesagt tue ich mich immer schwerer damit das auch zu bleiben.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13935
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: Elon Musk auf Twitter

von trayloader » 16. Jul 2018, 08:09

"Sorry pedo guy, you really did ask for it."

Das klingt wie der Mist, den er sich wohl auf dem Schulhof anhören mußte.
Ein CEO einer Aktiengesellschaft. Mittwoch.
Amazing how when things get a little dark around TSLA, certain people appear but then disappear when things are brighter. Just like roaches.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1879
Registriert: 1. Sep 2016, 21:05
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von just_cruise » 16. Jul 2018, 08:14

Man kann es abtun als 'Genie und Wahnsinn liegen nahe beeinander'. Abar als Investor würde ich spätestens jetzt davon ausgehen, dass Elon entweder ziemlich durchgeknallt ist oder sehr nahe am nervous breakdown - oder beides.

Irgendwie bin ich froh, dass ich der Fa. Tesla keine 1.000 € Anzahlung für eine M3-Reservierung überwiesen habe.
Mein Tesla: S 75, seit Dez. 2017
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1031
Registriert: 27. Apr 2014, 21:00
Wohnort: Region Rhein-Neckar
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von raffiniert » 16. Jul 2018, 08:35

Ein kleines Desaster, klar. Aber ich würde trotzdem mal die Kirche im Dorf lassen. Ich weiss, das zelebrierende sich öffentlich Aufregen ist gross in Mode, aber man muss doch nicht jeden Scheiss mitmachen. Ja, Elon hätte das in 1000 Jahren nicht sagen dürfen, aber er ist ein Mensch, er macht Fehler.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2314
Registriert: 10. Feb 2014, 18:13
Land: Schweiz

Re: Elon Musk auf Twitter

von ereboos » 16. Jul 2018, 08:45

Schon bitter, dass Musk sich so schlecht unter Kontrolle hat.

Unsworth Kommentare waren nicht sehr professionell ("stick his submarine where it hurts.")
und wieviel Wahrheitsgehalt sie hatten ("He also said the billionaire was asked to leave the cave.")
werden wir wohl nie erfahren.. Wenn es allerdings stimmt, dass Musk mit Stanton so eng zusammen gearbeitet hat,
wie er behauptet, dann kann ich nachvollziehen, dass Elon sehr angepisst ist.

Natürlich trotzdem keine Rechtfertigung sich auf dieses unterste Niveau zu begeben...


Hat Elon die ganze Aktion eingentlich noch wo anders kundgetan oder nur mit den paar Twitter Kommentaren?
 
Beiträge: 798
Registriert: 13. Mär 2015, 15:21
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Abgemeldet 01-2020 » 16. Jul 2018, 08:46

just_cruise hat geschrieben:Irgendwie bin ich froh, dass ich der Fa. Tesla keine 1.000 € Anzahlung für eine M3-Reservierung überwiesen habe.

Ui, gleich die ganz große Nummer :shock: Ja, jetzt ist es aus mit dem Model 3, Tesla kaputt, Musk wird auf 1 Mrd $ verklagt (mindestens!) und geht ins Exil nach Russland. Gut, da keine 1000 € unwiederbringlich in ein Model 3 vergraben zu haben. Irgendwie bin ich froh, dass ich gestern mein Model X nicht gewaschen habe, die 10 € würden sich für dieses Auto nun auch nicht mehr lohnen. :lol:
So, jetzt hole ich mir eine Tüte Popcorn und sehe was sich aus der Pädo-Bemerkung entwickelt. Klug war das sicherlich nicht. Interessant wäre es, wenn sich der nun wirklich völlig daneben äußernde Tauchexperte am Ende wirklich als Pädophiler entpuppen sollte. Oder Musk sich als medikamentenabhängiger Irrer. Oder beides. Oder keins von beiden. Man weiß es nicht, und - vielleicht - wird man sehen. :geek:
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Jan 2017, 12:24
Land: anderes Land

Re: Elon Musk auf Twitter

von Abgemeldet 01-2020 » 16. Jul 2018, 08:53

ereboos hat geschrieben:Schon bitter, dass Musk sich so schlecht unter Kontrolle hat.

Neben bösen Kindheitserinnerung und einem gewissen Freigeist (der nicht immer gut ankommt bei, sagen wir mal „Langweilern“ - ich bin da gewissermaßen auch Experte seit meiner Schulzeit in Deutschland) mischt da hoffentlich nicht auch noch die Kombi „Rotwein + Ambien“ mit. Ich poste mal einen bekannten Link dazu (hoffentlich wird der nicht gelöscht, weil der Spiegel inzwischen scharf links abgebogen ist):

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/tesla-elon-musk-verstoert-mit-rotwein-mit-schlafmittel-aussage-a-1151173.html
Zuletzt geändert von Abgemeldet 01-2020 am 16. Jul 2018, 11:23, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 2318
Registriert: 19. Jan 2017, 12:24
Land: anderes Land

VorherigeNächste