Elon Musk auf Twitter

Informationen zum Unternehmen...

Re: Elon Musk auf Twitter

von Mathie » 24. Mai 2018, 14:38

marlan99 hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Als Journalist sollte man wohl nachforschen, was mit einem "heftigen Stoß der Batterie" gemein sein könnte, aber eine Verdrehung der Ursächlichkeiten kann ich hier nicht erkennen.


Es geht darum, dass in den Medien geschrieben wurde, "Der tödliche Unfall ...... könnte ...... durch die Batterie im Tesla ausgelöst worden sein"

Dies war aufgrund der bisher verfügbaren Informationen der Feuerwehr definitiv falsch.

Vielleicht sprichst Du besser italienisch als ich, für mich ist in dem (zurecht) gelöschten Text der Feuerwehr von Bellinzona der "Stoß der Batterie" der mutmaßliche Auslöser des Thermal Runway. Ich lese in dem gelöschten Text keinen Hinweis auf eine Kollision des Autos mit einem Hindernis als Auslöser des Brandes.

Aber ob es in dem Rant von Musk überhaupt um diesen Vorfall ging, weiss ich nicht, ich mutmaße er war mehr angefressen von der Berichterstattung über den Test bei CR und die Berichterstattung darüber. Aber da er eben nur so pauschal über die "Journos" herzieht, die angeblich negativ über Tesla schreiben, weil die Konkurrenz Anzeigen zahl und Tesla nichtt, weiss ich nichtmal was der konkrete Anlass war.

Gruß Mathie
6/2015 bis 8/2019 MS 85D
seit 8/2019 MS Ludicrous Performance
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 9381
Registriert: 10. Apr 2015, 20:47
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von Spidy » 24. Mai 2018, 15:19

Helmut1 hat geschrieben:Bist du etwa auch der Meinung, dass wenn Presse/Medien kritisiert werden, alle Journalisten kollektiv ihre Arbeit einstellen?

Aber noch mal zurück zur Ausgangsfrage von mir: Warum ist es gefährlich, Presse/Medien zu kritisieren?
Mal angenommen es würden tatsächlich alle Journalisten im Kollektiv die beleidigte Leberwurst machen wenn man sie zu stark kritisiert.
Ich denke das wäre gut. Denn dann könnten andere andere diesen Job machen die unter anderen mehr Wert auf das Berichten als auf das Erziehen legen. Das Vertrauen in die Medien/Presse könnte so wieder hergestellt werden.

Gruß Helmut

Blöd nur, dass man gerade gegen die Medien als ganzes ausgeteilt hat und diese generell als unglaubwürdig dargestellt hat und behauptet hat, dass sie eine bestimmte Agenda haben.

Und somit spielt das ganze eben genau der Fake News / Lügenpresse Fraktion in die Arme. Den Trump Fans haben die Tweets natürlich gut gefallen und fühlten sich in ihrer Agenda bestätigt...
Dateianhänge
2018-05-24 15_16_08-The_Donald_ search results - musk.png
 
Beiträge: 1350
Registriert: 7. Feb 2015, 13:12
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von marlan99 » 24. Mai 2018, 15:52

Mathie hat geschrieben:
marlan99 hat geschrieben:
Mathie hat geschrieben:Als Journalist sollte man wohl nachforschen, was mit einem "heftigen Stoß der Batterie" gemein sein könnte, aber eine Verdrehung der Ursächlichkeiten kann ich hier nicht erkennen.


Es geht darum, dass in den Medien geschrieben wurde, "Der tödliche Unfall ...... könnte ...... durch die Batterie im Tesla ausgelöst worden sein"

Dies war aufgrund der bisher verfügbaren Informationen der Feuerwehr definitiv falsch.

Vielleicht sprichst Du besser italienisch als ich, für mich ist in dem (zurecht) gelöschten Text der Feuerwehr von Bellinzona der "Stoß der Batterie" der mutmaßliche Auslöser des Thermal Runway. Ich lese in dem gelöschten Text keinen Hinweis auf eine Kollision des Autos mit einem Hindernis als Auslöser des Brandes.

Aber ob es in dem Rant von Musk überhaupt um diesen Vorfall ging, weiss ich nicht, ich mutmaße er war mehr angefressen von der Berichterstattung über den Test bei CR und die Berichterstattung darüber. Aber da er eben nur so pauschal über die "Journos" herzieht, die angeblich negativ über Tesla schreiben, weil die Konkurrenz Anzeigen zahl und Tesla nichtt, weiss ich nichtmal was der konkrete Anlass war.

Gruß Mathie


Mensch ist das anstrengend.

Auch mit komplett fehlenden Italienisch Kenntnissen und copy&paste Google oder Leo Übersetzung, ist ersichtlich, dass die Feuerwehr nicht den Akku als Unfallverursacher dargestellt hatte.
Die Medien (hier das erwähnte 20 Minuten Blatt) allerdings schon. Um diese Sensationslüsternheit ging es im Artikel. So wird aktuell verfügbare Information verdreht und der Leser aktiv manipuliert.
https://ts.la/marcel3261 - 1500 km free SuC erhältlich
Model S90D AP2 Obsidian Black (29/09/2017), 2020.8.1 (seit 06.03.)
Model 3 LR AWD AP2.5 Perl White Multi-Coat (28/03/2019), 2020.8.1 (seit 11.03.)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2268
Registriert: 2. Jun 2017, 21:06
Wohnort: Zürich Oberland
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von FrankfurterBub » 24. Mai 2018, 17:11

@Helmut1: Ernsthaft? Ja, pauschale Kritik an einem für den demokratischen Wesensprozess wichtiges Medium halte ich für abstoßend und brandgefährlich. Ich bin mehrere Jahre in einem Land sozialisiert worden, in dem echte Staatspropaganda betrieben wurde - mit dem Ergebnis, dass die Academcia kaum noch Vertrauen in den Journalismus hat, was die Suche nach der “Wahrheit” doch deutlich erschwert. DAS sind Fakenews, nicht unsaubere, ggf. auch tendenziöse Berichterstattung, die i. Ü. auch VW und Co. trifft.

Wenn nun Trumpel aus den USA in das Horn stößt, in Ordnung - er ist ein Populist, der den Pöbel bedienen muss. Aber ein Herr Musk, dem ich eine aufgeklärte Weltsicht unterstellen möchte, enttäuscht mit solchen Aussagen zutiefst. Gerade in einer Zeit von fortschreitender Unsicherheiten, echten Fakenews, usw. ist das weitere pauschalisierende (!) Untergraben der “Vierten Gewalt” ein für mich absurdes, erratisches Verhalten, welches auch nicht durch krass fehlgehende Berichte zu rechtfertigen ist.

Beschäftige dich mit den Filterblasen, mit Reichsbürgern, mit der Zerrissenheit der USA, usw. - und sorry, jedem der dies auch nur im Geringsten kleinredet kann ich nur zwei Finger hinhalten. Tut mir leid für die offenen Worte, aber Herr Musk hat sich hier unrefelektiert, aufgekratzt und zündelnd gezeigt. Spätestens jetzt hätte ich meine Reservierung aufgegeben (so wie ich auch die feststehende Bestellung des X4 nach dem Skandal aufgelöst habe). Wer das anders sieht, mag dies tun, das ist jedem selbst überlassen - ich habe jedenfalls weiteren Respekt vor EM verloren und mag er in den letzten zwei Stunden mehr erreicht haben, als ich dies in fünf Leben geschafft hätte.
Shut up and drive!
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1250
Registriert: 2. Apr 2016, 07:31
Wohnort: Frankfurt
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Alexandra » 24. Mai 2018, 22:32

Du hattest nie Respekt vor Elon Musk, den musstes Du nicht erst so theatralisch verlieren. Es macht Dir eine Riesen-Freude andauernd Unstimmigkeiten auszulösen. Ein Super Thema für Dich um wieder deine negative Meinung gegenüber EM und Tesla kund zu tun.
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von prodatron » 24. Mai 2018, 23:15

Alexandra hat geschrieben:Du hattest nie Respekt vor Elon Musk, den musstes Du nicht erst so theatralisch verlieren. Es macht Dir eine Riesen-Freude andauernd Unstimmigkeiten auszulösen. Ein Super Thema für Dich um wieder deine negative Meinung gegenüber EM und Tesla kund zu tun.

+100
Alle sagen, das geht nicht. Dann kam einer, der wußte das nicht und hat's gemacht
Tesla Model S 100D seit 04/18 (AP2.5, MCU1, FSD)
Tesla Model 3 LR AWD seit 03/20 (AP3, MCU2)
9,8kWp PV Anlage mit Akku seit 03/13; Opel Ampera 07/13 - 05/18
 
Beiträge: 2682
Registriert: 3. Nov 2013, 22:08
Wohnort: Moers
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von Tauron » 25. Mai 2018, 00:29

prodatron hat geschrieben:
Alexandra hat geschrieben:Du hattest nie Respekt vor Elon Musk, den musstes Du nicht erst so theatralisch verlieren. Es macht Dir eine Riesen-Freude andauernd Unstimmigkeiten auszulösen. Ein Super Thema für Dich um wieder deine negative Meinung gegenüber EM und Tesla kund zu tun.

+100

Einfachen FBub blocken und schon ist das Netz wieder ein Stück friedlicher und lesenswerter. :roll:
Model 3 Performance | weiß/weiß | no FSD
–––-----------------
[✔] Bestellung: 17.07
[✔] VIN: 07.08
[✔] Rechnung: 20.8
[✔] Papiere: 10.9
[✔] Abholung: 16.9

Elon Musk hat es am 9.9.19 geschafft und den weltweit größten Autobauer zum Umdenken gezwungen.
 
Beiträge: 623
Registriert: 25. Mai 2016, 21:14
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes E-Auto

Re: Elon Musk auf Twitter

von volker » 25. Mai 2018, 10:34

Dieser Umgang mit Beiträgen, die einem nicht "in den Kram" passen, ist meiner Meinung nach genauso wenig erwachsen wie Elons Attacke auf Twitter.

In einer Gesellschaft muss man den Diskurs führen, Medien und die Teilhabe aller an der Diskussion sind dafür essentiell. Elon kann ich nur zu Gute halten, dass die Produktionshölle an seinem Nervenkostüm zerrt. Vielleicht auch jemand, der ihm in bestimmten Momenten das Smartphone weg nimmt und ihn dafür zu einem Nickerchen überredet.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11339
Registriert: 26. Apr 2012, 14:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von Alexandra » 25. Mai 2018, 11:52

Du machst es Dir zu einfach. Es geht nicht darum, dass mir die Beiträge von FB nicht in den Kram passen. Er gehört zu denjenigen (wenigen) Usern hier, die immer und immer und immer wieder nur auf die gleiche Aussage hin steuern. Das scheint Dich weniger zu stören, als mein Statement dazu.

Das wird gelesen und das bleibt hängen. Ich finde das mittlerweile unerträglich, das Beiträge dankbar aufgegriffen werden um die Antwort wieder mit Negativem zu garnieren. Draußen bleibt dann hängen, Elon dreht jetzt durch, er ist eine einzige menschliche Enttäuschung etc. Ihr werdet doch auch von außerhalb gelesen, was bleibt da hängen. Mich sprechen Leute an, dass im TTF Forum ja "auch schon schlecht " über Tesla gesprochen wird. Wo soll das Vertrauen noch herkommen? Healy hat auch kürzlich geschrieben, dass die Leute keine Lust mehr auf das Forum haben, da zu anstrengend und zu negativ. Und genau das kommt von diesen Nutzern. Bzw., vieles davon.

Du willst die Diskussion, also dann würde mich mal interessieren, was ist der Grund einiger weniger, die Tesla, speziell Elon Musk ganz schrecklich finden, hier mit zu diskutieren, hier Ihre Zeit zu investieren? Was ergibt das für einen Sinn? Das hier viele diskutieren ist schön und auch richtig, dass man Elon nicht mögen muss ist auch ok. Aber nur auf Beiträge zu warten, die wieder eine Steilvorlage für eine weitere negative Aussage bieten das hat mit Diskussion gar nichts mehr zu tun. Du erwartest, darauf auch noch mit einer weiteren Diskussion einzugehen oder den Mund zu halten. Ersteres geht nicht, da dann wieder "seitenweise" noch mehr negatives produziert wird, und den Mund halten tun hier ja eh schon die meisten sehr häufig. Manchmal gehts halt nicht mehr.

Elon Musk reagiert derzeit dünnhäutig und sicher nicht sehr professionell, nichts desto trotz kann ich ihn sehr gut verstehen. Er will wirklich eine besser Welt ( das weiß ich, da mein Nachbar ihn kennt und ich über ihn, einen ehemaligen hochrangigen Mitarbeiter kennen lernen durfte) es ist ein Freak, ein bisschen verrückt und sehr anstrengend, will mehr als möglich ist, aber er ist ein Mensch der wirklich diesem Planeten helfen will. Er wurde auch so erzogen, da seine Mutter dies ebenso lebt. Natürlich ist er auch Geschäftsmann und das muss er auch.

Könnt Ihr Euch vorstellen wie es ist, so große Ziele zu haben, sehr hart dafür zu arbeiten und permanent gebasht zu werden. Immer und von allen Seiten und das dann auch noch nett lächelnd und souverän zu ertragen? Ja, es wäre sicher besser, aber es geht halt nicht mehr. Das ist menschlich.

Wie man ja sehen konnte kann er mit Kritik ( Bremsen Modell 3 ) sehr gut und souverän umgehen, nur eben nicht mehr mit diesem permanenten immer wieder kehrenden Bashing.

Unbestritten ist auch, dass sich die Qualität der Medien verschlechtertet hat und das sie teilweise manipulativ arbeiten.

Dieses Forum ist toll, ihr habt viel Arbeit damit und es ist wunderbar, dass ihr es zur Verfügung stellt. Ich hätte meinen Tesla ohne dieses Forum nicht gekauft. Hier herrschte eine sehr positive Stimmung, über Mängel wurde sachlich diskutiert und es gab auch vernünftige kritische Stimmen. Das Forum ist immer noch toll, aber es hat sich doch einiges verändert und manchmal verstehe ich nicht, warum diejenigen, die an dieser Veränderung teilhaben nicht angefasst werden dürfen und andere ( die für die E Mobilität brennen und sich vielleicht mal im Wording vertan haben ) gesperrt werden. Gut, da gibts vielleicht Dinge die wir nicht wissen und es hat seinen Grund.

Es wäre schön, wenn wir wieder dahin kämen, wo das Forum Ende 2016 stand. Positiv und inspirierend, denn viele Tesla Fahrer (außerhalb des TFF) da draußen, die ticken so und das ist erfrischend.

Mein Resümee nach nun gut 1 Jahr Tesla, es ist das beste Auto, dass ich je fahren durfte, alle Sorgen und Ängste waren unbegründet mein finanzieller Klimmzug war richtig. Ich habe selbst auch noch mehr umgedacht, vieles hier gelernt ( Volker, CO2 Ausgleich ) danke dafür.

Und um den Kreis zu Elon und Twitter zu schließen, er macht derzeit sicher nicht alles richtig, aber was wäre die Welt ohne Elon. Er hat so viel in Bewegung gesetzt und wird große Spuren hinterlassen. Das Menschen die so etwas leisten auch polarisieren ist mehr als normal.
Model S 75 Auslieferung 03-17 & Modell 3 vorbestellt
Ein Auto, dass vieles verändert! Wer free supercharging möchte bitte http://ts.la/alexandra7191 klicken.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 797
Registriert: 1. Nov 2016, 22:47
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von NortonF1 » 25. Mai 2018, 11:58

+100!
06/15-02/18 S85 EZ 11/13, Techpaket, Luftfahrwerk, Doppellader, 21 Zoll Oxigin Felgen, PDC, jetzt S85D EZ 10/15, AP 1, Vollausstattung 10/14-16 Leaf Model 3 2 Stück reserviert, seit 11/16-10/18 Ioniq Elektro jetzt Kona E; seit 9/17 PW 2 mit PV 10KWp
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Dez 2013, 16:35
Wohnort: 65817 Eppstein
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: agev, AwarioSmart [Bot], BeatA, ELMA, fwgde, JazzGitarre, Little-penguin, LUCKY, Stromsegler, TeslaChris, wl01, XWing und 18 Gäste