Elon Musk auf Twitter

Informationen zum Unternehmen...

Re: Elon Musk auf Twitter

von harlem24 » 14. Mai 2020, 11:29

OS-Electric-Drive hat geschrieben:Ich mag ihn, ich bewundere ihn, ich wäre in vielen Dingen gerne mehr wie er aber das hat mir eben niemand in die Wiege gelegt :-) Das heißt nicht dass er perfekt ist und dass Kritik unter Strafe steht so wie in manchen Religionen.

Wenn ich mir seine Twitterei und seine Auslassungen zu Covid generell und dessen Auswirkungen auf Tesla anschaue, bin ich immer weniger bereit, diese Sachen für seine Visionen zu übersehen.
Und ich glaube, dass ich damit nicht alleine stehe.
Aber wenn man sich den anderen Sillicon Valley-Visionär anschaut, Steve Jobs, dann scheinen Genie und Wahnsinn auch nicht so weit auseinander zu liegen. Der hat ja versucht seinen Leberkrebs mit Homöopathie zu besiegen, hat dann nicht so gut funktioniert.
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1898
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von FFF » 14. Mai 2020, 11:31

harlem24 hat geschrieben:Der hat ja versucht seinen Leberkrebs mit Homöopathie zu besiegen, hat dann nicht so gut funktioniert.
Und andere sind nach der dritten Chemo krepiert. Hat auch nicht so gut funktioniert.
So langsam wäre es mal wieder gut mit den abseitigen Argumentationen...
LG
Karl
(75D seit 26.3.18 79500km, @2020.16.2.1, 215 Wh/km
 
Beiträge: 2248
Registriert: 7. Mär 2018, 16:13
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Darkdiver » 14. Mai 2020, 11:40

Jeder Mensch ist zum Glück meistens frei zu entscheiden was er denken möchte und sagen. Damit ist jedem von frei gelassen diese Gedanken gut oder schlecht zu finden. So hat jeder seine Freiheit. Das ist ein Grundrecht und sollte nich einseitig bewertet werden als richtig oder falsch.

Diese Entscheidung soll die Person welche die Aussage trifft für ich entscheiden. Uns als Aussenstehende steht es nicht zu es zu verurteilen aber wir können es für uns bewerten und uns dazu äußern.

Elon hat sicher in vielen Punkten die aus Zitaten heraus gelesen werden eine umfassendere Meinung als in so ein Tweet passen.

Bleiben wir doch entspannt und gönnen jemandem der so erfolgreich war und ist die Freiheit eben anders zu denken als die Masse. Sonst wäre er nur so erfolgreich wie der Durchschnitt der Masse wenn er so wäre wie wir :)
The FLASH - Model X 100D FSD, RetroFit auf HW 3 aus Zürich. FW:2020.16.2.1
The STEALTH - CYBERTRUCK reserviert 22.11.2019 um 7 Uhr 7
Benutzeravatar
 
Beiträge: 631
Registriert: 7. Feb 2019, 17:13
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Elon Musk auf Twitter

von Meerkat » 14. Mai 2020, 12:20

harlem24 hat geschrieben:Aber wenn man sich den anderen Sillicon Valley-Visionär anschaut, Steve Jobs, dann scheinen Genie und Wahnsinn auch nicht so weit auseinander zu liegen. Der hat ja versucht seinen Leberkrebs mit Homöopathie zu besiegen, hat dann nicht so gut funktioniert.


Nicht Leber, sondern Bauchspeicheldrüse.
Und das wäre wohl vermutlich eh nicht gut ausgegangen.

Aber klar, Steve Jobs war Elon in vieler Hinsicht ähnlich. Jedenfalls wenn man den Büchern und Texten glauben darf.
Vermutlich muss man vollkommen (größen)wahnsinnig sein, um so große Dinge auf die Beine zu stellen.

Elon kann man vorwerfen was man will... Er hat bisher abgeliefert. Und das nicht zu knapp!
M3 SR+ PearlWhite 18" - AHK

1500 km Supercharging für uns beide: https://ts.la/michel76124
 
Beiträge: 321
Registriert: 14. Feb 2020, 11:09
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Elon Musk auf Twitter

von RobT » 14. Mai 2020, 12:28

Meerkat hat geschrieben:Elon kann man vorwerfen was man will... Er hat bisher abgeliefert. Und das nicht zu knapp!


+1

Einer der grossen Visionäre, Vorreiter und Unternehmer des 21. Jahrhunderts. In einer Linie mit den Großen des 20. Jahrhunderts wie Henry Ford, Thomas Edison, Wernherr von Braun und denen des beginnenden 21. Jahrunderts, wie Steve Jobs, Larry Paige, Jeff Bezos ...
Tesla Model S75D mit AP, 2019, schwarz "Blackbird"
Benutzeravatar
 
Beiträge: 573
Registriert: 2. Dez 2018, 15:53
Wohnort: Immenstaad am Bodensee
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Adastramos » 14. Mai 2020, 12:30

Hendrik hat geschrieben:[...]
Elon Musk ist nicht böse, er lässt sich aber mit Leuten ein und macht Dinge, die ich so eindeutig ablehne.
Hier könnte man auch noch die Kooperation mit den Zero-Emission-Credits mit FCA erwähnen, einem Hersteller der im Abgasskandal Werte produziert, wo andere nur milde drüber lächeln.

Solche Nachrichten, wie sie hier aufgezählt wurden, sind nicht gerade sehr authentisch, was Umwelt- und Gesundheitsschutz betrifft, es sind Entscheidungen, die bedeutsam für's Unternehmen sind - aber eben wie über die gesamte Industrie hinweg, auch nur monetär motiviert.
Musk hat mit Tesla und SpaceX wirklich bedeutsame Unternehmen gegründet, das ist nicht zu vernachlässigen aber in gleicher Weise muss nicht immer alles gut sein, nur weil sich es einer guten Sache dient.
Die vergangenen Reaktionen, die Musk über Twitter an den Tag legte kann man nicht gutheißen, das spielt sich zwischen Verleumdung (The unelected & ignorant 'interim Health Officer'), über Faschismusvorwürfe, verbreitet Fake-News über den Virus usw. - wie will man dies denn verteidigen oder unterstützen, vorallem wem ist damit gedient? Es schadet allen und vorallem ihm am Ende.

Kann man denn wirklich so vernarrt sein, um hier kritiklos drüberzubügeln?

Ist es möglich seine Augen willentlich vor dem Unrecht zu verschließen?

Wo bleibt Anstand und Vernunft an der Stelle?

Wo gutes gemacht wird, sollte man es anerkennen - wo Unrecht getan wird, darf man es nicht verschweigen.


RobT hat geschrieben:[...] Wernherr von Braun [...]
Uff, schwerer Tobak.
Zuletzt geändert von Adastramos am 14. Mai 2020, 12:33, insgesamt 1-mal geändert.
Auf die bestmögliche Zukunft!

The only thing worse than being blind is having sight but no vision. *Helen Keller
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1595
Registriert: 19. Okt 2015, 23:46
Land: Deutschland
Fahrzeug: anderes Auto

Re: Elon Musk auf Twitter

von Dringi » 14. Mai 2020, 12:31

Hendrik hat geschrieben:Wer wie Elon Musk und einige andere mit Trump und anderen Klimawandeleugnern gemeinsame Sache macht, sollte sich schon fragen, wo er noch steht.


Dieser Manipulationsversuch war plump.
Musk vorzuwerfen, dass er nicht an den Klimawandel glaubt ist schon absolut abstrus.
Musk vorzuwerfen, dass er im nachhinein von Trump für sein Vorgehen bei der Wiedereröffnung der GF 1 gelobt wurde ist noch abstruser.

Ach ja: wo ich stehe weiss ich: ich stehe ganz deutlich auf wenn ich deine - zunehmend plumper werdenden - Attacken gegen Musk und Tesla sehe und benenne sie .
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3810
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Elon Musk auf Twitter

von harlem24 » 14. Mai 2020, 12:40

RobT hat geschrieben:
Meerkat hat geschrieben:Elon kann man vorwerfen was man will... Er hat bisher abgeliefert. Und das nicht zu knapp!


+1

Einer der grossen Visionäre, Vorreiter und Unternehmer des 21. Jahrhunderts. In einer Linie mit den Großen des 20. Jahrhunderts wie Henry Ford, Thomas Edison, Wernherr von Braun und denen des beginnenden 21. Jahrunderts, wie Steve Jobs, Larry Paige, Jeff Bezos ...

Bei der Aufzählung sieht man schon, wie dünn das Eis sein kann.
Alle genannten sind brilliante Persönlichkeiten, die auch gerne mal für die Erreichung von ihren Zielen Wege gehen, die naja schonmal dunkelgrau sind.

Und so richtig arbeiterfreundlich ist keins der Unternehmen, die die Herren gegründet haben. Herr von Braun mal aussen vorgelassen, denn der hat meines Wissens nur für Staaten gearbeitet. Unter anderem halt auch für die Nazis...
Gruß

CHris

e-flat.com ZOE ZE40
 
Beiträge: 1898
Registriert: 20. Sep 2016, 22:50
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Dringi » 14. Mai 2020, 12:41

Meerkat hat geschrieben:
Elon kann man vorwerfen was man will... Er hat bisher abgeliefert. Und das nicht zu knapp!


+1

Und das einzigartige finde ich (trifft aber wohl auch für die wenigen anderen wirklichen Visionäre zu) ist, dass er immer wieder aufsteht und weitermacht.
Und natürlich, dass es ihm ein Schei**Dreck interessant was die anderen sagen. Er kennt seine Vision und weiss wo er hin will.
Vermutlich ist das auch der Grund warum Tesla trotz Krise weiter mit Volldampf ausbaut, während andere Firmen erstmal investionisstopps angekündigt haben.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3810
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: Elon Musk auf Twitter

von Dringi » 14. Mai 2020, 12:44

RobT hat geschrieben:
Meerkat hat geschrieben:Elon kann man vorwerfen was man will... Er hat bisher abgeliefert. Und das nicht zu knapp!


+1

Einer der grossen Visionäre, Vorreiter und Unternehmer des 21. Jahrhunderts. In einer Linie mit den Großen des 20. Jahrhunderts wie Henry Ford, Thomas Edison, Wernherr von Braun und denen des beginnenden 21. Jahrunderts, wie Steve Jobs, Larry Paige, Jeff Bezos ...


Nimm bitte den Nazi von Braun aus der Liste raus. Alle anderen mögen zwar schwierig sein aber keiner von denen hat Sklaven eingesetzt.

Aber ist schon bezeichnend: Alles Amerikaner und der einige Deutsche ein Nazi.
Model 3 AWD EAP schwarz/schwarz, 19" Felgen
Auslieferung am 01.04.2019. Ein "April-Scherz" der Dauer-Grinsen macht.

Bild
Benutzeravatar
 
Beiträge: 3810
Registriert: 2. Mär 2016, 21:51
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: dan44, harlem24, Hugi, SaschaG, SebboMSP, soaring, Tesla3forMe und 6 Gäste