Elon Musk auf Twitter

Informationen zum Unternehmen...

Re: Elon Musk auf Twitter

von Snuups » 7. Okt 2019, 20:16

Ich will das!

https://www.youtube.com/watch?v=l5M4XG6R8N0

Damit werde ich auch bei tauben Mitmenschen gehört.
Liebe Grüsse
Snuups

Tesla Model S P85 in weiss 12/13 (2. Batterie, 2. DU) (Retrofit: Mittelkonsole, RDKS, Doppellader, LTE, CCS)
Cybertruck vorbestellt 22.11.19
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4572
Registriert: 17. Mär 2015, 22:55
Wohnort: CH Welschenrohr
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: Elon Musk auf Twitter

von S85 User » 7. Okt 2019, 20:29

Spielzeug

130 dB in 35m Entfernung

https://www.blick.ch/news/ausland/130-d ... 64927.html

Da nochmal den Franz drüberlassen, dann wird's auch noch schick... :lol:

A.K
 
Beiträge: 236
Registriert: 4. Dez 2015, 22:38
Wohnort: Kornwestheim
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von _ph_ » 7. Okt 2019, 23:48

Ich finde es gut, wenn man etwas mehr Auswahl bei den Warntönen hat. Alleine das Laufgeräusch einer Dampflokomitive könnte eine nette Alternative zu den "modernen" Geräuschen sein. Ich denke allerdings, es wäre besser, wenn Tesla die Auswahl auf überprüfte Geräusche beschränkt weil ansonsten einfach zu viel Schindluder damit getrieben wird. Und wenn die Überprüfung nur darauf beruht, eine genaue Lautstärke einzustellen und sicherzustellen, das das Geräusch nicht komplett untauglich für den Verkehr ist. Ansonsten tut sich Tesla damit einen Bärendienst. Teslas werden jetzt schon kritisch gesehen, da braucht es keine unangemessenen oder gar gefährlichen Geräusche.

Es würde ja ausreichen, wenn ein Mitarbeiter darauf abgestellt wird und alle genehmigten Töne dann für alle downloadbar werden.
 
Beiträge: 133
Registriert: 27. Aug 2016, 18:17
Wohnort: Feldkirchen
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Frank » 8. Okt 2019, 00:04

_ph_ hat geschrieben:Ich finde es gut, wenn man etwas mehr Auswahl bei den Warntönen hat. Alleine das Laufgeräusch einer Dampflokomitive könnte eine nette Alternative zu den "modernen" Geräuschen sein. Ich denke allerdings, es wäre besser, wenn Tesla die Auswahl auf überprüfte Geräusche beschränkt weil ansonsten einfach zu viel Schindluder damit getrieben wird. Und wenn die Überprüfung nur darauf beruht, eine genaue Lautstärke einzustellen und sicherzustellen, das das Geräusch nicht komplett untauglich für den Verkehr ist. Ansonsten tut sich Tesla damit einen Bärendienst. Teslas werden jetzt schon kritisch gesehen, da braucht es keine unangemessenen oder gar gefährlichen Geräusche.

Es würde ja ausreichen, wenn ein Mitarbeiter darauf abgestellt wird und alle genehmigten Töne dann für alle downloadbar werden.


Super, vielleicht sollten wir noch den Beruf des Geräuschkontrolleurs etablieren. Passt man dann den Überwachungszeitraum entsprechend an kann man auch die allerletzten "Halbschlauen" noch in Lohn und Brot bringen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 427
Registriert: 6. Nov 2013, 18:29
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von _ph_ » 8. Okt 2019, 00:17

Frank hat geschrieben:
_ph_ hat geschrieben:Ich finde es gut, wenn man etwas mehr Auswahl bei den Warntönen hat. Alleine das Laufgeräusch einer Dampflokomitive könnte eine nette Alternative zu den "modernen" Geräuschen sein. Ich denke allerdings, es wäre besser, wenn Tesla die Auswahl auf überprüfte Geräusche beschränkt weil ansonsten einfach zu viel Schindluder damit getrieben wird. Und wenn die Überprüfung nur darauf beruht, eine genaue Lautstärke einzustellen und sicherzustellen, das das Geräusch nicht komplett untauglich für den Verkehr ist. Ansonsten tut sich Tesla damit einen Bärendienst. Teslas werden jetzt schon kritisch gesehen, da braucht es keine unangemessenen oder gar gefährlichen Geräusche.

Es würde ja ausreichen, wenn ein Mitarbeiter darauf abgestellt wird und alle genehmigten Töne dann für alle downloadbar werden.


Super, vielleicht sollten wir noch den Beruf des Geräuschkontrolleurs etablieren. Passt man dann den Überwachungszeitraum entsprechend an kann man auch die allerletzten "Halbschlauen" noch in Lohn und Brot bringen.


Wie gesagt, ich halte es für absolut sinnvoll, das zumindest sichergestellt wird, das das Geräusch nicht viel zu laut oder zu leise ist. Und wenn zumindest die schlimmsten geschmacklichen Entgleisungen verhindert werden. Es gibt schon zuviel unberechtigte Kritik an Elektroautos im Allgemeinen und Teslas im Besonderne. Da braucht es keine zusätzliche berechtigte Kritik.
 
Beiträge: 133
Registriert: 27. Aug 2016, 18:17
Wohnort: Feldkirchen
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Ralf W » 8. Okt 2019, 00:36

Da wenn wir schon etwas offtopic beim hupen sind. Im ersten Elektrofahrzeug hatte ich so etwäs ähnliches wie die Jungs hier in einen unschuldigen Kewet Buddy eingebaut haben... https://youtu.be/U7A9Y5dwPHI?t=9

Tatsächlich fände ich es cool, wenn man auf dem USB Stick einen Soundfile einspielen könnte oder das geschwindigkeitsabhängig steuern könnte. Wir hatten da mal einen Twizy mit großen Lautsprechern und V8 Sound in Stuttgart gesichtet ;-).
seit 1990 mit eigenem Elektroauto | Tesla S85 schwarz 03/2015 220 Tkm | ZOE R90 ZEN | http://www.elweb.info, Das Informationsnetzwerk für Elektrofahrzeugfahrer
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2102
Registriert: 7. Nov 2014, 22:05
Wohnort: DE 70794 Filderstadt
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von CK_Stuggi » 8. Okt 2019, 02:12

Es sollte eigentlich keine allzu große Herausforderung sein so etwas per Software zu überprüfen dass der Sound nicht zu laut, zu ähnlich bestimmten Notsignalen etc. ist. Sollte...
MS 90D FL AP2 EAP/FSD 10.2 '2020.4.1'
davor: 06/15-03/17 MS 85D AP1, 33 tkm
Benutzeravatar
 
Beiträge: 2158
Registriert: 6. Feb 2015, 15:05
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von Darkdiver » 8. Okt 2019, 06:23

Wie wäre es denn damit :)

https://www.youtube.com/watch?v=vxo9TmhSpMk

Viele Grüsse
Eric
The FLASH Model X 100D FSD, RetroFit auf HW 3 aus Zürich. FW:2020.12.5
The STEALTH CYBERTRUCK reserviert 22.11.2019 um 7 Uhr 7 :)
Benutzeravatar
 
Beiträge: 583
Registriert: 7. Feb 2019, 17:13
Wohnort: Zürich
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: Elon Musk auf Twitter

von Captain-S » 8. Okt 2019, 10:56

_ph_ hat geschrieben:Teslas werden jetzt schon kritisch gesehen, da braucht es keine unangemessenen oder gar gefährlichen Geräusche.

Was wären denn z.B. "gefährliche Geräusche"?
Der imperiale Marsch kündigt Darth Vader an? :)
 
Beiträge: 402
Registriert: 15. Apr 2018, 12:54
Land: Deutschland

Re: Elon Musk auf Twitter

von raffiniert » 8. Okt 2019, 11:06

Benutzeravatar
 
Beiträge: 2333
Registriert: 10. Feb 2014, 19:13
Land: Schweiz

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: anosm3, Google Adsense [Bot], maboko4711 und 8 Gäste