Seite 2 von 2

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 18:28
von m.k
Ich finde da ist Tesla eher tolerant, bei anderen Herstellern von EVs muss man alle 15k km bzw. jährlich zum Service um die Akkugarantie zu behalten. Mein Verbrenner hat 30k/2Jahre, das ist doch ein Witz.
Bei Tesla gilt die Akkugarantie auch ohne regelmäßige Wartungen bei Tesla, die Überwachung ob an der Bordelektronik gebastelt wird kann ich also irgentwie verstehen.

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 21:21
von reniswiss
Dass Eingriffe in die Bordelektronik ein Problem sind, ist doch völlig klar.
Die Elektronik regelt ALLES und auch Profis können da Dinge vermurksen ohne es zu merken. Das Potential für Scheisse ist viel grösser, als wenn ein Laie mit Anleitung aus dem Internet seine Bremsen entlüftet oder ähnliches.
Wenn nach irgendwelchen Manipulationen ein Unfall passiert, geht die Versicherung zuerst auf Tesla los. Tesla muss dann Zeit und Geld investieren, um ihre Unschuld zu beweisen. Gerät solch ein Theater an die Medien heissts am Schluss noch Tesla wolle Fehler in ihrer Elektronik auf den kleinen Mann abwälzen.
Ich bin überzeugt, dass Eingriffe in solche System auch bei keinem anderen Hersteller willkommen sind und mit kostenloser Garantieverlängerung belohnt werden.

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 21:40
von segwayi2
Ob Tesla das Model S über die Wartung kaputt rechnet können wir noch gar nicht beurteilen. Selbst bei denen die über 80tsd km sind hat sich Tesla bisher als sehr kulant gezeigt. Auf der anderen Seite können wir nicht erwarten auf ewig alles für lau zu bekommen. Und es ist und bleibt ein 100tsd Euro Auto und damit kein preiswertes Vergnügen. In der gleichen Ecke wie IBM oder emc2 oder anderer hochpreisiger Elektronik (in Tesla Grössenordnung), wo nach der Garantie oft die Wartungskosten über den Leasingkosten eines Neugerätes liegen und somit ein Austausch zwingend wird sehe ich Tesla noch nicht. Warten wir mal ab.

Den Vergleich mit Apple sehe ich nicht. Dafür geht es bei Apple um viel zu kleine Beträge. In der Sparte in der sich Apple bewegt geht es nicht um Wiederverkauf. Das sind Wegwerfartikel (auf die längere Verwendungszeit gesehen)

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 21:41
von Abgemeldet 06-2018
Wegen mir kann Volker hier zu machen.
Es wurde für jeden nachvollziehbar erläutert, dass der Artikel pure Provokation ist und in großen Teilen auch unwahre Behauptungen aufstellt, wie etwa den Garantieverlust bei Nichteinhaltung der Service-Intervalle.
Natürlich würde ich es trotzdem begrüßen wenn man banale Dinge wie Außenspiegel, Sitzbefestigung, Karosserieteile ohne Sensoren etc. pp als Ersatzteil zum fairen Preis bekommt und das selbst reparieren kann, wie es zumindest vor 10-15 Jahren noch ganz normal war.

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 8. Mär 2016, 21:47
von past_petrol
Alte Regel:

Man kann viel Mist verzapfen - aber wenn Du richtig Scheiße bauen willst, benötigst Du einen Computer !

:mrgreen:

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 9. Mär 2016, 09:41
von m.k
segwayi2 hat geschrieben:Den Vergleich mit Apple sehe ich nicht. Dafür geht es bei Apple um viel zu kleine Beträge. In der Sparte in der sich Apple bewegt geht es nicht um Wiederverkauf. Das sind Wegwerfartikel (auf die längere Verwendungszeit gesehen)

Ich sehe Apple Produkte eigentlich eher als "Langlebig" für die Branche. Mein iPhone 4S (auch wenn es schon den 4rten Akku hat) funktioniert nach 4,5Jahren noch einwandfrei und hat aktuellsten SW-Support. Würde ich eher über Durchschnitt ansehen. Aber in der Elektronikbranche ist die Wegwerfmentalität generell sehr stark, das stimmt schon. Auf das Niveau dürfen Autos nicht kommen :D

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 9. Mär 2016, 11:26
von vmax
Ich vermute der Artikel ist aus den USA und auf Deutsch übersetzt, kann denn jemand mal erklären wie die Unterschiede Deutschland vs USA in Bezug auf
Garantie besonders aber "Garantieverlust bei Nichteinhaltung der Service-Intervalle" ?

Nach meiner Info muss in Deutschland kein kostenpflichtiger Service in Anspruch genommen werden, ew. die Bremsflüssigkeit sollte mal auf ihren Siedepunkt kontrolieren lassen.

Eine besondere Garantie ( 8 Jahre) gibt es ja auf die DU und den Akku, beim Akku nur auf Herstellungsfehler, aber keine garantierte Mindestkapazität.

Re: Tesla baut Einmalautos!

BeitragVerfasst: 9. Mär 2016, 14:53
von Spidy
vmax hat geschrieben:Ich vermute der Artikel ist aus den USA und auf Deutsch übersetzt, kann denn jemand mal erklären wie die Unterschiede Deutschland vs USA in Bezug auf
Garantie besonders aber "Garantieverlust bei Nichteinhaltung der Service-Intervalle" ?

Nach meiner Info muss in Deutschland kein kostenpflichtiger Service in Anspruch genommen werden, ew. die Bremsflüssigkeit sollte mal auf ihren Siedepunkt kontrolieren lassen.

Eine besondere Garantie ( 8 Jahre) gibt es ja auf die DU und den Akku, beim Akku nur auf Herstellungsfehler, aber keine garantierte Mindestkapazität.

https://www.teslamotors.com/sites/defau ... ent_ot.pdf
Gibt es hier nicht.