TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Grobi » 2. Mai 2019, 11:29

greenling hat geschrieben:https://insideevs.com/news/347137/tesla-model-3-s-x-sales-april/

Die Verkaufszahlen aus der USA sind ganz gut.
In Europa werden die Verkaufszahlen im April schätzungsweise so viel sein wie Januar und Februar zusammen, also kann man eigentlich von einem erfolgreichen Start ins 2. Quartal sprechen.
E-Konkurrenz ist in der USA nicht zu sehen.
https://insideevs.com/news/347358/ev-sa ... pril-2019/
S und X Verkäufe stabil (nach der Reduzierung, aber noch vor dem Update)


Nein, die Zahlen sind leider gar nicht gut, aber sie sind ja auch nur Schätzungen und nicht offiziell.

Es ist doch egal wie die "Verkaufszahlen" (Du meinst vermutlich Zulassungs/Auslieferungszahlen?) in Europa sind im Vergleich zu Januar / Februar, wo die Auslieferung langsam anlief, entscheidend ist der Vergleich zum März.

Denn so waren ja die Erklärungen von Elon im Call:
Zahlen im Q2 werden wieder deutlich besser, weil es jetzt immer so läuft wie zu Ende des Q1, wo man in Europa gut ausgeliefert hat.
Schaut man sich aber die Zahlen vom April an in der Schweiz und Norwegen, zwei der wichtigsten Ländern, sind die Auslieferungen ziemlich enttäuschend und weit entfernt von "sind ganz gut".

In Q1 wurden nur etwas über 60 000 Tesla ausgeliefert, Q2 wurden jetzt 90 000 - 100 000 angekündigt.
Wie will man die erreichen, wenn jetzt schon der April so schwach startet, obwohl doch angeblich so viele Tesla noch im "Transit" waren?

Es bringt nichts, immer alles zu beschönigen. Tesla braucht einen Strategiewechsel.
Ladenhüter wie das MS raus, Technik die nie funktionieren wird und nur schlechte Presse bringt wie den AP raus, stattdessen alle Kraft auf MY und mehr Servicecenter konzentrieren.

Anders werden sie sie dem Loch nur schwer herauskommen ohne fremde Hilfe.
Tesla ist immer eine Wundertüte und Musk hat anscheinend 1000 Leben, aber heute könnte es noch mal richtig abwärts gegen an der Wall Street.
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 21:22
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Abgemeldet 05-2019 » 2. Mai 2019, 11:34

Ich habe gerade mal ein paar Tesla-Aktien gekauft. Noch mehr Zertifikate sind mir wegen des potenziellen Totalverlustes zu riskant.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44
Land: anderes Land

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Abgemeldet 05-2019 » 2. Mai 2019, 11:36

Grobi, der AP wird sich m. E. nicht linear verbessern, sondern exponentiell.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 13:44
Land: anderes Land

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von OS Electric Drive » 2. Mai 2019, 11:36

Man kann das immer von zwei Seiten sehen. Die Zahlen sind gut wenn man mal ein Jahr zurück blickt, sie sind aber nicht so gut, wenn man die Q1 und auch das negative Q2 in Betracht zieht.

Ich habe gestern Flowtex Big Manni gesehen und dabei auch ein wenig an unseren Elon Musk denken müssen.. :-)
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13989
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Frischling » 2. Mai 2019, 11:45

Jau, den Film fand ich nicht schlecht.

Für die immer noch sehr hohe Bewertung von Tesla müssen entweder die Auslieferzahlen sehr deutlich ansteigen - oder die Robotertaxis in absehbarer Zeit Realität werden.

Und beides wird zumindest schwierig.
 
Beiträge: 526
Registriert: 20. Dez 2018, 17:12
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Tesla3forMe » 2. Mai 2019, 11:46

 
Beiträge: 1089
Registriert: 27. Dez 2018, 16:30
Land: Oesterreich

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Jan » 2. Mai 2019, 11:47

Ja, unter dem Märztief vom letzten Jahr. Es bleibt spannend.
Dateianhänge
B81F15E2-04B1-47E2-B2DE-0ACF13B59722.jpeg
Kommt bei Dir auch schon Strom vom Dach? :) https://www.youtube.com/watch?v=bBPRBxziQOI
Benutzeravatar
 
Beiträge: 441
Registriert: 29. Aug 2014, 11:21
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von markusX » 2. Mai 2019, 11:49

Grobi hat geschrieben:Ich finde, Tesla muss jetzt schnellstens mit dem Model Y raus, am Besten noch dieses Jahr.


Denke ich auch, oder mindestens Anfang 2020.

Grobi hat geschrieben:Das ModelS könnte Elon meiner Ansicht nach auch dieses Jahr auslaufen lassen bzw. abkündigen, das würde wahrscheinlich noch mal einen Boost bringen in den Verkaufszahlen. Leute wie Horst Lüning werden sich dann schnell eines bestellen und man könnte dann wenigstens bis Jahresende die Verkaufszahlen stabil halten oder vielleicht sogar wieder steigern.

Wenn er das nicht macht, wird es einfach immer weniger jeden Monat mit MS und MX - Verkäufen werden.

Interessanter Gedanke.

Ich habe keine realen Informationen warum MS und MX nicht mehr so gefragt sind. Beides liegen heute noch an der Spitze in deren Fahrzeugklassen (E-Cars) und halten mit den ICE sehr gut mit. Technisch gesehen.

2016-2018, inkl. aller Rahmenbedingungen, waren MS und MX die alleinigen Platzhirsche. Mit dem M3 und dessen Technik sieht das MS nicht alt aus, aber technisch ist es nicht mehr die Sperrspitze bei Tesla. Und die anderen Hersteller platzieren jetzt ihre Fahrzeuge für ihre Käuferschichten. Upgrade notwendig. Ja. Nicht nur, um gegen die anderen Hersteller mithalten zu können, sondern vor allem um die Rangordnung innerhalb von Tesla wieder herzustellen. Da reichen die angekündigten Upgrades MS/MX leider nicht aus. Zusätzlich muss natürlich auch an den anderen nn Baustellen gearbeitet werden. Ist ein Haufen Holz, aber machbar.

Ich habe ein 90D. Die Schnitte läuft, bin jetzt auch nicht so anspruchsvoll. Und meine 2 Reservierungen M3 habe ich storniert wegen dem blöde Thema mit dem Kofferraum und Supercharger Free. Technisch gesehen, und deswegen habe ich in 2016 100k€ investiert, liege ich heute hinter M3 und dem Taycan. Warum soll ich jetzt wieder 40k€ für "mein gutes Gefühl" investieren wenn keine EPA 400+ Miles/15minGeladen bei MS drin sind (ich brauche beides nicht wirklich :-))?

Tesla sollte MS/MX als Sperrspitzen halten. Nehmen wir an, dass Tesla/Panasonic das mit dem 1 Mio. Miles Akku 2020 hinbekommen, dann sollte/muss zu diesem Zeitpunkt für das MS/MX mehr drin sein als dass was wir heute sehn und wissen.

Ich behaupte mal, dass die meisten potenziellen Käufer nix auf das Robo-Auto setzen, sondern auf ein Auto, dass sie sicher von A nach B bringt, selbstfahrend. Mit der Abgabe von Kontrolle haben wir alle mehr oder minder Probleme.
Apnea Driving - MS90D 9.2016
 
Beiträge: 589
Registriert: 23. Jan 2015, 13:32
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Mazn » 2. Mai 2019, 11:54

OS Electric Drive hat geschrieben:Ich habe gestern Flowtex Big Manni gesehen und dabei auch ein wenig an unseren Elon Musk denken müssen.. :-)


:lol: :lol: Ich auch. :lol: :lol:

Unterschied: Um Manni hat sich ein System entwickelt das durch die Gier der Finanzwelt und Politik entstanden ist, ohne Waren zu liefern.
Musk hat mir Ware geliefert, die mir das Geld wert ist, und somit Investiere ich noch eine Summe X in Aktien bei deren Wert mir der Gedanke an die Zukunft mehr wert ist als ein derzeitiger Aktienkurs.
 
Beiträge: 503
Registriert: 18. Apr 2016, 13:01
Wohnort: Bruckmühl
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Grobi » 2. Mai 2019, 12:02

OS Electric Drive hat geschrieben:Man kann das immer von zwei Seiten sehen. Die Zahlen sind gut wenn man mal ein Jahr zurück blickt, sie sind aber nicht so gut, wenn man die Q1 und auch das negative Q2 in Betracht zieht.

Ich habe gestern Flowtex Big Manni gesehen und dabei auch ein wenig an unseren Elon Musk denken müssen.. :-)


In Q1 2018 wurde von etlichen Leuten Panik geschoben, weil die Produktionsziele nicht erreicht wurden.
Dabei war eigentlich klar, dass Tesla viel zu optimistisch an das Ganze herangegangen ist und man in der sehr kurzen Zeit nicht eine derartige Masse am Model 3s auspucken konnte.


Die Produktion kann man aber steigern, notfalls sogar mit einem Zelt, und das ist ja dann auch relativ gut und schnell gelungen im Laufe des Jahres.

Das was jetzt passiert ist aber dramatischer, die Wachstumsstory bekommt Risse.
Vor einem Jahr dachte man auch, dass es noch einen riesigen Backlog gibt, nach 3 Tagen waren ja bereits 400 000 M3 reserviert, man rechnete damit, dass die Produktion mindestens 2 Jahre ausgelastet sein wird, selbst wenn kein einziger Neukunde mehr kommt.

Zu Flowtex und den Vergleich zu Elon Musk:
Den würde ich bisher nicht ziehen wollen, aber das, was da gerade mit den Robotaxen passiert , geht schon ein wenig in die Richtung.
 
Beiträge: 279
Registriert: 2. Feb 2018, 21:22
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: Blueworm, RalfLz, TinyTiny und 5 Gäste