TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von McFly3 » 19. Dez 2018, 07:16

Wenn du das Geld gerade nicht dringend brauchst, blein drin! ;)
Sind ja nur Buchverluste :D

Es geht an der Börse nun mal hoch und runter, derzeit geht es für TSLA runter, aber es wird auch wieder hoch gehen und das kann schnell passieren in Q1/Q2.

Zu not wartest du mit der Bestellung des M3 halt ein paar Wochen, du musst ja deine Reservierung nicht sofort in eine Bestellung umwandeln!
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 2177
Registriert: 22. Jun 2016, 10:27
Wohnort: PB
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von tesla3.de » 19. Dez 2018, 07:21

Ich kann dir nur meine Meinung sagen und was ich machen würde, aber keineswegs eine Empfehlung, du musst schon selber auf Basis der gesammelten Information entscheiden.
Ich habe bei über 330 die Hälfte meines Tesla Depots verkauft, nicht weil ich daran zweifle dass die Aktie höher gehen wird, sondern einerseits aus steuerlichen Gründen und weil ich glaube, dass Tesla spätestens in Q1 wegen Rückzahlung von Krediten kein so gutes Ergebnis wird präsentieren können.
Das wäre für mich dann ein Zeitpunkt zum Nachkaufen.
Ab dem Q2 rechne ich mit richtig guten Zahlen, da die Europäer sich fette Model 3 konfigurieren und je nachdem wie es dann weiter geht, z.B. mit der Vorstellung des Model Y, sind mMn deutliche Steigerungen möglich, wenn der Gesamtmarkt nicht abstürzt (was aber eh immer später passiert als man in den Medien liest).

Also ich persönlich halte es für einen Anfängerfehler jetzt zu verkaufen, nur weil der Kurs sich temporär nicht in die gewünschte Richtung bewegt.
Bei einem Unternehmen mit einer derart soliden Basis und so grandiosen Zukunftsaussichten (wer zweifelt noch an der E-Mobilität?), da ist die Wahrscheinlichkeit dauerhaft schlechter Bewertung nicht so hoch, dass ich aus reiner Angst unüberlegt verkaufen würde.

Aber eines ist auch klar, je nach Verlauf würde ich in so einer Situation auf die Konfiguration meines Model 3 warten, bis ich mir die gewünschte Ausstattung leisten kann.
Ein Anfängerfehler wäre es auch die Reserven anzutasten.

Du kannst meiner Meinung nach nur zwei Fehler machen:
- Reserven antasten
- mit Verlust verkaufen wegen Bauchgefühl
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4343
Registriert: 28. Mär 2016, 21:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von lintorfer » 19. Dez 2018, 07:31

McFly3 hat geschrieben:Wenn du das Geld gerade nicht dringend brauchst, blein drin! ;)
Sind ja nur Buchverluste :D

Es geht an der Börse nun mal hoch und runter, derzeit geht es für TSLA runter, aber es wird auch wieder hoch gehen und das kann schnell passieren in Q1/Q2.

Zu not wartest du mit der Bestellung des M3 halt ein paar Wochen, du musst ja deine Reservierung nicht sofort in eine Bestellung umwandeln!

So sehe ich das auch.

Dies sind wohl die Gründe für die Talfahrt:
Zwei "zweckdienliche Analysen" der Tesla-Antipoden, um eine Kapitalerhöhung erforderlich zu machen?
(s. Kommentar am Ende des Artikels):
https://electrek.co/2018/12/18/tesla-ts ... man-sachs/

So geht dieses perfide Spiel halt.

Diese "besonders seriösen Pro-Tesla-Quellen" :oops: sind der Ursprung:
https://de.wikipedia.org/wiki/Morgan_St ... rteilungen
https://de.wikipedia.org/wiki/Goldman_S ... menskritik
Zuletzt geändert von lintorfer am 19. Dez 2018, 07:36, insgesamt 1-mal geändert.
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 927
Registriert: 28. Mär 2018, 09:43
Wohnort: bei Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von McFly3 » 19. Dez 2018, 07:32

tesla3.de hat geschrieben:.....dass Tesla spätestens in Q1 wegen Rückzahlung von Krediten kein so gutes Ergebnis wird präsentieren können.

Das muss sich nicht mal sonderbar Negativ auf den Kurs ausüben! Das sind ja bereits bekannte Fakten, die schon im Preis enthalten sein können. Klar wenn im Q1 dann eine Negative Zahl auftaucht wird darauf rumgeritten und es durch jedes Medium möglichst groß aufgezogen.

Bild Titelblatt
"Tesla ist pleite!!!"
:roll:

Je nach dem wie sie es schaffen im Februar / März die Model 3 in Europa abzuliefern, können die $920Mio auch komplett verschwunden sein. Ist ja eh eine Wandelanleihe die nicht zu 100% auf die Bilanz schlagen muss.
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 2177
Registriert: 22. Jun 2016, 10:27
Wohnort: PB
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von aalleexx » 19. Dez 2018, 10:09

@tesla3.de

Danke für die erklärenden Worte. Genauso sehe ich das ja auch. Wenn ich allerdings manche "Schwarzseher" lese die den Kurs bei 290$ oder weniger sehen, dann wird mir schlecht. Ich versuche mich jetzt etwas zu beruhigen und in der nächsten Nacht etwas mehr zu schlafen... :-)

btw - ich brauche das Model 3 jetzt nicht wirklich, - mein Chef hat mir einen BMW im Juni erst vor´s Haus gestellt und der ist auf 3 Jahre geleast. Also wird das M3 ein Privatauto falls der BMW nicht zufällig verunfallt... Ich hatte seit zig Jahren keinen größeren Unfall, also unwahrscheinlich... Werde jetzt erst einmal abwarten mit der Bestellung - auch etwas abhängig von der Förderung - nicht auch noch dort 4.000 € verzocken ;-)
M 3 LR AWD deep blue 19" AHK

[✔️] Bestellung: 31.01.20
[✔️] VIN: 31.01.20 - 5YJ3E7EB7LF6521**
[✔️] Abholtermin. 14.02.20 Neuss

FeWo in Bonn direkt am Rhein, ab sofort mit 22KW für Tesla Fahrer
Benutzeravatar
 
Beiträge: 414
Registriert: 11. Okt 2018, 03:41
Wohnort: Bonn
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von aalleexx » 19. Dez 2018, 10:14

Du kannst meiner Meinung nach nur zwei Fehler machen:
- Reserven antasten
- mit Verlust verkaufen wegen Bauchgefühl


DAS wollte ich lesen... - Danke !
M 3 LR AWD deep blue 19" AHK

[✔️] Bestellung: 31.01.20
[✔️] VIN: 31.01.20 - 5YJ3E7EB7LF6521**
[✔️] Abholtermin. 14.02.20 Neuss

FeWo in Bonn direkt am Rhein, ab sofort mit 22KW für Tesla Fahrer
Benutzeravatar
 
Beiträge: 414
Registriert: 11. Okt 2018, 03:41
Wohnort: Bonn
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Hendrik » 19. Dez 2018, 10:23

Ganz im Ernst, bei 290$ darf dir nicht schlecht werden. Solche Schwankungen sind ganz normal und können auch unabhängig von Tesla durch wirtschaftliche/politische Rahmenbedingungen auftreten. Auch mit einem breit gestreuten Aktienfond kannst du locker mehr als diese 15% verlieren. Dennoch sinnvoll zu streuen um einzelne Ausreißerrisiken zu minimieren.

IMHO sollte man auch keine Angst haben mit Verlust zu verkaufen. Sonst kann es passieren, dass man zum Bagholder bis zum bitteren Ende wird. Verluste gehören dazu, wenn man keine hellseherischen Fähigkeiten hat. Mal verliert man, mal gewinnt man. Wichtig, dass im Schnitt die Gewinner größer sind. Gerade aus dem Bitcoin-Umfeld kommt ja dieses naive HODL-Ideologie. Wenn man nicht verkauft kann man nicht verlieren etc. Lies dir einfach mal solche Kommentare von Ende 2018/Anfang 2019 mit dem heutigen Wissen der Kursentwicklung durch.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1850
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von jonn68 » 19. Dez 2018, 10:27

Das ist der normale Rückschlag, schaut einfach mal den Kursverlauf der letzten Wochen an, da musste eine Kurskorrektur kommen, schaut euch mal den Verlauf der Porsche Aktie an, da haben die Aktionäre seit langer Zeit nichts mehr zu lachen....

Aber als Tip: nie bei Höchstständen kaufen, wenn es nicht sehr gute fundamentale Daten gibt, die noch nicht eingepreist sind.
Model S 90D, schwarz, CT reserviert
 
Beiträge: 2050
Registriert: 29. Mai 2016, 07:24
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Awzm » 19. Dez 2018, 10:34

Kann Hendrik hier zustimmen.
TSLA ist ein sehr volatiler Titel, schau dir mal die Schwankungen an innerhalb eines Jahres. Es kann gut sein, dass es nochmals gegen 250 $ runtergeht, aber auch bald über 400 $ hoch. Das kann dir keiner mit Gewissheit sagen.
Verkauf aber auch nicht aufgrund eines kurzfristigen Einbruchs, weil du Panik bekommst.
Dateianhänge
77DB242D-F84A-494C-B092-2CEE23257102.png
 
Beiträge: 500
Registriert: 25. Mär 2016, 14:52
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von stelen » 19. Dez 2018, 10:43

Egal wie es auch ausgehen wird -auch wenn doch noch ein fetter Gewinn rauskommt-

NIEMALS All-In bei einer Einzelaktie gehen und schon gar nicht, wenn man da emotional drin hängt oder daran glaubt.


Zur Frage nach dem "Was tun?"

Schauen wir erstmal auf den Chart auch wenn einige das wieder als wertlos abtun werden, hilft er einem erstmal zur Abschätzung der möglichen Risiken. TSLA hat eine sehr hohe Volatilität, d. h. sie schwankt in einem großen Bereich, ohne das wirklich ernstes passiert ist. In den letzten 2 Jahren war das ein Bereich von etwa 250-380$, innerhalb dieser Schwelle ist für einen eher längerfristig orientierten Anleger gar nichts zu tun, man könnte sogar bei 270-280 nochmals nachkaufen.

Für den Charttechniker -und das ist eigentlich noch wichtiger- automatisierte Handelssysteme sind die Randbereiche sehr wichtig. Will heissen wird die 250$ nach unten gerissen, oder die 380$ nach oben verlassen kommt zumindest kurzfristig Bewegung rein, da an diesen Stellen einiges an Stopp- bzw. Einstiegsorders liegen werden.

Kurzfristiger betrachtet sieht TSLA noch gut aus, solang die 325$ von Ende Nov nicht unterschritten werden haben wir immer noch einen intakten Mini-Aufwärtstrend.

Problematisch könnte das allgemeine Wirtschaftsumfeld werden, es scheint so als drehten wir nun wirklich langsam in einen Bärenmarkt, d. h. die Kurse fallen auf breiter Front (mir sind in den letztzen Tagen mehrere Tradingpositionen in normalerweise gering volatilen Aktien um die Ohren geflogen). Da wird dann die Frage sein ob TSLA sich davon abkoppeln kann und doch das ATH (All-Time-High) markiert.

Dazu kommt dann noch die Unsicherheit bzgl. Tesla selbst. Hr. Musk hat gerade wieder in einem Interview gesagt, das seine Mission ist die E-Mobilität voranzubringen und das Tesla durchaus pleite gehen könne, wenn andere bessere und günstigere E-Autos anbieten. Im Aktienkurs ist derzeit recht viel Fantasie drin, das dies -jedenfalls nicht kurzfristig- passiert. Dazu dann auch die Geschichte mit den dann doch etwas mehr als 52Mio ZEV Credits.


Was also tun, wenn man auf einer viel zu großen Position sitzt? So aus meinen Anfängen damals: Es bringt nicht viel sich diese oder jene Strategie auszudenken, wann (zu welchem Kurs) man aussteigen will. Ich jedenfalls habe mich da nie dran gehalten und habe der Aktie immer weiter beim Fallen zugesehen. Irgendwann bin ich dann doch mal raus und dann fast immer an wichtigen Chartmarken, wo es hinterher drehte. Wenn ich ob der derzeitigen kleinen Kurskorrektur schon schlaflose Nächte bekomme, würde ich eine Stop-Order so um die 320$ auf das Depot setzen und höchstens 1x am Tag reinschauen.

Bin ich felsenfest davon überzeugt, das Tesla irgendwann der einzig verbliebene Autohersteller sein wird, würde ich logischerweise überhaupt nichts machen, das kann aber zu einer recht langfristigen Kapitalbindung führen.


Ich selbst stecke da genau in der Mitte, Position ist aktuell klein genug, das sie meinen eigenen Trading-Regeln entspricht, allerdings gehe ich bei keinem Unternehmen dieser Welt mehr bis in Chapter 11 mit, daher habe ich einen Stop-Loss bei 220,-$. Das allerdings auch unter dem Hintergrund das ich noch langlaufenden Puts bei 200 und 130 geschrieben habe, sonst säße der Stop eher um die 150$
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1665
Registriert: 2. Aug 2018, 10:18
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: BlackyAWD, eladen, Maddin0r, Mathie, pEAkfrEAk, TommyP., tschaeff, Tuniel und 17 Gäste