TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Hendrik » 2. Okt 2018, 19:51

J.R. hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Ne, Tesla Inc. ist Defendant. Steht direkt auf Seite 1 im PDF.


Selbst dann ist das kein reimbursement. Es wird lediglich die Zahl der umlaufenden Aktien reduziert. Und damit wird auch der Wert der einzelnen verbleibenden umlaufenden Aktien nicht vermindert sondern bleibt gleich.


Ich weiß ehrlich nicht genau was du damit sagen möchtest. Um nochmal klar auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen: Tesla muss 20 Millionen USD Strafe bezahlen. Diese Strafe wird und kann nicht von Elon Musk übernommen werden.
Alles andere ist Wunschdenken abseits der Fakten. Die Pressemitteilung und vor allem das Settlement mit der SEC sind da eindeutig geregelt.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 2. Okt 2018, 19:55

Hendrik hat geschrieben:
J.R. hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben:Ne, Tesla Inc. ist Defendant. Steht direkt auf Seite 1 im PDF.


Selbst dann ist das kein reimbursement. Es wird lediglich die Zahl der umlaufenden Aktien reduziert. Und damit wird auch der Wert der einzelnen verbleibenden umlaufenden Aktien nicht vermindert sondern bleibt gleich.


Ich weiß ehrlich nicht genau was du damit sagen möchtest. Um nochmal klar auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen: Tesla muss 20 Millionen USD Strafe bezahlen. Diese Strafe wird und kann nicht von Elon Musk übernommen werden.
Alles andere ist Wunschdenken abseits der Fakten. Die Pressemitteilung und vor allem das Settlement mit der SEC sind da eindeutig geregelt.


Warum kann das nicht von Elon Musk übernommen werden? Sonst bist Du doch auch nicht so naiv, dass Du nicht wissen würdest, wie man so etwas deichseln kann ohne sich Vorwürfen aussetzen zu müssen und dennoch die gemäß SEC getroffenen Regeln einhalten kann.

Da haben VW und Co schon andere Dinger abgezogen.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2238
Registriert: 20. Jun 2015, 07:06
Land: Schweiz

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von J.R. » 2. Okt 2018, 20:17

Hendrik hat geschrieben:Ich weiß ehrlich nicht genau was du damit sagen möchtest. Um nochmal klar auf das ursprüngliche Thema zurückzukommen: Tesla muss 20 Millionen USD Strafe bezahlen. Diese Strafe wird und kann nicht von Elon Musk übernommen werden.
Alles andere ist Wunschdenken abseits der Fakten. Die Pressemitteilung und vor allem das Settlement mit der SEC sind da eindeutig geregelt.


Ich will damit sagen, dass die Zahlung der 20 Mio.$ durch Tesla nicht auf den Wert der einzelnen Aktien der verbleibenden Aktionäre durchschlägt, weil die Anzahl der umlaufenden Aktien im gleichen Maß reduziert wird. Es entsteht also kein Schaden für die übrigen Aktionäre.

Das sind Fakten, auch wenn du sie vielleicht nicht verstehen magst.
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 642
Registriert: 9. Aug 2017, 20:57
Wohnort: Köln
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 2. Okt 2018, 20:37

Für die Aktionäre ist die Akzeptanz des Vergleichs ein großer Gewinn.
Besonders durch den ausgelösten Lerneffekt, der gar nicht hoch genug zu bewerten ist.

Ich gehe davon aus, dass alle Zahlungspflichten präzise so geleistet werden, wie es der Vergleich vorsieht. Weder Elon noch Tesla werden die SEC gambeln. Elon dürfte privat nicht in übermäßiger Liquidität schwimmen, weil er ja nebenberuflich noch Hobbyfirmen wie The Boring Co inkubiert. Director‘s Dealings beobachten. Ich nehme an, wir sehen dort noch ein öffentliches Bereinigungsritual als Schlussstrich.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 20:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Hendrik » 2. Okt 2018, 21:00

T-Fan hat geschrieben:Warum kann das nicht von Elon Musk übernommen werden? Sonst bist Du doch auch nicht so naiv, dass Du nicht wissen würdest, wie man so etwas deichseln kann ohne sich Vorwürfen aussetzen zu müssen und dennoch die gemäß SEC getroffenen Regeln einhalten kann.

Da haben VW und Co schon andere Dinger abgezogen.


Warum sollte er da irgendetwas deichseln und versuchen die SEC auszutricksen? Er und Tesla haben einen Vergleich mit dem sie leben können, den jetzt mit irgendwelchen Tricksereien zu gefährden, wäre ziemlich dumm. Dann geht es schnell wieder vor Gericht mit all den Risiken.
VW taugt ja nun auch nicht als Vorbild, die wären im Nachhinein wohl auch ganz froh wenn sie nicht beschissen und deswegen Milliardenstrafen gezahlt hätten.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Hendrik » 2. Okt 2018, 21:04

J.R. hat geschrieben:Ich will damit sagen, dass die Zahlung der 20 Mio.$ durch Tesla nicht auf den Wert der einzelnen Aktien der verbleibenden Aktionäre durchschlägt, weil die Anzahl der umlaufenden Aktien im gleichen Maß reduziert wird. Es entsteht also kein Schaden für die übrigen Aktionäre.

Das sind Fakten, auch wenn du sie vielleicht nicht verstehen magst.


Es geht bei den 20 Millionen Strafe für Tesla weniger um eine mögliche verringerte mögliche zukünftige Dividendenzahlung für den einzelnen Aktionär. Das wäre mit 20 Millionen Dollar geteilt durch 170 Millionen Aktien ziemlich überschaubar pro Aktie.
Es geht um Tesla selber, dort spielen 20 Millionen mehr oder weniger schon eine gewisse Rolle (aber immer noch weniger als ein Tagesumsatz).
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von J.R. » 2. Okt 2018, 23:51

Hendrik hat geschrieben:
J.R. hat geschrieben:Ich will damit sagen, dass die Zahlung der 20 Mio.$ durch Tesla nicht auf den Wert der einzelnen Aktien der verbleibenden Aktionäre durchschlägt, weil die Anzahl der umlaufenden Aktien im gleichen Maß reduziert wird. Es entsteht also kein Schaden für die übrigen Aktionäre.

Das sind Fakten, auch wenn du sie vielleicht nicht verstehen magst.


Es geht bei den 20 Millionen Strafe für Tesla weniger um eine mögliche verringerte mögliche zukünftige Dividendenzahlung für den einzelnen Aktionär. Das wäre mit 20 Millionen Dollar geteilt durch 170 Millionen Aktien ziemlich überschaubar pro Aktie.
Es geht um Tesla selber, dort spielen 20 Millionen mehr oder weniger schon eine gewisse Rolle (aber immer noch weniger als ein Tagesumsatz).


Du hast es offensichtlich noch nicht verstanden, daher nochmal: Es geht nicht um Dividenden.

Der innere Wert einer Aktie bestimmt sich nach Gesamtwert des Unternehmens dividiert durch die Anzahl der umlaufenden Aktien. Wenn sich der innere Wert des Unternehmens Tesla durch die Zahlung der 20 Mio. $ verringert und durch Rückgabe eines entsprechenden Aktienpaketes von Elon Musk an Tesla die Anzahl der umlaufenden Aktien ebenfalls entsprechend verringert, ändert sich durch die Strafzahlung am Wert der einzelnen Aktie für die übrigen Aktionäre nichts. Insofern ist die Rückgabe der Aktien durch Elon Musk keine Kompensation für Tesla, aber sehr wohl für die übrigen Aktionäre. Das hat absolut nichts mit irgendwelchen zukünftigen Dividendenzahlungen zu tun, sondern bewirkt einen sofortiger Wertausgleich für die Aktionäre.

Jetzt verstanden?
Model S 75D VIN 2174xx 11/2017, Red Multi-Coat Paint, Leder crème, Pano, Komfort- und Premium Upgrade, AP2.5
 
Beiträge: 642
Registriert: 9. Aug 2017, 20:57
Wohnort: Köln
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Hendrik » 3. Okt 2018, 00:36

J.R. hat geschrieben:Du hast es offensichtlich noch nicht verstanden, daher nochmal: Es geht nicht um Dividenden.

Der innere Wert einer Aktie bestimmt sich nach Gesamtwert des Unternehmens dividiert durch die Anzahl der umlaufenden Aktien. Wenn sich der innere Wert des Unternehmens Tesla durch die Zahlung der 20 Mio. $ verringert und durch Rückgabe eines entsprechenden Aktienpaketes von Elon Musk an Tesla die Anzahl der umlaufenden Aktien ebenfalls entsprechend verringert, ändert sich durch die Strafzahlung am Wert der einzelnen Aktie für die übrigen Aktionäre nichts. Insofern ist die Rückgabe der Aktien durch Elon Musk keine Kompensation für Tesla, aber sehr wohl für die übrigen Aktionäre. Das hat absolut nichts mit irgendwelchen zukünftigen Dividendenzahlungen zu tun, sondern bewirkt einen sofortiger Wertausgleich für die Aktionäre.

Jetzt verstanden?


Ich verstehe deine Argumentation jetzt, sehe es inhaltlich aber anders:

1. Elon Musk hat nicht angekündigt irgendwelche Aktien zurückzugeben. Dieses Missverständnis basiert auf einer falschen Übersetzung von der indischen Quelle ins Deutsche: "in return of" heißt eben nicht Rückgabe sondern eher "im Austausch für" / "als Gegenleistung für".

2. Der innere Wert von 20 Mio $ mehr oder weniger ist bei einem Unternehmen mit ca. 50 Mrd. $ Wert ziemlich egal.
Es geht für Tesla aber ja vor allem darum ob Q3/Q4 profitabel und cash-flow positiv ist oder nicht. Das ganze spielt sich ja vermutlich im Bereich von unter 100 Mio. Dollar ab, da machen die 20 Mio Dollar schon was aus. Natürlich kann jeder Aktionär diese Sonderbelastung für sich selbst "rausrechnen", manche werden aber auf die nackten Zahlen schauen und dementsprechend das gesamte Unternehmen bewerten.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1816
Registriert: 8. Apr 2012, 19:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von einstern » 3. Okt 2018, 08:16

Ich verstehe natürlich, dass gegenüber dem Unternehmenswert die Strafe fast ein Taschengeld darstellt.

Aber was kann man alles so anstellen mit dem Geld?
A. Tesla ( 20 Mio ) baut in Südost Europa, z.B. Griechenland, die SuC Standorte auf.
B. EM ( 20 Mio ) verdichtet das SuC Netz in Deutschland, ein persönlicher ABM Gruß.

Und dann kann man sagen, das wollten wir in den USA genau so machen, aber die SeC hatte eine clevere Idee.
2014 PV 50 kWp
2015 S85D
2016 WB 22kW und Boden-PV
2019 WP 13kW Erdwärme (statt Heizöl)
-- Elektrisch - So läuft das hier !
Benutzeravatar
 
Beiträge: 5281
Registriert: 16. Okt 2014, 16:54
Wohnort: Korbach
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Captain-S » 3. Okt 2018, 10:02

Hendrik hat geschrieben:2. Der innere Wert von 20 Mio $ mehr oder weniger ist bei einem Unternehmen mit ca. 50 Mrd. $ Wert ziemlich egal.
Es geht für Tesla aber ja vor allem darum ob Q3/Q4 profitabel und cash-flow positiv ist oder nicht. Das ganze spielt sich ja vermutlich im Bereich von unter 100 Mio. Dollar ab, da machen die 20 Mio Dollar schon was aus. Natürlich kann jeder Aktionär diese Sonderbelastung für sich selbst "rausrechnen", manche werden aber auf die nackten Zahlen schauen und dementsprechend das gesamte Unternehmen bewerten.

Ich dachte EM übernimmt die Strafe auch für Tesla?
 
Beiträge: 398
Registriert: 15. Apr 2018, 11:54
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: callahan67, Google [Bot], Semrush [Bot] und 3 Gäste