TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von Fjack » 6. Nov 2014, 13:34

volker hat geschrieben:sei so gut und lies die Pressekonferenz durch.

Habe ich, ich ziehe nur andere Schüsse aus dem vernommenen.
volker hat geschrieben:Musk gibt sich alle Mühe zu betonen, dass Produktionsengpässe das Problem sind, nicht die Nachfrage. Dass sie keinerlei absatzsteigernde Maßnahmen wie Werbung, Rabattaktion etc. machen. Dass die Lieferzeiten unverändert hoch sind.

Die Argumentation mit "höherer Auslastung" hat m.E. keine Basis. Ich meine, sie geben Geld wie verrückt aus, um ihrer Produktionskapazitäten auszubauen - wieso sollten sie das tun bei Auslastungsproblemen.

Vielleicht auch weil er weis das die Produktion zur Zeit schneller wächst als die Nachfrage.
volker hat geschrieben:Dass sie keinerlei absatzsteigernde Maßnahmen wie Werbung, Rabattaktion etc. machen. Dass die Lieferzeiten unverändert hoch sind.

Werden sie auch zukünftig kaum machen, System Apple. Die Lieferzeiten sinken deutlich, S60/S85 jetzt bestellt = Ende Dezember!!!
volker hat geschrieben:Die Argumentation mit "höherer Auslastung" hat m.E. keine Basis. Ich meine, sie geben Geld wie verrückt aus, um ihrer Produktionskapazitäten auszubauen - wieso sollten sie das tun bei Auslastungsproblemen.

Sie müssen die Produktionkapazität auch ohne 100% Auslastung hochfahren, aus etwa 35000 Einheiten in 2014 sollen mal 500000 im Jahr werden. Das geht nicht von heute auf morgen. Für das X ist die heutige Jahresproduktion schon vorbestellt = die Produktion muss weiter ausgebaut werden. Wenn die Kapazität da ist, es aber noch kein X gibt wird man die Preise senken, es ist genug Marge pro Fahrzeug vorhanden um den Verbrennerherstellern keine Butter mehr auf dem Brot zu lassen.

Die Zukunft wird zeigen ob ich mit meiner Annahme recht habe.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2495
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von volker » 6. Nov 2014, 13:41

Was genau ist deine Annahme? Dass Tesla die Preise senken wird, um die Nachfrage zu stimulieren, und dazu Einschnitte bei der Marge in Kauf nimmt?

Das werden wir herausfinden können wenn X richtig angelaufen ist, so etwa Q2/2016 würd' ich mal sagen.
Autos und Häuser brauchen keinen Auspuff.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 11168
Registriert: 26. Apr 2012, 13:06
Wohnort: Ehningen b. Böblingen
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von Fjack » 6. Nov 2014, 13:50

Richtig, allerdings werden wir, denke ich, schon vorher Preissenkungen bei Model S sehen.
Mit den Assistenten ist das ja jetzt schon passiert, Fahrzeug mit Parkpilot wurden billiger und alle anderen bieten jetzt deutlich mehr für das gleiche Geld.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2495
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von Volker.Berlin » 6. Nov 2014, 14:04

Es gäbe noch vieles, was sie machen könnten, um die Nachfrage zu stimulieren ohne die Preise zu senken. Der größte Teil der potentiellen Zielgruppe hat noch nie von Tesla gehört. Und die meisten von denen, die schon mal von Tesla gehört haben, denken immer noch an den Roadster. Und die meisten von denen, die schon das Model S auf dem Schirm haben, haben keine Vorstellung vom Supercharger-Netzwerk. Und von denen, die schon das ganze Bild kennen, haben immer noch die wenigsten eine Probefahrt gemacht. Wir reden über winzigste Stückzahlen in einem gigantisch großen Markt. Tesla müsste nur ein kleines bisschen Aufklärungsarbeit äh Werbung betreiben für einen Bruchteil dessen, was sie an Marge dran geben würden, wenn sie die Preise senken würden, und schon könnten sie die Nachfrage "justieren". Zu viel unbefriedigte Nachfrage und zu lange Wartezeiten sind genauso schlecht für's Geschäft wie ein Produktionsüberhang. Mir scheint, Tesla hält da eine gut ausgewogene Balance. Wenn die Wartezeiten kürzen werden, dann deshalb, weil das die Kundenzufriedenheit steigert, mit anderen Worten, die Wartezeiten sind genau so lang wie Tesla sie haben will.

Das heißt nicht, dass sie nicht im Laufe der Zeit den Gegenwert verbessern, wie soeben durch die preisneutrale Einführung der Assistenzsysteme geschehen. Sie werden auch künftig die Autos besser machen, ohne sie teurer zu machen. Da geht es aber meiner Meinung nach eher darum, Image aufzubauen. Wer bietet schon alle diese Assistenzsysteme serienmäßig an? Das ist eine Maßnahme, die die Diskussion stimuliert, den Bekanntheitsgrad steigert und die Marke positiv besetzt. Aber eine Preissenkung bezogen auf USD sehe ich in absehbarer Zeit nicht.

Noch einmal dasselbe aus einer anderen Warte betrachtet: Sowohl Preissteigerungen als auch Preissenkungen sind schlecht für's Marken-Image. Wer das nicht glaubt, blättere mal in den diversen Foren zurück zu den seitenlangen hitzigen Debatten, die bisher jede (vermeintliche) Änderung an den Preisen von Tesla zur Folge hatte (wenn in Wahrheit nur Optionspakete umsortiert wurden oder die Preise für einen neuen Markt/Währungsraum bekanntgegeben wurden). Preisstabilität ist das einzige, was eine Premium-Marke vertrauenswürdig macht. Das weiß man auch bei Tesla.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15476
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von Fjack » 6. Nov 2014, 14:25

Volker.Berlin hat geschrieben:Es gäbe noch vieles, was sie machen könnten, um die Nachfrage zu stimulieren ohne die Preise zu senken. Der größte Teil der potentiellen Zielgruppe hat noch nie von Tesla gehört. Und die meisten von denen, die schon mal von Tesla gehört haben, denken immer noch an den Roadster. Und die meisten von denen, die schon das Model S auf dem Schirm haben, haben keine Vorstellung vom Supercharger-Netzwerk. Und von denen, die schon das ganze Bild kennen, haben immer noch die wenigsten eine Probefahrt gemacht. Wir reden über winzigste Stückzahlen in einem gigantisch großen Markt.

Richtig
Volker.Berlin hat geschrieben:Tesla müsste nur ein kleines bisschen Aufklärungsarbeit äh Werbung betreiben für einen Bruchteil dessen, was sie an Marge dran geben würden, wenn sie die Preise senken würden, und schon könnten sie die Nachfrage "justieren". Zu viel unbefriedigte Nachfrage ist genauso schlecht für's Geschäft wie ein Produktionsüberhang. Mir scheint, Tesla hält da eine gut ausgewogene Balance.

Das heißt nicht, dass sie nicht im Laufe der Zeit den Gegenwert verbessern, wie soeben durch die preisneutrale Einführung der Assistenzsysteme geschehen. Sie werden auch künftig die Autos besser machen, ohne sie teurer zu machen. Aber eine Preissenkung bezogen auf USD sehe ich in absehbarer Zeit nicht.

Das rechne mir doch mal bitte vor.
35000 Einheiten um 10% im Preis gesenkt = optimistisch 350Mio
Damit willst Du Europa, Amerika und Asien mit Werbung fluten?
Über welches Medium kann man die potenziellen Tesla Käufer den ansprechen?
Was ist der potenzielle Tesla Käufer?
In meinen Augen sind die Käufer nicht so in Schubladen zu packen wie bei anderen Hersteller, das macht die Werbung richtig teuer.
Volker.Berlin hat geschrieben:Zu viel unbefriedigte Nachfrage ist genauso schlecht für's Geschäft wie ein Produktionsüberhang. Mir scheint, Tesla hält da eine gut ausgewogene Balance.

Stimmt.
Volker.Berlin hat geschrieben:Das heißt nicht, dass sie nicht im Laufe der Zeit den Gegenwert verbessern, wie soeben durch die preisneutrale Einführung der Assistenzsysteme geschehen. Sie werden auch künftig die Autos besser machen, ohne sie teurer zu machen.

Sehe ich auch so.
Volker.Berlin hat geschrieben:Aber eine Preissenkung bezogen auf USD sehe ich in absehbarer Zeit nicht.

Und ich sehe keine Preissteigerung in Europa, das würde fast überall in Europa die Verkaufszahlen sinken lassen.
Wenn Tesla sie Preise angleicht, dann kommen für mich nur Preissenkungen bei den starken Währungen in Frage.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2495
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von OS Electric Drive » 6. Nov 2014, 14:45

17 Model S und dann den Preis anheben wollen
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13953
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von Volker.Berlin » 6. Nov 2014, 14:56

Fjack hat geschrieben:Das rechne mir doch mal bitte vor.
35000 Einheiten um 10% im Preis gesenkt = optimistisch 350Mio
Damit willst Du Europa, Amerika und Asien mit Werbung fluten?

Ich will gar nichts. Du bist derjenige, der meint, man müsse die Nachfrage stimulieren indem man die Preise senkt. In dem Markt, in dem Tesla unterwegs ist, sehe ich das aber nicht. Falls die von Dir vorgeschlagenen 10% für einen interessierten Käufer entscheidend sind, kann er den Preis in diesem Rahmen über eine entsprechende Auswahl der Optionen selbst steuern. Für die meisten, die sich einmal entschieden haben, 80 Tausend Euro aufwärts für ein Auto auszugeben, dürfte es dann auch ok sein, wenn es 90 werden. Ich sehe da einfach keinen Hebel, um die Nachfrage zu steigern.

Ganz im Gegensatz dazu: Aufklärung bzw. Werbung. Egal wie wenig man investiert, man wird zum gegenwärtigen Zeitpunkt immer noch Leute erreichen, die sich brennend für Tesla interessieren und es sich auch leisten können, wenn sie erstmal informiert sind, dass es überhaupt sowas wie das Model S und ein Supercharger-Netzwerk gibt. Da liegt noch ein enormer Hebel, wo man mit beliebig viel oder auch beliebig wenig Geld Effekte erzielen könnte. Was aber nicht nötig ist, weil diese Arbeit zurzeit in ausreichendem Maße die Model S-Fahrer selbst übernehmen. "Ausreichend" meint dabei, genug Nachfrage, um auch bei einer Produktionssteigerung von 50% p.a. nur auf Bestellung zu produzieren.
Benutzeravatar
Moderator
Moderator
 
Beiträge: 15476
Registriert: 31. Okt 2012, 18:09
Wohnort: Berlin
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von Fjack » 6. Nov 2014, 15:49

Wir werden es in Zukunft sehen.
Allerdings sind glückliche Teslafahrer die besten Werbebotschafter und es gibt viele die zur Zeit sparen oder auf günstigere Preise warten.
seit 26.05.15 S85D, Doppellader, Tech., Luft., Winter., midnightsilver
seit 26.03.19 M3LR AWD 19", EAP, midnightsilver
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2495
Registriert: 16. Nov 2013, 19:29
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von OS Electric Drive » 6. Nov 2014, 17:23

Nochmals 17 Autos das ist ein Desaster und in Norwegen ging auch nichts.
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 13953
Registriert: 7. Dez 2011, 12:18

Re: TSLA (Aktie Tesla Motors)

von tvdonop » 6. Nov 2014, 17:30

OS Electric Drive hat geschrieben:Nochmals 17 Autos das ist ein Desaster und in Norwegen ging auch nichts.

... und der Aktienkurs steigt (aktuell um 5%). Scheinbar bist zu ziemlich exclusiv mit deiner Einschätzung :D
Elektrisch unterwegs seit 3/2012 / TESLA Model S seit 1/2014
Model S90D FL Titanium, Pano, Luftfederung, AP1, Premium Upgrade - seit 28.6.2016
Model 3 D LR Grey AP2.x mit FSD seit 2.3.2019
2 x Powerwall2 & Senertec DACHS BHKW
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 2215
Registriert: 6. Feb 2014, 12:41
Wohnort: Berlin Schlachtensee
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: pEAkfrEAk und 8 Gäste