TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 8. Sep 2018, 00:47

Flottes Wiesel hat geschrieben:
Wachsen ist schon schwierig. Wachsen mit Gewinn noch viel mehr.
Ich komme persönlich auch damit klar, falls die Zahlen gut begründet nicht schwarz sind und die Kurse zwischenzeitlich nachgeben. Wenn es durch Vertandelei mit Sporttauchern oder Comedy-Bloggern verursacht sein sollte, wäre es allerdings anders.


Und woher - außer aufgrund Deiner eigenen Sichtweise, Interpreatation und Vorstellung, wie das so gelaufen sein könnte - wüsstest Du das?
Bisher haben die Eskapaden von Musk nur zu kurzfristigen Turbulenzen gesorgt.
MIttel- bis langfristig haben immer die Zahlen den Ausschlag gegeben.
Warum sollte das jetzt anders sein?
Da sind wir wieder bei meinem anderen Post: Wir können hier jetzt Ratestunde machen, was zu was geführt hat. Oder wie bleiben beim Thema Aktien.
Im Thema wäre aber:
1.) Wer meint, dass die negativen News zum CEO zu fallenden Kursen führen, sollte short investieren
2.) Wer meint, dass die 20.450 verkauften Model 3 alleine nur August 2018 und die Steigerung der Verkaufszahlen um den Faktor 1,5 pro Monat was das Model 3 angeht und anderes zählt, der ist gut beraten, jetzt nach zu kaufen.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Model » 8. Sep 2018, 00:48

Mich würde mal interessieren, wie PWC mit dem Quartals Review verfährt. Da wäre ich gerne mal Mäuschen. Ich war knapp 4 Jahre bei PWC in der Wirtschaftsprüfung beschäftigt. Das ist sicher ein absolutes Highlight für die, die da mitmachen dürfen.
 
Beiträge: 58
Registriert: 31. Mär 2018, 08:58
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 8. Sep 2018, 00:57

Kann man das Auto auch nach Hause fahren, ohne jeden Poller anzuranzen?

Das Quartal ist doch relativ Banane, das Problem sind die Zukunftsaussichten. Kriegt Tesla die Produktionsrate weiter gesteigert und die Finanzierung hin, um seine mittelfristigen Vorhaben umzusetzen? Das erfordert vor allem VERTRAUEN.

Im Moment wird viel zu häufig die Gelegenheit gesucht, wieder einen Blechschaden zu setzen. Das ist extrem ärgerlich. Eine weitere Erfolgsgeschichte setzt Glaubwürdigkeit voraus. Maßstab ist das, was heute passiert. Leider legen Investoren mit großen Taschen andere Blickwinkel an als gutmeinende Unternehmensfans, zählt beispielsweise Corporate Governance und Risikosteuerung. Die Ergebnisse des Zusammenspiels sehen wir gerade. 265$ ist schon ganz schön übel, obwohl es operativ besser läuft.

Das Update-Statement enthält Licht und Schatten.
Die Mengenziele werden bekräftigt, auf den Aderlaß in der C-Suite zumindest reagiert.
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 8. Sep 2018, 01:05, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 8. Sep 2018, 01:04

Flottes Wiesel hat geschrieben:Kann man das Auto auch nach Hause fahren, ohne jeden Poller anzuranzen?

Das Quartal ist doch relativ Banane, das Problem sind die Zukunftsaussichten. Kriegt Tesla die Produktionsrate weiter gesteigert und die Finanzierung hin, um seine mittelfristigen Vorhaben umzusetzen. Das erfordert vor allem VERTRAUEN.

Im Moment wird viel zu häufig die Gelegenheit gesucht, wieder einen Blechschaden zu setzen. Das ist extrem ärgerlich.



Mann, immer wenn ich denke, es geht nicht mehr setzt Du noch einen drauf. Schon mal als Buchautor versucht mit so viel Fantasie?
Deine Analogien muss man erst einmal hinbekommen.

Für Dich ist das ein "Blechschaden". Die Medien tun auch alles dafür, dass so erscheinen zu lassen.
Für andere ist das eine Fliege auf der Scheibe. Kaum der Rede wert und mit dem Scheibenwischer schnell unter Mithilfe der Wisch-Wasch-Funktion direkt wieder erledigt. Rege ich mich über eine Fliege auf der Scheibe auf? Nein.
Wer gerne meint, die Fliege hätte einen Blech-Schaden verursacht, soll das gerne so sehen.
Dann aber konsequent short investieren.

So nach meinem Versuch des Ausfluges in die blühende Welt der Fantasie - ich weiß, ich werde Flottes Wiesel nie das Wasser reichen können - zu den Fakten:

Die künstliche Aufregung über Musk hatte in der Vergangenheit nur wenig Einlfluss auf das Vertrauen. Es waren vielmehr die nackten Zahlen.
Im Gegenteil ist ein gewisser Gewöhnungseffekt zu beobachten: Die Reaktionen der Börse auf Musks Eskapaden fallen immer geringer aus.
Darum bleibe ich bei meinem "Fliege auf der Scheibe" Beispiel.

Für die Investoren sind die Quartalszahlen extrem wichtig. Die interessiert Musks Zug am Joint oder der Weggang des Buchhalters nicht mehr, wenn die Q3 Zahlen in der Produktion besser sind als erwartet und einen deutlich kleineren Verlust liefern als erwarter.
Wenn beides eintritt- woran ich nicht zweifele - wird wieder kräftig investiert.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 8. Sep 2018, 01:09

Er hat Wunschpartner für sein Funding nicht gesammelt gekriegt.
Saudis, Chinesen, wer auch immer wollten keinen Blankoscheck geben.
Schon gar nicht für 420.

P.S.
Die Fliege zählt nicht, aber wehe die Katze ist in Gefahr?
Gibt es so eine Art Gattungsrassismus im Tierreich? :roll:
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 8. Sep 2018, 01:15, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 8. Sep 2018, 01:13

Flottes Wiesel hat geschrieben:Er hat Wunschpartner für sein Funding nicht gesammelt gekriegt.
Saudis, Chinesen, wer auch immer wollten keinen Blankoscheck geben.


Ja, das liest man. Wissen wir es wirklich, was dahinter steckte? Man liest bekanntlich viel.
Und wissen wir, woran es lag? Nein.
Die Gründe könnten so viele sein. Es könnte sein, dass er VW auf keinen Fall an Board haben wollte und deshalb abgebrochen hat, es könnte, es könnte...
Also doch Ratestunde und Fantasie, was nichts bringt.

Du eröffnest hier immer wieder gerne negative Blickwinkel und stellst mit viel Fantasie negative klingende Zusammenhänge dar, die objektiver Überprüfung nicht standhalten aber sicher im Sinne der Meinungsfreiheit OK sind.

Was bringt das? Sachdiskussionen gehen anders meiner Meinung nach.

PS: Eine Fliege auf der Autoscheibe ist eine alltägliche, nicht zu vermeidende Situation. "Katze kochen" im Zusammenhang mit Gunst bei Chinesen erwerben ist und bleibt mindestens eine Geschmacklosigkeit.
In Deutschland ist das Kochen einer Katze eine strafbare Handlung gemäß §17 Tierschutzgesetz
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 8. Sep 2018, 01:57

Sorry, mein Device war platt und ich jetzt auch.

Ich entschuldige mich noch mal bei allen Katzenliebhabern für eine unziemliche Androhung von Übeltaten durch Elon und bei Elon, dass ich ihm solche Dinge als nächste Eskalation zugemutmaßt habe. Elon würde ebenso wie ich selbstverständlich keine Hand erheben, schon gar nicht gegenüber lebendigen Lebewesen. Er hat vegane Autositze entwickeln lassen. Ohne die Entschuldigung in Frage stellen zu wollen hoffe ich, dass im geplanten Tesla-Werk in Shanghai Betriebskantinen nach US-Standard eingerichtet werden. Ich bin beruhigt, dass in der Rangfolge übler weiterer Elon-Freveltaten die als letzte Eskalationsstufe in den Raum gestellte Entlassung Franz von Holzhausens unkommentiert blieb.

Lassen wir Elon einfach weiter kiffen, idealerweise ohne Kamera. In Deutschland ist der öffentlich zur Schau gestellte Konsum von Betäubungsmittelgesetz-relevanten Substanzen vermutlich auch irgendwo strafbar. Bzw. die Verbreitung jugendwohl-gefährdender Zurschaustellung. Wird also eine Streife Montag YouTube stilllegen. Dauert immer 2 - 3 Tage.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von UTs » 8. Sep 2018, 08:41

Flottes Wiesel, bitte editiere nicht permanent fast jeden deiner Beiträge! So wird die Konservation praktisch wertlos :-(
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5610
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 8. Sep 2018, 11:26

UTs hat geschrieben:Flottes Wiesel, bitte editiere nicht permanent fast jeden deiner Beiträge! So wird die Konservation praktisch wertlos :-(

+1
Mal abgesehen davon hat er in seinen letzten Postings den Boden jedweder Sachdiskussion komplett verlassen meiner Meinung nach.
Er spekuliert nur noch wild herum, was Musk als nächstes, negatives tun könnte.
Dabei wirft er völlig aus der Luft gegriffene Fantasien in den Raum.
Wie soll man da noch diskutieren? Schade.

Der Faden, was Musk so alles tut, ist ein anderer. Hier sind wir bei TSLA Aktie. Alle Versuche, die Diskussion wieder auf die Relevanz bezüglich Börse zu bringen schlagen fehl.
In anderen Foren hätte man ihn längst der FUD Kampagne beschuldigt - nicht dass ich das auch tun will.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2264
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von _ph_ » 8. Sep 2018, 11:40

Um mal wieder auf Tesla zu kommen: ich finde die Nachrichten aus der Mail sehr gut. Die Beförderung für Jerome klingt so, als würde Elon endlich die starke rechte Hand bekommen, die ihm vielleicht gefehlt haben mag. Da Jerome schon so lange erfolgreich für Tesla arbeitet, gehe ich mal davon aus, das er und Elon gut miteinander auskommen, was hierbei immens wichtig ist.

Die zweite gute Nachricht ist, das der Mail nach, Tesla auf gutem Wege dazu ist, die Auslieferungen in diese Quartal gegenüber Q2 zu verdoppeln (ich lese "building and delivering" hier mit Betonung auf "deliver"). Mit knapp 41k Auslieferungen in Q2 wären das 82k Fahrzeuge in Q3. Geht man von konstanten 25k S/X aus, wären das mit 57k Model 3 etwas mehr als den in der Konferenz zu Q2 geplanten 50-55k. Das wären ganz großartige Zahlen. Denn diese schaffen Vertrauen in die Planung von Tesla, diese leicht zu übertreffen wird auch gerne gesehen. Schliesslich muss man sich die Zahl von 82k Deliveries mal auf der Zunge zergehen lassen. Das sind einem Quartal so viele, wie Tesla in ganz 2016 ausgeliefert hat. Und wenn die Produktion des Model 3 weiter steigt, sind im Q4 so viele Auslieferungen wie in ganz 2017 denkbar.

Wenn die Zahlen für Q3 so wie angedeutet veröffentlicht werden, sollte das einen sehr positiven Ruck an der Börse geben.

Peter
 
Beiträge: 133
Registriert: 27. Aug 2016, 18:17
Wohnort: Feldkirchen
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: bertel, gregorsamsa, lovleshgarg, Mathie, matze25488, olp3310, pweber2000, Rheinhesse, sash_p85d, Spüli und 11 Gäste