TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Need » 17. Aug 2018, 22:32

Tesla braucht sicher kein Geld von der Börse, im Gegenteil:
Die Zahlenquetsche behindert mittlerweile nur noch die Entwicklung und darum wird die Aktie ja delistet.
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von fly » 17. Aug 2018, 22:56

lintorfer hat geschrieben:
Summe der Bad-News:
Interview i. d. NYT,
UBS-"Analyse"
der neue "Whistel-Bl."-Fall

Das ist LEIDER viel zu viel auf einmal.

Naja, ein niedriger Tesla-Kurs ist doch toll. Die Fans der Aktie können ein wenig einkaufen, weil sie in 3-30 Monaten ja eh 420$ wert ist und die Zweifler sehen sich im niedrigen Kurs bestätigt.

Wer hätte nach dem Geschenken in der letzten Woche gedacht, dass es überhaupt noch mal - und dann sogar so schnell - an die 300$ ran geht.
Referral: https://ts.la/georg94869, aktuell 1.500Km kostenloses SC für euch und mich
 
Beiträge: 275
Registriert: 29. Mai 2017, 22:13
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 17. Aug 2018, 23:53

Es findet offensichtlich bereits der geordnete Rückzug von dem 420,- Dollar-Tweet statt in einer Form, dass alle Beteiligten den Schwarzen Peter verursachungsgerecht bei Elon abwerfen und Elon eine Art Mad Man-Taktik mitspielt, um den Schaden zu begrenzen.

Dass hier von einigen Optimisten die 420 weiter hochgehalten werden als kämen die so sicher wie das nächste Schaltjahr ist schon recht putzig. Der Ernst der Stunde scheint nicht realisiert. Elon hat keinen Bieter, der alles beim Alten lässt und 420 für Aktien bietet, die für 305 gehandelt werden. Die Kommunikation würde völlig anders laufen, wenn es harte Interessenten gäbe.

Es wird bald ein Plan C kommen, um diesen riesigen Scherbenhaufen zusammen zu kehren. Ob der uns gefällt - mal sehen, der ist womöglich noch schlimmer.

Tesla benötigt selbstverständlich weiterhin Zugang zu Finanzierungsinstrumenten. Aufbau weiterer Werke, Vertriebs- und Servicestützpunkte, Ausweitung der Supercharger können nicht aus dem operativen Cash Flow bedient werden.
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 18. Aug 2018, 00:07, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Need » 18. Aug 2018, 00:07

für was einen Bieter? die werden ja nicht weiterverkauft in dem Sinne.
ModelS P85+und immer am GRINSEN
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1564
Registriert: 24. Sep 2017, 22:17
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 18. Aug 2018, 00:11

Er braucht einen Abnehmer für die bereits ausgegebenen Aktien, deren aktuelle Eigentümer den Weg in ein Delisting nicht mitgehen wollen oder können. Ein neuer Investor muss bisherigen Aktionären deren Anteile abkaufen, ohne dass ein Cent an Tesla fliesst. Sonst blockieren die Absprungkandidaten das Delisting auf der HV, für so was reicht üblicherweise nicht einfache Stimmenmehrheit. Darauf bezieht sich sein „Funding secured“. BlackRock, Vanguard, State Street halten beispielsweise erhebliche Bestände, weil diese Finanzdienstleister Indexprodukte auf den NASDAQ 100 emittieren. Tesla fliegt aus dem Index raus, wenn sie nicht mehr an der Nasdaq gehandelt werden. Also müssen die drei raus. Hinzu kommen womöglich andere Investoren, die jetzt Vertrauen verlieren.

Kein Cent in die Kasse durch ein Delisting ist noch untertrieben. Im Gegenteil kostet der Spass, Goldman Sachs, die Anwälte und Kommunikationsexperten wollen ja nicht mit Lithiumzellen vergütet werden.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von tripleP » 18. Aug 2018, 00:41

Need hat geschrieben:für was einen Bieter? die werden ja nicht weiterverkauft in dem Sinne.


Doch natürlich! Genau das ist EMs Plan.
Model S P85D 04/15. Model X90D 12/16.
PV 23kWp, Batterie 18kWh, Intelligente Steuerung PV/Haus/Heizung/Ladestationen.
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 4450
Registriert: 9. Aug 2014, 16:03
Wohnort: Aargau
Land: Schweiz

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 18. Aug 2018, 07:08

Flottes Wiesel hat geschrieben:Es findet offensichtlich bereits der geordnete Rückzug von dem 420,- Dollar-Tweet statt in einer Form, dass alle Beteiligten den Schwarzen Peter verursachungsgerecht bei Elon abwerfen und Elon eine Art Mad Man-Taktik mitspielt, um den Schaden zu begrenzen.

Tesla benötigt selbstverständlich weiterhin Zugang zu Finanzierungsinstrumenten. Aufbau weiterer Werke, Vertriebs- und Servicestützpunkte, Ausweitung der Supercharger können nicht aus dem operativen Cash Flow bedient werden.


Der Finanzbedarf hängt stark von der Produktionsentwicklung und dem Verkauf des Model 3 ab.
Die Gigafactory in China zeigt, dass es noch andere Finanzierungen gibt. Dort wird über lokale Banken und den dortigen Wirtschaftsförderungen finanziert.

Deine pauschale Aussage, dass die Expansion nicht aus dem Cash Flow finanziert werden kann stimmt aktuell sicher. Bei zunehmender Produktion des Model 3 sehe ich das für die Zukunft deutlich anders. Bis dahin braucht es aber sicher mehr als die nächsten 2 Quartale.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 18. Aug 2018, 09:20

Das kann doch nicht der Anspruch sein, die globale Mobilität und Energieversorgung zu revolutionieren und die Finanzierung hierzu wird brav als Ratensparplan aufgestottert?

Wenn Tesla sich freiwillig von der Börse nimmt, dann liegt das an dem autistischen Umgang des Unternehmens mit dem Kapitalmarkt, der mehr Shortseller-Wespen anzieht als ein Honigbrötchen. Man muss doch Ursache und Wirkung trennen, was lockt denn die Shortseller an und hält ihre Methoden am Laufen? Ein Großteil ist hausgemacht.

Vor allem wird es andersrum nicht besser mit der Investorenbespassung.

Man kann nicht einfach nur revolutionäre Fahrzeuge entwickeln und lernen, diese in größerer Serie zu bauen. Man muss auch lernen, langfristige Investoren zu binden und geordnet weiteres Kapital aufzunehmen. Und irgendwann wird man auch Allianzen lernen müssen, damit sie nicht alleine die Welt revolutionieren. Ansonsten scheitert Tesla. Weil nicht zugelassen wurde, dass sie sich in ihrer Struktur weiter entwickeln.

Die Shortseller haben das Narrativ von der erforderlichen Kapitalerhöhung in Umlauf gebracht, was durch die Zahlenbasis und die Logik eines Wachstumsunternehmens nicht ganz von der Hand zu weisen ist. Tesla hat eine angepikste Ehrensache draus gemacht, keine Aktien platzieren zu müssen, was bereits auf Sicht weniger Monate völliger Blödsinn ist. Spätestens für ein Werk in Europa brauchen sie Eigenkapital, das stemmt nicht die KfW. Jetzt sitzen sie im Loch und müssen sehen, wie man rauskrabbelt.
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 18. Aug 2018, 09:43, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von T-Fan » 18. Aug 2018, 09:42

Ich denke, Tesla wird in Europa genau die gleiche Finanzierungsmodelle für die Gigafactory finden, wie in China.
Dort sind lokale Kreditgeber, Investoren und regionale Förderprogramme für die Finanzierung in Anspruch genommen worden.

Tesla wird mit hoher Wahrscheinlichkeit das ganze mit EU-Fördermitteln und Entwicklungsfonds generieren. Portugal will ja unbedingt mitmachen.
Die Sparbrötchen von der KfW sind da eher Bremsen als sonst etwas.
Im Hinblick auf eine weitere Umstellung auf Elektromobilität macht so eine regionale Fabrik auch für Investoren, die in fernere Zukunft denken, Sinn.
DA muss man sich noch nicht einmal so sehr an Tesla binden, mir würden da auf Anhieb eine Reihe von Finanzmodellen einfallen, um so ein Gigafactory in Europa zu bauen.

Was die Supercharger angeht, könnte Tesla bei Umrüstung auf CCS ebenfalls auf Fördermittel zurückgreifen und hätten dann in der Zukunft mit dem entsprechenden Abrechnungsmodel noch eine weitere Einnahmequelle der Fremdkunden.

Was die Allianzen angeht, so sehe ich das genauso.
Model 3 seit 05/2019
Model S seit 2015
 
Beiträge: 2299
Registriert: 20. Jun 2015, 08:06
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 18. Aug 2018, 09:47

Es gibt keine 100%-Förderung, Voraussetzung sind immer auch spürbare Eigenmittel.

In China ist es Tesla laut offizieller Kommunikation gelungen, ohne die ortsüblichen Zwänge eines Joint Venture-Locals Eigentum an einer Automobilproduktion zu erwerben. Allerdings wird es zu 100 % aus China finanziert. Ach? Man sollte wissen, dass Fremdkapital durch vertragliche Strukturen starke Rechtsstellung erhalten kann ähnlich eines Gesellschafters. Vermutlich ist die Gigafactory 3 in der Shanghai Free Trade Zone eine verdeckte Joint Venture-Investition, das Fremdkapital dürfte sehr Eigenkapital-ähnliche Stellung haben. Man hängt so oder so am lokalen und nationalem Government. Wenn irgend was rumpelt hat China eine tolle, multiplizierbare Fabrik.

Das in Europa zu kopieren geht nicht. Hier gibt es keinen Staatskommunismus mit staatlich kontrollierten Banken, die Industriezweige finanzieren. Hier gibt es nur langweilige Förderbanken.

Im übrigen könnte die Finanzierung durch Ausgabe neuer Aktien am Kapitalmarkt vermutlich viel attraktiver sein, als dass man harte Kreditbedingungen akzeptiert. Betröppelt sind ggf. Bestandsaktionäre, die verwässert werden.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: c0lt und 1 Gast