TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von stelen » 15. Aug 2018, 18:44

Ja ich weiß, bei mir heute die schlimmste Position: Macys, aktuell -13% nach schlechten Zahlen.

Wenn jemand z. B. bei 180 bei Tesla eingestiegen ist und sich nicht sicher ist, wie es weitergeht nahm er halt bei 360 die halbe Position raus. Dann kann er nur noch gewinnen, aber nix mehr verlieren, da er seinen Einstand ja vom Tisch genommen hat. Somit können selbst Tesla positiv gegenüberstehende aber vorsichtige Anleger dazu beitragen, das sie aktuell nicht steigt.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1919
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Elektroniker » 15. Aug 2018, 20:56

Das s.g. Break Away Gap wird wohl bald geschlossen ... ;)
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von ashtorak » 15. Aug 2018, 22:52

2018-08-14_16-31-09.jpg


Wer weiß, wieso die raus gegangen sind. Dafür hat BlackRock erhöht, auch wenn nur leicht :D

Hier alles zu der möglichen SEC-Untersuchung: https://www.bloomberg.com/news/articles ... out-tussle
 
Beiträge: 176
Registriert: 9. Mai 2016, 21:52
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 15. Aug 2018, 23:37

BlackRock emittiert u.a. iShares ETF-Indexfonds in Europa, eine Erhöhung ihrer Tesla-Beteiligung kann also mechanisch mit dem allgemeinen Zufluss von Mitteln in Indexprodukte (NASDAQ 100 oder NASDAQ Composite) durch institutionelle und private Investoren zusammen hängen und weniger mit deren Begeisterungsstürmen über die Quartalszahlen von Tesla. Wer z.B. als Kleinanleger einen iShares Nasdaq 100-Fonds erwirbt steckt ca. 0,7 % seines Anteilkaufs in Tesla-Aktien und findet sich im BlackRock-Anteil persönlich mit drin.

Vanguard, BlackRock und State Street sind Investorengruppen, die anders als aktive Asset Manager regulatorisch bzw. vertraglich bedingt vermutlich wesentliche Anteile bei einem Going Private abgeben müssen. Andererseits verdienen ETF-Emittenten gerne Wertpaperleihe-Prämien, weil sie ja immer feste Quoten der Aktie halten müssen und ihre Aktien-Lagerhaltung somit planbar ist. Die Tesla-Aktie wird dann gerne ausgeborgt, wenn Nachfrage besteht. Mit derartigen Nebengeschäften liefern Indexfonds den Treibstoff für Shortseller.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von lintorfer » 16. Aug 2018, 08:08

ashtorak hat geschrieben:Hier alles zu der möglichen SEC-Untersuchung: https://www.bloomberg.com/news/articles ... out-tussle


Gedanken zur vielleicht anstehenden SEC-Untersuchung:
Da kämen auch sicher die ganzen möglichen Manipulationen der Shortseite seitens der Tesla-Anwaltskanzeleien mit den hohen Verlusten der Aktionäre auf den Tisch. Der Schuss könnte für die Leerverkäufer auch nach hinten losgehen?
Es ist weder die stärkste der Spezies noch die intelligenteste die überlebt.
Es ist diejenige, die am anpassungsfähigsten ist.

-Charles Darwin-

Motto: Auf das Wesentliche konzentrieren
Model3 reserviert 4.4.16.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 927
Registriert: 28. Mär 2018, 10:43
Wohnort: bei Düsseldorf
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Abgemeldet 05-2019 » 16. Aug 2018, 08:15

Mich würde mal interessieren, weshalb jetzt nicht die Saudis oder wer auch immer noch gerne bei "going private" dabei wäre, sich mit den derzeit günstigen Aktien eindeckt.
 
Beiträge: 1772
Registriert: 9. Jul 2016, 14:44
Land: anderes Land

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 16. Aug 2018, 08:26

Wenn man Ankerinvestor wird, verbindet man mit seiner Investment-Thesis Erwartungen an das Unternehmen. Auch die Saudis haben eine Agenda, die sammeln so eine Aktie nicht wie ein Gucci-Handtäschchen im Duty Free-Shop ein.

Die ersten 5% hat man bereits als Schnäppchen. Aus denen käme man auch wieder raus. Sie werden nicht weitere Milliarden auf den Tisch legen, ohne Einfluss auf eine sprunghafte Unternehmensleitung nehmen zu können und sicher stellen zu können, dass man aus einer Blockbeteiligung auch wieder raus kommt, wenn die Regierung Liquidität für große Bauprojekte, Militärinterventionen oder sonstige Wohltaten anfordert. Die Beteiligung dient nicht der Protzerei, die muss einen Beitrag leisten, den erwarteten Niedergang des Ölgeschäfts auszugleichen. Da will man nicht wöchentlich neue Mätzchen seinem Staatschef erklären müssen.

Elon bringt sich durch die Nummer in viel größere Abhängigkeiten als zuvor.
Zuletzt geändert von Flottes Wiesel am 16. Aug 2018, 08:35, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von gitterkind » 16. Aug 2018, 08:34

+1 Flottes Wiesel
 
Beiträge: 222
Registriert: 11. Dez 2017, 14:07
Wohnort: Weimar
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Flottes Wiesel » 16. Aug 2018, 08:45

Das traurige ist, dass die Aktie vielleicht irgendwann tatsächlich wertvoller ohne Elon als CEO sein wird als mit ihm.

Die neuen Ankerinvestoren vergraulen ihn früher oder später, holen etablierte Kräfte aus der Industrie und machen aus einem hochinnovativen Laden eine Gelddruckmaschine, in dem Fertigung und Vertrieb weiter hoch skaliert und auf Effizienz getrimmt werden. Die klassischen Silicon Valley-Startup-Finanzierer sind dann längst wo anders. Auch für uns Tesla-Fahrer wird aus dem frühen Zauber mit Gratis-Supercharger, Spotify-Service, einem werbefreien Touchscreen & Co. eine nüchterne, auf höhere Monetarisierung ausgerichtete Geschäftsverbindung zum Mobilitätsprovider.
 
Beiträge: 463
Registriert: 31. Mär 2016, 21:15
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von stelen » 16. Aug 2018, 08:53

Flottes Wiesel hat geschrieben:Das traurige ist, dass die Aktie vielleicht irgendwann tatsächlich wertvoller ohne Elon als CEO sein wird als mit ihm.



Eine emotionale Bindung zu einem Unternehmen oder dessen Lenker ist beim Handel mit Aktien auch nicht unbedingt die optimale Herangehensweise.
BMW i3 REX, BMW Z3, VOLVO XC90 T8 PHEV

Meine persönliche Argumentation bzgl. Lithium (Videolink) und Kobalt (Videolink) gegenüber E-Auto-Gegnern
 
Beiträge: 1919
Registriert: 2. Aug 2018, 11:18
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: B-Gregor, brau01ma, darkbrain85, DL1SCI, Ednax, Google [Bot], Johnson, LUCKY, MIKLES, my0346, Smash, Snuups, Taur3c, TeslaFRA, tnbt und 19 Gäste