TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Elektroniker » 9. Aug 2018, 15:52

nikwest hat geschrieben:Ich denke so eine Transaktion wäre für Aktionäre auch steuerlich relevant. D.h. der Gewinn müsste dann wohl erstmal versteuert werden und wenn man die Aktien nicht verkauft erstmal anderweitig bezahlt werden...

Das ist ja interessant.
Worauf stützt Du das?
 
Beiträge: 1394
Registriert: 8. Mai 2015, 18:08
Wohnort: München
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Hendrik » 9. Aug 2018, 15:58

Captain-S hat geschrieben:Ja, wahrscheinlich wieder ein paar extrem Gierige die dagegen sind.
Bei 420$ macht jeder einen satten Gewinn, auch mit Steuerabzug.


Wenn es einen Take-Private-Deal geben würde, würde man satten Gewinn machen. Dass der Kurs aber schon wieder deutlich dichter dem Niveau von vor der Ankündigung zeigt, dass kaum noch ein Anleger daran glaubt. Die Zeit arbeitet jetzt gegen Tesla: Jeder Tag, an dem es keine Konkretisierung des Plans gibt, übt negativen Druck auf den Kurs aus.
Kann mir auch gut vorstellen, dass einige Großinvestoren den aktuellen Kurs als Ausstiegschance sehen, entweder dauerhaft oder um später wieder günstig einzusteigen. Elon Musk-Anhänger glauben ja noch deutlich stärker an die Ankündigung von Musk.
Model S P85 (2013), Renault Zoe 22 kWh
Benutzeravatar
 
Beiträge: 1958
Registriert: 8. Apr 2012, 20:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von nikwest » 9. Aug 2018, 16:18

Captain-S hat geschrieben:Ja, wahrscheinlich wieder ein paar extrem Gierige die dagegen sind.
Bei 420$ macht jeder einen satten Gewinn, auch mit Steuerabzug.


Darum ging es ja gar nicht. Es geht darum, wenn man trotz der Privatisierung weiterhin die Aktien behalten möchte, man wahrscheinlich den bisher gemachten Gewinn versteuern muss. Zum Beispiel 2011 für $20 gekauft, 2018 dann für $420 Dollar privatisiert, macht dann einen Gewinn (auf dem Papier, weil man ja die Aktien behalten will) von $400. D.h. pro Aktie ca. $100, die man an Steuern abführen muss.
Wenn man nicht extra Geld aufwenden möchte muss man ¼ der Aktien verkaufen.
Wäre jetzt für mich kein Argument der Privatisierung zuzustimmen ... hat aber IMHO mit Gier nichts zu tun. Und wenn die Banken jetzt schon mit Transaktionskosten von 10 - 20 Milliarden rechnen, dann frage ich mich auch, ob es das Wert wäre ...
 
Beiträge: 1764
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von SebastianR » 9. Aug 2018, 17:13

nikwest hat geschrieben:Ich denke es wird so kommen:

1) Es wird eine Aktionärsumfrage angekündigt.
2) Alle Aktionäre müssen zur Abstimmung ihre verliehenen Aktien zurückholen
3) die Aktionäre werden die Privatisierung ablehnen

Danach gehts weiter wie gehabt. Ein paar Shorter haben etwas weniger Geld und Musk konzentriert sich dann hoffentlich wieder auf wichtigere Dinge.


Ich wette dagegen :)

Auch bei Solar City hiess es, dass wird nie passieren, weil die Aktionaere nicht zustimmen. Musk ist aber nicht daemlich. Er kennt sein Board, der kennt seine Aktionaere. (Immer dran denken, dass er bei Paypal rausgemobbt wurde - er hat seit dem grossen Wert darauf gelegt, dass ihm das nie wieder passiert). Jeder Vorschlag von Musk an sein Board und seine Aktionaere in der Vergangenheit wurde angenommen, obwohl auch in der Vergangenheit oefter mal Zeter und Mordio geschrien wurde.

Und Musk hat durchaus gute Argumente: Tesla ist wegen der abstrusesten Kleinigkeiten in der Presse, waehrend SpaceX weitgehend ungeschoren davon kommt. Das was SpaceX aber tut ist wesentlich unkonventioneller / unorthodoxer als das, was Tesla macht. Es sollte also eigentlich umgekehrt sein. Das sehen natuerlich die Investoren auch.

Was die Shorts hier machen ist eben nicht "normales" Shorten. Wer die Hintergruende davon verstehen will, der sollte sich das hier durchlesen: https://teslamotorsclub.com/tmc/threads ... rs.118431/ das zeigt die Problematik ganz gut auf.

Sei es drum. Ich bin davon ueberzeugt, dass wir das volle Ausmass von Musk's Plan noch nicht kennen. Denn er hat eine Shortsqueeze von epischem Groessen angekuendigt. Ich koennte mir vorstellen, dass da noch ein paar Dinge im Hintergrund am Kochen sind, die am Ende den Shorts extrem weh tun werden. Denn die 420 USD sind ein KAUFangebot, kein VERKAUFSangebot. D.h. wenn es hier ein paar geschickte Aktienrueckkaeufe und ein koordiniertes Vorgehen der Longs gibt, dann werden am Ende ggf. nicht genug Aktien uebrig bleiben um wirklich alle Rueckkaeufe zu taetigen. Es bleibt spannend.
Model 3, LR, RWD, AHK, AP, FSD
Referral code: https://ts.la/sebastian50121
 
Beiträge: 592
Registriert: 31. Mai 2014, 12:31

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Captain-S » 9. Aug 2018, 17:35

Ist halt jetzt die große Frage ob es so kommen wird wie es EM getwittert hat.
Dann könnt man jetzt nochmal schön nachkaufen. Kurs fällt aktuell wieder.
 
Beiträge: 402
Registriert: 15. Apr 2018, 12:54
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von nikwest » 9. Aug 2018, 20:02

Elektroniker hat geschrieben:
nikwest hat geschrieben:Ich denke so eine Transaktion wäre für Aktionäre auch steuerlich relevant. D.h. der Gewinn müsste dann wohl erstmal versteuert werden und wenn man die Aktien nicht verkauft erstmal anderweitig bezahlt werden...

Das ist ja interessant.
Worauf stützt Du das?


Nur auf eigene Annahme / Erfahrung. Bin kein Steuerberater.
 
Beiträge: 1764
Registriert: 13. Aug 2012, 09:08
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von alex34-2002 » 9. Aug 2018, 20:30

Neu hier! mit 25 Jahren Börsenerfahrung und 2 Jahren TeslaInteresse.

Die Finanzzahlen sind ja bekannt, von ein wenig Bilanzauslegung mal abgesehen. Eine Frage an Elon Kenner!

Anfang des Jahres verzichtet EM auf "Gehalt" und vereinbart Optionsplan 100Mrd. Gewinn für ihn bei 650Mrd. Börsenwert. Soweit so normal.
Da E.M. KEIN Hochstapler ist, hat er das für erreichbar angesehen. Warum verzichtet er jetzt auf 100 Mrd. ??
 
Beiträge: 82
Registriert: 9. Aug 2018, 12:14
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von pollux » 9. Aug 2018, 20:56

Er ist Unternehmer, kein Manager. Was soll er mit Geld, das von seinem eigenen Kind kommt? Er hat sicher genug davon.
Ihm ist doch viel wichtiger wie er in den nächsten Jahren seine Visonen weiterbringen kann.
S85D seit Mai 2015 (verkauft mit >200.oookm)
M3 LR seit Feb 2019
Bagger (Elektrolader Schäffer 24e) ab Jan 2020 :-)
 
Beiträge: 3043
Registriert: 9. Nov 2014, 13:47
Wohnort: Hunsrück
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von McFly3 » 9. Aug 2018, 21:54

Wer sagt das der vereinbarte Plan damit nichtig ist? Auch als "TSLA Privat" wird es einen Wert geben!
M3 AWD 19" Deep Blue Metallic
 
Beiträge: 2181
Registriert: 22. Jun 2016, 11:27
Wohnort: PB
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Helmut1 » 9. Aug 2018, 22:11

McFly3 hat geschrieben:Wer sagt das der vereinbarte Plan damit nichtig ist? Auch als "TSLA Privat" wird es einen Wert geben!

Ja! Das ist auch so eine ganz wichtige Detailfrage. Diese sollte an sich klar beantwortbar sein, denn die genauen Regeln für den Musk-Vergütungsplan sollten irgendwo auf der Teslahomepage wo es um die Geschäftsberichte usw. geht auch zu finden sein.
Da nun kein unmittelbarer Zeitdruck da ist warte ich drauf, dass es irgend ein anderer findet und ich nicht selbst suchen muss. ;)

Edit:
Habe den Musk-Vergütungsplan gefunden:
https://www.sec.gov/Archives/edgar/data ... def14a.htm
Ist wie zu erwartend nicht sehr leichte Kost. :|
M3 reserviert 31.3.16 (In Hamburg vor Ladenöffnung in der Schlange gestanden. Bestellung/Konfiguration 9.9.19 M3 AWD weiß ohne Extras; Rechnung 13.9.19; Übergabe ohne Mängel am 19.9.19
Mein Referallink (Weiterempfehlungslink): https://ts.la/helmut82876
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4164
Registriert: 4. Mär 2015, 03:24
Land: Deutschland

VorherigeNächste