TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Dornfelder10 » 9. Jan 2018, 19:41

HJF hat geschrieben:Richtig ist, dass der Platzierungspreis der neuen Aktien leicht unter dem aktuellen Preis der bestehenden Aktien liegt. (Anschliessend gibt es tatächlich keinen Unterschied zwischen den beiden.)

Im Regelfall ist das so, aber ein absolutes Muss ist das sicher nicht. Wenn ein größerer Investor einsteigen möchte kann das auch mit deutlichem Aufschlag erfolgen. Wenn die Firma dringend Geld benötigt kann die Neuemission auch deutlich günstiger sein.

HJF hat geschrieben:Falsch ist, dass man Tesla Motors unterstützt, wenn man zu irgendeinem Zeitpunkt kauft. Grundsätzlich richtig ist, dass man mit dem Kauf den Kurs stützt, wobei europäische Kleininvestoren den Braten nicht annährend feiss machen.

Jede Aktie die vor der Kapitalerhöhung vom Markt genommen wird und in irgendeinem Depot verschwindet stützt den Kurs und hebt damit den Preis bei der Kapitalerhöhung.
Die Argumentation mit den Kleinanlegern finde ich oberflächlich. Dann braucht man sich als Otto-Normalbürger niergends mehr engagieren.
Spenden? Auf die paar Euro kommt es doch nicht an im Vergleich zu den Milliarden die der Bill Gates spendet.
Öko-Produkte kaufen? Auf die paar Eier die ich kaufe kommt es doch nicht an.
Zur Bundestagswahl gehen? Auf die eine Stimme von den 60 Mio. kommt es doch nicht an.
Usw usw...

HJF hat geschrieben:Gestern Montag wurden beispielsweise am US-Markt Aktien im Wert von 3.27 Milliarden Dollar gehandelt - das waren 9.8 Millionen Aktien...

Da musst Du Dir aber im Klaren sein dass 90% der Aktien nur zwischen Computern und Intraday-Zockern hin und her geschoben werden. Das hat nix damit zu tun dass sich jemand die Aktien für Jahre ins Depot legt. Die tatsächlichen Kapitalumschichtungen sind um mindestens eine Größenordnung kleiner. Sonst würden täglich Über- bzw Unterschreitungen der Meldeschwellen erfolgen. Tun sie aber nicht.

HJF hat geschrieben:Tesla Motors erhält ausschliesslich Geld in seine Kasse, wenn Investoren Aktien aus einer Platzierung (Kapitalerhöhung) kaufen. Da dies in der Regel in einer Übernachttransaktion geschieht (ABB, Accelerated Bookbuilding), hat der europäische Kleininvestor keine Chance, dabei zu partizipieren.
Sämtliche anderen Aktientransaktionen verschieben ausschliesslich Geld vom Neuinvestor (Käufer) an den Altinvestor (Verkäufer). Tesla Motors hat aus diesen Transaktionen keine geldwerten Vorteile.

Dann hast Du das Konzept der Kapitalerhöhung über Konsortialbanken (underwriter) nicht ganz verstanden. Das Bankenkonsortium übernimmt (gegen den oben genannten kleinen Preisabschlag) die komplette Neuemission. Aber nicht um die Aktien dauerhaft zu behalten sondern nur als Zwischenhändler zum "europäischen Kleininvestor". Der Preisabschlag ist sozusagen die Gebühr für diese Dienstleistung.
Wenn man vor der Kapitalerhöhung kauft treibt man den Aktienkurs und damit den Preis den Tesla von den Banken erhält in die Höhe. Wenn man nach der Kapitalerhöhung kauft dann erhöht sich nur die Gewinnspanne der Konsortialbanken. Da "nach der Kapitalerhöhung" auch "vor der nächsten Kapitalerhöhung" ist verschmiert sich das ganze. Damit bleibe ich bei meiner grundsätzlichen Aussage: Es ist egal wann man kauft.

Im Prinzip ist es das selbe wie im Supermarkt. Die Molkerei verkauft 100kg Butter im ersten Schritt an den Supermarkt und der verkauft die Butter mit Gewinn in 500g Päckchen weiter an den Endkunden.
Tesla verkauft x-Mio. Aktien an die Konsortialbanken und die verkaufen sie weiter an die Einzelkunden.
Sowohl die Molkerei als auch Tesla profitiert davon wenn man die Butter oder die Aktie kauft.

Gruß

Bernhard
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 1493
Registriert: 25. Aug 2014, 22:37
Land: Deutschland

TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von HJF » 9. Jan 2018, 20:52

@Dornfelder10: [emoji6]
S85 in Brown! Live seit Silvester 2014! (AP1)
5 Jahre = 218'096 km, 187 wh/km
10.2 2020.8.2
Benutzeravatar
 
Beiträge: 821
Registriert: 25. Nov 2014, 17:29
Wohnort: Uitikon
Land: Schweiz
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von KaJu74 » 9. Jan 2018, 22:28

Es wird ja immer wieder gesagt, man soll Tesla mit anderen Autoherstellern vergleichen.

Ich habe mal GM genommen, weil die ihre Sharholderletter auch in den USA einreichen.

Dabei ist mir folgendes aufgefallen und ich möchte fragen, ob das korrekt ist:

Tesla Shareholder Letter Q3 2017:
http://files.shareholder.com/downloads/ ... 017-3Q.pdf

Net (loss) income attributable to common Stockholders $ (619,376,000)

GM Shareholder Letter Q3 2017:
http://media.gm.com/content/dam/Media/g ... rnings.pdf

Net income (loss) attributable to stockholders $ (2,981,000,000)

Also hat GM im dritten Quartal fast 5x so viel Verlust gemacht wie Tesla.

Stimmt das, oder habe ich wieder einen Gedankenfehler?
Tesla Model S85 vom 2014 bis 2016
Tesla Model S75D vom 2016 bis 2018
Tesla Model 3 Performance seit dem 18.02.2019

S85:Bild
75D:Bild
M3P:Bild Aktiv!
Liste der Europa Bestellungen: http://bit.ly/M3Orders
1500km gratis Supercharging http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5856
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Emsland
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von SLAM » 9. Jan 2018, 23:50

Stimmt das, oder habe ich wieder einen Gedankenfehler?


Du hast dir ausgerechnet das GM Quartal ausgesucht in dem der Opelverkauf voll reingeschlagen hat. ( Punkt f )

Siehe auch: http://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/general-motors-opel-verkauf-wird-fuer-us-mutter-deutlich-teurer/19984446.html

Nimm Ford oder irgend einen anderen Hersteller mit US Geschäft.


Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von UTs » 10. Jan 2018, 00:12

SLAM will damit sagen, dass du Recht hast und es stimmt.
Mein Referal Link: http://ts.la/ulrich4718
 
Beiträge: 5615
Registriert: 4. Jan 2013, 06:23
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von OS Electric Drive » 10. Jan 2018, 07:37

SLAM hat geschrieben:
Nimm Ford oder irgend einen anderen Hersteller mit US Geschäft.


Gruß SLAM


Suche solange nach etwas, bis es für meine "Welt" passt :lol: :lol:
Mobil unterwegs: 2011 Roadster 2.5 - 2013 Tesla Model S85, nun X100D, BMW i3 und Renault ZOE (2013) gegen Tesla M3 getauscht - Seit Feb. / Mrz 3x Model 3
Benutzeravatar
 
Beiträge: 14346
Registriert: 7. Dez 2011, 13:18

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von SLAM » 10. Jan 2018, 09:39

Singuläre Sondereffekte wie ein Deinvest bei einem solchen Vergleich zu verwenden führt einem nur in die Irre. Noch dazu, wenn dieses den Aktionären als steuerwirksame Verlustzuweisung zugewiesen werden kann und diese damit ihre Steuerlast (sofern sie ausreichend andere Einkünfte haben) mindern können, diese also dadurch mehr Geld bekommen.......

Gruß SLAM
Benutzeravatar
 
Beiträge: 321
Registriert: 15. Dez 2017, 12:41
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von KaJu74 » 10. Jan 2018, 14:07

Ich habe GM nicht gewählt, weil sie Verluste gemacht haben.
Es war mein erster Einfall.
Ich habe nicht über den Opel Verkauf nachgedacht.

Wollte nur Zahlen zum Vergleichen haben.
Tesla Model S85 vom 2014 bis 2016
Tesla Model S75D vom 2016 bis 2018
Tesla Model 3 Performance seit dem 18.02.2019

S85:Bild
75D:Bild
M3P:Bild Aktiv!
Liste der Europa Bestellungen: http://bit.ly/M3Orders
1500km gratis Supercharging http://ts.la/karsten8538
Benutzeravatar
Trusted User
Trusted User
 
Beiträge: 5856
Registriert: 1. Jul 2013, 15:26
Wohnort: Emsland
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Naheris » 10. Jan 2018, 14:16

Grundsätzlich ist es richtig, dass der Quartalsverlust Q3 2017 bei GM höher war als bei TSLA. Aber das ist negatives Rosinenpicken, denn es war ein Sonderfall (auch wenn ich in diesem Fall wirklich ziemlich sicher bin, dass die Wahl ein reiner Zufall war). Insofern hat SLAM schon recht darauf hinzuweisen, dass es ein Sondereffekt war, der GM negativ werden ließ. Die Kritik an seiner korrekten Aussage kann ich nicht nachvollziehen.

Und ja, Kaju74, Du hast auch recht. So schnell und dramatisch kann ein schlechtes Quartal für GM sein. Der Vergleich des Quartalswertes ist absolut passend.

Und um das ganze zu versachlichen, hier die Zahlen von GM und TSLA über die letzten vier Quartale (in tausend USD).
($2,983,000)
$1,660,000
$2,608,000
$1,835,000
__________
$3,120,000
GM weist übrigens die letzten drei Stellen nicht aus. Daher kann ich nicht sagen, wie sie runden und habe es einfach so übernommen.

Hier die selben Quartale für Tesla (in tausend USD):
($674,914)
($888,663)
($294,040)
($ 74,014)
__________
($1,931,631)

Quartals-Differenz Durschnittlich (4Q): +1,262,907 für GM

Da sieht man auch schon, wie realitätsverzerrend das letzte Quartal von GM für sich alleine betrachtet war, und wie herb der Opel-Verkauf zubuche geschlagen ist.

Hier die Summen des laufenden Jahres:
GM: $1,285,000
TSLA: ($1,857,617)

Quartals-Differenz Durchschnittlich (3Q): +1,047,539 für GM
Fahrzeuge: VW e-Golf BEV, Volvo V60 D6 PHEV, VW Passat GTE PHEV.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 4025
Registriert: 18. Nov 2014, 02:13
Wohnort: bei Augsburg
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von fly » 11. Jan 2018, 18:44

Was spricht eigentlich dagegen bei so einer Aktie wie TESLA, von der man langfristig überzeugt ist, die aber täglich/wöchentlich diese Schlenker nach oben und unten drin hat, je nach mehreren Tagen gestiegenem Kurs zu verkaufen und sobald sie mal wieder nach unten ausholt wieder nachzukaufen?
Referral: https://ts.la/georg94869, aktuell 1.500Km kostenloses SC für euch und mich
 
Beiträge: 269
Registriert: 29. Mai 2017, 22:13
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: DrCain, Google Adsense [Bot], helo, Joe.Nbg, mmemobility41, rodrin, sbob2000, TeslaModel3Franken und 13 Gäste