TSLA (Aktie Tesla Inc.)

Informationen zum Unternehmen...

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Vogtlandy » 12. Feb 2020, 14:07

Tom-X hat geschrieben:Beschämen? Diese aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen als "Beweis" anzuführen ist lächerlich und dumm. Es wird hier im Forum suggeriert, dass einige wenige Beteiligungen - sogar auch nur eine - Sinn machen. Manche haben nur TESLA. Das ist Wahnsinn und gefährlich. Aber diese Diskussion scheint keinen Sinn zu machen. Manche lernen eben nur durch Erkenntnis und eigenes Erleben, dass sie

a) nicht annähernd die Fähigkeiten von Warren Bufett besitzen
b) dass einmal richtig schief liegen eine finanzielle Katastrophe bedeutet.

Selbst Genie Buffett hinkt mit seinem Ansatz den Märkten seit Jahren hinterher.

Aber genug zum Thema. Bringt nix. ;-)


Wenn du mit dem Rezipieren eines Videos völlig überfordert bist, du Warren Buffet das Wort im Munde herumdrehen willst; den Focus auf TESLA von Forenmitgliedern absolutistisch, verbal in die Tonne treten willst: Lass deine Beleidigungen.

Scheint ein Fall für die Moderation zu werden.
2017er Model S90 D, Model Y Reservierung https://ts.la/mario79216
Unterschätze nie die Macht dummer Leute - die einer Meinung sind.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 183
Registriert: 12. Okt 2018, 00:49
Wohnort: Schöneck
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Tom-X » 12. Feb 2020, 14:32

Vogtlandy hat geschrieben:
Tom-X hat geschrieben:Beschämen? Diese aus dem Zusammenhang gerissenen Aussagen als "Beweis" anzuführen ist lächerlich und dumm. Es wird hier im Forum suggeriert, dass einige wenige Beteiligungen - sogar auch nur eine - Sinn machen. Manche haben nur TESLA. Das ist Wahnsinn und gefährlich. Aber diese Diskussion scheint keinen Sinn zu machen. Manche lernen eben nur durch Erkenntnis und eigenes Erleben, dass sie

a) nicht annähernd die Fähigkeiten von Warren Bufett besitzen
b) dass einmal richtig schief liegen eine finanzielle Katastrophe bedeutet.

Selbst Genie Buffett hinkt mit seinem Ansatz den Märkten seit Jahren hinterher.

Aber genug zum Thema. Bringt nix. ;-)


Wenn du mit dem Rezipieren eines Videos völlig überfordert bist, du Warren Buffet das Wort im Munde herumdrehen willst; den Focus auf TESLA von Forenmitgliedern absolutistisch, verbal in die Tonne treten willst: Lass deine Beleidigungen.

Scheint ein Fall für die Moderation zu werden.


Ich habe in den letzten Jahren zu viele dieser finanziellen Katastrophen in meinem privaten und beruflichen Umfeld erlebt. Dieser Mist ärgert mich einfach. Diese "Anlagetipps" sind gefährlich. Tesla-Liebe hin oder her. Das ist mein letzter Beitrag zum Thema. Viel Glück!
Model X P100D Ludicrous Performance Pearl white/schwarz und weiß

Bestellt am 04. März 2019 - Auslieferung 20. Mai 2019 - P100D.
 
Beiträge: 322
Registriert: 8. Apr 2019, 22:21
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model X

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von pepe » 12. Feb 2020, 14:42

Also ich bin ganz auf Linie von Vogtlandy & dukedarkside: Ich habe wenig Einzelaktien (dzt 4, neben Tesla noch Apple in größerer Menge. Ca. 25% sind noch in Fonds bzw. ETFs. Seit 2 Monaten aber überwiegend Tesla! :lol:

Ich habe nicht die Zeit & Lust mich mit mehr als 2-3 Unternehmen im Detail zu beschäftigen. Diversifikation ist (für mich) Unsinn. Besser als ein Sparbuch aber nix für Rendite... Natürlich kann über Nacht alles weg sein, das muss einem klar sein. (Den letzten Satz habe ich extra für dich, Tom-X hingeschrieben, damit du dich hoffentlich weniger ärgerst.)
Model 3 (AWD LR) seit 06.03.2019. Empfehlungslink für 1.500km kostenloses Supercharging
Benutzeravatar
 
Beiträge: 717
Registriert: 28. Feb 2019, 10:40
Wohnort: Klosterneuburg
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von tesla3.de » 12. Feb 2020, 14:43

Ihr habt im Grunde beide recht, auch wenn mir der scharfe Ton nicht gefällt, da er eines Freunde-Forums unwürdig ist!

Natürlich ist es brandgefährlich in nur einen Wert sein ganzes Hab und Gut zu investieren, aber wenn man (so wie auch ich es tue) nur dann investiert, wenn man genügend Informationen über ein Unternehmen zu haben glaubt, dann kann das Ergebnis dieser validen Strategie sein, am Ende in weniger als einer Hand voll Unternehmen investiert zu sein.
Ich persönlich würde in so einem Fall empfehlen sich finanziell auf andere Art und Weise abzusichern (d.h. Immobilien, Edelmetalle, wertstabile Sachinvestitionen oder meinetwegen auch Kryptowährungen), als dass man sich Aktien von weiteren Unternehmen ins Portfolio holt, bei denen man nur oberflächlich informiert und interessiert ist.
tesla3.de – Informationen, Blog und FAQ zum Tesla Model 3 und der Elektromobilität

Empfehlungslink für 1.500 km kostenloses Supercharging
 
Beiträge: 4635
Registriert: 28. Mär 2016, 22:52
Wohnort: München
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von pepe » 12. Feb 2020, 14:54

Genau, so habe ich das auch gemeint ein Fonds oder ETF ist dann praktisch, wenn man sich eben nicht mit einem Einzelunternehmen genau beschäftigen kann oder will.

Bewusst mit Einzelaktien ein Risiko eingehen ist etwas anderes und erfordert alle möglichen Informationen einzuholen, um eben dieses Risiko zu verringern.
Model 3 (AWD LR) seit 06.03.2019. Empfehlungslink für 1.500km kostenloses Supercharging
Benutzeravatar
 
Beiträge: 717
Registriert: 28. Feb 2019, 10:40
Wohnort: Klosterneuburg
Land: Oesterreich
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Tesla3forMe » 12. Feb 2020, 15:01

Einzelaktie eben hohes Risiko. ;)
Chance auf hohen Gewinn, aber eben auch hoher Verlust möglich. :)
 
Beiträge: 1579
Registriert: 27. Dez 2018, 17:30
Land: Oesterreich

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Model3SR » 12. Feb 2020, 15:02

FFF hat geschrieben:
Hendrik hat geschrieben: Eine aktuelle Taycan-Batterie ist eindeutig besser als die Batterie vom Original-Roadster vor 10 Jahren und in vielerlei Hinsicht auch besser als die Model S Batterien. Bei Taycan vs Model 3 vs e-tron kann man drüber diskutieren, da bewegen wir uns aber in einem Zeitfenster von weniger als 2 Jahren.
Hmmm. Das Porsche nicht mit einer > 10 alten Technologie antritt, ist eine reichlich banale Aussage. Einen Beleg für die "in vielerlei Hinsicht besser als im S" bleibst Du sicherheitshalber schuldig - und wenn, dann ist der Zeitunterschied immer noch > 8 Jahre.
Was man diskutieren soll, ob der Taycan "mehr" kann als 3 oder e-tron, erschließt sich nicht. Was wissen wir über die Porschebatterie? Ausser einer heftig hohen Ladeleistung? Genau. Nix. Das die Zellen diese Laderaten nicht besonders mögen, zeigt der Hinweis von wegen "> 50kW laden schadet längerfristig". So. Diskussion Ende. Wenn Porsche mehr könnte, hätten sie es wohl eingebaut, oder?
Als jemand, der in D lebt, wäre ich mehr als glücklich, wenn unsere Weltmeister entsprechende "Hämmer" liefern könnten. Aber da sehe ich weit und breit leider nichts. Man muß ja schon darauf hoffen, daß wir auf "me too" Level kommen, bevor die richtigen Pleiten kommen :mrgreen:

Die Taycan-Batterie ist weiter als die im MS Performance.

Warum nennt man es Performance, wenn die Leistung bereits ab dem 3. mal gedrosselt werden muss?

https://jalopnik.com/car-and-drivers-te ... 1841577600

Bild
Zuletzt geändert von Model3SR am 12. Feb 2020, 15:07, insgesamt 1-mal geändert.
 
Beiträge: 243
Registriert: 31. Mär 2019, 14:44
Land: Deutschland

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Uwe-m3 » 12. Feb 2020, 15:03

Leute ... eure Diskussion ist müßig ... regt euch ab ... wie sagt eine Bekannte so schön:
Eier in kalten Wasser, und tief durch die Hose atmen :D

Berkshire (habe ich auch) ist sicherlich mehr, als EINE Aktie. Berkshire (BRK) ist eine Ansammlung verschiedenster Unternehmen(-sbeteiligungen). Ich habe BRK, weil es für mich - ein bisschen - wie ein vermögensverwaltender Fonds bzw. Value-Fonds ist, also schon "etwas" diversifiziert. BRK hat auch viel Cash, also wenn es runter geht, kann billig nachgekauft werden.

TSLA (beträgt ca. 30% an meinem Depot) birgt natürlich auch ein großes "Einzelrisiko". TSLA ist - neben BRK - die einzige Aktie, die ich habe. Bei Einzelaktien fürhle ich mich nur wohl, wenn ich die Aktie verstehe und mich damit intensiv beschäftige. Und das tue ich mit TSLA. Allerdings ist TSLA - für mich - nicht NUR EINE Aktie. TSLA ist mehr, als nur ein Autobauer. Tesla ist (in naher Zukunft) auch Akkuhersteller/Energiespeicherlieferant, PV-Hersteller ... und profitiert letztendlich auch von der Materialforschung bei SpaceX. Wer will, kann es auch als "leicht diversifizierte" Aktie betrachten.

Ansonsten habe ich ETFs auf den MSCI World, Global clean energy Index und S&P Information Technology Sector. Warum? Eigentlich ganz einfach: Ich schaue mir an, was z. Zt. gut läuft, und "laufe mit", bzw. nehme die Gewinne mit. Abgesichert durch Trailing Stop Loss.

Letztendlich: Diversifizieren mit Immobilien, Rohstoffen, Gold, Bonds ... klar, sollte man, kann man ... dann kann man aber auch einfach nur Cash halten ... siehe BRK.

Wer (von euch/uns) recht hat, weiß jetzt keiner, das kann nur die Zukunft zeigen ... für die jeder selbst verantwortlich ist.
Zuletzt geändert von Uwe-m3 am 12. Feb 2020, 15:05, insgesamt 1-mal geändert.
Uwe - M3P MidnightSilver
 
Beiträge: 455
Registriert: 18. Sep 2018, 14:09
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model 3

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von Vogtlandy » 12. Feb 2020, 15:05

tesla3.de hat geschrieben:Ihr habt im Grunde beide recht, auch wenn mir der scharfe Ton nicht gefällt, da er eines Freunde-Forums unwürdig ist!

Natürlich ist es brandgefährlich in nur einen Wert sein ganzes Hab und Gut zu investieren, aber wenn man (so wie auch ich es tue) nur dann investiert, wenn man genügend Informationen über ein Unternehmen zu haben glaubt, dann kann das Ergebnis dieser validen Strategie sein, am Ende in weniger als einer Hand voll Unternehmen investiert zu sein.


Sein ganzes Hab und Gut stand hier nie zur Debatte, der Disput ging ausschliesslich um Aktien, zum Schluss um den Focus auf Warren Buffets Antworten auf Fragen eines Anlegers, wie viele Investments er denn für richtig hält. Seine Antwort ist nicht simpel, sondern begründet und richtig: 3 gute Beteiligungen im Leben sorgen schon für Reichtum, um einen Teil seiner Erfahrungen aus dem Video zu komprimieren. Und wenn es nach ihm ginge, würde ihm ein Investment reichen.

Gerade wenn man schon einiges im Leben an Sicherheit erreicht hat, darf man Prioritäten setzten. Ich tue das ganz bewusst und rate nicht es gleich zu tun. Allerdings rate ich vom Shorten und Spekulieren ab.

tesla3.de hat geschrieben:Ich persönlich würde in so einem Fall empfehlen sich finanziell auf andere Art und Weise abzusichern (d.h. Immobilien, Edelmetalle, wertstabile Sachinvestitionen oder meinetwegen auch Kryptowährungen), als dass man sich Aktien von weiteren Unternehmen ins Portfolio holt, bei denen man nur oberflächlich informiert und interessiert ist.


Das ist immer eine Frage der Risikobereitschaft. TESLA würde es nicht geben, wenn Musk nicht mehrfach bis an sein eigenes finanzielles Limit gegangen wäre. Meine erste Immobilie habe ich auch nur Dank Willen und Energie gestemmt, weniger mit ausreichendem Polster. Und Aktien sind mit Restrisiko behaftet. Sinn des Threads und der aufgeworfenen Frage war jedoch: TESLA mit Blick auf die Zukunft richtig zu verorten. Ich sehe genug disruptive Geschäftsbereiche und damit ausreichend Sicherheit mich ausschliesslich darauf zu investieren. Das ist KEIN Anlagetipp. Ich verkrafte auch 90% Verlust.

Mir wäre wohler, wenn weniger über tägliche Börsenkurse oder Tradingtheorien orakelt wird - oder gar persönliche Beileidigungen rausgehauen werden - sondern die von Elon Musk oder TESLA absehbaren Geschäftsfelder bestmöglich analysiert werden. Da habe ich schon einiges an Sachinformationen im Forum mitlernen dürfen. Und hiermit klinke ich mich zukünftig aus.
2017er Model S90 D, Model Y Reservierung https://ts.la/mario79216
Unterschätze nie die Macht dummer Leute - die einer Meinung sind.
Benutzeravatar
 
Beiträge: 183
Registriert: 12. Okt 2018, 00:49
Wohnort: Schöneck
Land: Deutschland
Fahrzeug: Tesla Model S

Re: TSLA (Aktie Tesla Inc.)

von dukedarkside » 12. Feb 2020, 15:28

Ich sehe Tesla so:

1. Wenn wir die Erderwärmung in den Griff bekommen wollen, wird Tesla mit hoher Wahrscheinlichkeit eines der größen Unternehmen (Musk spricht bereits von Terrawattstunden an jährlicher Batterieproduktion, Details dazu dann im April).

2. Wenn wir die Erderwärmung nicht in den Griff bekommen, dann haben wir andere Probleme als Aktienkurse ;-)
 
Beiträge: 134
Registriert: 23. Okt 2018, 20:04
Land: Deutschland

VorherigeNächste

Wer ist online?
Mitglieder in diesem Forum: viennacityview und 16 Gäste